kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Palmsonntag: Päpstliche Liturgien im Vergleich 23. März 2013

Filed under: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 20:10

 

Vatikan: Der Vatikanverlag hat das den Gläubigen verteilte Heft für die Feier der päpstlichen Palmsonntagsliturgie gedruckt. Cantuale Antonianum stellte einen Vergleich mit der päpstlichen Liturgie des Vorjahres unter Papst Benedikt XVI. an, da es Befürchtungen gab, es könnte die mühsam vorangebrachte liturgische Erneuerung von Benedikt XVI. wieder rückgängig gemacht werden. Die Handschrift des päpstlichen Zeremonienmeister Msgr. Guido Marini ist weiterhin unverkennbar. Die Liturgie sei, so Cantuale Antonianum, „völlig identisch“, ausgenommen natürlich das Lesejahr (Palmsonntagsliturgie 2013; Palmsonntagsliturgie 2012). Es gebe nur einen ins Auge stechenden Unterschied. Die vom Zelebranten gesungenen Teile der Präfation oder des Segens enthalten im Heft für den Palmsonntag 2013 keine Noten. Daraus schließt Cantuale Antonianum, daß der Papst auch weiterhin nicht singen werde. Der Heilige Stuhl hat dazu bisher nicht offiziell Stellung bezogen und daher keine Gründe dafür genannt. Cantuale Antonianum äußert die Vermutung, daß Papst Franziskus nicht singen kann. „Was vorerst Spekulation bleibt“, so die Seite. Zu einem weiteren physischen Aspekt hat Vatikansprecher Pater Federico Lombadi bisher nicht Stellung genommen. Papst Franziskus hat bei den bisher von ihm zelebrierten Eucharistiefeiern beim Hochgebet nach der Elevation von Leib und Blut Christi keine Kniebeuge gemacht. Der Umstand irritiert und führte zu zahlreichen Anfragen.

 

 

 

 

 

Gesangs- und Knieprobleme des Papstes?

 

Im Heft für das feierliche Pontifikalamt zur Amtseinführung am 19. März stand ausdrücklich verzeichnet, daß der Papst nach der Elevation „anbetend niederkniet“. Papst Franziskus vollzog dennoch, wie bereits zuvor, jeweils nur eine Verneigung. Auch im Heft für die Palmsonntagsliturgie ist erneut an beiden Stellen verzeichnet, daß der Papst nach den Wandlungsworten „anbetend niederkniet“. Auch dafür darf ein physisches Gebrechen angenommen werden, die eine Kniebeuge unmöglich macht, zumal die Kniebeuge vorgeschrieben ist und Papst Benedikt XVI. sie trotz seiner fast 86 Jahre und schmerzender Hüftprobleme vollzieht. Eine einfache Klarstellung durch den „Pressesaal“ des Heiligen Stuhls würde Klarheit schaffen. „Auch wenn der Papst nicht singt und nicht niederkniet, soll das nicht heißen, daß die Priester ihn darin nachahmen sollen“, so Cantuale Antonianum, da die päpstliche Liturgie generell Vorbild für die Priester sein soll. „Menschliche Beschränkungen dürfen kein Anlaß für andere zu liturgischen Brüchen sein. Es geht nicht um eine Frage des Stils, sondern der Substanz“, so die Seite, die sich vor allem Fragen der Liturgie und der Kirchenmusik widmet. Am kommenden Palmsonntag wird während der Prozession am Petersplatz erneut die Antiphon Pueri hebraeorum erklingen. „Ein schönes Vorbild, das auch in den Pfarreien Nachahmung finden sollte.“ Die folgende Aufzeichnung stammt von der Palmprozession 2011. Die Strophen sind in Italienisch gesungen. {Quelle: www.katholisches.info – Text: Giuseppe Nardi – Bild: Amici Papa Benedetto}

 

10 Responses to “Palmsonntag: Päpstliche Liturgien im Vergleich”

  1. Bernhardine Says:

    FRANZ, EIN LITURGIE-ZERSTÖRER???

    Der neue Papst, ein islamophiler Linksliberaler, man beachte, daß ihn über 90 der 115 Kardinäle gewählt haben sollen, man beachte welche linken Kardinäle seit daher strahlend in die Kameras der Welt jubeln.

    Wo war der Heilige Geist bei der Wahl?
    Benedikt nehme ich seinen Rücktritt übel. Erst war ich erschrocken, dann traurig, dann versuchte ich zu verstehen, dann wieder traurig: PP Benedikt hat uns im Stich gelassen…!
    In Zukunft werden die Wölfe jeden Papst, der nicht ökumenistisch und synkretistisch spurt, bis zum Rücktritt mobben!

  2. Liebe Mitschwestern und Brüdern!
    Ich wünsche Euch einen gesegneten göttlichen Palsonntag!
    .Palmsonntag
    Geschrieben von Christ under Palmsonntag

    Siehe Israel, dein König kommt in Sanftmut heut zu dir,
    Den solange du erwartet, der Messias ist jetzt hier.
    Siehe, wie in wahrer Demut, Er Jerusalem sich naht,
    Dieser Stadt, für dessen Kinder, Er so oft gebetet hat.

    Siehe, wie die Schar der Juden voll Erwartung niederfällt
    Frohe Huldigung zu bringen, dem der heute Einzug hält.
    Naht Er sich der Tochter Zions, die von Heiden unterdrückt,
    Und solange wie ein Sklave, vor den Heiden sich gebückt.

    Ja, Er tut’s, Er tritt so nahe, einem Volk, das Ihn betrübt
    Und man fühlt es tief im Herzen, dass Er sie so innig liebt.
    Doch die Schar steht plötzlich stille, blickt auf ihren König hin.
    Sieht wie Schmerz und tiefes Mitleid, jetzt durch seine Seele zieht.

    Beuge dich, o Tochter Zion, bete tief im Staube an,
    Denn Er weint, weil deine Kinder, Er um sich nicht sammeln kann.
    O Jerusalem, Dein König, der vor deinen Toren weint
    Hat Er’s doch mit deinen Kindern, immer noch so gut gemeint.

    O Jerusalem! Du irrest in der Finsternis umher,
    Hast getötet die Propheten, die dir einst gesandt der Herr.
    Grausam stößt du auch den Heiland, bald aus deiner Mitte aus.
    Wüste wird euch dann gelassen und zerstöret euer Haus.

    Was sein Mund zuvor geredet, wird jetzt in Erfüllung gehn
    Den du heute hoch gepriesen, wirst du höhnen und verschmähn.
    Diese Stadt wird dann zertreten, bis erfüllt der Heiden Zeit,
    Und Er mit den Auserwählten, wieder kommt in Herrlichkeit.

    .http://www.youtube.com/watch?v=XXldliR0p8M

    .
    Das goldene Vaterunser, soll man ab Palmsonntag, die ganze Karwoche über, beten.

    Täglich 3 X….

    http://kleinewelt.xobor.de/t966f14-Das-goldene-Vaterunser-soll-man-ab-Palmsonntag-die-ganze-Karwoche-ueber-beten-Taeglich-X.html

  3. Bernhardine Says:

    PP Franz und PP Bene

  4. Bernhardine Says:

    Wird PP Franz immer als erstes fragen, was es kostet???

    Hat er vergessen, daß all die Pracht nicht für die Menschen, sondern für die Heiligste Dreifaltigkeit ist???

    Sollen in Zukunft paar alte Bretter und ausgelatschte Schuhe gut genug zum Gottesdienst sein???

    Die Heilige Messe darf man nicht mit einem Stoßgebet zuhause oder sonst irgendwo verwechseln!!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s