kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Wie arabische TV-Sender über Ägypten berichten 7. Dezember 2012

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 16:19
 

Zwei Menschenrechtlerinnen berichten auf ON-TV über Entführung und Misshandlung der Moslembrüder während Abwesenheit der Sicherheitskräfte!?! Bis jetzt gibt es Demonstranten, die verschwunden sind!

 
 
 
Der hervorragende Journalist Yossri Fouda berichtet über die Grausamkeit der Moslembrüder gegenüber dem ägyptischen Volk. Er sagt: „Die ganze Welt ist Zeuge dieser Bluttat und das Auftreten der moslembrüderlichen Milizen hat die ganze Welt gesehen, selbst wenn die Moslembruderschaft behaupten will, dass alles nicht wahr sei. Während die Sicherheitskräfte wie von Erdboden verschluckt war, nahmen sich die Moslembrüder das recht, die Demonstranten festzunehmen, brutal zu misshandeln und sogar zu entführen. Olaa Schahbaa ist die erste Menschenrechtlerin und die zweite heißt Lina Megahed und ist eine Juristin. Olaa wurde am ganzen Körper verletzt und nicht nur am Gesicht und Kopf. Olaa berichtet über ihren Retter RAMY SABRY. Sie sagt: Ich macht mir große Sorgen über Ramy, weil er ein CHRIST ist. Leider haben sie ihn entführt und bis jetzt wissen wir nicht , wo er ist. Wir beide haben die Verletzten verarzt. Sie haben uns entführt und brutal von allen Seiten geschlagen: Mit dicken Stöcken und mit Fäusten und Füßen. Sie haben mich gewürgt. Ich trug eine Maske und einen Helm. Als mir das abnahmen, entdeckten sie, dass ich eine Frau bin. Dann fingen sie an, mich sexuell zu misshandeln, was ich von ISLAMISTEN nicht erwartet habe. Damit sie meine Brüste und Schamzone nicht mehr begrabschen, setzte ich mich auf den Boden. Dann schlugen sie mich auf den Kopf und prügelten auf mich mit den Schuhen ein. Dasselbe erzählt Lina. Sie nahmen beide und vielen anderen alles weg: Personalausweis, Handy und Geld! Und bis jetzt bekam niemand seine Sachen zurück. Das ist ein Teil der Grausamkeiten, welche der Moslembruder Morsi bei seiner gestrigen Ansprache abstritt. Mindestens kamen FÜNF Ägypten ums Leben und über 800 wurden schwer verletzt …
 
 
 
 

Wie berichten die zwei einflussreichsten arabischen Nachrichtensender

über die Ägypten-Krise?

Und vor allem:

Wie unterschiedlich wird diese wahrgenommen?

 
 
 
Moslembrüder-Gewalt
 
 

Als ein Reporter des in Dubai ansässigen Fernsehsenders Al-Arabija bei einer Protestaktion vor dem Präsidentenpalast in Kairo am Donnerstag live einen Bericht absetzen wollte, versuchten ihn Anhänger des islamistischen Staatschefs Mohammed Mursi durch Geschrei davon abzubringen. Sie riefen: „Al-Dschasira ist frei, Al-Arabija raus, raus„! Al-Arabija wurde von Investoren aus Saudi-Arabien gegründet. Al-Dschasira gehört dem Herrscherhaus des Golfemirates Katar. Seit Beginn der Krise in Ägypten berichtet Al-Arabija ausführlicher über die Aktivitäten der Opposition.

Der Sender aus Katar gibt den Muslimbrüdern und ihren Unterstützern

mehr Raum.

 
{Quelle: www.focus.de}
 
 
 

2 Responses to “Wie arabische TV-Sender über Ägypten berichten”

  1. Emanuel Says:

    Allein das Bild dieser armen jungen Frau, gepeinigt von den perversen Freunden der perversen westlichen Politiker , ist herzzerreissend .. allerdings wird nur das Herz wahrer Christen zerrissen- nicht das Herz der Götzenverehrer —- sooooooo schöööööön Maria … und noch schööööööööner der Rosenkranz ….

    kotz –kotz über solche Satane …… Sie kennen einfach keine wahren Gefühle mehr …. Tränen überkommen sie, wenn sie Bilder der Maria betrachten ….. ich höre jetzt besser auf …

  2. Ralf Hummel Says:

    Sie haben aber auch keine Toleranz. Jeder darf an das glauben, das ihm Glück bringt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s