kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Cajus Pupus lässt seinen Gedanken freien Lauf… 8. Februar 2013

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 21:37

Die Gedanken sind frei wer kann sie erraten sie fliegen vorbei wie nächtliche Schatten. Kein Mensch kann sie wissen kein Jäger erschießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei!

 

In der letzten Zeit wurde ich des Öfteren gefragt, warum hört man vom Cajus Pupus nichts mehr?

Gute Frage – nächste Frage.

Dabei ist es eigentlich ganz leicht zu beantworten.

 

Zunächst muss ich an meine Gesundheit denken. Wenn so ein Kerl wie ich seit Weihnachten 2009 acht mal in stationäre Behandlung muss, ist das nicht gerade ein Zuckerschlecken. Doch damit muss ich leben und kann es auch. Was schlimmer ist, sind eigentlich die Gedanken, die Tag für Tag durch den Kopf rasen. Ihr kennt auch alle die Probleme, die uns hier in Deutschland, Europa und auch in Mali, Ägypten, Türkei usw. bedrängen und auf Trapp halten. Fangen wir mal ganz einfach bei dem Problem an, das weit ins private Leben hineinreicht. Und das Problem heißt Euro. Eine Zwangswährung, die kein normaler Mensch in Deutschland bzw. Europa gewünscht hat. Bloß weil einige „Herrschaften“ sich es zum Ziel gesetzt haben, alles zu vereinheitlichen, müssen die kleine Leute am meisten da drunter leiden. Den dicken Leuten geht dieses Problem am Arsch vorbei, weil sie ja den Profit aus unseren Nöten, Sorgen und Ängsten einstreichen!

 

Was sind denn unseren engsten Sorgen und Nöten? Fangen wir mit dem Einkommen an. Ich persönlich bin im zarten Alter von 44 Jahren voll in die Erwerbsunfähigkeitsrente reingerutscht. Hatte also dementsprechend keine Zeit, durch vernünftigen Verdienst meine Rente aufzustocken. Ebenso aus Krankheitsgründen musste meine Frau, damit sie nicht ins arbeitslose Dasein driftet, eine schlechter bezahlte Stelle annehmen, was natürlich den Zuwachs an Rentenansprüchen auch schmälerte! So haben wir beide noch keine 400 € netto im Monat zum reinen Leben. Wovon noch die ¼ j. Zahlungen usw., Futterkosten, Tanken, Medikamente noch beglichen werden muss. Doch durch sparsames Leben kommen wir über die Runden. Wir können natürlich Extra Touren wie Theater/Kino/Ausflüge vergessen. OK. Man könnte jetzt sagen, schafft das Auto ab. Aber was soll das denn? Wir beide sind nicht mehr gut zu Fuß (Ich bin 90 % schwerbehindert, Merkzeichen G). Unser Auto ist Baujahr 1988! Läuft aber noch. (Ein neuer/gebrauchter ist nicht drin) Den Wagen brauchen wir nur noch zum einkaufen bzw. Dr. Fahrten.

 

Das nächste Problem ist doch der Wohnraum. Wenn ich bedenke wie sich alles verteuert hat, wird mir schlecht. Wir sind bei Beginn der Rente meiner Frau ins Ruhrgebiet gezogen und zahlten 2006 eine Miete mit Nebenkosten von 570,00€. Die Abschlagszahlung bei Strom lag bei 90 € im Monat. Mittlerweile verschlingt die Miete mit Nebenkosten knapp 700€. Der Abschlagpreis Strom liegt bei 140,00 €. Wenn ich dann die Rentenerhöhungen dagegen rechne… Vergess es! Im Gegenteil. Durch die Pflegeversicherungsbeitragserhöhung/Krankenkassenbeitragserhöhung haben wir eine reelle Rentenkürzung hinnehmen müssen. Und wenn man dann noch die Nachrichten hört/liest wie hier:

Mieterbund warnt vor sozialen Verwerfungen

www.welt.de

 

 

Muss man sich fragen: Wer soll das bezahlen, Wer hat das bestellt, Wer hat so viel Pinke-pinke, Wer hat so viel Geld? Zumal alle Aussichten auf weitere Erhöhung der Kosten und Senkung der Renten gegeben sind. Das nächste Problem heißt EU! Ganz einfach übersetzt: Europas Untergang! Was hatten wir für ein schönes Europa! Wir trieben Handel, tauschten uns aus, besuchten uns gegenseitig und hatten an sich keine Probleme! Doch dann kam so ein Idiot, der alles vereinfachen wollte. Jeder sollte das gleiche Geld haben. Jeder sollte wohnen können wo er wollte. Jeder sollte leben können wie er wollte. Und was ist dabei heraus gekommen?

 

Griechenland pleite! Spanien pleite! Italien pleite! Frankreich pleite! Deutschland pleite – gibt es aber nicht zu! Es ist zum kotzen! Da werden Verträge gemacht die nicht eingehalten werden. Da werden Eide gebrochen. Da wird das Recht gebeugt bis es passt. Es werden Doktoren Tittel erschlichen. Da wird gelogen, betrogen, gestohlen, dass die Balken sich biegen und brechen. Dabei wollte kein Mensch die EU haben. Zumal die EU-Abgeordneten nicht vom Volk gewählt wurden. Die EU-Abgeordneten sind quasi der Müll der Länderparlamente, die in den eigenen Ländern nichts mehr auf die Beine bringen. Damit die Leute dann was zu sagen haben wird alles reguliert und verordnet. Und die bescheuerten Regierungen der Länder übernehmen alles, was die EU so vorschreibt. Bestes Beispiel:

 

Die zehn Gebote Gottes enthalten 279 Wörter!

Die amerikanische Unabhängigkeitserklärung 300 Worte!

Aber die Verordnung der europäischen Gemeinschaft über den Import von Karamellbonbons enthält exakt 25.911 Wörter!

Muss man dazu noch etwas sagen?

Und jetzt aktuell will die EU die Wasserversorgung privatisieren! Ein Unding!!! Man braucht nur nach Spanien zu schauen, weil dort die Wasserversorgung schon privatisiert wurde. Ergebnis: Kostensteigerung bis zu 400 % und absolute Verschlechterung der Wasserqualität!

 

Vergaberecht und Dienstleistungskonzessionen

Umstrittene EU-Pläne zur Privatisierung der Wasserversorgung

www.euractiv.de

Da weiß man ja jetzt schon, was sich da anbahnt!

 

Desweiteren im Argen liegen doch die Löhne. Durch die gesamte Regulierungswut der EU haben wir im Endeffekt nur noch Minijobber, Zeit- und Leiharbeiter. Alles bedingt durch diesen unseligen ESM und ESF. Denn durch diese sogenannten „Rettungspakete“ werden die Banken gerettet, aber nicht der kleine Mann. Der darf bluten, weil die Kosten dieser „Rettungspakete“ mit Lohndumping einher gehen! Wo gibt es eine normal verdienende Familie, die der Vater allein ernähren und unterhalten kann? Ich glaube nirgendwo. Außer gut bezahlte Stellen in den Führungsspitzen der Wirtschaft oder des z. B. Fernsehens.

 

Nach dem 2. Weltkrieg hat ein schlauer Kopf (ich glaube Willy Brandt) mal gesagt: Vom deutschen Boden soll nie wieder ein Krieg ausgehen! Hahahaha. Was ist denn heute? Die Bundeswehr als Muss ist abgeschafft. Nur noch freiwillig. Und wo stehen diese Freiwilligen? Sie stehen in Afghanistan, sie stehen im Libanon, sie stehen in Kongo, sie stehen in der Türkei, sie stehen in Kosovo, sie stehen im Sudan, sie stehen in Mali, sie stehen in Atlanta, sie stehen in Uganda und was weiß ich wo sie noch alle ihre Finger im Spiel haben. Das ist der Dank dafür, dass wir immer noch ein Land sind mit Feindstaatenklausel:

Die UN-Feindstaatenklausel

 

Die UN-Feindstaatenklausel ist in der UN-Charta festgeschrieben. In Artikel 53 werden die Staaten, die während des Zweiten Weltkrieges die Feinde der damaligen Unterzeichnerstaaten der UN-Charta waren, als Feindstaaten bezeichnet. Das betraf vor allem Deutschland und Japan. Gegen diese sogenannten „Feindstaaten“ dürfen gemäß der Artikel 53 und 107 Zwangsmaßnahmen ohne besondere Ermächtigung durch den UN-Sicherheitsrat verhängt werden. Dies schließt auch militärische Interventionen mit ein. Die Urfassung der UN-Charta entstand in der Endphase des Zweiten Weltkrieges. Bereits in der Urfassung der UN-Charta wurde die Feindstaatenklausel festgeschrieben. Sie ist auch noch in der aktuell gültigen Fassung enthalten. Die Feindstaatenklausel ist somit gegenwärtiges „Recht“ der UNO. Die sog. „Feindstaaten“ sind bedingt völkerrechtlich „vogelfrei“ und rechtlos. Vielleicht erklärt sich daraus die zunehmende Entrechtung des Deutschen Volkes.Na ja. Zum Glück kommen langsam aber sicher immer mehr Wahrheiten ans Tageslicht, was den 2. Weltkrieg betrifft. Denn die Geschichte schrieben die Sieger. Und wir haben nichts zu melden. Wenn Ihr Euch in die wahre Geschichte des 2. Weltkrieges vertiefen möchte, empfehle ich Euch bei:

deutschelobby.com

 

nachzuschauen. Dort findet man Berichte, Bücher als PDF, Videos, die einem ein ganz anderes Kriegsbild zeigen, wie es in den Schulen gelehrt wird.

Kommen wir zum nächsten Hauptproblem!

Was wird das wohl sein? Dreimal dürft Ihr raten!

 

Wiederhol das noch mal. Habe ich nicht richtig verstanden. Ahh. Jetzt habe ich es vernommen. Migrantenstadl. Von und mit Angela Merkel an der Regie. Produzentin Böhmer. Beleuchter von Schavan. Statisten Du und ich. Nur wir haben die Schnauze zu halten! Wir dürfen nichts sagen. Deshalb hatte ich am Anfang geschrieben: Die Gedanken sind frei…! Denn die eigene Meinung kann und darf man nicht mehr verlauten lassen. Und wenn doch einmal eine Kritik herausrutscht kann man damit rechnen, verhaftet und verurteilt zu werden! Es ist eigentlich komisch, dass ein Holländer uns in Deutschland die Wahrheit sagen muss. Ich spreche von Geert Wilders. Ich spreche auch von Elisabeth Sabaditsch-Wolff, die schon wegen freier Meinungsäußerung verurteilt wurde.

deutschelobby.com

 

Es sieht doch so aus hier bei uns, dass fast alle Macht von den Migranten kommt. Die Migranten bekommen mehr Rechte wie einheimischen Bürger. Mittlerweile befinden wir uns hier in einem rechtsfreien Raum, wo nur das Recht des Migranten gilt. Selbst die Polizei muss eingestehen, dass sie nicht mehr Herr der Lage ist. Siehe Bremen, siehe Hamburg, siehe Berlin – Neukölln. Wie schreibt der Buschkowsky: Neukölln ist überall. deutschelobby.com

 

 

Und wenn ich dann lesen muss:

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Staatsministerin Böhmer: „Migranten sind die Fachkräfte der Zukunft!“

Staatsministerin Maria Böhmer hat gefordert, die Offensive für bessere Ausbildungschancen von jungen Migranten deutlich zu verstärken.

 

Muss ich mich fragen, welche Facharbeiter meint die Böhmer? Messerstecher, Vergewaltiger, Räuber, Mörder? Da hier in Deutschland und auch in anderen Ländern die Abtreibungsquote von Jahr zu steigt, dementsprechend die einheimische Bevölkerung vergreist, sollte sich die Böhmer viel mehr da drum kümmern, dass nicht mehr abgetrieben wird. Denn den Abschaum, der uns hier wissentlich und willentlich überschwemmt, kann kein Mensch gebrauchen. Doch was soll man von solchen Leuten halten, die eine Gewaltdoktrin zur Religion gemacht haben? Bei denen zeigt der Arsch beim Beten höher zum Himmel als der Kopf! Laut GG haben wir hier in Deutschland die sogenannte Religionsfreiheit. Da kann und darf jeder an das glauben, was er möchte. Er sollte aber nicht versuchen den eigen Glauben in die einheimische Bevölkerung zu pressen. Und das passiert von Seitens des Islams in ganz großen Schritten. Selbst die Kirchen, wie kath. Oder ev. Setzen dem Islam nicht viel entgegen. Im Gegenteil!

 

Immer mehr Kirchen werden geschlossen und in Moscheen umgewandelt!

madrasaoftime.wordpress.com

 

Wenn nun anstatt der Glocken 5 mal am Tag der Muezzin zum Gebet schreit, wissen wir, dass wir uns in Allahmanistan befinden. Ich für meinen Teil kann sagen, dass, wenn ich meine „Arbeit“ am PC beende mir immer noch ein schönes Kirchenlied auf YouTube ansehe. Wie Ave Maria, oder die Krönungsmesse, oder die Gregorianischen Gesänge. Dann weiß ich, dass ich seelisch etwas zur Ruhe komme. Doch wenn ich dann müde ins Bett gehe, rasen die Gedanken wieder und ich komme vom Höcksken auf das Stöcksken. Doch wie heißt es so schön: Die Gedanken sind frei wer kann sie erraten sie fliegen vorbei wie nächtliche Schatten. Kein Mensch kann sie wissen kein Jäger erschießen. Es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei!

 

6 Responses to “Cajus Pupus lässt seinen Gedanken freien Lauf…”

  1. Bazillus Says:

    Danke, werter Cajus Pupus. Ja, die Gedanken sind frei. Wenn sie aber nicht nach außen dringen dürfen und sie lediglich erraten werden müssen, dann sind wir schon tief gesunken. Jemand der sich offensichtlich sorgt um dieses Land wie Sie würde platzen, wenn er seine Gedanken nicht veröffentlichen dürfte. Hier ist dies aber leider bis auf Ausnahmen nur noch unter Pseudonym möglich. Dem Internet und dem Blogbetreiber sei Dank.

    Darum DANKE dafür, dass wir Ihre Gedanken nicht erraten müssen, sondern dass Sie uns Ihre Gedanken zum Lesen, zum Greifen, zum Denken und zum Speichern auf unserer „geistigen Festplatte“ gegeben haben. Der gesunde Menschenverstand ist unseren Wunschtraumdenkeliten voll abhanden gekommen. Ja, sie bekämpfen ihn sogar, weil unsere Alles-und-Jeder-ist-Gleich-Linksabenteurer unsere schrumpfende Bevölkerung als Volksexperiment betrachtet. Nur diese menschenfeindliche Einstellung lässt diese Politik im Großen Realität werden. Menschen-, Christen und Kulturfeindlichkeit (natürlich nur die eigene Kultur, aller anderen sind ja per se besser), alles, was einen Europäer ausmacht, wird bekämpft auf Teufel kommt raus. Die einheimische Bevölkerung muss umgevolkt werden, damit hier Menschen mit ausgeprägtem Gehorsam, der ihnen von Religions wegen eingeimpft wurde, einziehen können, die leichter zu händeln sind. Mündige Bürger haben sich dann bis zum Abschluss dieses Prozesses still, unauffällig zu verhalten und dürfen möglichst mit „politisch unverdächtigen“ Themen an die Öffentlichkeit treten, aber bitte nur im Rahmen der vorgegebenen Meinungsmafia. Dann klappt das auch mit der Mündigkeit, die bei uns ja schon längst am Gängelband linker Ideologie zu laufen hat und eingenordet ist. Alles andere ist sicherer unter Nicknamen im Internet. Welch ein Sinkflug der einstmals durchaus ernstzunehmenden Demokratie.

    Eine von den Linken gesteuerte suidiziale Gesellschaft bringt auch der Wirtschaft nichts mehr ein. Darum sind die Linken diese unselige Allianz mit der Wirtschaft, die ja nur in Geld und Profitmaßstäben und nicht nach echten Maßstäben der „sozialer Marktwirtschaft“ handelt und denkt, eingegangen. Die übertriebene Emanzipationsbewegung der 68er (das beste Beispiel) einer Alice Schwarzer war ja eine willkommene Erfüllungsgehilfin für die Wirtschaft. Die brauchte gerade billige Arbeitskräfte. Da war dann die Frau gefragt.

    Dieses übertriebene Gleichberechtigungsdenken hat gewirkt bis in die Menschen, die von Treue, Vertrauen und echter Liebe wenig halten und mehr auf Patchwork, als auf eine Ehe, die lebenslang andauert setzt. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Familie. Denn die war ja ein Relikt aus dem christlichen Hinterland. Die musste als erste dran glauben. Heute fühlen sich Frauen und Männer hier nur ohne oder mit wenig Kindern glücklich und gesellschaftlich anerkannt. Damals waren 3 Kinder ja schon „asozial“, erinnern Sie sich noch? Die Hausfrau stand ja imagegemäß gerade noch vor dem Obdachlosen auf der sozialen Leiter. Dann schrumpfte naturgemäß die Kinderzahl automatisch, weil der Lebensstandard sich erhöhen „musste“ nach dem Motto „Unsere Kinder sollen es einmal besser haben als wir“ und die unselige ideologisch gefärbte Meinung verbreitet wurde, dass in diese Welt kein gesunder Europäer angesichts der bedrohlichen Umwelt- und Politiklage ein Kind in die Welt zu setzen hatte. Das wäre ja ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Dieses Denken machte sich dann bis vor die Wohnungen der Menschen breit, als es hieß „Fußballspielen verboten“. Ja, es setzte förmlich eine echte Kinderfeindlichkeit kein. Ein Kind? Pfui bah. DAs macht ja Dreck und engt meine Freiheit ein.

    Diese selbstzerstörerische Phase haben andere Kulturen nicht mitgemacht. Der Islam, der Stalinismus, der Maoismus, das Pol Pot-Regime hätten bis dato die selben Schuldkomplexe entwickeln müssen, da sie ja auch Millionen von Toten verusacht haben (Hungerterror in der Ukraine), Umerziehungslager in China und Russland, GULAGS und Co. lassen grüßen), haben diese Ideologien aber nicht. Nur In Europa und besonders in Deutschland hat der Nazi-Schuld-Komplex, der damals ja auch berechtigt war, aber noch nach 70 Jahren heute Kindern bereits in der Schule anerzogen und konserviert wird sowie die Schuld der Europäischen Kolonialisation begleiteten dann diesen Prozess des kulturellen und ideologischen Niedergangs.Selbst unsere heutige Generation ist mit dieser Vergangenheitssuhlerei infiziert und fühlt die eigene Identität als schlecht ein. Die Geschichte Deutschlands fängt nicht bei den Germanen an, sondern beim 1. WK. Der einzige Ausweg war wohl nur noch das Abdriften in die Fun-und-Spaß-Gesellschaft, um diesem Schuldkomplex entgehen zu können. Diese Phase dauerte Jahrzehnte, bis die Wirtschaft seit geraumer Zeit nach den ersten Fachkräften des Auslands ruft. Eine Spirale der ständigen Abwärtsbewegung. Eine diese Phase begleitende ausufernde Asyl-, Einwanderungs- Familien- und Innenpolitik tat ihren – die Linken, die sich immer mehr zum Meinungsmacher mittels SPD-Presse aufgeschwungen hatte, moralisch – dem Christlichen immer mehr abgewandten und darum mehr als zweifelhaften Dienst.

    Ich wünsche Ihnen an dieser Stelle, dass Gott Ihnen weiterhin wenigstens soviel Gesundheit schenken möge, dass Sie uns auch weiterhin an Ihren Gedanken teilhaben lassen können. Wir wünschen Ihnen für Ihr Leben, in Ihrer Situation alles erdenklich Gute und den Segen Gottes.

    • Emanuel Says:

      Gedanklich gefangen im alten Schablonen denken …. ! Wer regiert dieses Deutschland ? Die Linken ? Wer soll das denn sein ? Die Linken ! ?

      Wenn die Gedanken wirklich F R E I sein sollen, oder wirklich mal frei w e r d e n sollen, müssen wir uns als erstes von dem uns eingeredeten Schablonendenken befreien !
      Rechts und Links gibt es nur als THEATER- AUFFÜHRUNGEN ! Wer das mit 50 Jahren nicht begriffen hat, dem fehlt es an GRUNDEINSICHT !

      Wer ist Alice Schwarzer ? Ein künstliches Produkt – ein Nichts – Die Bewegung der 60 iger und 70 iger Jahre musste sein ! Die muffige Unterdrückung der Freiheit war einfach zu offensichtlich geworden … Heute sind die Menschen offensichtlich Z U B L Ö D – um die noch muffiger gewordene Unterdrückung zu verstehen !

      Wer regiert hier ? Die Linken ??? Was ist in France anders geworden durch „den Linken“ ?? Einfach nur noch lächerlich, wenn man heute noch
      in diesen Schablonen denkt ….

      Was glauben Sie, werter Herr Bazillus , wenn Trittin und Co. demnächst hier „regieren“ ? Das dann die „Linken“ regieren ????

      Mein lieber Gott – ab 40 Jahren muss man doch, wenn man im Besitz seiner geistigen Kräfte ist, das Trauerspiel der Politik durchschaut haben ….

  2. Lieber Cajus Pupus__
    danke herzlichst–es tut gut Ihre Berichte zu lesen–man würde sich freuen,,wenn Sie die Kraft hätten mehr davon zu senden–bzw zu veröffentlichen–
    gerade jetzt in der trotslosen Zeit
    wir können gar nicht genug beten–für die Gnade Gottes uns zu bewahren vor dem I´slam in Europa
    oder seiner Weltherrschaft die Er Anstrebt!!!

  3. Cajus Pupus Says:

    Leider war ich mal wieder für 3 Wochen im Krankenhaus und darf mich für Euren Zuspruch recht herzlich bedanken. Gerade heute kam ich erst wieder nach Hause und muss mich nun natürlich durch eine Menge E-Mails (1063) durchackern. Aber kommt Zeit, kommt Bericht. Ich habe schon mal wieder meinen Gedanken Luft gemacht.
    Doch den muss ich erst noch ins „Reine“ schreiben und dann schicke ich ihn Euch auch.
    Doch erst muss ich wieder richtig auf die Beine kommen. Denn 3 Wochen Bettruhe lässt einen so richtig schlaff und schlapp werden.

    Also keine Bange: Cajus Pupus bleibt Euch noch etwas erhalten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s