kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Erdogan kopiert die Gemeinheiten der Moslembruderschaft 20. Juni 2013

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 19:13

بالصور..,إيرانيات,يحتفلن,بفوز,«روحاني»,ويخلعن,«الحجاب,الإجباري» , www.christian-dogma.com , christian-dogma.com , بالصور.. إيرانيات يحتفلن بفوز «روحاني» ويخلعن «الحجاب الإجباري»

Iranerinnen legten die Zwang-Verschleierung nach dem Sieg von Rohani ab

 

 

 

 

Uns Ägypter lässt die Brutalität der türkischen Polizei echt kalt, weil dies ein alter Hut für uns ist. Damit wird ein Ägypter groß! Was uns aber erstaunt, sind die SÄTZE der türkischen Moslembruder Erdogan, welche er in seiner Ansprachen benutzt, um die Demonstranten zu beschreiben:

Die Frauen sind Prostituierten – Die Männer Schwuchtel – Man findet Alkohol Drogen und Kondomo in den Zelten – Die Mädels schlafen mit jedem auf dem Platz – Sie sind nur Ganoven und Unruhestiffter, die von ausländischen Mächten angeheuert werden – Das sind nur Unruhen, hinder denen die Opposition steckt – Sie sind Marxisten, Atheisten, Feinde des Islam und Anarichisten.

Das beste, was 1 zu 1  von den Moslembruderschaft Ägypten kopiert wurde: Erdogans Anhänger gingen auf die friedlichen Demonstranten mit allen möglichen Waffen los!

Die Europäer müssen sich fragen,

was Erdogan bzw. AKP mit den Methoden der Moslembruderschaft und Millî Görüş bezweckt?

 

 

بالصور..,إيرانيات,يحتفلن,بفوز,«روحاني»,ويخلعن,«الحجاب,الإجباري» , www.christian-dogma.com , christian-dogma.com , بالصور.. إيرانيات يحتفلن بفوز «روحاني» ويخلعن «الحجاب الإجباري»

 

 

 

 

 

Auf wieder tschüß: Nie wieder Verschleierung im Iran?

 

 

Solange wir Raki trinken,

soll uns Erdogan egal sein

 

Ein Volk begehrt gegen seinen Präsidenten auf – gilt das für die Türkei? Nein. Die Protestler sind alles andere als glaubwürdig, meint der türkische Kabarettist und Bestseller-Autor Serdar Somuncu in seinem Gastbeitrag.

 

Serdar Somuncu wurde in Istanbul geboren. Bekannt wurde der Kabarettist unter anderem durch seine Lese-Tour mit Hitlers „Mein Kampf“, welche ihn zum Ziel von Neo-Nazi-Angriffen machte. Es ist klar: Das Vorgehen Erdogans gegen friedliche Demonstranten ist ohne Zweifel überzogen, ungerechtfertigt und auf das Schärfste zu verurteilen. Gerade aber, wenn viele Journalisten und Politiker in solchen Situationen gerne zu historischen Vergleichen neigen und dem türkischen Regierungschef eine fatale Ähnlichkeit zu namhaften Despoten bescheinigen möchten, bleibt die Tatsache, dass die Regierung Erdogans mit einem Stimmanteil von knapp der Hälfte im Jahr 2011 demokratisch legitimiert wurde. Sie muss daher auch von denen erduldet werden, die sie nicht gewählt haben, auch wenn sie vielleicht nicht die absolute Mehrheit der türkischen Bevölkerung repräsentiert.

 

Die Welle des Protestes gegen Erdogans Politik ist zum großen Teil aus der wachsenden Verzweiflung der Angehörigen der intellektuellen Oberschicht darüber entstanden, dass sie diktatorischen Verhältnissen ausgeliefert sind. Sie ist im Affekt geboren und kommt wahrscheinlich zu spät. Sie ist, so muss ich leider feststellen, ein Eingeständnis des bisherigen Scheiterns der Demonstranten im Kampf gegen die fortschreitende Fundamentalisierung des öffentlichen Lebens in der Türkei. Ausgelöst wurden die Unruhen bezeichnenderweise nicht nur durch die Umgestaltung des Taksim-Platzes, sondern auch durch die Ankündigung eines staatlichen Abgabeverbots für Alkohol. {Quelle: www.handelsblatt.com – von Serdar Somuncu}

 

 

 

Regierung droht Protestlern mit der Armee

 

 

Handelsblatt in 99 Sekunden

Claudia Roth in der Türkei: Die Ignoranz-Falle

 

Generalstreik in der Türkei angekündigt

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s