kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Orthodoxe Kirche in Österreich ruft Webseite ins Leben 28. März 2013

Filed under: Kirche — Knecht Christi @ 19:58

 

 

 

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Website,

Liebe Schwestern und Brüder in Christo

Mit dieser Website der Orthodoxen Bischofskonferenz in Österreich möchten wir ein lebendiges und vitales Zeichen der Orthodoxie in diesem gastfreundlichen Land setzen. Unsere Orthodoxe Kirche ist seit Jahrhunderten in Österreich fest verankert und stellt damals wie heute einen aktiven und integralen Bestandteil der österreichischen Gesellschaft dar. Mit der Konstituierung der Orthodoxen Bischofskonferenz in Österreich im Jahre 2010 begann eine neue Phase unseres Wirkens. Seitdem haben wir viele Initiativen gesetzt, welche unseren Beitrag für die österreichische Gesellschaft aufzeigen und unsere Glaubensinhalte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Möge daher diese Website als Plattform der Kommunikation, Interaktion und Kooperation nicht nur der Orthodoxen untereinander, sondern mit allen Christen sowie allen Menschen guten Herzens und Willens dienen. Die Orthodoxie erscheint hier in ihrer gesamten reichen Vielfalt und ist doch eine Einheit, die mit der Website deutlich zum Ausdruck kommt. Auf diesem Wege spricht die Orthodoxe Kirche mit einer gemeinsamen Stimme und handelt zum Wohle der Einheit aller Menschen im Geiste der Nächstenliebe des Evangeliums. Als Vorsitzender der Orthodoxen Bischofskonferenz in Österreich wünsche ich Ihnen im Namen aller ihrer Mitglieder bereichernde Einblicke und eine spannende Lektüre der hier präsentierten Inhalte,

† Metropolit Arsenios von Austria

Vorsitzender der Orthodoxen Bischofskonferenz in Österreich

 

 

 

 

Medienempfang

 

Am 25. März lud die Orthodoxe Bischofskonferenz von Österreich zum ersten Medienempfang in die griechisch-orthodoxe Dreifaltigkeitskathedrale und die Räumlichkeiten der Metropolis von Austria …

www.orthodoxe-kirche.at 

 

 

 

 

Orthodoxe Bischofskonferenz

legt Fokus auf Jugend und Bildung

 
Vollversammlung der für Österreich zuständigen orthodoxen Bischöfe tagte in Wien
 
 

Wien, 27.03.2013 (KAP): Die Orthodoxe Kirche in Österreich will ihre Jugendarbeit weiter ausbauen. Wie am Dienstag bei der Vollversammlung der Orthodoxen Bischofskonferenz beschlossen wurde, soll eine orthodoxe Jugendunion gegründet werden, um die Bemühungen für die Jugend zu bündeln und auch den Jugendlichen selbst in der Kirche mehr Engagement zu ermöglichen. Das hat Metropolit Arsenios (Kardamakis), der Vorsitzende der Bischofskonferenz, im Anschluss an die Sitzung im Gespräch mit „Kathpress“ angekündigt. Weiters wurden bei der Sitzung der Bischöfe auch Kommissionen für Bildung, Liturgie, Seelsorge und Jugend gegründet, die mit Experten besetzt sind und der Bischofskonferenz beratend zur Seite stehen sollen. Damit es zu einer möglichst raschen Umsetzung des Master-Studiums in orthodoxer Religionspädagogik an der Universität Wien kommt, wurde von der Bischofskonferenz eine Kommission eingesetzt, die mit der Universität gemeinsam den konkreten Studienplan ausarbeiten soll.

Die Bischöfe begrüßten auch die neue Medieninitiative der Orthodoxen Kirche in Österreich, die vor allem von der Orthodoxen Kirchenzeitung und der neuen Website der Bischofskonferenz (www.orthodoxe-kirche.at) getragen werden soll. An der Vollversammlung nahmen unter dem Vorsitz von Metropolit Arsenios der russisch-orthodoxe Erzbischof Mark (Golowkow), der rumänisch-orthodoxe Metropolit Serafim (Joanta) und der bulgarisch-orthodoxe Bischof Antonij von Constantija teil. Die Bischöfe sind jeweils für die österreichischen Gemeinden ihrer Patriarchate zuständig. Mit den Bischöfen waren auch leitende Pfarrer der griechisch-orthodoxen, antiochenischen, russisch-orthodoxen, serbisch-orthodoxen, rumänisch-orthodoxen, bulgarisch-orthodoxen und georgisch-orthodoxen Gemeinden in Wien bei der Bischofskonferenz anwesend. {Quelle: www.kathweb.at}

 

5 Responses to “Orthodoxe Kirche in Österreich ruft Webseite ins Leben”

  1. carma Says:

    Das Sakrament der Eucharistie in der Orthodoxen Kirche
    http://www.orthodoxie-oberfranken.de/sakrament_der_eucharistie_in_der.htm
    gesegnete ostern wünscht euch allen
    >carma<

  2. carma Says:

    an emanuel: mir wird heute erstmalig so richtig klar, dass „wir“ (evangelische, reformierte, babtisten, mennoniten etc) im sinne der „rechtgläubigkeit“ eigentlich „draussen“ sind!! nur die katholische kirche ist laut eigendefinition rechtmässig – ist aber mit den orthodoxen wieder enger liiert.
    eigentlich stehen wir für beide fast auf einer stufe mit dem islam, denn vom bedeutsamsten fest kirchlicher gemeinschaft und gemeinschaft mit dem Herrn sind wir definitiv ausgeschlossen. dies wurde auch in jüngerer zeit durch ex-papst benedikt bekräftigt und auch der neue papst sieht in uns ( in lateinamerika) die größte gefahr!
    orthodoxe dürften das ähnlich, wenn nicht noch strenger sehen…
    bin gespannt, ob der islam weniger probleme bringt als die häretischen evangelischen?..
    trotzdem frohe ostern und alles gute fürs leben – ich „ziehe um…“

    ? komischer link –
    https://docs.google.com/viewer?a=v&q=cache:6YGmzCqN6eQJ:geroweishaupt.com/app/download/5783848912/Wann%2Bist%2Bdie%2BEucharistie%2Bf%25C3%25BCr%2Bevangelische%2BChristen%2Bm%25C3%25B6glich.pdf+&hl=de&gl=at&pid=bl&srcid=ADGEESg7_qw3AR5c9sB6X13OgYm-hdxLnV1-Hj9Su-rJuCJBnozZTJ2KN_ufSl86wlPNhDM4kg6OdUgEOzGMU_agAmN77Z8oeQFMgBBMzZND7JVxXdZvrnpNXR0aikXn27AYWP-eK8lz&sig=AHIEtbT_TT6ToJjfbfUWZejMp1ZZraOppg

    • carma Says:

      viel glück und dank auch dem werten knecht christi, der sich nicht nur für die verfolgten christen in ägypten und anderswo einsetzt, sondern auch schonungslos den islam aufzudecken hilft.
      ich denke, ich habe auch schon genug zu dem leidigen thema gepostet, manchen vermutlich viel zuviel…wo ich geirrt oder übertrieben habe, und das war sicher nicht selten, mögt ihr mir verzeihen – vor allem der Herr.
      sollte ich doch noch katholisch werden – und das müssten auch die orthodoxen früher oder später – lasse ich es euch wissen…
      Gott sei mit euch

  3. carma Says:

    auch den orthodoxen/ kopten zur erinnerung:
    Das Erste Vatikanische Konzil (1869 bis 1870) definiert den Jurisdiktionsprimat folgendermaßen:

    „Wer also sagt, der römische Bischof habe nur das Amt einer Aufsicht oder Leitung und nicht die volle und oberste Gewalt der Rechtsbefugnis über die ganze Kirche – und zwar nicht nur in Sachen des Glaubens und der Sitten, sondern auch in dem, was zur Ordnung und Regierung der über den ganzen Erdkreis verbreiteten Kirche gehört –; oder wer sagt, er habe nur einen größeren Anteil, nicht aber die ganze Fülle dieser höchsten Gewalt, oder diese seine Gewalt sei nicht ordentlich und unmittelbar, ebenso über die gesamten und die einzelnen Kirchen wie über die gesamten und einzelnen Hirten und Gläubigen, der sei ausgeschlossen.“

    Im Kodex des Kanonischen Rechts, Kanon 331 von 1983, lautet die Definition:

    „Der Bischof der Kirche von Rom, in dem das vom Herrn einzig dem Petrus, dem Ersten der Apostel, übertragene und seinen Nachfolgern zu vermittelnde Amt fortdauert, ist Haupt des Bischofskollegiums, Stellvertreter Christi und Hirte der Gesamtkirche hier auf Erden, deshalb verfügt er kraft seines Amtes in der Kirche über höchste, volle, unmittelbare und universale ordentliche Gewalt, die er immer frei ausüben kann.“

    >> wir alle, die wir hier lesen und z.t. auch kommentieren, dürften also NICHT ZUSAMMEN die Heilige Messe/Abendmahl/Eucharistie feiern – eigentlich absurd, wie ich finde, aber ich bin ja noch nicht in alle geheimnisse der glaubenswelt eingeweiht…
    an dieser stelle möchte ich den kopten in ägypten und anderen christlichen minderheiten trotz aller glaubensdifferenzen viel glück und nochmehr den beistand Gottes in dieser zeit der pein wünschen.
    möge sie vorübergehen…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s