kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Morsi und den Islam beleidigt, lautet heutzutage die Anklage! 31. März 2013

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 19:09

Muslimbrüder verstehen keinen Spaß

Nicht nur Basem Youssef, sondern Youssef Al-husseini, Amr Adib und Lamis Alhadidi werden verhört! Yousri Fouda überlebte Autounfall …

 

 

 

Am heutigen Sonntag erschien Dr. Basem Youssef vor dem Generalstaatsanwalt mit Morsis Doktor-Hut aus Pakistan

 

 

 

Bassem Youssef, ein bekannter ägyptischer Komiker, soll wegen seiner Witze über Präsident Mohammed Mursi festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft ordnete seine Verhaftung an. In seiner Sendung “Al-Bernameg”, das Programm, zeigte er etwa Aufnahmen von Mursi, der bei seinem Besuch in Berlin offenbar versuchte Englisch zu sprechen, zu verstehen waren allerdings nur die Worte “betrunken” und “Autofahren”. Der 38-Jährige Herzchirurg hängte nach der Revolution seinen weißen Kittel an den Nagel und begann mit einer Satire-Show im Internet. Er wurde schnell populär und seine Sendung wird fortan im Fernsehen ausgestrahlt. Die Muslimbrüder verstehen aber offenbar keinen Spaß und werfen ihm neben der Präsidentenbeleidigung Verunglimpfung des Islams vor. Das Programm des Ägypters wird oft mit der us-amerikanischen Nachrichtensatire “The Daily Show” von Jon Stewart verglichen. Youssef war schon zu Gast bei Stewart und erzählte u.a., dass er Todesdrohungen erhalte. Youssefs Anhänger sind besorgt. Auf Twitter beschuldigen ihn aber auch manche, zu weit gegangen zu sein. {Quelle: de.euronews.com}

 

 

 

 

Moderator wegen Mursi-Beleidigung verhaftet

 

Der ägyptische Moderator Bassem Jussef macht in seiner Fernsehshow auch Witze über die Muslimbrüder und den Präsidenten. Jetzt muss er sich wegen Beleidigung Mursis und des Islams verantworten.

 

Der ägyptische Generalstaatsanwalt hat die Verhaftung eines bekannten satirischen Fernsehmoderators angeordnet. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Mena meldete, soll sich Bassem Jussef wegen Beleidigung des Islams und des islamistischen Staatspräsidenten Mohammed Mursi verantworten. In seiner wöchentlichen Sendung „Al-Bernameg“ (Die Show) nimmt Jussef mit messerscharfem Humor unter anderem Persönlichkeiten des politischen Lebens aufs Korn – darunter auch Führungsmitglieder der Muslimbrüder, denen der Präsident entstammt. Über den Kurznachrichtendienst Twitter kündigte Jussef an, er werde am Sonntag zur Staatsanwaltschaft gehen. Man könne aber auch ein Polizeiauto schicken, falls er schon am Samstag gebraucht werde, witzelte er. Dann blieben ihm die Transportkosten erspart.

 

 

 

Vorgehen gegen kritische Journalisten

 

Jussef wird in Ägypten oft mit Jon Stewart verglichen, dem Moderator der „Daily Show“ im US-Fernsehen. Die ägyptischen Behörden gehen seit einiger Zeit verstärkt gegen kritische Journalisten vor. Die Forderung nach freier Meinungsäußerung spielte bei der ägyptischen Revolution, die 2011 den damaligen Präsidenten Hui Mubarak stürzte, eine zentrale Rolle.

{Quelle: www.welt.de}

 

 

 

 

Vorwurf der Beleidigung des Islam

 

Ägyptische Justiz verhört TV-Satiriker

 

Den Präsidenten nennt er „Super Mursi“, in seiner TV-Show macht er sich über die Muslimbrüder lustig. Bassem Youssef, einer der bekanntesten Fernsehmoderatoren Ägyptens, ist von der Staatsanwaltschaft befragt worden: Der Vorwurf: Beleidigung des Islam. Wenig später wird er jedoch auf Kaution freigelassen.

 

Er riss Witze auf Kosten der Muslimbrüder, nun soll er die Konsequenzen tragen: Nach seiner Festnahme wegen des Vorwurfs der Beleidigung des Islam ist der bekannte ägyptische Fernsehmoderator Bassem Youssef von der Staatsanwaltschaft befragt worden. Lächelnd hatte sich Youssef am Sonntag den Weg in das Gebäude der Staatsanwalt in Kairo durch eine Menge von Anhängern und Journalisten gebahnt. Auf dem Kopf trug er einen riesigen Hut (auf dem obigen Bild nicht zu sehen), der offenbar der Kopfbedeckung nachempfunden war, den Ägyptens Staatschef Mohammed Mursi Mitte März bei einem Staatsbesuch in Pakistan getragen hatte.  Dem arabischen TV-Sender al-Dschasira zufolge hatte Youssef via Twitter verkündet, er wolle sich der Justiz stellen, „es sei denn, sie sind so freundlich mir einen Polizeiwagen zu schicken“. Während der Befragung durch die Staatsanwaltschaft schrieb der Satiriker: „Die Beamten und Richter wollen ein Foto mit mir machen lassen. Ist das vielleicht der Grund, warum ich einbestellt wurde?“

 

 

„Entlarvende Zeichen eines schwankenden Regimes“ 

 

In seiner wöchentlichen Sendung „Al-Bernameg“ (zu Deutsch: „Die Show“) nimmt Youssef mit scharfem Humor unter anderem Persönlichkeiten des politischen Lebens aufs Korn – darunter auch Führungsmitglieder der Muslimbrüder, denen Präsident Mursi entstammt. Wie die BBC Middle East berichtet, soll er Mursi als „Super Mursi“ bezeichnet haben – und ihn wegen dessen Machtfülle mit einem Pharaoh verglichen haben.  Weil mehrere Klagen gegen Youssef wegen Beleidigung des Islam und des Präsidenten eingereicht wurden, ordnete die Generalstaatsanwaltschaft am Samstag seine Festnahme an, ließ ihn am Sonntag jedoch gegen Zahlung einer Kaution von etwa 1700 Euro wieder frei.  Mehrere Oppositionsvertreter kritisierten dies in sozialen Netzwerken als Einschüchterungsversuch. So schrieb der Friedensnobelpreisträger Mohammed ElBaradei, die Versuche, „das Dissidententum zu unterdrücken und die Medien einzuschüchtern, sind entlarvende Zeichen eines schwankenden Regimes, das sich in die Enge getrieben fühlt“.  {Quelle: www.sueddeutsche.de}

 

 

Weil er Mursi beleidigt haben soll!

 

Ägypten-Präsident lässt TV-Komiker verhaften

 

Der ägyptische Generalstaatsanwalt hat am Samstag die Verhaftung eines bekannten satirischen Fernsehmoderators angeordnet. Bassem Jussef soll den Islam und den islamistischen Staatspräsidenten Mohammed Mursi beleidigt haben, meldet die amtliche Nachrichtenagentur Mena.

 

In seiner wöchentlichen Sendung „Al-Bernameg“ (dt. „Die Show“) nimmt Jussef mit messerscharfem Humor unter anderem Persönlichkeiten des politischen Lebens aufs Korn – darunter auch Führungsmitglieder der Muslimbrüder, denen der Präsident entstammt. Jussef wird in Ägypten oft mit Jon Stewart verglichen, dem Moderator der „Daily Show” im US-Fernsehen. Die ägyptischen Behörden gehen seit einiger Zeit verstärkt gegen kritische Journalisten vor. Die Forderung nach freier Meinungsäußerung spielte bei der ägyptischen Revolution, die 2011 den damaligen Präsidenten Husni Mubarak stürzte, eine zentrale Rolle. {Quelle: www.bild.de}

 

One Response to “Morsi und den Islam beleidigt, lautet heutzutage die Anklage!”

  1. Ibrahim Says:

    UNTERSTÜTZT DIESE LEUTE! MOHAMED BARADEI SAGT WAS MURSI MACHT IST FASCHISMUS!

    WEG MIT MURSI UND DEN FASCHISTEN DER MOLEMBRÜDER UND SALAFISTEN!

    FÜR DIE NATIONALE HEILSFRONT! BETET FÜR SIE! UND FÜR EIN NEUES ÄGYPTEN!

    FÜR FREIHEIT, GLEICHHEIT; MENSCHENRECHTE! UND DEMOKRATIE! HINWEG MIT DEN FASCHISTEN

    DER MOSLEMRÜDER UND SALAFISTEN! HINWEG MIT DEN TEUFELN UND SATAN!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s