kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Niederbrennen der Marienkirche in Giza 23. März 2013

Filed under: Koptenverfolgung,Moslembrüder — Knecht Christi @ 19:46

Die zweite und dritte Etagen der Kirche der Hl. Jungfrau Maria und des Hl. Johannes in Feisal (Giza) wurden niedergebrannt. Vier Etagen des benachbarten Hauses sind völlig verbrannt. Wie immer keine Täter und keine Entschädigung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kathedrale von Qasr Ibrim

Nun, die in Ägypten liegende Kathedrale von Qasr Ibrim ist leider keine Kathedrale mehr, denn sie ist nicht mehr ganz intakt.

 

Es gibt nur noch die Ruinen der Kathedrale von Qasr Ibrim, dafür aber sind diese höchst sehenswert, gut erhalten und trotz einer besonderen Lage ebenso gut erreichbar. Ein echter Tipp also für einen Aufenthalt in Ägypten, der auch mit ein bisschen Kultur angereichert werden soll. Die “besondere Lage” bezieht sich darauf, dass die Ruinen der Kathedrale von Qasr Ibrim auf einer kleinen Insel im Nassersee liegen, welche allein von einer Felskuppe gebildet wird. Erbaut wurde sie im 7. Jahrhhundert nach Christus, erste Untersuchungen ihrer Überbleibsel fanden zu Beginn des 20. Jahrhunderts statt. Für ihre Zeit waren die Steine des Bauwerks besonders gut abgeschliffen und sorgten so für eine sehr präzise Bauweise und schöne Anmutung der Kirche. Später wurden in ihrem Inneren weniger gute Steine und in schlichterer Bauart eingebracht, was auf eine Umnutzung der Kirche durch islamisch orientierte Menschen schließen lässt. Viele Arkaden, Holzverzierungen an den Außenwänden und die besondere Überdachung machten die Kathedrale von Qasr Ibrim zu einem herausragenden Bauwerk, weshalb es auch heute noch von den Forschern — und den Besuchern natürlich — sehr geschätzt wird. Nachdem sie eine Vielzahl von Attacken überstanden hatte, dann aber doch ab dem 16. Jahrhundert moslemisch genutzt wurde, fiel sie schließlich im Jahr 1812 gänzlich und konnte somit auch nicht mehr als Moschee genutzt werden. Was genau zu ihrem Einsturz bzw. ihrem jetzigen, immer noch sehenswerten Zustand geführt hat, ist uns nicht bekannt. Wohl aber, dass man in Ägypten gerne zu den Ruinen der Kathedrale von Qasr Ibrim reist. {Quelle: www.touring-afrika.de}

 

 

 

Kerry schlägt neue Regierung vor

 

Der neue US-amerikanische Außenminister John Kerry zeigt sich sehr besorgt über die nicht abreißenden Unruhen in Ägypten. Zwar betonte er, dass er sich bei seinem Besuch in Ägypten nicht in innerägyptische Angelegenheiten einmischen wollen würde. Gleichzeitig empfahl er den regierenden Muslimbrüdern, auf die säkulären Parteien des Landes zuzugehen. Für April stehen neue Wahlen an, die Opposition droht jedoch, diese zu boykottieren. Ein schlechter Schritt und das falsche Signal sei eine solche Vorgehensweise, meint der US-Politiker. Sein Vorschlag lautete, eine Einheitsregierung unter Beteiligung aller Strömungen zu etablieren und damit das Volk zu beruhigen. Ägypten leidet weiterhin unter dauerhaften Auseinandersetzungen und Krawallen. Ein Treffen mit ihm sagten diverse Oppositionspolitiker ab, da sie sich von den Amerikanern verraten fühlen. Diese hätten Partei für die amtierenden Muslimbrüder ergriffen und auf diese Weise zugelassen, dass das Land keinen säkulären Weg, sondern einen islamisch geprägten habe einschlagen müssen.

 

So wurde auch die Wagenkolonne des Außenministers in Ägypten an der Weiterfahrt zum Flughafen gehindert. Der Außenminister erhielt aus nächster Nähe eine anschauliche Erfahrung, wie es zur Zeit in diesem Land zugeht. Für den 22. April sind die neuen Wahlen vorgesehen, erneut wird sich die Frage stellen, wohin eines der wichtigsten und größten Länder Afrikas steuern wird. Nicht zuletzt in den Nachbarländern Ägyptens wird man diese Reise mit Argusaugen verfolgen. Mit etwas mehr als 80 Millionen Einwohner ist Ägypten das drittgrößte Land auf dem Schwarzen Kontinent nach Nigeria und Äthiopien. In der arabischen Welt ist es das größte Land. Zur Zeit sind die Muslimbrüder an der Macht, es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass sich die Mehrheitsverhältnisse bei der kommenden Wahl komplett ändern werden. {Quelle: www.touring-afrika.de}

 

4 Responses to “Niederbrennen der Marienkirche in Giza”

  1. …Niederbrennen der Marienkirche in Giza!!

    Man sieht wie krank und armselig dieses
    doch ist! man kann nur beten und
    Gott um Gnade bitten-dem baldigst ein Ende zu setzen!! +++fangt an Ihr Mosleme etwas zurück zu geben–bevor es zu spät wird!!vor allem dem Kontinent AFRIKA!!!ausbluten ausbeuten aushungern –wird Euch sonst schneller ereilen -als Euch lieb sei+++Ich bete für Euch zu Gott Vater um Umkehr und Einsicht +++

  2. sorgenkind Says:

    ist es nicht die christliche fraktion gazas, die einen „palästinensischen“ staat einfordert, ihr arabertum betont und ständig die „repressalien“ israels anprangert. ihnen zuliebe macht sich ja auch der vatikan für eine „2“-staaten-lösung stark und umarmt den islam – auch der neue papst?!
    wo bleibt der massenprotest der katholiken gegen den schmusekurs der vatikaner mit den anti-christen, anti-israeliten, anti-humanisten, anti-modernen, den zivilisationsverächtern per se??
    sorry, der masse der katholiken ist in dieser frage genauso wenig zu trauen wie den evangelischen – leider Gottes…
    werden bald bibeltreue christen von den eigenen kirchen verfolgt oder ausgeschlossen werden, um die islamische welt nicht zu verprellen??
    selbst hussein obama fand kürzlich mutige worte, die man bisher noch von keinem papst vernommen hat (spez. auch zur siedlingspolitik israels…).
    wir werden in staat und kirche von einem wolfsrudel beherrscht, dass viel kreide gefressen hat,
    um still und heimlich die pläne satans zu verwirklichen – nur an den konkreten beschlüssen und taten kann man die guten von den bösen geistern scheiden…

  3. Ibrahim Says:

    BETEN WIR FÜR DEN SCHUTZ DER KOPTEN DER CHRISTEN IN ÄGYPTEN! DAS GOTT SIE SCHÜTZT

    UND SEGNET! BEHÜTET UND SCHÜTZT! GOTT SEI MIT DEN KOPTEN IN ÄGYPTEN! AMEN!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s