kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Kopten haben einen Kirchenrat gegründet 19. Februar 2013

Filed under: Kirche Zu Hause — Knecht Christi @ 21:38

 

 

 

 

 

 

 

Vertreter der koptischen Kirchen und Konfessionen haben das Statut für einen Nationalen Kirchenrat in Ägypten unterzeichnet. Das Treffen in der koptisch-orthodoxen Markuskathedrale Kairos am Montag bedeutet einen wichtigen Schritt hin zu mehr Sichtbarkeit der Christen im Land. An der Gründung des Kirchenrates nahmen auch drei Patriarchen teil: Hausherr Tawadros II. von den orthodoxen Kopten, der neugewählte Ibrahim Isaac Sidrak von der viel kleineren Gemeinschaft katholischer Kopten und der griechisch-orthodoxe Kirchenführer Theodoros II. Nach Angaben des koptisch-katholischen Bischofs Kyrillos William soll der neue Verband die innerchristliche Ökumene stärken und gemeinsame Positionen gegenüber Nichtchristen ausarbeiten. Das zielt vor allem auf die muslimische Mehrheit in Ägypten. Ein „aufs Politische beschränkter Rat“ werde es nicht sein, so William. Er lobt vor allem die ökumenische Aufgeschlossenheit des orthodoxen Koptenführers Tawadros, der für ungefähr ein Zehntel der ägyptischen Bevölkerung spricht.

 

 

 

 

Bereits am Sonntag haben mehrere hundert orthodoxe Kopten vor dem Obersten Gericht in Kairo demonstriert.

Mit ihrem Protest machten sie auf den Brand einer Kirche in der Provinz Fayum aufmerksam. „Eine Gruppe von Islamisten hatte am 15. Februar die Mar-Girgis-Kirche angegriffen und niedergebrannt.

 

 

 

 

Per Dekret hat Ägyptens Präsident Mohamed Mursi am Montag Shauki Ibrahim Abdelkarim zum neuen Großmufti des Landes ernannt. Der islamische Rechtsgelehrte, der von der Führung der Kairoer al-Azhar-Universität gewählt wurde, wird sein Amt am 4. März von Ali Gomaa übernehmen. Zum ersten Mal wird damit ein Großmufti durch eine Wahl bestimmt; zu Zeiten des alten Regimes ernannte der Präsident den Spitzenvertreter des ägyptischen Islams. Zu der Wahl am Montag letzter Woche hatten sich 25 Kandidaten gestellt. Der Vatikan hofft nun auf eine Wiederaufnahme seines Dialogs mit der al-Azhar-Universität. Dieser war von der sunnitischen Lehranstalt Anfang 2011 auf Eis gelegt worden, aus Protest gegen eine Rede des Papstes zum Thema Religionsfreiheit. {Quelle: de.radiovaticana.va}

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

One Response to “Kopten haben einen Kirchenrat gegründet”

  1. Emanuel Says:

    Mal wieder der Versuch , ganz ehrlich zu denken und zu schreiben:

    Wer ehrlich ist, müsste erkennen , dass es eine Trennung von Kirche (im Sinne von Glauben) und Staat (Gemeinschaft der Menschen in einer Gesellschaft) nicht geben kann.

    Gottes Gesetze müssen in einer Gesellschaft beachtet und geliebt werden.

    Eine Gesellschaft kann ohne Einhaltung der Göttlichen Gebote und Verbote nicht auf Dauer existieren.

    Die Zersetzung der Gesellschaft, geschieht im wesentlichen, durch die Mißachtung der Gebote Gottes.

    Um die göttlichen Gebote und Verbote umzusetzen, müsste man sie allerdings in ihrer ganzen Tiefe erkennen — und hier entstehen die Probleme.

    Wer den inneren Sinn der „Beschneidung“ nicht versteht, beschneidet die Vorhaut des Jungen und manche sogar auch die Klitoris von Mädchen …. hier gibt es endlose Beispiele !

    Eine Lehre der wahren christlichen Religion ist also in Wahrheit eine Lehre der inneren Bedeutung des Wortes Gottes –

    Wer lehrt die Heiligen Schriften in diesem Sinne ?????


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s