kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Thomas Schirrmacher fordert Schutz der Kopten 8. Juli 2013

Filed under: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 19:20

أسماء,الشهداء,الذين,تم,الصلاة,عليهم,هم , www.christian-dogma.com , christian-dogma.com , أسماء الشهداء الذين تم الصلاة عليهم هم

Sinai: Koptischer Pfarrer beim Verlassen der Kirche ermordet Luxor: Mindestens Vier Kopten von einem muslimischen Mob getötet

 


اقيمت اليوم صلاة الجنازة، علي شهداء مذبحة الاقصر الأربعة الساعة السابعة صباحا، بدير المحارب بالأقصر.أسماء الشهداء الذين تم الصلاة عليهم هم

راسم تواضروس أقلاديوس 56 سنة – محارب نصحى حبيب 38 سنة – رومانى نصحى حبيب 33 سنة – أميل نسيم صاروفيم 42 سنة

كما يوجد ثلاثة مصابين حالتهم حرجة وهم ميلاد الأمير نسيم صاروفيم، مجدي اسكندر وبولس زكي يوسف. ويوجد شاب يسمي “شنودة” مفقود ويقول الأهالي أنه تم ربط عنقة بحجر وإلقاءة في النيل وجاري البحث عنه بواسطة قوات المسطحات المائي

 

Gestern um 7 Uhr fand die Trauerfeier im Kloster des Hl. Tawadros in Luxor statt. Die vier Märtyrer heißen: Rasem Tawadros Ekladius – 56 Jahre / Mohareb und sein Bruder Romany Nushy Habib – 38 und 33 Jahre / Emil Nasim Sarofim 42 Jahre.

Es gibt weitere drei Kopten, die in Lebensgefahr schweben: Milad Nasim Sarofim, Magdy Alexander und Paulus Zaky Josef.

Die Kopten suchen einen vermissten jungen Mann namens Schenuda. Man band ihm einen Stein am Hals und warf ihn in den Nil. Bis jetzt wird nach ihm gesucht.

 

 

 

 

El-Arish/Frankfurt am Main (8. Juli 2013): Im Schatten der Ausschreitungen um die Entmachtung der Muslimbrüder sind in mehreren Teilen Ägyptens unbeteiligte Christen zur Zielscheibe heftiger Gewalt geworden. Wie die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) berichtet, starben dabei in der Ortschaft Nag Hassan im Gouvernement Luxor vier Kopten bei Übergriffen gegen die christliche Minderheit. Häuser und Geschäfte von Christen wurden ausgeraubt und angezündet, zahlreiche Kopten verließen aus Angst um ihr Leben den Ort, so die IGFM weiter. Auf der Sinai-Halbinsel in el-Arish erschossen maskierten Angreifern den koptischen Pfarrer Mina Cheroubim, als er seine Kirche in el-Arish in Nordsinai verließ.

 

 

 

 

Die IGFM fordert daher von der kommenden Übergangsregierung mehr Schutz für die religiösen Minderheiten, insbesondere für Christen und Schiiten, die in den vergangenen Tagen ebenfalls mehrfach Opfer islamistischer Gewalt wurden. IGFM-Vorstandssprecher Martin Lessenthin sieht vor allem die koptische Minderheit Ägyptens als Opfer der politischen Instabilität im Land. „Die Wut der Islamisten entlädt sich in vermehrten Angriffen gegen die ohnehin bereits diskriminierte koptische Minderheit. Sobald eine Übergangsregierung gebildet ist, muss der Schutz der Minderheit ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung sein“, so Lessenthin.

 

Morgen: Pressekonferenz zur aktuellen Entwicklung in Ägypten

Dienstag, 9. Juli, 11.30 Uhr, 50667 Köln (Nähe Hauptbahnhof)  

M Gallery Hotel Mondial am Dom Cologne, Kurtz-Hackenberg-Platz 1

Weitere Informationen zur Menschenrechtslage in Ägypten unter: www.igfm.dewww.facebook.com/igfmdeutschland

 

 

 

Notiert: Angriff auf die Kopten in Aldabeya -Luxor durch einen muslimischen Mob – 05. Juli 2013

 

 

 

Mutige Glaubensgemeinschaft und Botschafter für Menschenrechte

 

 

فيديو,كلام,رهيب,من,الابراشى,عن,وضع,المسحيين,بالمنيا , www.christian-dogma.com , christian-dogma.com , فيديو كلام رهيب من الابراشى عن وضع المسحيين بالمنيا

 

 

Moslembrüder markieren der Geschäfte der Kopten in Minya, um sie in Brand zu setzen.

 

 

Der Botschafter für Menschenrechte der Weltweiten Evangelischen Allianz, Thomas Schirrmacher, hat anlässlich einer Bischofsweihe in Deutschland die Kopten als leuchtendes Beispiel für eine standhafte Kirche unter Verfolgung gewürdigt. Schirrmacher nahm als einziger ökumenischer Vertreter an der koptischen Bischofsweihe im hessischen Kloster Kröffelbach teil. Bei seiner Ansprache im Gottesdienst direkt nach der Amtseinsetzung bezeichnete Schirrmacher die koptische Kirche als die älteste Kirche der Welt, die ein leuchtendes Beispiel dafür sei, auch unter Druck, Verfolgung und Martyrium am Glauben an Jesus festzuhalten, in den ersten Jahrhunderten, in tausend Jahren unter islamischer Herrschaft und in den Wirren der Gegenwart in Ägypten. Die koptische Kirche zahle seit langem einen hohen Preis, stellvertretend für die weltweite Kirche Jesu Christi.

 

 

Beispiel für gute Integration

 

Schirrmacher rief die weltweite Gemeinschaft der Christen dazu auf, die koptische Kirche konkret zu unterstützen, forderte aber auch alle Staaten der Welt auf, sich für eine Zukunft der Kopten in Freiheit in Ägypten einzusetzen. Er lobte die Kopten in Deutschland für ihren grossen Beitrag zur Integration. Schliesslich habe die koptische Kirche schon vor Jahrzehnten als erstes das Programm entworfen «Mama spricht Deutsch». Schirrmacher ermahnte aber auch die in Europa lebenden Kopten, den Glauben an die Erlösung in Christus nicht wegzuwerfen. «Es wäre eine Tragödie», so Schirrmacher,  «wenn Familien, die in vielen Generationen unter Verfolgung den christlichen Glauben bewahrt haben, diesen in der Freiheit des Westens in kürzester Zeit über Bord werfen würden.»

 

 

Ein Zeugnis für die Christen in Europa

Bischof Michael dankte Schirrmacher für seine bewegenden Worte. «Hier hat jemand uns koptischen Bischöfen aus tiefstem Herzen gesprochen. Der Glaube an das Heil in Jesus Christus gilt für alle Menschen und wir wollen auch den Menschen in Europa, die nicht mehr glauben, ein Zeugnis sein.» {Quelle: www.jesus.ch –  Livenet/Bonner Querschnitte}

 

One Response to “Thomas Schirrmacher fordert Schutz der Kopten”

  1. Ibrahim Says:

    RICHTIG! MEHR AUFMERKSAMKEIT FÜR DIE KOPTEN IN ÄGYPTEN! UNTERSTÜTZUNG, HILFE!

    GESPRÄCHE! WIR HÖREN ZWAR SCHON MEHR ABER ES MÜSSTE NOCH BESSERE INFOS ÜBER

    DIE KOPTEN IN ÄGYPTEN GEBEN!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s