kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Cajus Pupus war in der Apotheke Gottes! 3. Juli 2013

Filed under: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 20:22

 

  

Es steht geschrieben, dass Gott zuerst das Salzwasser

vom Süßwasser trennte,

danach das Land trocknete, einen Garten

anlegte und Tiere und Fische erschaffen hat…

Alles, bevor er den Menschen schuf.

Er stellte uns zur Verfügung, was wir bräuchten, bevor

Wir geboren wurden.

Dies sind die besten, gesündesten Pflanzen und Früchte,

wenn sie roh gegessen werden.

Wir lernen so langsam die Wirkungen.

Gott gab die große Ahnung, was Lebensmittel helfen

Können und wie sie Teile unseres Körpers sind!

 

Gottes Apotheke! Erstaunlich!

 

Achtet einmal selber darauf, wenn Ihr das Gemüse und die Früchte seht und zubereitet!

 

 

 

Möhre

Eine aufgeschnittene Möhre sieht aus wie das

Menschliche Auge.

Die Pupille, Iris und strahlende Linien sehen

genau wie das Menschliche Auge aus…

Und außerdem zeigt nun die Wissenschaft, dass

Karotten die Durchblutung und Funktion der Augen

stark verbessern.

 

 

Tomate

Eine Tomate hat vier Kammern und ist rot.

Das Herz hat auch vier Kammern und ist rot.

Alle Untersuchungen zeigen,

Tomaten sind mit Lycopin geladen

Und sind in der Tat reine Nahrung

für Herz und Blut.

 

 

 

Trauben

Trauben hängen in einer Dolde zusammen, die die

Form des Herzens hat.

Jede Traube sieht aus wie ein Blutkörperchen und

alle Forschungen zeigen heute, dass

Trauben auch starke vitalisierende Nahrung für

Herz und Blut sind.

 

 

 

Walnuss

Eine Walnuss sieht aus wie kleines Gehirn, eine

linke und rechte Hemisphäre, Groß- und Kleinhirn.

Selbst die Furchen oder Falten auf der Nuss sehen wie

Großhirnrinde aus. Wir wissen jetzt, dass mehr als

drei Dutzend Walnüsse helfen, Neurotransmitter

für die Hirnfunktion zu entwickeln.

 

 

 

Bohnen

Bohnen heilen tatsächlich und dienen

der Aufrechterhaltung der Nierenfunktion.

Und ja, sie sehen genauso aus

wie die menschlichen Nieren.

 

 

 

Sellerie und Genossen

Sellerie, Blätterkohl, Senfkohl, Rhabarber und viele Gemüse sehen

genauso aus wie Knochen.

Diese Lebensmittel fördern gezielt die Knochenfestigkeit.

In Knochen und in diesen Lebensmitteln ist Natrium enthalten.

Wenn Sie nicht genügend Natrium mit der

Ernährung zu sich nehmen, zieht der Körper es aus den Knochen,

so dass sie schwach werden.

Diese Nahrungsmittel dienen der Auffüllung des Skelettsystems

und unterstützen die Bedürfnisse des Körpers.

 

 

 

 

 

 

Avocados usw.

Avocados, Auberginen und Birnen unterstützen die Gesundheit

und Funktion der Gebärmutter und des Gebärmutterhalses. Sie

haben auch das Aussehen wie diese Organe. Die heutige Forschung

zeigt, dass eine Avocado in der Woche den Hormonhaushalt einer

Frau ausgleicht und Gebärmutterhalskrebs vorbeugen kann. Und

Wie tiefsinnig ist es, dass es genau neun Monate dauert, bis eine

Avocado von der Blüte bis zur reifen Frucht wird.

Es gibt über 14.000 photolytische

chemische Bestandteile in jedem dieser Lebensmittel. Der modernen

Wissenschaft sind nur 141 von ihnen bekannt.

 

 

 

 

 

Feigen

Feigen sind reich an Samen und hängen wenn sie wachsen zu zweit.

Sie erhöhen die Mobilität und die Zahl der männlichen Spermien

und kann die männliche Sterilität überwinden.

 

 

 

Süßkartoffeln

Süßkartoffeln sehen aus wie die

Bauchspeicheldrüse. Sie können tatsächlich das

Gleichgewicht des glykämischen Indes der

Diabetiker halten.

 

 

Oliven

Oliven unterstützen die Gesundheit und die Funktion

der Eierstöcke.

 

 

 

 

 

 

Zitrusfrüchte

Orangen, Grapefruits und andere Zitrusfrüchte sehen aus wie

die Milchdrüsen der weiblichen Brust. Sie unterstützen die

Gesundheit der Brüste und die Bewegung der Lymphe in die

aus der Brust.

 

 

 

Zwiebeln

Zwiebeln haben das Aussehen der

Menschlichen Körperzellen. Die heutige

Forschung zeigt, Zwiebeln helfen

Abfallstoffe aus allen Körperzellen zu

ziehen. Sie verursachen sogar Tränen, die

die Epithelschichten der Augen waschen.

Zur Familie der Zwiebel gehört der

Knoblauch, der noch zusätzlich

gefährliche freie Radikale aus dem Körper

beseitigen kann.

 

 

 

 

Darum kann Cajus Pupus Euch nur raten,

gebt acht was Ihr kauft und esst es mit Bedacht!

Guten Appetit!

 

 

 

 

 

5 Responses to “Cajus Pupus war in der Apotheke Gottes!”

  1. Emanuel Says:

    Wie schön es wäre, wenn jede Familie ein Haus und einen Garten hätte, in dem sie all die wunderbaren Geschenke des Herrn selbst anbauen könnte und sich ansonsten nur noch um DEN HERRN und um seinen Nächsten kümmern könnte ….aber in dieser Welt, die beherrscht wird von Satan und Teufel … ist das nur sehr wenigen Previligierten vorbehalten ….

    • Cajus Pupus Says:

      Wie recht Du hast, Emanuel. Jeder sollte wirklich in der Lage sein und selber sein Obst und Gemüse anzubauen. Doch leider…

      …gibt es auch in dieser Sparte Verbrecher, die das Gute, die von Gott eingesetzte Natur, durch Gen-Manipulation verseuchen!

    • Frieden und Agape dir, Emanuel!

      … ist das [in der Wirklichkeit] nur sehr wenigen Privilegierten vorbehalten …???
      Das hört sich etwas pessimistisch an.

      privare, „abgesondert, beraubt, getrennt“,
      privatum, „das Eigene“ und privus, „für sich bestehend“
      Privileg = Ausnahmegesetz / privi + leg (von lex = Gesetz) „für sich bestehendes“ Gesetz,
      übertragen: „Vorrecht“ (falsch benutzt, weil euphemistisch verwendet)

      Durch den Tod Christi ist die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, unabhängig vom Gesetz des Mose errichtet;
      damit wurde ein Ausnahmegesetz durch die Gerechtigkeit Gottes [das ist das wahre RECHT] erlassen:

      dürfen wir jetzt von der „Welt“ abgesondert
      vom Gesetz des Mose getrennt
      der Sünde beraubt

      den wahren Gottesdienst, der vor Gott gilt, leben
      nämlich den Glauben, der sich in den Werken der Liebe verwirklicht

      „Denn in Christus Jesus gilt weder Beschneidung noch Unbeschnittensein etwas,
      sondern der Glaube, der durch die Liebe tätig ist.“
      Galater 5

      Denn der Vater SUCHT solche die ihn anbeten:

      „Aber es kommt die Zeit und ist schon jetzt,
      daß die wahrhaftigen Anbeter werden den Vater anbeten im Geist und in der Wahrheit;
      denn der Vater will haben, die ihn also anbeten.
      Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.“

      Johannes 4 siehe auch: Römer 12.1 und 2. Korinther 3.17

      Die Israeliten starben in der Wüste, als sie von den giftigen Schlangen [den giftigen Problemen der Welt] gebissen wurden. Die unfruchtbare Beschäftigung damit, bedeutet den Tod, der sich schleichend (wie Gifte nun einmal wirken) durch Resignation [Lähmung und Apathie] und Depressionen [Gedanken der Sinnlosigkeit und Gefühle der Kraft- und Mutlosigkeit] einstellt.

      Mose wurde befohlen eine bronzene Schlange zu fertigen und an einem Pfahl zu befestigen. Den Menschen, der Vergiftungen der Welt dem Tode nahe, wurde befohlen, auf diese Schlange schauen, um Rettung zu erfahren.
      [als ob das einen wirklich retten könnte, denn es widerspricht sowohl der Erfahrung als auch den Denkgesetzen (hatte das Gesetz nicht gerade eben am Berg Horeb verboten sich Abbilder zu machen?]

      So soll der Christen-Mensch ALLEIN auf Christus schauen: dort ist Leben und Rettung
      jedes Schauen auf andere Menschen und jede Eigenbetrachtung: dort ist Tod und Untergang

      georg löding

      • Emanuel Says:

        Danke Georg !

        Ich habe jetzt auch gelernt, das die Gärten des Himmels, die uns Christen erwarten wenn wir unsere körperliche Hülle abgelegt haben, unvorstellbar schöner , reicher und bunter sind als die wunderbarsten Gärten auf dieser Erde ….

        Das Himmlische ist Liebe und Liebtätigkeit ! Nur daraus entsteht alle Wahrheit
        (frei nach E. Swedenborg )

  2. “ 9 Und Gott sprach: Es sammle sich das Wasser unter dem Himmel an besondere Örter, daß man das Trockene sehe. Und es geschah also. (Hiob 38.8-11) (2. Petrus 3.5) 10 Und Gott nannte das Trockene Erde, und die Sammlung der Wasser nannte er Meer. Und Gott sah, daß es gut war. 11 Und Gott sprach: Es lasse die Erde aufgehen Gras und Kraut, das sich besame, und fruchtbare Bäume, da ein jeglicher nach seiner Art Frucht trage und habe seinen eigenen Samen bei sich selbst auf Erden. Und es geschah also. 12 Und die Erde ließ aufgehen Gras und Kraut, das sich besamte, ein jegliches nach seiner Art, und Bäume, die da Frucht trugen und ihren eigenen Samen bei sich selbst hatten, ein jeglicher nach seiner Art. Und Gott sah, daß es gut war. 13 Da ward aus Abend und Morgen der dritte Tag.

    26 Und Gott sprach: Laßt uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht. (Psalm 8.6-9) 27 Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie einen Mann und ein Weib. (1. Mose 2.7) (1. Mose 2.22) (Matthäus 19.4) (Epheser 4.24) 28 Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht. (Apostelgeschichte 17.26) 29 Und Gott sprach: Seht da, ich habe euch gegeben allerlei Kraut, das sich besamt, auf der ganzen Erde und allerlei fruchtbare Bäume, die sich besamen, zu eurer Speise, 30 und allem Getier auf Erden und allen Vögeln unter dem Himmel und allem Gewürm, das da lebt auf Erden, daß sie allerlei grünes Kraut essen. Und es geschah also. 31 Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag.“
    Genesis 1 / 1. Mose 1 / nach Luthertext 1912


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s