kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Cajus Pupus hält Die Homosexualität für „Verstoß gegen die „Schöpfungsordnung“! 18. Juni 2013

Filed under: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 20:31

 

 

Die Offenbarung, also die biblischen Texte, bestätigen diese naturrechtliche Überzeugung. Die Schöpfungsberichte betonen, dass Mann und Frau füreinander geschaffen sind:

Und Gott schuf den Menschen zu  seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er  ihn; und schuf sie als Mann und Frau“  (Gen. 1, 27)!

 

 

 

 

 

Man sollte sich doch befleißigen, sich an Gottes Werk zu informieren. Gott hat sich bestimmt etwas dabei gedacht, dass er nur Mann und Frau erschuf. Ich weiß nicht, was er sich dabei ausgedacht hatte, nur kann ich davon ausgehen, wenn Gott gewollt hätte, dass Männer und Männer, oder Frauen und Frauen, eine Familie bilden, hätte er sie auch wohl gleich so erschaffen! Ferner sagte Gott nach der Erschaffung des ersten Paares: „Seid fruchtbar und mehret euch“! Und Gott sah alles, was Er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut. Nun soll mir mal einer erklären, wenn zwei Männer zusammenleben, wie sie sich mehren sollen??? Oder wenn zwei Lesben zusammen leben??? Durch diese Hochstilisierung der Schwulen und Lesben, die immer mehr gleichgeschaltet werden zur herkömmlichen Familie, wird der Auftrag Gottes vollkommen zum absurdum geführt!

 

 

 

 

 

Moses sagte schon:  „Wenn ein Mann mit einem Mann liegt als wie mit einer Frau, haben beide einen Greuel begangen, sie sollen getötet werden, ihr Blut lastet auf ihnen“  (3.Mose 20,13).

Paulus führt in 1. Kor 6,9 verschiedene Laster auf. Er verurteilt dabei auch „Lustknaben und Knabenschänder“. Also er lehnt homosexuellen Verkehr zwischen Männern und Knaben auch ab als etwas, das dem Willen Gottes widerspricht.

Ferner sagte Jesus selber:Darum verlässt der Mann Vater und Mutter und bindet sich an seine Frau und sie werden ein Fleisch“ (Genesis 2,24).

 

Dieses alles wird im Markus Evangelium 10:6-9 bestätigt:

Von Anfang der Schöpfung aber schuf Gott sie Mann und Weib. „Um deswillen wird ein Mensch seinen Vater und seine Mutter verlassen und seinem Weibe anhangen, und es werden die zwei ein Fleisch sein“; also sind sie nicht mehr zwei, sondern ein Fleisch. Was nun Gott zusammengefügt hat, soll der Mensch nicht scheiden„.

 

Ich persönlich finde es unmöglich, wie man sehenden Auges die normale Familie abschafft und den geilen Schwänzen und Fotzen der Schwulen und Lesben den Hof macht! Selbst die Kleinsten der Kleinen werden doch schon im Kindergarten auf das neue Sexualdasein geimpft. Das Kind hat ja keine Möglichkeit, sich selber auf sein Sexualleben einzustellen! Das Kind muss selber auf Suche gehen, um seine Stellung in der Lebensgemeinschaft zu finden. Es muss lernen mit der Sexualität um zu gehen. Es muss suchen und es wird finden! Von ganz alleine. Da brauchen keine Schwule und auch keine Lesben ihr Sexualleben zu heroisieren!

 

 

 

 

 

Wie man oben gelesen hat, ist es vor Gottein Gräuel, wenn sich Mann und Mann, Frau und Frau geschlechtlich vereinigen.

Deshalb ist es mir auch unverständlich wenn die Kirche, insbesondere die evangelische, hingeht und die Schwulen- und Lesben Paare segnet!

 

Wenn alles so normal wäre wie die Schwulen und Lesben behaupten, warum gehen dann in Frankreich tausende von Menschen auf die Straße und demonstrieren gegen diesen Homo-Wahn? Die Menschen, die in Frankreich demonstrieren haben eingesehen, dass die Familie als Norm und Mitte des Lebens nicht ersetzbar ist. Denn eines können die Homosexuellen nicht auf natürliche Weise bewerkstelligen: Vater, Mutter und Kind(er)!  Nur kann man bald davon ausgehen, dass Kinder zur Handelsware im Online-Shop werden. Durch die Fortschritte, die zur Zeit beim Klonen herrschen, kann man bestimmt die Zutaten für ein Kind sich mit der Post zuschicken lassen und dann das Kind zusammen basteln! Frankenstein lässt grüßen!

 

 

 

 

 

Selbst Russlands Regierung hat sich gegen die Homosexualität gewandt. 436 Abgeordnete stimmten dafür, einer enthielt sich der Stimme, berichtet die Nachrichtenagentur Interfax. Zur endgültigen Veröffentlichung fehlt noch die Unterschrift von Präsident Wladimir Putin. Er hat bereits in Aussicht gestellt, dies zu tun: Wer in Russland künftig mit Minderjährigen über Themen wie Homo-, Bi-, oder Transsexualität spricht, sie darüber aufklärt oder unterrichtet, wird mit einer hohen Geldstrafe geahndet. Die Staatsduma, das russische Parlament, verabschiedete heute fast einstimmig in zweiter und dritter Lesung ein entsprechendes Gesetz, das landesweit Gültigkeit hat“.

 

Man kann hier aber auch erkennen, dass man nicht einfach die natürliche Form der Familie Vater, Mutter Kind durch homosexuelle Paare zu ersetzen! Doch unsere Regierung ist Lichtjahre von der Wirklichkeit entfernt und  es wird auch gefährdet durch eine gesellschaftliche Großwetterlage, in der feste, natürliche Beziehungen es immer schwerer haben, in der Kinder ein Armutsrisiko sind und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sehr erschwert wird.

 

 

8 Responses to “Cajus Pupus hält Die Homosexualität für „Verstoß gegen die „Schöpfungsordnung“!”

  1. Cajus Pupus Says:

    Schon allein die Anatomie des Menschen zeigt, daß gleichgeschlechtlicher
    Sex eine psychische Verirrung und daher behandlungsbedürftigt ist. Daher ist
    Gott logischerweise, als Schöpfer und Erhalter der Menschheit, berechtigt u.
    A. Homosexualität zu untersagen.

    • Love Gott-- Says:

      gut gut Cajus und wie stehts mit der Treu mann -Frau–wir regen uns auf über Homos Lesben usw,,,aber was tun wir oder jeder selbst!Gewissen erforschen??

  2. Ralf.Hummel Says:

    Es kann keiner etwas dafür, wenn er die Neigung dazu hat, homosexuell oder lesbisch zu sein. Wir sollten uns hier alle schämen, diese Menschen mehr tolerieren und für sie beten.

  3. Cajus Pupus Says:

    Schwule und Lesben können vielleicht nicht dafür, dass sie so geworden sind.
    Was mich abscheut ist diese öffentlich perverse Zurschaustellung der Liebesbeziehungen der homosexuellen Partnerschaft.
    Was mich abscheut ist diese Verherrlichung der homosexuellen Partnerschaft.
    Was mich abscheut ist diese Vernichtung der Normalität, der normalen Familie.
    Was mich abscheut ist diese Zuneigung zur Homosexuellen Partnetschaften seitens der Kirche.

  4. Ralf Hummel Says:

    Eine Frau erzählte mir mal, dass ihr Sohn auch homosexuell ist. Sie hat es schon im Kindesalter wahrgenommen, weil ihr Sohn eben anders als andere Kinder war. Bevor ich aber wusste, dass ihr Sohn homosexuell ist, sagte sie mir, dass er in einer WG mit sehr vielen Mädchen zusammen wohnt. Naja, das ist aber für die Mädchen ein bißchen gefährlich, meinte ich. Und dann erzählte sie mir eben, dass dies nicht gefährlich sei, weil ihr Sohn homosexuell sei. Im Gegenteil, er wäre sehr nett und hilfreich zu den Mädchen, was den Mädchen in der WG gefällt und die Mädchen bräuchten keine Angst vor ihm haben. Sie als Eltern würden dies akzeptieren, aber die Eltern des Freundes nicht. Er dürfte auch seinen Freund zu ihnen mit heimbringen, sie hätten nichts dagegen. Ich kenne die Frau schon lange, aber ich fand es toll, dass sie sich mir gegenüber so äußerte. Ab diesem Zeitpunkt änderte ich meine Denkweise. Wenn die Leute sich zu einem gleichgeschlechtlichen Partner hingezogen fühlen und sich lieben, warum nicht.

  5. Ralf Hummel Says:

    Nochmals auf das Thema Homosexualität zurückzukommen. Ich bin ehrenamtlich als Jugendleiter tätig. Es gibt auch sehr viele gläubige Homosexuelle, deshalb würde ich auch solche Personen nicht verurteilen. Gott lässt alles zu, auch dies, dass Homosexuelle heiraten dürfen. Wir Menschen wissen nicht, für was alles gut ist. Wenn Gott nicht wollte, würde er dies alles nicht dulden. Alles ist mit Vorsicht zu genießen.

    LG

    Ralf Hummel

  6. Johannes Says:

    Ralf Hummel, was für Maßstäbe haben Sie nur?
    Lesen Sie doch mal in der Bibel und denken Sie darüber nach. Sie werden dann feststellen, dass GOTT eben nichts duldet, was Seinen Weisungen/Geboten nicht entspricht.
    Aber der HERR hat Geduld, bis zu dem Zeitpunkt, an dem ER die Menschen zur Rechenschaft zieht. Nicht umsonst steht in Seinem Wort: Wer seinen Sohn liebt, züchtigt ihn, damit er das Ziel seines Lebens nicht verfehlt.
    So handelt auch GOTT! Übrigens, wenn Sie einmal das erste Kapitel des Römerbriefes lesen, werden Sie erkennen, dass sich die Menschen durch ihr perverses sexuelles Verhalten selbst bestrafen. Da braucht GOTT gar nicht einzugreifen. Oder können Sie mir erklären, warum so viele Menschen an Aids sterben?

  7. Ralf Hummel Says:

    Eine Aussage von Steve (45) meinem Glaubensbruder aus Südafrika:

    HIV/Aids im Leben

    “Seit ich mich vor zehn Jahren mit HIV infiziert habe, hat sich mein Leben komplett geändert. Nicht zum Schlechteren, sondern zum Besseren. Ich bin verantwortungsbewusster geworden und bin begierig zu leben. Es gibt immer
    neue Dinge, die ich gerne ausprobieren möchte. Ich ernähre mich besser, ich lebe bewusster und ich habe zu Gott gefunden. Vor meiner Diagnose habe ich das alles für selbstverständlich genommen.“

    Lieber Johannes, und deshalb lässt Gott solche Dinge auch zu. Man muss auch wissen, dass man sich durch Blutübertragungen infizieren kann.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s