kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ägyptische Armee bestätigt: 400 US-Marines für Sinai 22. Juni 2013

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 20:35
 
 
Fort Hood Press Center
 
 

400 US-Marines ausgerechnet jetzt? Nach Treffen von der US-Botschafterin in Ägypten mit dem Stellvertreter des Moselmbruderschaftsführers Khairat Alschater!?!

Was beabsichtigen die Amis vor den Mega-Demos am 30. Juni 2013?

Oder sollen sie den HAMAS-Terroristen den Weg nach Kairo sperren?

Werden sie Sinai von den islamischen Terroristen bereinigen?

Hat das mit dem Abzug der österreichischen Blauhelm-Soldaten aus dem Golan zu tun?

 
 
 
 
 

 

 

 

6-9 Cav. to support peacekeeping in Sinai

 

FORT HOOD, Texas: The 1st Cavalry Division announced today a battalion task force from the 3rd Brigade Combat Team will deploy to Egypt’s Sinai Peninsula this summer as part of the Multinational Force and Observers peacekeeping force. The 6th Squadron, 9th Cavalry Regiment, 3rd Brigade Combat Team, 1st Cavalry Division, will observe and report violations of the Egyptian-Israeli peace treaty during its nine-month deployment. The 400-plus Soldier U.S. battalion will be based on the southern end of the Sinai Peninsula, near Sharm-el-Sheikh. The U.S. Soldiers will man observation posts and check points along the southeast coast of the Sinai Peninsula between Eilat, Israel and Sharm-el-Sheikh, Egypt.

 

The 3rd Brigade Combat Team’s 6th Squadron, 9th Cavalry most recently assisted with the drawdown of U.S. Forces in Iraq and the training of Iraqi security forces. The unit returned to Fort Hood from Iraq in the fall of 2011.  The squadron recently completed a rotation at the National Training Center, Fort Irwin, Calif., and has spent six months training to accomplish this peacekeeping mission. The MFO is a result of the 1979 Camp David Peace Accords, which were signed by Egyptian President Anwar Sadat, Israeli President Menachem Begin, and U.S. President Jimmy Carter. The MFO is currently comprised of 13 nations. U.S. forces have participated in the MFO mission since its inception in 1982.

 

For more information concerning Multinational Force and Observers-Sinai, visit their webpage at http://www.MFO.org. For more information on 6-9 Cavalry, contact 3rd Brigade Combat Team, 1st Cavalry Division Public Affairs Office at (254) 288-9598.

www.forthoodpresscenter.com – FOR IMMEDIATE RELEASE – DATE: June 19, 2013 3:07:28 PM CDT

 

 

 

 

 

 

Unit undergoes riot training

Soldiers preparing for nine-month deployment to Sinai Peninsula in Eqypt

 

FORT HOOD: Looking through a clear shield, Pfc. Alexander Perez saw angry soldiers dressed in civilian gear, chanting and hurling Molotov cocktails past his face. With his shoulders pressed against other soldiers in a tight formation, Perez acted instinctively as the 6th Squadron, 9th Cavalry Regiment, 3rd Brigade Combat Team, 1st Cavalry Division, conducted riot control exercises Wednesday at a Fort Hood training area. “We’ve rehearsed it quite a few times,” Perez said. “Your adrenaline pumps a little more and your heart starts to race a little bit, but when you do it enough times, it’s really not that different. … You just focus and do what you need to do”. The exercise was part of training to prepare more than 400 soldiers for a deployment this summer to the Sinai Peninsula in Egypt as part of the Multinational Force and Observers peacekeeping force. During their nine-month deployment, soldiers will man posts and checkpoints along the southeast coast of the Sinai Peninsula, where they will observe and report violations of the Egyptian-Israeli peace treaty. The peacekeeping force, which includes soldiers from 13 nations, was a result of the 1979 Camp David Peace Accords, which were signed by Egyptian President Anwar Sadat, Israeli President Menachem Begin and President Jimmy Carter.

 

 

Training exercises

 

Soldiers in the squadron have been training for their mission along the Israeli-Egyptian border for six months at Fort Hood and during a rotation at the National Training Center at Fort Irwin, Calif. “We always try to make sure they’re trained up for anything they could possibly face,” said Maj. Steven McGunegle, squadron operations officer. “We try to make sure they have all the skills to be successful”. This week’s training focused on learning how to respond to nonlethal forces. “Anything can be a weapon — a rock can be a weapon — and that can be just as devastating to your unit as lethal capabilities,” said 1st Lt. Matthew Wilkinson. “(When deployed), we’re as likely to run into a lethal threat as a nonlethal threat. Our plan today was to be trained on and learn how to react to a civilian population that is unarmed but dangerous, without using lethal capabilities”. Soldiers already gained training on cultural awareness and how to work with the Egyptian government and bedouins. “We’ve learned that in other cultures, people approach things differently and to be cautious of religion and different people’s roles in society,” Perez said. “We don’t want to offend anyone; that’s unnecessary. So we’re going through training constantly to understand how their culture works”.

 

In late July, civilian academics from the Leader Development and Education for Sustained Peace will educate squadron leaders on the history of the region and the conflict between Egypt and Israel. “They’ll talk to them specifically about the MFO mission and also about the 30-plus years of operations in the Sinai and how much it’s changed,” McGunegle said. Perez, who will deploy for the first time, said training with experienced soldiers helps prepare for any situation he may face overseas. “I have complete faith in this training and the instructors,” he said. “We all trust in their teaching, what they’re telling us and we’re completely confident that this (training) is going to keep us alive”. {Source: kdhnews.com}

 

 

 

"متحدث",القوات,المسلحة,يكشف,حقيقة,مجئ,جنود,أمريكيين,الى,مصر,قبل,30,يونية , www.christian-dogma.com , christian-dogma.com , "متحدث" القوات المسلحة يكشف حقيقة مجئ جنود أمريكيين الى مصر قبل 30 يونية

 

 

المتحدث العسكرى يؤكد نبأ

مشاركة جنود امريكوين للعمليات بسيناء

 

 

أكد العقيد أركان حرب أحمد محمد على، المتحدث العسكرى الرسمى للقوات المسلحة، إن مانشرته صحيفة „واشنطن بوست“ فى عددها الصادر أمس الجمعة „21/6/2013“ صحيح تماما، بشأن إعداد وتجهيز مجموعة من الجنود الأمريكيين بقاعدة

„فورت هو“ بولاية تكساس للانتشار بمصر ضمن القوة متعددة الجنسيات والمعنية بحفظ السلام فى سيناء.
وأوضح على أن القوة المشار إليها فى مضمون الخبر تأتى فى إطار خطط الغيار الدورى للعنصر الأمريكى العامل ضمن القوة المتعددة الجنسيات، والتى تمارس عملها منذ تاريخ „25/4/1982“ بمشاركة عدد „13“ دولة من ضمنها الولايات المتحدة الأمريكية بمهمة متابعة التزام جانبى معاهدة السلام بتطبيق الاتفاقية الأمنية الموقعة بين الطرفين ولا تسمح طبيعة عملها أو تسليحها بممارسة عمليات عسكرية.

 

5 Responses to “Ägyptische Armee bestätigt: 400 US-Marines für Sinai”

  1. Andreas Says:

    sollen die die grenze vor den „palästinensern“ oder den israelis schützen?? oder geht es doch eher um den suez-kanal? sehr seltsam…
    >> http://de.ria.ru/politics/20130622/266352893.html – sehr lustig: die „freunde“ syriens (- also den von den rebellen/terroristen kontrollierten gebieten?) fordern ultimativ den rückzug aller AUSLÄNDISCHEN kräfte (hisbollah, iraner), um gemeisam die massive aufrüstung IHRER ausländischen hilfskräfte zu beschliessen – und den spiess umzudrehen, wie sie offenherzig bekennen. sie führen also direkt krieg gegen assad, wollen ihm aber verbieten, sich zu verteidigen??!
    das alles ist so abgefeimt, dass man nur noch angewidert ist über diese heuchelei, die nicht einmal mehr versucht, sich zu maskieren – womit der westen nun endgültig auf die moral der araber herabgesunken ist

    • Emanuel Says:

      Ja , das ist unbegreiflich: Diese abgefeimten westlichen Politiker mit ihrer Huren-Einheitspresse ! Sie ziehen eiskalt ihr Ding durch, ohne jegliche Rücksicht auf Millionen und Aber-Millionen von Andersdenkenden – unbegreiflich ……

  2. Andreas Says:

    sehr informativ: über das kalifat/muslimbrüder – http://www.gutenachrichten.org/ARTIKEL/gn13mj_art2.htm

  3. Ivanfi Says:

    Andreas schreibt:
    „…führen also direkt krieg gegen assad, wollen ihm aber verbieten, sich zu verteidigen??!
    das alles ist so abgefeimt, dass man nur noch angewidert ist über diese heuchelei,
    die nicht einmal mehr versucht, sich zu maskieren –
    womit der westen nun endgültig auf die moral der araber herabgesunken ist.“
    ————-
    Andreas,
    Das ist die gleiche Masche, wie der völkerrechtswidrige Krieg der NATO gegen Jugoslawien geführt wurde. Und daran hat sich seit 1999 NICHTS geändert.

    Unsere Gesellschaft, die westliche Gesellschaft ist NICHT IMSTANDE,
    solche KLRISTALLKLAR offensichtliche Lügen,
    solch perfides politisches und militärisches Verhalten,
    wie unsere „gewählten“ Politiker als SLTANDARD seit 1999 praktizieren,
    zu thematisieren, rügen, bestrafen und deshalb auch abzustellen!
    ————–
    Unsere Gesellschaft, die westliche Gesellschaft ist NICHT IMSTANDE
    solchen geradezu minimalistischen, einfachen Wahrheiten,
    KAUSALEN ZUSAMMENHÄNGEN, dass ein angegriffener Staat,
    ein angegriffener Mensch das Recht hat, sich zu verteidigen,
    Geltung zu verschaffen.

    Nein, in unserer Gesellschaft in den westlichen Gesellschaften USA/EU gibt es „NUR EINE WAHRHEIT“ und „nur EIN LEGITIMES RECHT“ auf der Welt!

    „Die Wahrheit der westlichen Politiker“ und ihr Recht gegenüber allen anderen auf der Welt!
    Die Wahrheit, das Recht, die sie ganz alleine gepachtet haben!
    Den eigenen Willen allen Anderen gegenüber auf der Welt durchzusetzen, mit brachialer Gewalt aufzuzwingen,
    begründet mit einer, für sich VERBRECHREISCH ausgelegtem
    und angewandten Rechtsverständnis!

    Was ist das, wenn das nicht Absolutismus ist?
    Was ist das, wenn das nicht Absolutismus ist?
    Was ist das, wenn das nicht Absolutismus ist?
    ————–
    In den Medien war in 1999 immer der Leitton zu hören, Milosevic hat nicht das Recht, sein Land, sein Volk gegen die BESTIALISCHEN USA/NATO Bombardements zu verteidigen.
    Jugoslawien hat NICHT das Recht, sich gegen den UCK-Terrorismus zu wehren.
    (Siehe das Rambouillet-Diktat und das von den USA verschwiegene Annex B im Vertrag. Natürlich hat dieses Diktat Jugoslawien abgelehnt.)

    Die westlichen Politiker-Verbrecher haben von Jugoslawien VERLANGT für die albanischen Terroristen „den Roten Teppich“ auszurollen.

    Dass sich bislang kein Staat dem Terror gegenüber NACHGIEBIG gezeigt hat, (und in Zukunft auch nicht vorkommen wird) auch nicht GB, ES, F, und die BRD, wird einfach nicht thematisiert.

    Das Messen mit zweierlei Maß ist DIE R E G E L
    in dem soooooo „demokratischen“,
    „freiheitlichen“ bis in die tiefsten Inneren verlogenen Westen!

    Man kann sich grämen und schämen, von solchen Politiker geführt zu werden.
    ————-

    • Emanuel Says:

      Tatsächlich sind wir damals vollkommen in die Irre geführt worden …. DAMALS war die Lüge des Westens noch nicht so leicht durchschaubar – wie es heute ist … Damals haben wir voller Abscheu „vor den Verbrechen der Serben“ unser Gesicht abgewendet und gedacht: „Diese serbischen Killer des Satans“. Ich habe auch so gedacht ! Selbst als USA Saddam gekillt haben — habe ich noch gedacht … „richtig so“ ..

      Diese meine DENKFEHLER sollen nun – dank des Lichtes des HERRN – vorbei sein ….. JA ! DEM HERRN SEI DANK !

      Das ich jetzt in Seinem Sinne das Geschen beurteile … IM SINNE DER SCHRIFT ! Meine Meinung war immer falsch !!!
      Nur der HERR sagt uns die Wahrheit ! Nur der HERR ist die LIEBE !!!! Außer IHM ist NICHTS !!!!

      AMEN …

      PS Lieber Ivanfi ! „Unsere Gesellschaft“ – Was soll das sein ??? Fühlst DU dich etwa zu diesen Satanen und Teufeln zugehörig ?
      Diese „Gesellschaft“ – von der du sprichst – ist nicht MEINE Gesellschaft – Leider muss ich nur in dieser Höllischen Gemeinschaft leben –
      Viele von UNS, sind kurz davor – alles öffentlich zu machen – was sie wissen ! Alles öffentlich zu machen, was sie quält ….

      Ganz besonders betroffen von den QUÄLEREIEN sind Menschen, die in den kirchlichen Institutionen ARBEITEN …. LEIDER IST DAS SO

      Der Papst sollte anfangen, hier revolutionäre Änderungen einzuleiten … sonst wird er ebenfalls vollkommen unglaubwürdig ……

      Er sollte seinen Schäfchen auch mal erklären … das ADAM – Mensch heißt – also Mann und Frau bedeutet und das Chavah (Eva)
      die erste- älteste Kirche auf dieser Erde bedeutet …..


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s