kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Terroristischer Prediger hetzt gegen die Kopten 25. Dezember 2012

Filed under: Koptenverfolgung,Moslembrüder — Knecht Christi @ 17:12

Ägypterinnen schnitten sich die Haare ab, weil sie gegen die bärtige Verfassung sind, welche die Frau massiv benachteiligt!

 

Im Streit um die ägyptische Verfassung drohen Islamisten-Führer ihren Gegnern nun immer offener mit Gewalt. Der radikale Fernsehprediger Abdullah Badr behauptete in einer Talkshow, die Christen seien es, die den Protest gegen Mursi anführten. „Und wenn ihm auch nur ein Haar gekrümmt wird, dann reißen wir ihnen die Augen aus“, fügte er hinzu. In den vergangenen Wochen gab es in sozialen Netzwerken lediglich vereinzelt Aufrufe zum „Dschihad“ gegen die politischen Gegner. Jetzt gehen die Islamisten offenbar in die Offensive: „Wenn sie sich gegen die Legitimität stellen, dann werden wir äußerte Gewalt anwenden“, drohte der Generalsekretär der Partei für Unversehrtheit und Entwicklung, Mohammed Abu Samra, dem Nachrichtensender Al-Arabija.

 

 

 

 

 

 

Sogar Nikabträgerinnen schnitten am Tahrir-Platz ihre Haare ab, weil sie gegen die bärtige Verfassung sind, welche die Frau massiv benachteiligt.

 

 

 

 

 

Mursi in Sicherheit gebracht

 

Der islamistische Staatschef hatte den Präsidentenpalast in Kairo am Dienstag verlassen, nachdem sich Zehntausende von Demonstranten vor dem Gebäude versammelt hatten, um seinen Rücktritt zu fordern. Mursi habe den Palast auf Anraten seiner Leibwächter über einen Hintereingang verlassen, als die Menge auf dem Weg zu seinem Palast anwuchs, sagte ein Mitarbeiter des Präsidenten. Aus dem Palast hieß es, der Staatschef habe seinen Amtssitz wie geplant nach seinen offiziellen Terminen verlassen. Zahlreichen Demonstranten gelang es am Dienstagabend, zu dem Präsidentenpalast am Rande von Kairo vordringen. Sie forderten lautstark Mursis Rücktritt. Einige Teilnehmer versuchten, auf die Mauern des Palasts zu klettern. Die Polizei setzte vergeblich Tränengas ein, um die Menge zu zerstreuen. Die Demonstranten waren den Nachmittag durch die ägyptische Hauptstadt gezogen. Einige trugen Aufkleber mit dem Slogan: „Die Verfassung der Muslimbrüder ist illegitim“. Auch am Tahrir-Platz, mehrere Kilometer vom Palast entfernt, demonstrierten Zehntausende. Einige riefen „Das Volk will den Sturz des Regimes“. Mit diesem Schlachtruf hatten die Demonstranten Anfang 2011 den damaligen Machthaber Husni Mubarak aus dem Amt vertrieben. Auch in Alexandria, Sohag und Minja demonstrierten Mursis Gegner. In Minja setzte die Polizei nach Zusammenstößen zwischen Mursi-Gegnern und -Anhängern ebenfalls Tränengas ein, drei Menschen wurden verletzt. Bereits vor einer Woche hatten mehr als 200.000 Menschen auf dem Kairoer Tahrir-Platz demonstriert, vergangenen Freitag waren es ähnlich viele.

 

 

 

 

 

 

 

Breite Front gegen Mursi

 

Weitere Teile der ägyptischen Gesellschaft schlossen sich inzwischen auch den Streiks gegen Mursi und dessen Muslimbruderschaft an. Nach den Richtern gingen am Dienstag auch einige Medien in den Ausstand. Mindestens acht einflussreiche Tageszeitungen stellten aus Protest gegen den Verfassungsentwurf der Islamisten ihr Erscheinen ein. Die privaten Fernsehsender wollten sich der Aktion am Mittwoch ebenfalls anschließen und ausschließlich schwarze Bildschirme zeigen. Viele Journalisten befürchten Einschränkungen der Meinungsfreiheit, sollte der Entwurf in einer Volksabstimmung am 15. Dezember angenommen werden.

 

 

 

 

Verfassungsentwurf durchgeboxt

 

Ägypten steckt in einer tiefen politischen Krise, seitdem Mursi sich am 22. November per Dekret weitreichende neue Befugnisse sicherte. Vor allem untersagte er der Justiz die Prüfung und Aufhebung seiner Beschlüsse und verbot die gerichtliche Auflösung der von den Islamisten dominierten Verfassungsgebenden Versammlung, die im Eilverfahren den Entwurf des neuen Grundgesetzes absegnete. Am 15. Dezember soll nach dem Willen Mursis in einem Referendum über den Text abgestimmt werden. Nach Auffassung der Opposition schränkt er die Bürgerrechte ein. Einige Richter riefen zum Boykott der Abstimmung auf. Mursi betont, dass seine Machfülle nur für eine Übergangszeit gelte.

{Quelle: nachrichten.t-online.de}

 

What Egypt secular women are afraid of

 

 

One Response to “Terroristischer Prediger hetzt gegen die Kopten”

  1. المانيا فى 25.12.2012
    نحن الاقباط لا نستطيع العيش فى وطننا مصر فى هذا الصرح الاسلامى الغليظ وفى ظل الاحكام الاسلامية المتطرفة وخصوصا بعد أن أصبحت هذة منصوص عليها فى الدستور الجديد الذى هو منهجة اسلامى بحت والذى فية تطبق الشريعة الاسلامية بكل حدودها على الاقباط لتقلص أكثر مما كانت علية فى العقود الماضية من حريتهم الشخصية وحرية عبداتهم وهويتهم المسيحية. لذلك فان المخرج الوحيد من هذة الازمة الحيوية والتى تمس وجودهم أو فنائهم هو الانفصال بدولة مستقلة. كل محولات التصحيح الجزرى للدستور أو مقوماتة لن تفلح وتقلص وتضعف من نتائج مأسوية وحصرية لاقباط عامة ومسيحين مصر خاصة.
    أخطاء الكنيسة المصرية فى احتواء هذة الازمات المتلاحقة وخصوصا حق الاقباط السياسى والتعايش مع مبدأ تطبيق الشريعة الاسلامية كما هو مفهوم عند الاكثرية المتأسلمة لا يعنى بالضرورة أنهم مسلمون الحد الاوسطى بل على النقيض من ذلك تماما.
    الخطأ الفادح للمجتمع العربى الذى يوثر بمعتقداتة على الاخرين ثمنة هــو الانفصال الجفرافى للتناهى عن حرب أهلية مدعمة قادمة لا يمكن لاى أحد الغرار بشانها أو تناهيها. أما عن الثقافة الارهابية التى تمارس فى حق اقباط مصر اللذين هم أصحاب مصر الشريعين فهذة بلوة أخرى أجسم فى حجمها ممن قبلها من أطضهاد عرقى ليس لة مسبباتة الايدلوجية أكثر منها جغرافية. الفضولية الاسلامية المعرقلة لكل الجهود الرامية الى التعايش السلمى فى ظل انظمة استبدادية هواها هو التأسلم القصرى وانشاء حكم فقهى أيرانى الاولوية فية ولة لانشاء دولة الخلافة. الاجتهاد فى ترميم هذا المصار من جانب المعترضين „أمارة أسلامية“ دائما لة أن يبؤ بالفشل الزريع والنقض فى السقيع لان مجريات الامور السلفية المكمونة فى النفر والضغط الاجتماعى سوف تنفجر فى ساعة وسقاها.
    ولم يبقى للاقباط إلا طريق واحدا كما انهم يسيرون فى شارعا واحدا فى اتجاة واحدا ليس لهم اللف أو الدوران أو التخازل أو التقاعس وليس لهم ايض بديلا إلا إنشاء وطننا جديدا لهم, وهذا هـو السبيل الوحيد لاستمرار وجودهم والحفاظ على هويتهم وعرضهم.
    أما الشيوخ الهزالة والصعاليق الذين اصبحت ثقافتهم بلية المجتمع المدنى المتحضر ولا للمعنى والمصاب إلا فى „النكاح والاستمتاع بالصغيرات“ فليس لها إعراب فى نصى أو عراكى هذا أو فى ثقافتى وليس لها اية تسمية أخرى إلا ما أطلق علية „خنزرة المجتمع الاسلامى“ الى ما ليس لة عرف ولا قيمة ولا بهاء ولا جمال فى الخلق والتوريث المحمدى. واللة على ما أقولة شهيد.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s