kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Verletzte bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten 14. Dezember 2012

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 20:39

Gegnern und Befürworter der Verfassungsänderung protestieren in Kairo. Polizei setzt Tränengas ein. 13 Menschen wurden verletzt.

 

 

 

Mahomud Saad fragt:

Wie kann es sein, dass man zur Moschee mit Schwert geht„!

 

 

Alexandria/Kairo: Bei Zusammenstößen zwischen islamistischen Demonstranten und Anhängern der Opposition sind am Freitag in der ägyptischen Stadt Alexandria 13 Menschen verletzt worden. Das berichtete der Nachrichtensender Al-Arabija. Den Angaben zufolge blockierten die Oppositionellen die Uferstraße. Die Polizei setzte Tränengas ein. Vor einer Moschee im Kairoer Stadtteil Nasr-City versammelten sich nach dem Freitagsgebet mehrere Tausend Islamisten zu einer Kundgebung. Sie warben für den Verfassungsentwurf, über den in Kairo und neun weiteren Provinzen an diesem Samstag abgestimmt werden soll. Die Opposition hatte in Kairo zu Kundgebungen gegen die Verfassung aufgerufen. Ihre Demonstrationen waren weniger gut besucht. Schon im Vorfeld hatten Opposition und Unterstützer von Präsident Mohammed Mursi noch einmal ihre Anhänger mobilisiert. Die Nationale Heilsfront von Oppositionsführer Mohammed ElBaradei organisierte am Freitag Demonstrationen, bei denen sie die Ägypter aufrufen wollte, bei der Volksabstimmung am Samstag mit „Nein“ zu stimmen. Zugleich warb die Mursi nahestehende Koalition Islamistischer Kräfte für den Verfassungsentwurf. Auch sie riefen zu einer Kundgebung in der Hauptstadt Kairo am Freitag auf. Bürgerrechtler warnten vor Betrugsversuchen bei dem Referendum, da zahlreiche Richter die Abstimmung boykottieren. Die Richter sind nach dem Gesetz damit betraut, Wahlen und Abstimmungen im Land zu überwachen. Der Verfassungsentwurf wie auch das Referendum selbst sind höchst umstritten. Die Opposition will beides nicht anerkennen. In den vergangenen Wochen war es zu massiven Protesten mit gewaltsamen Ausschreitungen gekommen, bei denen mehrere Menschen getötet wurden. {Quelle: www.abendblatt.de}

 

 

Ägyptens Richter lassen Präsident Mursi mit seinem Volksentscheid auflaufen

 

Zwei Tage vor Beginn des Volksentscheids über die umstrittene neue Verfassung Ägyptens haben Juristen in Kairo über ihre Rolle debattiert. Präsident Mohammed Mursi hatte das Referendum in zwei Teile zerlegt, weil sich viele Richter geweigert hatten, den Urnengang zu überwachen. Mohammad Reda Shawkat, Leiter des Obersten Strafgerichts in Kairo: “Unsere Debatten wie die über Entscheidungen des Präsidenten sollten innerhalb der Gerichtssäle stattfinden. Das müssen wir Juristen unter uns ausmachen. Juristen sollten das nicht nach draußen tragen”. Ali Hasan, politischer Beobachter: “Die Richter sind ziemlich einig, sich nicht an diesem Referendum zu beteiligen. Sie protestieren, weil man sie und ihre Meinung zu dem Verfassungsentwurf übergangen hat. Und viele sind wütend, weil irgendwelche Leute sie angegriffen haben, um eine bestimmte Rechtsprechung zu erzwingen”. Mohammed Shaikhibrahim, euronews: “Die politischen Spannungen in Ägypten, ausgelöst durch Entscheidungen des Präsidenten, gehen bis an die juristischen Fundamente. Trotzdem hoffen manche Rechtsexperten, dass das eine ganz natürliche und zeitlich begrenzte Phase ist, die zuende gehen wird, sobald das ägyptische Volk gesprochen hat”. {Quelle: de.euronews.com}

 

6 Responses to “Verletzte bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten”

  1. Emanuel Says:

    Im Anfang war das WORT und das WORT war bei Gott und Gott war das WORT. Dasselbe
    war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht und
    ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. Und das WORT wurde
    Fleisch und wohnte unter uns und wir sahen Seine Herrlichkeit, als des Eingebornen
    vom Vater. Niemand hat Gott je gesehen, der eingeborne Sohn, Der in
    des Vaters Schoß ist, Der hat [Ihn] herausgestellt, [hat Ihn schaubar gemacht]“.

    Das WORT ist der Herr in bezug auf das göttlicheWahre vom Herrn 53.

    Aber dies ist ein Geheimnis,

    das nur in das Verständnis weniger eingeht.
    Antwort

    Johannes Sagt:
    13. Dezember 2012 at 21:14

    Und Sie, Herr Emanuel, gehören dazu. Das beruhigt!
    Aber ich beneide Sie auf Ihrem Holzweg nicht!
    Antwort

    Emanuel Sagt:
    14. Dezember 2012 at 13:46

    Der Holzweg ist sicher der richtige Weg ! Die Beton-Allee auf der Sie und Ihresgleichen laufen ist der Weg in die Hölle … Ich hoffe für sie, daß Sie es noch erkennen werden …. !
    Antwort

    Jeder sollte sich diese Art der hasserfüllten Ausdrücke der Katholiken vom Schlage eines „Johannes“ mal ernsthaft zur Brust nehmen .. wenn man will – kann man sehr viel lernen aus diesen „Kommentaren“ ….

    Der Weg zum Herrn ist sehr schmal .. es wird vermutlich ein „kleiner Holzweg“ sein – Katholken, vom Schlage eines Johannes bevorzugen die prunkvollen “ Allen des Vatikan “ … denkt nach, liebe Brüder und Schwestern ….!!!

    • carma Says:

      ich finde, man sollte persönliche zwistigkeiten nicht gleich zum konfessionskampf hochpushen – hier gilt rede-u. denkfreiheit sowie gewissens/glaubensfreiheit. der blog hier ersetzt keine gemeinde, keine spezielle kirche und ist auch kein geschworenentreffen oder eine insidersekte.
      die themenvielfalt wendet sich auch an nicht – o. noch-nichtchristen – bei unserem dauergezänk mag das manchen abschrecken…
      wo man mit einer ansicht nicht einverstanden ist, kann man um erläuterung bitten oder seine kritik so formulieren, das der/die andere seine würde bewahrt. den stil, der sich in den meisten kommentarzonen breitgemacht hat, ist mittlerweile auf z.t. übelstes niveau hinuntergesunken. jeder pöbelt jeden an, und das nennt sich meinungsfreiheit und gedankenaustausch?!

  2. Klotho Says:

    Ich verstehe den Kommentar von Emanuel nicht, ich verstehe nur das es im Grunde von einem ziemlich perfiden Streich der Islamisten geht, denn sie haben nur eine sehr kurze Zeit für dieses Referendum gelegt und haben es auch erzwungen und zwar mit Gewalt und damit erzwingen sie für das ägyptische Volk einen islamischen Staat. Und damit braucht Mensch nur der Logik der Jurisprudenz zu folgen. Und die Logik war schon vorher da (und sie war schon Milliarden Jahre vorher existent) und diese Ur-Logik führt zu einem richtigen Ergebnis. Aber Zwang und Gewalt kann bei Menschen zu einen unlogischen Ergebnis führen, das versuchte George Orwell in 1984 darzustellen, in dem die Hauptfigur gezwungen wird die Gleichung 2+2 = 5 als das einzig richtige Ergebnis zu akzeptieren, selbst wenn die einzig wahre Aussage 2+2 = 4 ist.
    Also verstanden?
    Aber es gibt immer noch Millionen bis Milliarden von Menschen, die können immer noch nicht eine einfache Gleichung lösen, für sie ist 2+2=5.

  3. Klotho Says:

    Es war einmal ein Mädchen mit dem Namen Aisha es betrat das Haus eines angeblichen Propheten mit 6 Jahren und er vollzog die Ehe mit ihr mit 9 Jahren und das ergibt 69, und drehen wir die 9 wiederum so wird es 6 und damit kennen die Kopten die Zahl welche in Griechisch einen bestimmten Namen ergibt welche die Zahl in Sankrit ergibt 666 und welches von King James richtig übersetzt wurde sixthreescoresix und welche die Zahl des Tieres ergibt seinen Namen und sein Zeichen, welches aus Indien importiert wurde und perfide von den Arabern berechnet wurde, und hörte ich, das der Urheber des Unheils Abd Malik heißt und welcher bei den Illuminaten bekannt ist, vor allem das er aber eine falsche Zeitrechnung einführte und damit alle in die Irre führte.
    So wie auch Johannes davon schrieb der Herr gekreuzigt liegt zwischen Sodom und Ägypten.
    Und wer löst die Gleichung richtig auf? Der Meister der Philosphie ist ein Mathematiker.

  4. Klotho Says:

    Die Weisheit ist eine edle weisse Jungfrau und Geist mit dem Namen Sophia.
    Nun ihr Kopten werdet gerettet werden in der letzten Zeit, denn Apokalypse heisst Enthüllung, die Wahrheit die lange Zeit verschüttet lag wird ans Licht geraten und die Wahrheit wird ihr Licht verbreiten und das Verständnis wird zunehmen. Denn in der Heiligen Schrift liegt der Schlüssel zur Verständnis und wer seinen Verstand einsetzt der wird die Botschaft schon verstehen, aber die Unverständigen die werden es nie verstehen, denn ihr Weg geht in die Finsternis, daher gehen sie in die Irre. Das Licht wird sich von der Finsternis scheiden.

  5. Klotho Says:

    Die Frau und der Drache: 12,1-6

    121Dann erschien ein großes Zeichen am Himmel: eine Frau, mit der Sonne bekleidet; der Mond war unter ihren Füßen und ein Kranz von zwölf Sternen auf ihrem Haupt.

    2Sie war schwanger und schrie vor Schmerz in ihren Geburtswehen.

    3Ein anderes Zeichen erschien am Himmel: ein Drache, groß und feuerrot, mit sieben Köpfen und zehn Hörnern und mit sieben Diademen auf seinen Köpfen.

    4Sein Schwanz fegte ein Drittel der Sterne vom Himmel und warf sie auf die Erde herab. Der Drache stand vor der Frau, die gebären sollte; er wollte ihr Kind verschlingen, sobald es geboren war.

    5Und sie gebar ein Kind, einen Sohn, der über alle Völker mit eisernem Zepter herrschen wird. Und ihr Kind wurde zu Gott und zu seinem Thron entrückt.

    6Die Frau aber floh in die Wüste, wo Gott ihr einen Zufluchtsort geschaffen hatte; dort wird man sie mit Nahrung versorgen, zwölfhundertsechzig Tage lang.
    Der Sturz des Drachen: 12,7-12

    7Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften,

    8aber sie konnten sich nicht halten und sie verloren ihren Platz im Himmel.

    9Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen.

    10Da hörte ich eine laute Stimme im Himmel rufen: Jetzt ist er da, der rettende Sieg, /

    die Macht und die Herrschaft unseres Gottes / und die Vollmacht seines Gesalbten; denn gestürzt wurde der Ankläger unserer Brüder, / der sie bei Tag und bei Nacht / vor unserem Gott verklagte.

    11Sie haben ihn besiegt durch das Blut des Lammes /

    und durch ihr Wort und Zeugnis; sie hielten ihr Leben nicht fest, / bis hinein in den Tod.

    12Darum jubelt, ihr Himmel /

    und alle, die darin wohnen. Weh aber euch, Land und Meer! / Denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen; seine Wut ist groß, / weil er weiß, dass ihm nur noch eine kurze Frist bleibt.

    Der Kampf des Drachen gegen die Frau: 12,13-18

    13Als der Drache erkannte, dass er auf die Erde gestürzt war, verfolgte er die Frau, die den Sohn geboren hatte.

    14Aber der Frau wurden die beiden Flügel des großen Adlers gegeben, damit sie in die Wüste an ihren Ort fliegen konnte. Dort ist sie vor der Schlange sicher und wird eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit lang ernährt.

    15Die Schlange spie einen Strom von Wasser aus ihrem Rachen hinter der Frau her, damit sie von den Fluten fortgerissen werde.

    16Aber die Erde kam der Frau zu Hilfe; sie öffnete sich und verschlang den Strom, den der Drache aus seinem Rachen gespien hatte.

    17Da geriet der Drache in Zorn über die Frau und er ging fort, um Krieg zu führen mit ihren übrigen Nachkommen, die den Geboten Gottes gehorchen und an dem Zeugnis für Jesus festhalten.

    18Und der Drache trat an den Strand des Meeres.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s