kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Grüne beleidigen nur Christen, weil Juden und Moslems sich wehren! 26. März 2013

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:08

Wildschweine

FP-Dobrilovic: Grüne Jugend zieht Glauben von mehr als sechs Millionen Österreichern in den Schmutz

Der sinnlose Jesus ist schwul Sloganist ein brutaler Schlag ins Gesicht aller heimischer Christen

 

 

 

 

Wien (OTS/fpd): „Ich kann nicht erkennen, was an der Beleidigung  eines ganzen Volkes und der Verhöhnung einer Religionsgemeinschaft,  der 70% dieses Volkes angehören, pointiert oder provokant sein  soll. Das überschreitet sämtliche Grenzen des Anstands und ist nur  noch als dumm einzustufen“, ärgert sich BR Konstantin Dobrilovic,  Präsident der Christlich Freiheitlichen Plattform (CFP) über die  Grüne Jugend, die erklärt hat, dass Antisemitismus ein Wert aus  Österreich und Jesus zudem schwul wäre. Ihm ist völlig unklar, was die Jung-Grünen mit ihren Beschimpfungen  und Verhöhnungen bezwecken. Dobrilovic: „Das zeigt nur wieder einmal,  was die Grünen von Österreich, dem christlichen Glauben und  religiösen Gefühlen halten – nämlich gar nichts. Aber auf die  Sozialleistungen dieses ihnen so verhassten Staates greifen sie sehr  wohl fleißig zurück. Da kann sich wohl jeder anständige Bürger nur  angeekelt abwenden“. {Quelle: www.ots.at – Rückfragehinweis: Klub der Freiheitlichen, Pressestelle    Tel.: (01) 4000 / 81 798}

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Junge Grüne beleidigen und verhetzen Christen und Österreicher

 

Quantcast

Junge Grüne beleidigen und verhetzen Christen und Österreicher, doch die Medien und die Justiz schweigen!

Schwuler Jesus und Inserat

“Antisemitismus ist ein Wert aus Österreich”

Das überschreitet weit die Grenze des Akzeptablen!

 

Mehrere Personen haben sich bei uns gemeldet und sich über die Zeitung der Jungen Grünen Vorarlberg (Wieso Nr.2), welche vor einem Gymnasium in Dornbirn an Schülerinnen und Schüler verteilt wurde, zu Recht aufgeregt. Die Jugend darf überspitzen und auch mal provozieren, doch diese Darstellung geht weit über das zulässige Maß hinaus. „Schwuler Jesus“ ist eine Beleidigung und Diffamierung von Christen, doch alle schweigen! Man stelle sich vor, man hätte die gleiche Darstellung mit dem Propheten Mohammed gemacht?! Die Islamische Gemeinschaft, die linke Medienlandschaft und Grünen würden aufschreien, tagelange Aufgeregtheit, Aufforderungen zur Distanzierung, politische Konsequenzen, die Forderung nach einem Kompetenzzentrum gegen Rechtsextremismus….wären die Folge. Die Staatsanwaltschaft würde wegen Verhetzung ermitteln und Anklage erheben! Doch wenn es um das Christentum geht, da hört man kein Wort, keine Aufgeregtheit, kein Medienaufschrei, keine Ermittlungen. Satire?! Das sei doch eine Satire und die Katholiken müssen sich doch einer kritischen Diskussion stellen.

 

Ich frage,

wie lange lassen wir Christen uns das noch gefallen?!

Wo bleibt der selbe Maßstab?

 

 

 

“Antisemitismus ist ein Wert Österreichs”

 

Die Darstellung eines ÖVP-Inserats mit dem Slogan “Antisemitismus ist ein Wert aus Österreich” ist sogar noch eine Steigerung. Hier wird eine ganze Nation, unser Land als ein Land der Antisemiten von den Jungen Grünen bezeichnet. Das ist eine ungeheuerliche Verhetzung! Abgesehen davon, gibt es in Österreich ein Verbotsgesetz, das jede Form von Wiederbetätigung unter Strafe stellt. Doch auch dazu schweigen die Medien und die Öffentlichkeit! Auch die ÖVP, die von dieser Zeitung Kenntnis hat und deren Logo für diese verhetzende Darstellung missbraucht wurde und denen die jungen Grünen damit Antisemitismus als Ihren Wert unterstellen, schweigt!

 

Wie lange dulden wir die “Blindheit auf dem linken Auge”

unserer öffentlichen Meinungsmacher noch?

{Quelle: fcoedemokratisch.wordpress.com – von Dieter Egger}

 

 

 

 

Grüne: Jesus ist schwul und Antisemitismus ein Wert aus Österreich!

 

Vilimsky: Widerliche und geschmacklose Äußerungen der Grünen      beweisen einmal mehr,

dass die Gruppierung fest im linksextremen Eck verankert ist

 

Wien (OTS): „Einmal mehr beweisen die Grünen mit höchst geschmacklosen Äußerungen, dass sie eine feste Verankerung im linksextremistischen Eck haben. Anders ist es nicht erklärbar, dass deren Jugendorganisation in Vorarlberg Pamphlete mit ‚Jesus ist schwul‘ sowie einer Entstellung eines ÖVP-Inserates mit Karl Lueger mit den Worten ‚Antisemitismus ist ein Wert aus Österreich‘ vor Schulen verteilen. Damit sind alle Grenzen des Akzeptablen gesprengt, ich erwarte mir eine Distanzierung der grünen Führungsgremien von dieser Aktion“, so FPÖ-Generalsekretär NAbg. Harald Vilimsky. „Es ist zwar das Vorrecht der Jugend, forscher und pointierter aufzutreten. Dies erlaubt allerdings nicht, Gläubige und Religionen zu beleidigen. Man stelle sich nur den Aufschrei der islamischen Glaubensgemeinschaft vor, wäre selbiges mit Propheten Mohammed geschehen“, so Vilimsky. Wenn es um die Verballhornung der christlichen Religion gehe, sei das Ermessen im Meinungsestablishment zwar viel breiter gefasst, dennoch gäbe es auch hier Grenzen und diese seien mit dem Vorgehen der Grünen bei weitem überschritten, kritisierte Vilimsky.

 

Auch sei die radikale Entstellung eines ÖVP-Plakates mit Karl Lueger sowie dem Slogan „Antisemitismus ist ein Wert aus Österreich“ weit jenseitig des Akzeptablen, zumal dies Österreich als Land der Antisemiten verunglimpfe. Auch sei zu prüfen, inwieweit hier nicht durch die jungen Grünen in Vorarlberg der Tatbestand der Verhetzung erfüllt sei, betonte Vilimsky. Es stelle sich die berechtigte Frage, welche krause Gedankenwelt bei den Grünen tatsächlich herrsche. „Gibt es linksextremistische Kreise, welche bei den Grünen immer stärker einsickern oder ist die Jugend durch linksextremistische Gedanken der Führung verleitet und verhetzt?“, so Vilimsky. Faktum sei, dass es eine politische Aufsichtspflicht der Führungsgremien gäbe und wenn diese nicht ausreichend wahrgenommen werden könne, man sich als politische Gruppierung auch von radikalen  und extremistischen Jugendlichen trennen müsse. „Wo bleibe hier der Aufschrei bzw. die Distanzierung der grünen Führungsgremien in Vorarlberg sowie auch auf Bundesebene. Gerade in diesem sensiblen Fall – Verächtlichmachung der christlichen Religion sowie Herumspielen mit Antisemitismus – wäre dies mehr als angebracht und überfällig“, so Vilimsky. {Quelle: www.ots.at}

 

6 Responses to “Grüne beleidigen nur Christen, weil Juden und Moslems sich wehren!”

  1. Emanuel Says:

    An Carma ! An alle !

    Ich versuche es mal.. Dieser Papst spielt den Bescheidenen und Demütigen … diese Rolle spielt er perfekt. Das kommt doch gut rüber, ist doch sympathisch. Ich wollte schon einen Antrag auf Aufnahme bei den Jesuiten stellen, so beeindruckend ist das doch, was der Mann da von sich gibt ….

    Aber jetzt aufpassen !

    Womit verbindet er denn sein durchaus christliches Verhalten ?????

    Er verbindet es doch mit dem ISLAM !

    Der sagt doch tatsächlich, das der Gott dieser Teufel DERSELBE !!!!!!!!! ist , den wir , die Christen anbeten …..!!!

    DAS IST DOCH DER REINSTE WAHNSINN !!!! Oder hab ich da etwas nicht verstanden ?????

    Das ist doch glatte Höllenlehre vom höchsten Repräsentanten der katholischen Kirche ….. !!!!

    Also entweder bin ich jetzt vollkommen auf der falschen Fährte – oder die Christen, die das nicht erkennen – sind vollkommen auf dem falschen Weg ….

    Das hört sich möglicherweise arrogant an, aber es ist nicht arrogant gemeint … steckt ja auch noch die Möglichkeit, eines Irrtums meinerseits in dem, was ich oben geschrieben habe …..

    So: Und wenn ein Wissender, die Göttliche Lehre mit der höllischen Lehre verknüpfen will …. dann nenne ich das

    DIE GRÖßTE SÜNDE GEGEN DEN HERRN ÜBERHAUPT ! Das ist ENTHEILIGUNG !!!!!

    Und wer als „Wissender“ entheiligt auf dieser Welt , der wird auf ewig im ewigen Feuer der Hölle schmoren … was immer man sich auch darunter vorstellt !!!

    ES GIBT SÜNDEN DIE DER HERR NIEMALS VERGIBT ! Die Entheiligung des Heiligen Wortes durch die Wissenden gehört zu den Sünden , die niemals vergeben werden

    DAS IST DAS GESETZ DES HERRN !!!!!!

    • carma Says:

      hab mich weiter oben schon dazu geäussert – seltsamerweise wird hier ständig den evangelischen der vorwurf gemacht, sich dem islam anzubiedern. tatsächlich sind sich beide konfessionen in der frage des verhältnisses zum islam anscheinend völlig einig, warum auch immer. sie meinen es wohl gut, verwirren aber alle bibeltreuen christen. sagten sie allerdings die wahrheit, bräche womöglich ein religionskrieg quer durch die welt aus – wer wollte DAS riskieren?

      • carma Says:

        das man der islamischen welt nicht vor den kopf stossen möchte, um nicht die christlichen minderheiten dem muselmanischen mob auszusetzen, kann ich natürlich nachvollziehen – aber die bisherigen ehrerbietungen, einseitigen lobhudeleien und untertänigen anbiederungen aller art sind weder zwingend notwendig noch bezeugen sie einen christlichen standpunkt. beten eigentlich rabbiner und imame auch gemeinsam, kuscheln die juden mit den moslems, trotz bedrohlicher lage? sicherlich sollte das christentum um der versöhnung willen über seinen eigenen schatten springen können, aber hier kriecht man doch dem satan selbst in den ….. – und verhöhnt die ganze christenheit!!
        ich beobachte diesen wie jeden anderen papst mit einer gewissen (anfangs-)skepsis – und das täte ich auch, wenn ich katholik wäre. schliesslich ist mir die evangelische kirchenleitung auch nicht immer ganz geheuer – in diesen zeiten kann man nicht wachsam genug sein!! meine treue gilt JESUS, und wo ich NACHHALTIG den eindruck habe, das Seine lehre verfremdet oder gar ins gegenteil verkehrt wird, gehe ich auf abstand zur kirchenobrigkeit – nicht zur kirche als solcher.
        warten wir ab, wie sich die dinge entwickeln…
        lg

    • Erich Foltyn Says:

      Sie haben auch eine Theorie, ein geistiges Hirnkonstrukt, eine Abstraktion. Er sieht den Kapitän und glaubt, er kann schon das Schiff steuern. Aber in Wirklichkeit müssen Sie erst 100-mal beten, bevor Sie das Vaterunser können. Und wo ist dann das Christentum ? Die jungen Grünen glauben auch, was sie nicht für Erfolge haben werden im Leben. Wenn sie sich in ihren Berufen so wenig anstrengen werden wie hier, dann werden sie nicht einmal den Salat kriegen, der ihr großes Ideal ist. Und die sind ja schon froh, wenn sie die Scheidung kriegen, bevor sie noch verheiratet sind. Das ist ja keine Lebenskunst. Das ist ja nur die Fortsetzung der Kindheit bis zum Tod.

  2. Emanuel Says:

    SO:

    Und wenn ein Wissender, die Göttliche Lehre mit der höllischen Lehre verknüpfen will …. dann nenne ich das

    DIE GRÖßTE SÜNDE GEGEN DEN HERRN ÜBERHAUPT ! Das ist ENTHEILIGUNG !!!!!

    Und wer als “Wissender” entheiligt auf dieser Welt , der wird auf ewig im ewigen Feuer der Hölle schmoren … was immer man sich auch darunter vorstellt !!!

    ES GIBT SÜNDEN DIE DER HERR NIEMALS VERGIBT ! Die Entheiligung des Heiligen Wortes durch die Wissenden gehört zu den Sünden , die niemals vergeben werden

    DAS IST DAS GESETZ DES HERRN !!!!!!

    Antwort

    • Emanuel Says:

      denn … entheiligen – ENTHEILIGEN … können nur die WISSENDEN .. die EINGEWEIHTEN … die Schäfchen können das nicht , die Heiden oder Ungläubigen ja erst recht nicht … Die haben ja nicht die geringste Ahnung … also können sie auch nicht ENTWEIHEN … Sie können ihre dummen Sprüche machen, beleidigen usw … aber sie können niemals ENTWEIHEN !!! Versteht das hier jemand ?????


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s