kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Satireblatt „Charlie Hebdo“ mit Mohammed-Sonderheft 30. Dezember 2012

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 20:03

"Charlie Hebdo"-Chef Charb mit Mohammed-Heft

Chef von französischer Zeitung verteidigt Sonderausgabe

 

Die französische Satirezeitung „Charlie Hebdo“ veröffentlicht am Mittwoch eine Sonderausgabe mit Zeichnungen des Propheten Mohammed. Bei dem Heft mit dem Titel „Das Leben Mohammeds“ handele es sich um einen biografischen Comic, der auf den Texten muslimischer Chronisten basiere, sagte der Chef des Wochenblatts, Charb, der Nachrichtenagentur AFP. „Es ist eine vom Islam autorisierte Biografie, da sie von Muslimen redigiert wurde.“ Die Ausgabe sei absolut „halal“, sagte Charb mit Blick auf die im Islam erlaubten Dinge. In einem von der französisch-marokkanischen Soziologin und Co-Autorin „Zineb“ geschriebenen Vorwort heißt es, „Das Leben Mohammeds“ sei weder eine Karikatur, noch eine Satire, sondern vielmehr ein auf einer genauen Quellenlage basierender minutiöser Bericht. Charb sagte, er habe seit der Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in der dänischen Zeitung „Jyllands-Posten“ 2006 über eine solche Sonderausgabe nachgedacht. Zugleich wies er zurück, dass die Darstellung des Propheten laut Koran verboten sei. „Das ist nur eine Tradition, das steht überhaupt nicht im Koran geschrieben“, sagte er.

 

„Charlie Hebdo“ veröffentliche die Sonderedition über Mohammed nicht, um zu provozieren oder zu schockieren, versicherte Charb, von dem die Mohammed-Zeichnungen in der Ausgabe stammen. „Mohammed war ein Mann, ich habe einen Mann gezeichnet“, sagte er. „Wenn die Leute schockiert sein wollen, werden sie schockiert sein, aber es wurde nicht gemacht, um zu schockieren.“ Seiner Meinung nach seien auch die Muslime bereit, „über sich selbst zu lachen“. Zugleich schlug er vor, das Heft in Schulen zu verwenden, damit auch „muslimische Kinder akzeptieren, dass Mohammed dargestellt wird“. „Charlie Hebdo“ hat in der Vergangenheit immer wieder mit Mohammed-Karikaturen für Aufsehen gesorgt. Nach der Veröffentlichung einer Sonderausgabe mit dem Titel „Scharia Hebdo“ und darin enthaltenen Mohammed-Karikaturen wurden im November 2011 die Räumlichkeiten der Wochenzeitung in Brand gesteckt, die Internetseite gehackt und Charb mit Morddrohungen konfrontiert. Seither lebt er unter Polizeischutz. Zuletzt sorgten neue Karikaturen in dem Blatt in zahlreichen muslimischen Ländern für scharfe Kritik. {Quelle: www.welt.de}

 

3 Responses to “Satireblatt „Charlie Hebdo“ mit Mohammed-Sonderheft”

  1. Erich Foltyn Says:

    Polizeischutz ist ja ein beinahe im Stich lassen. Das einzig Richtige wäre, wenn sie alle in allen Medien das abdrucken würden, nur um dem Journalisten zur Seite zu stehen, weil man eben nicht mit Mord drohen darf. Aber die Leute sind alle schofel. Das ist nicht das Land, das ich mir vorgestellt habe, wie es aus dem zweiten Weltkrieg hervor gegangen ist. Das ist ein Abklatsch von einer ehemaligen Vision vom Westen. Es ist eine jämmerliche, rein materielle Wohlstands- und Verdauungsgesellschaft von Konsumgütern mit primitiven, sexuellen Trieben als Leitmotiv.

  2. Klotho Says:

    Charb hat absolut recht indem er das sagt und da das Leben des Mahomet ( das war wohl nicht sein echter Name) nun absolut kein Vorbild ist in dem Sinne wie es ein vernünftiger Mensch es erwarten würde, kann das auf jeden Fall veröffentlicht werden. Die Moslems haben es nur schwer mit der Wahrheit umzugehen.

  3. Klotho Says:

    Im Grunde genommen sind viele Zeitungen und Journalisten feige, bei Morddrohungen und anderen verkriechen sie sich ängstlich. Es ist zwar verständlich das Menschen Angst haben, aber es ist kein Gott der hier Mordrohungen und sonstige Drohungen ausstösst, sondern auch nur Menschen.
    Und wenn jeden Menschen nachgegeben wird, der Morddrohungen und sonstiges androht, dann sind wir sehr schnell in einem Terrorregime oder Diktatur. Es sollte nicht vergessen werden es sind Menschen, vor allem Männer die hier mit Mord und Totschlag drohen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s