kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Verfassungsschutzbericht: Salafisten in Berlin auf dem Vormarsch 5. Juni 2013

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 20:05

Free Amina und in Tunesien inhaftierte Kolleginnenauch vor der tunisischen Botschaft in Paris mit der Ägypterin Aliaa Almahdi: Islamisches GebetHola-Hola„!

 

Berlin: Die Szene radikal-islamischer Salafisten in Berlin wächst. Der Verfassungsschutz  beziffert die Zahl der Anhänger dieser islamistischen  Strömung  im vergangenen Jahr  auf 400.  Das sind 50 mehr als 2011. Das geht  aus dem Verfassungsschutzbericht 2012 hervor. Innensenator Frank Henkel (CDU) will ihn am Mittwoch im Abgeordnetenhaus vorstellen. Aus dem Bericht geht ebenfalls hervor, dass die rechtsextremistische Szene im vergangenen Jahr etwas kleiner geworden ist. Der Verfassungsschutz veranschlagte das rechtsextremistische Potenzial auf 1290 Personen nach 1330 ein Jahr zuvor. Im Jahr 2010 waren es noch etwa 240 mehr gewesen. Der Bericht geht darüber hinaus  von 2410 Linksextremisten in der Hauptstadt aus, 40 mehr als 2011 und 150 mehr als im Jahr 2010. Henkel räumt ein, „im Zusammenhang mit der Terrorserie des Nationalsozialistischen Untergrundes ist Vertrauen verloren gegangen, auch gegenüber den Sicherheitsbehörden“. {Quelle: www.berliner-kurier.de}

 

 

Letzte Woche {Ende Mai 2013} haben Kopten

in Wien-Floridsdorf die Polizei gerufen,

weil sie die Salafisten beim Koran-Verteilen gesichtet haben!

Verfassungschutz?

Presse?

Zivilcorage?

 

 

 

Femen

 

 

Schock-Protest für ihre Nackt-Freundinnen

 

Femen ziehen für ihre in Tunesien inhaftierten Kolleginnen blank.

Auch dabei: die ägyptische Nackt-Bloggerin,

die sich nach Frankreich rettete!

 

Für diese Aktion würden sie in Tunesien direkt ins Gefängnis wandern! Nur mit schwarzem Slip und schwarzen Strümpfen bekleidet, demonstrierten die Nackt-Aktivistinnen von Femen am Mittwoch vor der tunesischen Botschaft in Paris.  Der Grund: Zeitgleich hatte in Kairouan (Tunesien) der Prozesses gegen drei Aktivistinnen aus Deutschland und Frankreich begonnen. Die prominenteste Blank-Zieherin unter ihnen: Aliaa Magda El-MahdyDie junge Ägypterin war 2011 selbst in den Medien präsent gewesen, nachdem sie ein Nackt-Foto von sich gebloggt hatte. In Kairo drohten ihr die Muslimbrüder mit Peitschenhieben, Gefängnis. Die junge Studentin floh, ist jetzt in Paris bei Femen untergetaucht.

 

 

 

Paris

 

 

Was passiert jetzt in Tunesien?

 

In dem Verfahren vor dem Gericht in Kairouan sind drei Femen-Aktivistinnen, eine Deutsche und zwei Französinnen, wegen einer barbusigen Protestaktion am vergangenen Mittwoch wegen „unzüchtigem Verhalten“ angeklagt. Sie hatten vor dem Justizpalast in Tunis gegen die Inhaftierung der Femen-Aktivistin Amina Sboui (18) demonstriert. Die Tunesierin sitzt seit zwei Wochen in Haft, weil sie gegen eine Versammlung von Salafisten protestiert und auf eine Mauer nahe einem Friedhof in Kairouan das Wort Femen geschrieben hatte. Der aus Frankreich angereiste Verteidiger Patrick Klugman agte der Nachrichtenagentur Agentur AFP, es gehe in dem Prozess nicht um unzüchtiges Verhalten, sondern um eine politische Botschaft und um Meinungsfreiheit. Am Dienstag hatte die Polizei in Tunis nach Angaben von Femen eine ukrainische Aktivistin der Organisation in ihrem Hotel festgenommen und des Landes verwiesen. Alexandra Schewtschenko habe ihre angeklagten Kolleginnen bei dem Prozess unterstützen wollen, hieß es. Von Seiten der tunesischen Behörden wurde der Vorfall nicht bestätigt. {Quelle: www.bild.de}

 

 

 

Aufmarsch in Kreuzberg

Salafisten-Demo: 550 Polizisten und 70 Demonstranten

 

 

 

Zahl deutlich gestiegen 

Verfassungsschutz: 200 gewaltbereite Salafisten in Berlin

 

 

Polizei-Großaufgebot gegen Ausschreitungen 

Rechtsradikale demonstrieren vor Berliner Moscheen

 

 

Airport-Salafist: Jetzt ermittelt der Staatsanwalt

 

 

Das Hauptquartier des Salafisten

 

 

Vor Berliner Moscheen 

Islamfeinde wollen provozieren

 

 

Plante dieser Islamist einen Anschlag?

Schönefeld: Terror hat eingecheckt

 
 
 
 

Afghanistan: Selbstmordattentäter tötet Kinder auf Schulweg

 

Mindestens zehn Menschen hat ein Selbstmordattentäter in Afghanistan mit in den Tod gerissen.

Unter den Opfern sollen neun Schulkinder sein,

die gerade auf dem Heimweg waren.

 

Kabul: Bei einem Selbstmordanschlag im Osten Afghanistans sind am Montag neun Kinder auf dem Rückweg von der Schule getötet worden. Auch ein Polizist sei ums Leben gekommen, als der Attentäter sein mit Sprengstoff präpariertes Motorrad in die Luft jagte, sagte der Polizeichef der Provinz Paktia, Salmai Uriachail. Außerdem seien bei dem Angriff 14 weitere Zivilisten und zwei Soldaten der internationalen Afghanistantruppe Isaf verletzt worden. Eigentliches Ziel des Attentäters war offenbar ein afghanisch-amerikanischer Militärkonvoi. Dem Polizeichef zufolge ereignete sich der Anschlag vormittags auf einem Markt im Bezirk Tschamkani. Da kurz zuvor der Morgenunterricht endete, waren etliche Schüler unter den Opfern. Die Isaf war zunächst nicht in der Lage, die Opferzahlen zu bestätigen. In der ostafghanischen Provinz Laghman wurden laut Innenministerium in Kabul bei einem Taliban-Anschlag sieben Zivilisten getötet, darunter fünf Frauen. Zwei Zivilisten seien verletzt worden, als das Fahrzeug der Opfer in eine Sprengfalle geriet. Die Taliban äußerten sich zunächst nicht. {Quelle: www.spiegel.de}

 

2 Responses to “Verfassungsschutzbericht: Salafisten in Berlin auf dem Vormarsch”

  1. Erich Foltyn Says:

    wenn sie der Verfassungsschutz schon kennt, da wissen sie es eh selber.

  2. Andreas Says:

    wo sind denn unsere femministinnen – sonst immer die grösste klappe, aber beim thema islam u. frauen
    bekommen sie es mit der angst zu tun? oder beneiden sie heimlich ihre deutsch-moslemischen mitbürgerinnen?..


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s