kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Zahid Khan in Offenbach: Sieben Festnahmen bei Anti-Islam-Kundgebung 1. Juli 2013

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 20:10

 

Die Kundgebung des sich als „Erlöser“ verstehenden Rodgauer Eigenverlags-Autors Zahid Khan („Die Verbrechen des Propheten Mohammed“, der 56-Jährige sieht im Islam das Werk Satans) zog zwar keinerlei Anhänger an, dafür jedoch bis zu 150 Gegendemonstranten. Die Polizei wusste von der geplanten, aber nicht-genehmigten Gegenkundgebung und war auf das Aufeinandertreffen zweier sich in punkto Fanatismus nicht nachstehender Seiten vorbereitet. „Uns war auch bekannt, dass Herr Khan einen besonders erbitterten Gegenspieler hat“, berichtet Einsatzleiter Georg Grebner. „Den haben wir um 13. 30 Uhr identifiziert und aus Offenbach verwiesen“.

 

 

 

Khan spricht über Lautsprecher, versteckte sich hinter Gittern. Die bewahrten ihn jedoch nicht davor, bespuckt und mit Münzgeld beworfen zu werden. „Seine Thesen konnte er nicht an den Mann bringen“, sagt Grebner. Die Gegner waren zu laut. Die Situation eskaliert, als der Redner mit einer Wasserflasche beworfen wird und Gegner versuchen, den Zaun zu überklettern. Da die Polizei die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, erklärt sie den Auftritt für beendet und nimmt den wegen seines Buches schon mit dem Tod bedrohten Khan aus dem Geschehen. {Quelle: www.op-online.de}

 

 

 

 

Demo in Offenbach gegen IslamkritikerSieben Festnahmen

 

 

Bis zu 150 Demonstranten haben heute in Offenbach lautstark gegen den islamkritischen Buchautor Zahid Khan protestiert. Sieben von ihnen wurden vorrübergehend festgenommen. Der 56-Jährige hatte auf dem Marktplatz eine Kundgebung zum Thema «Der Islam gehört nicht zu Deutschland» angemeldet, wie die Polizei berichtete. Einige Demonstranten bespuckten den Redner, bewarfen ihn mit Münzen und schließlich auch mit einer Flasche. Als einige über die Absperrung kletterten und den 56-Jährigen angreifen wollten, wurde dieser von der Polizei in Sicherheit gebracht und die Kundgebung nach gut einer Stunde aufgelöst. Sieben Demonstranten wurden wegen Körperverletzung, Beleidigung, Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole und Widerstands gegen die Staatsgewalt vorübergehend festgenommen.

 

Ein Mann, der im Vorfeld zu Gewalttätigkeiten gegen den Redner aufgerufen hatte, bekam schon vor der Kundgebung einen Platzverweis. Ernsthaft verletzt wurde nach ersten Feststellungen der Polizei niemand; es gab auch keine Sachbeschädigung. Für Wirbel hatten in Offenbach in den vergangenen Wochen zwei andere Angriffe gesorgt. Ein Fernsehteam des SWR war am 7. Juni vor einer Moschee von mutmaßlichen Islamisten attackiert worden. Die drei Mitarbeiter wurden verletzt. Eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen hatte zuvor einen Rabbiner in einem Einkaufszentrum angepöbelt und beleidigt. Der mutmaßliche Haupttäter, ein 14-Jähriger, stellte sich später und bedauerte die Tat bei der Polizei. {Quelle: www.ffh.de}

 

One Response to “Zahid Khan in Offenbach: Sieben Festnahmen bei Anti-Islam-Kundgebung”


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s