kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Mursis Sturz schwächt Hamas 7. Juli 2013

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 18:43

Söldner der Moslembruderschaft steinigen ein Kind in Alexandria und erschlagen ihn

 

 

الاخوان يقذفون طفل بالطوب ويلقوه من فوق محطة سيدى جابر ثم يضربوه حتى الموت

 

 

بالصورة,لافتة,رائعة,من,مسيرة,شبرا,الان,لاوباما , www.christian-dogma.com , christian-dogma.com , بالصورة لافتة رائعة من مسيرة شبرا الان لاوباما

 

 

Bei der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen

herrscht Kater-Stimmung.

Als Mursi vor einem Jahr zum ägyptischen Präsidenten gewählt wurde, veranstaltete die ebenfalls der Muslimbruderschaft angehörende Hamas in der palästinensischen Enklave Jubelfeiern.

 

Gaza/Ramallah/Tel Aviv: Bei der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen herrscht Kater-Stimmung. Als Mohammed Mursi vor einem Jahr zum ägyptischen Präsidenten gewählt wurde, veranstaltete die ebenfalls der Muslimbruderschaft angehörende Hamas in der palästinensischen Enklave Jubelfeiern. Ihre Anhänger ballerten vor Freude in die Luft. Jetzt herrscht Schockstarre, wie die israelische Zeitung „Jediot Achronot“ schrieb. „Der K.O.-Schlag für Hamas kam mit der zweiten Revolution und dem Ende der Herrschaft der Muslimbruderschaft in Kairo“, kommentierte die palästinensische Zeitung Al-Ayyam am Samstag. Profitieren könnte davon US-Außenminister John Kerry, der die Friedensgespräche zwischen Israel und den Palästinensern wieder in Gang bringen will. Die Hamas-Führer, Regierungschef Ismail Hanija und Exil-Chef Chaled Maschaal, stehen vor einem Scherbenhaufen. Es klang nach dem Pfeifen im dunklen Walde, was Hanija nach dem Verlust seines Verbündeten in Kairo sagte: „Unsere Menschen sind wohl traurig, aber das bedeutet nicht, dass die Staaten der Region uns nicht weiter unterstützten würden“.

 

 

 

 

Hazem Salah Abu Ismail, der Salafisten-Führer, erreicht das Tora-Gefängnis

Die Offiziere haben ihren Spaß mit ihm: „Du sagt über uns, dass wir Geisteskrank seien? Das werden wir dir zeigen, wer geisteskrank ist“! 

وصول حازم صلاح أبو إسماعيل إلى سجن طرة

 

 

 

Der Iran aber hat seine Hilfe stark zurückgefahren, seit sich die Hamas im Vertrauen auf Mursi von Syriens Machthaber Baschar al-Assad und der Schiitenmiliz Hisbollah im Libanon abwandte. Und Dollar-Millionen sowie Versorgungsgüter aus dem reichen Öl-Staat Katar, der der Muslimbruderschaft nahe steht, dürften auch nur noch spärlich durch Ägypten zum Gazastreifen gelangen. Gestärkt scheint dafür Palästinenserpräsident Mahmud Abbas im Westjordanland. In einem Glückwunschtelegramm an Ägyptens neuen Interimspräsidenten Adli Mansur drückte er die Hoffnung aus, dass das ägyptische Volk nun seinen Traum von Freiheit, Ehre und Stabilität verwirklichen könne. Ein Seitenhieb auf das zunehmend moralinsaure, islamistische Hamas-Regime. Die Fatah von Abbas war 2007 von der Hamas nach mehrtägigen Kämpfen aus dem Gazastreifen vertrieben worden. Bemühungen um eine Aussöhnung kommen nicht voran.

 

 

 

 

Die Verhaftung und Abführung des Vize-Führers der Moslembruderschaft Khairat Alschater

 

القبض على خيرت الشاطر

 

 

 

 

Ein gestärkter Abbas aber könnte nach Ansicht von Kommentatoren eher in der Lage sein, das Risiko neuer Verhandlungen mit Israel einzugehen. „Israel kann sich auf Friedensgespräche mit Abu Mazen (Abbas) einlassen, dessen Position nun wesentlich gestärkt werden dürfte“, schrieb „Jediot Achronot“. Es bestehe aber auch die Gefahr, dass eine in die Enge getriebene Hamas ihr Heil in neuen Raketen-Angriffen auf Israel suchen könnte. Das aber hält der palästinensische Politologe Mekemer Abu Seda von der Al-Ashar-Universität in Gaza für unwahrscheinlich weil zu riskant. „Israel würde zu hart zurückschlagen“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa am Samstag. Der Hamas bleibe deshalb nur die Aussöhnung mit Fatah. „Dies würde dann auch Kerry helfen, die Gespräche mit Israel wieder in Gang zu bringen“, meint Abu Seda. {Quelle: www.stern.de}

 

3 Responses to “Mursis Sturz schwächt Hamas”

  1. Ibrahim Says:

    Home > Gerechtigkeit und Friede > Artikel von 2013-07-06 13:25:25

    Ägypten: Islamisten drohen mit Gewalt

    Islamistische Organisationen drohen nach dem Sturz von Präsident Mohammed Mursi mit weiterer Gewalt. Gemäß der Nachrichtenagentur Reuters kündigten Anhänger der Gruppe Ansar al-Shariah an, ihre Mitglieder gezielt auf den Einsatz von Waffen in Ägypten vorzubereiten. Der militärische Sturz und der Tod von zahlreichen islamistischen Demonstranten seien als eine Kriegserklärung gegen den Islam in Ägypten zu verstehen, so die Gruppe weiter. Seit Mursi am Mittwoch durch das Militär abgesetzt wurde, ist es bereits mehrfach zu Gewaltausschreitungen zwischen Anhängern und Gegnern des gestürzten Präsidenten gekommen. Allein in der nördlichen Stadt Alexandria wurden nach Angaben der Nachrichtenagentur agi mindestens zwölf Menschen getötet und weitere hundert verletzt. Straßenschlachten im ganzen Land führten in den vergangenen Tagen bereits zu mehr als 30 Todesopfern.

    (reuters/agi 06.07.2013 al)

    Dieser Text stammt von der Webseite http://de.radiovaticana.va/news/2013/07/06/%C3%A4gypten:_islamisten_drohen_mit_gewalt/ted-708025
    des Internetauftritts von Radio Vatikan

    • Andreas Says:

      fürchterlich, diese (bisher) vom westen hofierten mörderbanden – warum wurde der jugendliche im ersten video gelyncht?

    • Sammlejo-e Says:

      Wird Ägypten jetzt zur Militär-Diktatur?Unwahrscheinlich!
      Die Armee verspricht Neuwahlen von Präsident und Parlament – und versichert, das demokratische Ergebnis zu akzeptieren. Das Militär hat im Volk viel Rückhalt, könnte sich als Garant für Stabilität und Fortschritt erweisen. In der Nacht zu Freitag rief die Armee denn auch zur nationalen Versöhnung auf. Die Ägypter sollten auf Racheakte verzichten. Und in einem Telefonat mit US-Außenminister John Kerry betonte sein ägyptischer Kollege Mohamed Kamel Amr, dass sich das Militär nicht an die Macht geputscht habe.

      Schriftsteller und Ägypten-Experte Hamed Abdel-Samad (41) zu BILD: „Ich traue der Armee eine Rolle als ‚Hüter der Verfassung‘ zu.“

      In den nächsten Tagen soll eine „Expertenregierung“ (Wissenschaftler, Ingenieure, Unternehmer) eingesetzt werden, die das Land bis auf Weiteres regiert. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon fordert am Abend eine rasche Rückkehr zu einer zivilen Regierung.

      .


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s