kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Beschwerde gegen Blasphemie-Sendung „Götter wie wir“ zurückgewiesen 17. März 2013

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 18:56

 

Mainz/Hannover/Frankfurt am Main/Wetzlar (idea): Der ZDF-Fernsehrat hat eine Programmbeschwerde gegen die Comedy-Sendung „Götter wie wir“ abgelehnt. Eine Verletzung der Programmgrundsätze liege nicht vor, erklärte ein Sprecher des für die Programmkontrolle zuständigen Aufsichtsgremiums. In der Sendereihe, die im Herbst vergangenen Jahres im Spartensender ZDFkultur (Mainz) ausgestrahlt wurde, nahmen zwei männliche Schauspieler – verkleidet als Frauen – in kurzen Beiträgen biblische Geschichten und den christlichen Glauben auf die Schippe. Mehr als 37.000 Zuschauer hatten daraufhin in einer Petition die Absetzung der Sendung gefordert, weil sie den Glauben lächerlich mache. EKD-Kirchenamtspräsident Hans Ulrich Anke (Hannover), ein Vertreter der evangelischen Kirche im ZDF-Fernsehrat, äußerte sich gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea nach der Entscheidung gleichwohl hoffnungsvoll: „Auch wenn der Programmbeschwerde nicht entsprochen wurde, ist doch im Fernsehrat und bei den Programmverantwortlichen hoffentlich deutlich geworden, dass diese Sendung nicht von großem Respekt gegenüber dem christlichen Glauben zeugt.“ Auch der Medienbeauftragte der EKD und der Vereinigung Evangelischer Freikirche (VEF), Oberkirchenrat Markus Bräuer (Frankfurt am Main), sagte: „Die Kritik wurde aufmerksam wahrgenommen.“ Er erwarte, dass das ZDF künftig sensibler mit den Themen umgehe, die Christen heilig seien.

 

 

 

Michael Klammer, Natalia Avelon, Dieter Moor, Aykut Kayacik and Barbara Philipp

at the premiere of ‚Goetter wie wir‘ at Kino Kulturbrauerei.

Berlin, Germany

 

 

 

Baake: Pervertierung des Begriffs Satire

 

Der Geschäftsführer des Christlichen Medienverbundes KEP (Konferenz Evangelikaler Publizisten), Wolfgang Baake (Wetzlar), zeigte sich gegenüber idea enttäuscht. An der Entscheidung könne man sehen, wie weit der Begriff der Satire in Deutschland pervertiert werde. Baake: „Ich wünsche mir für die Zukunft eine Diskussion darüber, was Satire darf und wo sie zu weit geht“.

{Quelle: www.idea.de}

 

 

 

 

 

 

 

Petition gegen die ZDF SendungGötter wie wir„.

 

 

Wer die Sendungen noch nicht gesehen hat, kann sich hier ein Bild machen!

www.goetterwiewir.de

 

Wir protestieren aufs Schärfste!

 

Sehr geehrter Herr Intendant Thomas Bellut,

seit dem 07. Okt. strahlen Sie im ZDF über Ihren Sender >ZDF Kultur< eine Sendereihe mit dem Titel „Götter wie wir“ aus. In jeder dieser Sendungen wird der jüdisch-christliche Glaube Millionen deutscher Bürger lächerlich gemacht. Dies würden Sie sich gegenüber dem islamischen Glauben nie erlauben. Ganz im Gegenteil, diese Mitbürger bekommen sogar wöchentlich eine extra Sendung, um sich darzustellen. Nun ist  „Comedy“ zwar beim ZDF hoch im Kurs und alles wird „verkohlt“, von Frau Merkel angefangen bis zum letzten kleinen Politiker und Bischof. Jedoch geht die obige Sendereihe entschieden zu weit!

Alles, was Juden und Christen heilig ist, der allmächtige Gott, Jesus Christus, die biblische Geschichte usw., alles wird „durch den Kakao“ gottloser Polemik und Narretei gezogen! Sie als öffentlich-rechtlicher Sender, der sich aus Gebühren von Millionen von Christen mitfinanziert, verspotten alles, was den Christen heilig, lieb und wert ist. Die sogenannte „Kunstfreiheit“ geht hier wieder einmal zu weit. Was Sie sich gegenüber Muslimen nie trauen würden, weil radikale Gruppierungen dieser Glaubensgemeinschaft mit Gewaltausbrüchen reagieren und sich an den Beleidigern rächen (siehe das berüchtigte Mohamed- Video im Internet), das nehmen Sie sich aber gegenüber uns Christen heraus!!!
Wir protestieren hiermit auf das Schärfste gegen diese unverschämte Beleidigung des abendländischen Glaubens von Millionen Europäern und fordern die SOFORTIGE Einstellung dieser beleidigenden und blasphemischen Sendereihe, sowie eine öffentliche Entschuldigung! {Quelle: cxflyer.com}

 

2 Responses to “Beschwerde gegen Blasphemie-Sendung „Götter wie wir“ zurückgewiesen”

  1. Amino Says:

    Jesus: „Wer euch verachtet, der verachtet mich; wer aber mich verachtet, der verachtet den, der mich gesandt hat“ (Lk 10,16).

    Hochmut kommt vor dem Fall. Auch das Propaganda-Fernsehen in Deutschland ist da nicht ausgenommen. „Wehe euch, die ihr jetzt lacht“, hat Jesus einst gesagt, „denn ihr werdet weinen und klagen“ (Lk 6,24). Wer Jesus ablehnt, hat sich für das Gericht entschieden, sowie für die Qualen in der Hölle und im Feuersee. So wie oben sehen Narren aus, sie lachen im Angesicht ihres eigenen Todes.

  2. Bernhardine Says:

    APROPOS MEDIEN

    Der Deutsche Presserat hat eine Beschwerde von Nadeschda Tolokonnikowa, Mitglied der russischen Band „Pussy Riot”, gegen einen Beitrag der FAZ-„Sonntagszeitung“ (FAS) als unbegründet zurückgewiesen. Der Vorwurf, die FAS habe ihre journalistischen Sorgfaltspflichten verletzt, sei nicht bestätigt worden, teilte der FAZ-Verlag mit.

    „Pussy Riot” hatte der FAS vorgeworfen, private Informationen und Gerüchte ungeprüft aus staatsnahen russischen Medien übernommen zu haben. Außerdem monierte die Band, dass Tolokonnikowa wegen ihrer Mitgliedschaft in der Aktionsgruppe „Wojna” durch einen RAF-Vergleich mit Terroristen gleichgesetzt worden sei. Streitpunkt war der Artikel „Lady Suppenhuhn” aus der FAS vom 26. August 2012. Darin hatte die Zeitung unter anderem berichtet, Tolokonnikowa habe ihre Tochter von einem Computertisch fallenlassen.

    Die FAS habe überzeugend nachweisen können, dass der von Tolokonnikowas Anwalt bestrittene Vorgang – der Unfall des Kindes – vom Sprecher der Gruppe „Wojna” verbreitet worden war, hieß es in der Mitteilung des Verlags. Auch den RAF-Vergleich habe das Gremium nicht beanstandet. In dem Artikel hieß es: „Parallelen zur ersten RAF-Generation gibt es auch in der Rücksichtslosigkeit gegenüber den eigenen Kindern.” (epd)
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/pussy-riot-lady-suppenhuhn-11867761.html


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s