kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Entführungen von Kopten nehmen zu 19. Juli 2013

Filed under: Entführung minderjähriger Koptinnen,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 17:56

Die koptische Gemeinde in Ägypten wird von einer neuen Plage heimgesucht: Entführungen mit Lösegeldforderungen.

 

 

Die bereits leidgeprüften Christen müssen nun auch mit dieser Art der Verfolgung fertig werden.

 

Jessica war erst sieben Jahre alt, als sie ihre Entführer während der Hochzeit ihres Onkels kidnappten. Es vergingen mehrere Tage, bevor ihre Eltern eine Lösegeldforderung erhielten. Daraufhin legte die ganze koptische Gemeinde das Geld zusammen für die geforderte horrende Summe (rund zwölf ägyptische Jahresgehälter) und konnte so ihre Freilassung erreichen. In Ägypten kommt es immer häufiger zu Entführungen mit Lösegeldforderungen. Dem Innenministerium zufolge haben sie von 2011 auf 2012 um 145% zugenommen. Die Vereinigung der Opfer von Entführungen und Verschleppungen spricht von 500 jungen koptischen Christinnen, die seit Anfang 2011 entführt worden seien. Ausser den Christen sind auch reiche Bürger bevorzugte Opfer. Dies war auch bei Magda, einer 19-jährigen koptischen Studentin, der Fall. Sie wurde irrtümlicherweise entführt, da sie die Kidnapper mit einer anderen Magda aus einer begüterten Familie verwechselt hatten. Sie wurde durch List zu einem Auto gelockt und eine Woche lang an einem unbekannten Ort festgehalten. Sie durfte den Raum nur mit verbundenen Augen verlassen. Als die Entführer ihren Fehlgriff bemerkten, wurde Magda mitten in der Wüste am Strassenrand abgesetzt. Die Lage in Ägypten ist erneut von Instabilität geprägt. Die Christen beklagen vor allem mangelnde Sicherheit. Wird die nächste Regierung die Fähigkeit und Bereitschaft haben, das Problem der Entführungen anzugehen?

 

 

 

Open Doors Tage in Innsbruck

am 27. und 28. September 2013

Die Wüste blüht!
Aufbruch inmitten von Verfolgung am Beispiel des Iran

Zum zweiten Mal finden heuer OD-Tage in Österreich statt,
diesmal im Tirol.
Zwei iranische Sprecher werden uns die Lage in ihrem Land nahebringen.

Freitag: Allgemeiner Abend im novum Innsbruck,

Samstag: Jugendabend im lighthouse Innsbruck.

Mehr…

 

 

 

Die Christin Nawal aus Ägypten ist wieder zu Besuch in München. Wie im vergangenen Jahr berichtet sie mutig über die schlimmen Zustände in ihrer Heimat, die früher einmal christlich war, bevor die moslemischen Armeen einmarschierten und die Islamisierung vollzogen. Jetzt sind die Christen Verfolgte und Unterworfene in ihrem eigenen Land. Nach der Machtübernahme durch die Muslimbrüder wurde alles noch viel schlimmer. Auch, wenn das Militär jetzt die Notbremse gegen die Islam-Hardliner gezogen hat – die Gesellschaft ist zu weiten Teilen radikalisiert. In einer flammende Rede klagt sie das Abbrennen von Kirchen und Morden von Christen in Ägypten an. Dabei wird sie von Moslems auf dem Münchner Marienplatz wütend beschimpft. Nawal, die mit einem Deutschen verheiratet ist, zwei Kinder hat und in Kairo lebt, möchte nicht, dass die schlimmen Zustände in ihrer Heimat auch bald Deutschland erreichen:

 

 

 

 

 

Nawal hat es in Ägypten erlebt:

Nach der Machtübernahme der Muslimbrüder wurde die demokratische Verfassung Zug um Zug abgeschafft und durch die Scharia ersetzt.

Wie überall, wo der Islam herrscht:

 

 

 

 

Eine mutige Frau, die hoffentlich vielen aus islamischen Ländern nach Deutschland geflüchteten Christen ein Vorbild ist, ebenfalls ihre Stimme zu erheben und das Unheil anzusprechen, das der Islam in ihrer Heimat anrichtet.

Text und Kamera: Michael Stürzenberger

 

One Response to “Entführungen von Kopten nehmen zu”

  1. hoffnung-fuer-alle@gmx.de Says:

    JESUS erbarme Dich!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s