kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Grünes Göttingen: Hanf wie in Holland 23. Juli 2013

Filed under: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 17:55

Im Namen der Grünen Jugend:  Lass wachsen!

  

 

Nach einer Legalisierungs-Aktion im Juni, in deren Rahmen die Grüne Jugend Blumenbeete auf dem Wilhelmsplatz in Göttingen mit Marihuana aka Hanfpflanzen bestückte, wird nun solidarisch weitergeführt.
Man fühle sich auch der Göttinger Gruppe „Einige Autonome Blumenkinder“ verbunden und nimmt sich daher dem Thema weiter an.
Nun fordern die jungen Grünen mit ihrem Foto-Wettbewerb „Hanf im öffentlichen Raum“ Guerilla Grower dazu auf, ihre in Freiheit stehenden Zöglinge zu fotografieren.
Im kurzen Laufe der Aktion sind bereits etwa 30 Fotos eingegangen, die gemeinen Hanf in freier Wildbahn zeigen.
Die Polizei sei alarmiert, Göttingen sei mit Cannabis übersät, wie die Hessische-Allgemeine-Zeitung  titelt.

Wer an der Aktion teilnehmen will, schickt die Fotos seiner Göttinger Outdoor Zucht an  goettingen@gj-nds.de

www.hanfjournal.de Publiziert am:   10.07.13 – Medienformen

 

 

 

 

 

 

Hanf am Wegesrand   

 

Die „Autonomen Blumenkinder“ haben in der Universitätsstadt mehrere Kilogramm Cannabissamen gesät. Die gedeihen in Göttingen prächtig.  

 

Sie sprießen am Wegesrand, in Höfen, auf Verkehrsinseln. Irgendwie sehen die gezackten spitzen Blätter bekannt aus. Und wirklich: In Göttingen stehen an jeder Ecke Hanfpflanzen. Viele Bewohner der Universitätsstadt werden den recht ungewöhnlichen Bewuchs von Grünflächen mit klammheimlicher Freude sehen.

 

In einem anonymen Schreiben bekennt sich die Gruppe „Einige Autonome Blumenkinder“ dazu, mehrere Kilogramm Cannabissamen im gesamten Stadtgebiet verteilt zu haben. Im traditionell linken Milieu der 116 000-Einwohner-Stadt an der Leine, in der jeder fünfte Bewohner ein Student ist, erregt sich kaum jemand über die verbotenen Pflanzen. Die Grüne Jugend Göttingen startete sogar sofort einen Fotowettbewerb im Internet, für den die Bürger die Hanfpflanzen ablichten sollen. In der Mitteilung der „Autonomen Blumenkinder“ heißt es, die in der Stadt ausgesäten Cannabissamen seien größtenteils arm an THC, das beim Rauchen von Joints den Rausch verursacht. Ein Sprecher der Grünen Jugend in Göttingen, die sich mit dem „Guerrilla-Gardening“ solidarisch zeigen, sagt: „Das Thema Hanflegalisierung ist uns ein ureigenes Anliegen, da stehen wir ganz in der Tradition unserer Mutterpartei.“ Ziel sei eine Rauschgiftmündigkeit, bei der jeder seinen Konsum selbst bestimmen könne. Bei dem Fotowettbewerb seien mehr als 40 Fotos eingesendet worden, sagt der Junge Grüne, der anonym bleiben will.

 

 

 

 

 

 

„Mit zweierlei Maß gemessen“

 

Sogar die Göttinger Polizeisprecherin Jasmin Kaatz gibt sich entspannt: „Es steht nicht ganz Göttingen unter einer Cannabis-Dampfwolke.“ Die Polizei und der städtische Baubetriebshof hätten viele der Pflanzen entfernt. Die Polizei habe ein Verfahren wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet, sagt Kaatz. Die Staatsanwaltschaft Göttingen prüft das nun. Im Internet haben sich die kuriosen Fotos von Hanfpflanzen schnell verbreitet. Aber verharmlost eine solche Aktion nicht die gesundheitlichen Risiken der illegalen Droge Cannabis? „Bei dauerhaftem Cannabiskonsum kann sich eine psychische Abhängigkeit entwickeln“, sagt zum Beispiel Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, ohne sich zum konkreten Fall zu äußern. Außerdem gebe es Belege dafür, dass der frühe Einstieg in den Cannabiskonsum nachhaltige Beeinträchtigungen der kognitiven Leistungsfähigkeit zur Folge habe. Der Sprecher der Grünen Jugend Göttingen argumentiert, der Konsum von Alkohol und Tabak richte viel größere Schäden an. „Da wird mit zweierlei Maß gemessen.“ Es gehe schließlich nicht darum, Menschen dazu anzuleiten, „ständig zu kiffen“. Warum dann aber diese vielen Pflanzen? {Quelle: www.faz.net – Von Barbara Wege}

 

 

 

 

 

 

 

Cannabis legalisieren?

Jetzt erst Recht!

 

 
 
Es ist paradox, dass in einer Gesellschaft, die Drogen wie Alkohol und Tabak, mit höherem Abhängigkeits- und Schädigungspotenzial aufwendig bewirbt, Cannabis immer und immer wieder als Teufelsdroge stigmatisiert wird. Die Studie, die in Deutschland zu Schlagzeilen wir "Kiffen macht dumm" führen konnte, zeigt im englischen Original lediglich die negative Wirkung von Cannabis auf den IQ von Heranwachsenden, aber keine Korrelation bei Menschen, die die Droge erst als Erwachsene konsumieren zu begannen. Während des körperlichen Reifeprozesses wirkt sich allerdings nicht nur Cannabis, sondern auch momentan legale Drogen negativ auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit aus. Langzeitstudien, wie die der Duke University in Durham (USA, Bundesstaat North Carolina), zeigen, dass Cannabiskonsum bei Erwachsen weder Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit noch Gedächtnisleistung beeinträchtigen und Cannabis somit auch für medizinische Zwecke ohne Bedenken eingesetzt werden kann.
 
 
 
 
 

 

 

Weiterhin auf Drogenverbote zu setzen ergibt keinen Sinn. KonsumentInnen – egal welchen Alters – können heutzutage nach Belieben ohne Probleme Marihuana und andere Drogen bekommen. Auf dem Schwarzmarkt fragt niemand Jugendliche nach einem Altersnachweis. Das Verbot verdrängt die illegalen Drogen auf den Schwarzmarkt, ist der Grund für weltweite Drogenkriege und jährlich tausende Drogentote durch verunreinigte Stoffe. Die GRÜNE JUGEND fordert deswegen gerade mit Blick auf aktuelle wissenschaftliche Kenntnisse eine Legalisierung von Cannabis und anderen Drogen. Nur ein legaler Markt läßt sich kontrollieren und ermöglicht Jugend- und Verbraucherschutz, wirksame Präventionsarbeit und Besteuerung. Wir brauchen endlich eine Drogenpolitik, die nicht willkürlich vorschreibt, was konsumiert werden darf und was nicht, sondern den Menschen Freiheit gibt und dabei Schaden verhindern hilft. {Quelle: www.gruene-jugend.de – veröffentlicht von Karl am 3 Sep 2012 – 02:00}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s