kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Raketen aus Ägyten schlagen trotz „Eisenkuppel“ in Israel ein 17. April 2013

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 14:05

Raketen aus Ägypten treffen Badeort Eilat

 

Von der Halbinsel Sinai aus sind zwei Geschosse auf das israelische Küstenstädtchen Eilat gefeuert worden. Sie schlugen auf einem freien Feld ein, Verletzte oder Schäden gibt es nicht.

 

Zwei aus Ägypten abgeschossene Raketen sind am Mittwochmorgen in der südisraelischen Stadt Eilat eingeschlagen. Es habe weder Opfer noch nennenswerte Schäden gegeben, teilte eine Armeesprecherin auf Anfrage mit. Eine bei der Hafenstadt am Golf von Akaba stationierte Raketenabwehr-Einheit vom Typ Eisenkuppel versagte offenbar. Die Geschosse seien wegen „operativer Umstände“ nicht abgefangen worden, hieß es in militärischen Kreisen. Eine offizielle Bestätigung gab es dafür zunächst nicht. In der Stadt mit etwa 50.000 Einwohnern heulten die Luftschutzsirenen, und der Flughafen wurde vorübergehend geschlossen. Bombenentschärfer seien im Einsatz, um eventuelle Blindgänger unschädlich zu machen, sagte Polizeisprecher Mickey Rosenfeld. Wer die Raketen abgeschossen haben könnte, war zunächst unbekannt. In die zu Ägypten gehörende Sinai-Halbinsel waren in der Vergangenheit wiederholt militante Palästinenser aus dem Gazastreifen eingesickert. Diese hatten dann von Ägypten aus Israel angegriffen. {Quelle: www.stern.de}

 

 

 

Hatschepsut-Tempel: Das Tal der Könige wurde zeitweise geschlossen

 

Ägypten schließt Tal der Könige für Touristen

 

Ärger mit Souvenirverkäufern

 

Die Geschäfte laufen schlecht, Urlauber bleiben aus. Für Souvenirverkäufer im ägyptischen Tal der Könige sind schwierige Zeiten angebrochen. Jetzt haben einige von ihnen sich auch noch eine handfeste Auseinandersetzung mit der Polizei geliefert – das historische Areal wurde geschlossen.

 

Luxor: Die politischen Spannungen in Ägypten bekommen auch die Touristen immer stärker zu spüren. Am Dienstag wurde das Tal der Könige in Luxor für Besucher geschlossen, nachdem es in dem Gebiet zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen Souvenirverkäufern und zwei Polizisten gekommen war. Einer der Polizisten wurde nach Angaben von Augenzeugen verletzt. Bei vielen Souvenirverkäufern und Händlern im Basar von Luxor liegen die Nerven blank, weil die Geschäfte seit dem Sturz der Regierung von Präsident Husni Mubarak Anfang 2011 schlecht laufen. Denn viele Urlauber schrecken wegen der andauernden Proteste vor einer Ägyptenreise zurück. Schon mehrfach mussten Sehenswürdigkeiten geschlossen werden, weil es zu Protesten und Auseinandersetzungen kam. Im Tal der Könige sind die Felsengräber der Pharaonen zu besichtigen. In den vergangenen Tagen waren wegen einer Protestaktion zwischenzeitlich auch das nahe gelegene Tal der Königinnen und die Ruinen von Deir al-Madina geschlossen gewesen. {Quelle: www.spiegel.de

 

 

 

 

 

Israel: Rakete schlägt in Badeort Eilat ein

 

Raketenalarm im Süden Israels: Die Stadt Eilat ist Polizeiangaben zufolge vom ägyptischen Teil der Sinai-Halbinsel aus beschossen worden – es habe keine Verletzten gegeben, hieß es.

 

Jerusalem: In der südisraelischen Stadt Eilat ist am Mittwoch eine Rakete eingeschlagen. Es habe keine Opfer gegeben, erklärte Polizeisprecher Micky Rosenfeld. Die Rakete sei auf einem Feld nahe einem Stadtteil Eilats eingeschlagen. Agenturberichten zufolge wurde Eilat vom ägyptischen Teil der Sinai-Halbinsel aus beschossen. Der israelischen Polizei zufolge waren mehrere Explosionen zu hören. Opfer oder größere Schäden habe es nach ersten Erkenntnissen nicht gegeben. Bombenentschärfer seien im Einsatz, um eventuelle Blindgänger unschädlich zu machen. Die Armee hatte vor knapp zwei Wochen eine mobile Raketenabwehreinheit vom Typ Iron Dome (Eisenkuppel) bei der Hafenstadt am Golf von Akaba stationiert. Eilat war bereits mehrfach Ziel von Angriffen. Erst im vergangenen Sommer war der Badeort am Roten Meer an der Grenze zu Ägypten mit Raketen beschossen worden, auch damals kam niemand zu Schaden. {Quelle: www.spiegel.de}

 

One Response to “Raketen aus Ägyten schlagen trotz „Eisenkuppel“ in Israel ein”

  1. Ibrahim Says:

    DER SINAI IST NICHT MEHR SICHER! WAS MACHT DIE ÄGYPTISCHE ARMEE DAGEGEN!

    ICH HOFFE SIE KÄMPFT GEGEN DEN TERROR!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s