kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Video: Syrischer Rebell massakriert 10 unbewaffnete Gefangene 3. Dezember 2012

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 19:55

 

Die Regierung unter US-Präsident Barack Obama bereitet derzeit alles

für ein direktes militärisches Eingreifen in Syrien vor.

Dies ist nur ein weiteres Beispiel für die zynische Verschwendung amerikanischer Steuergelder – die dafür eingesetzt werden, brutale und extremistische muslimische Terrorbanden zu unterstützen, deren Verhalten sich nicht von dem des oft geschmähten syrischen Präsidenten Baschar al-Assad unterscheidet.

 

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet: »Neue Videos, die offenbar von einem syrischen Rebellen aufgenommen und ins Internet hochgeladen wurden, zeigen, wie dieser die Kamera entlang seines Gewehrlaufs ausrichtet und dann zehn unbewaffnete Gefangene erschießt.« Der drastische Filmclip zeigt die auf dem Boden liegenden Gefangenen, die um ihr Leben flehen, bevor sie dann hingerichtet werden. Einer der Männer erklärt vor seiner Hinrichtung  noch: »Ich schwöre bei Allah, wir sind friedliche Menschen«. Nach dem Massaker brüllt der Schütze: »Allahu akbar, Schabhat an-Nusra« »Gott ist (unvergleichlich) groß, es lebe die Unterstützungsfront für das syrische Volk!« Die Schabhat an-Nusra ist eng mit al-Qaida verbunden und für unzählige Selbstmordanschläge in Syrien verantwortlich, bei denen Hunderte unschuldiger Menschen getötet wurden. Das Massaker fand in der Stadt Ras al-Ain nahe der Grenze zur Türkei statt. In dieser Region kam es in den vergangenen Wochen zu heftigen Zusammenstößen zwischen Rebelleneinheiten und  Regierungstruppen. »Dieses Video ist äußerst verstörend und beunruhigend, und es muss unbedingt ermittelt werden, was dort geschehen ist«, erklärte Peter Bouckaert, der bei der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch für Notsituationen verantwortlich ist, gegenüber RussiaToday.

 

Die Unterstützung der muslimischen Extremisten in Syrien, die ihre Ablehnung der USA etwa durch das Verbrennen der amerikanischen Flagge offen zu erkennen geben, mit Geld und Waffen durch die Regierung Obama ist hinlänglich dokumentiert. Viele dieser militanten Kräfte sind zudem nicht einmal Syrer, sondern ausländische Söldner, die von Al-Qaida-Terroristen angeführt werden, die für den Tod amerikanischer Soldaten im Irak verantwortlich sind. Das Weiße Haus hat bereits »humanitäre Hilfe« in Höhe von 200 Mio. Dollar bereitgestellt, die direkt an die syrischen Oppositionskräfte geflossen sind. Darüber hinaus hat Obama eigenmächtig in einer weiteren Absprache zugesagt, die syrischen Rebellen mit »nicht-tödlicher Unterstützung« zu versorgen. Die New York Times räumte zudem ein, dass die CIA daran beteiligt sei, für die Rebellen bestimmte schwere Waffen, die von Saudi-Arabien und Katar bezahlt worden seien, an die türkische Grenze zu Syrien zu schaffen. Die politische Führung des Westens hat bisher vor ihrer moralischen Verantwortung gekniffen, die Vielzahl der Bomben- und Mordanschläge, die Massaker und brutalen Folterungen, die von diesen »Rebellen« verübt wurden, zu verurteilen und haben sogar einzelne Fälle dieser Übergriffe praktisch befürwortet. {Quelle: info.kopp-verlag.de – Paul Joseph Watson}

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

Herr Obama hat  ebenso wie die EU den Friedensnobelpreis bekommen und beide unterstützen den „Arabischen Frühling“, der sich schon längst als echter Rohrkrepierer erwiesen hat. Dieser Preis ist auch nicht mehr das, was er einmal war. Beide unterstützen islamistische Rebellen,  die in Killermanier Menschen abschlachten, trotzdem sie die USA als Satan und die EU als inkompetente Schwächlinge ansehen. Wir in diesem Blog beschreiben Menschen nie als Satan, aber als inkompetente Schwächlinge oder von Machtbesessenheit geprägt,  deren undurchsichtiges Handeln mit völlig ungewissem Ausgang kann hier schon geschrieben werden. Kein Wunder, dass dieses Handeln des Westens eine Verschwörungstheorie nach der anderen gebiert. Wir können uns hier schon lange keinen Reim mehr darauf machen, dass der gesamte Westen in einer Region Islamisten unterstützt, um Diktaroren aus den Satteln zu heben, die der Westen im Übrigen, solange sie für ihn wertvoll waren, genauso unterstützt und gepampert hat. Welches undurchsichtige Spiel spielt der Westen? Menschenrechte scheinen ihm völlig egal zu sein. Will er, dass allen Christen in Syren, in Ägypten völlig der Garaus gemacht wird? Hat das Kapital den Westen schon so blind und dekadent werden lassen, dass sie solche Menschen wie die Islamisten  mit ihren Menschen verachtenden Dogmen gewähren lassen? Dann ist der Westen keinen Deut besser und moralischer als diejenigen, die er unterstützt.

 

 

 

 

Christen im Norden Nigerias brutal ermordet

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

Hier wieder: „… seien unter Allah Akbar-Rufen (Allah ist gross) in mehrere Häuser gestürmt und hätten die Bewohner massakriert, sagte einer der Gemeindevertreter, der anonym bleiben wollte, der Nachrichtenagentur AFP.

Die Angreifer hätten ihre Opfer «wie Schafe» abgeschlachtet“.

 

Der Minarettruf „Allu Akbar“ als Schlachtruf nicht nur bei der Schächtung von Tieren, sondern auch bei der Schächtung von Christen. Aber der Islam ist ja eine Religion des Friedens. Als Muslim würde ich mich schämen und mir selbst lächerlich vorkommen, wenn ich so etwas lesen und dann noch behaupten würde, dass meine Religion eine des Friedens sei. Anstatt die sog. gemäßigten Muslime angesichts solcher unsäglichen Gewalttaten auf die Straße gehen oder deren religiösen Führer diese Täter öffentlich aus ihren Reihen ausstoßen, baden sie sich lieber in ihrer Selbstgerechtigkeit und sonnen sich hier zusammen mit den Kirchenvertretern, die Muslimführer in ihren Kirchen mit denselben Worten  beten lassen, die die Schlächter aus Nigeria während der Durchführung ihres grausamen Geschäfts im Dunstkreis des  relativistischen Wohlfühl-Ein-Gott-Anbetungs-Synkretismus benutzten, der Jesus wieder einmal ans Kreuz schlägt in diesen bedauernswerten Opfern. Es ist für informierte Christen, die den Kopf eben nicht verklärt in den Sand stecken einfach nicht mehr nachvollziehbar, wie die obersten Führer des Islam, z. B. die Größen der Rechtsschulen nicht in der Lage sein sollen, solche Gewalttäter  nicht aus dem Islam auszuschließen. Hier regen sich die Menschen auf, dass der Papst die Bischöfe der Piusbruderschaft in die Gemeinschaft zurückholen will, die nun wirklich nicht solche Taten begangen haben und im Islam kann nach Herzenslust gemordet werden und diese vom Geist des Koran entmenschlichten Seelen dürfen in aller Ruhe in die Moschee gehen, den fünf Säulen des Islam folgen, zur Hadsch nach Mekka gehen und sich auch noch von ihren Scharfmachern und Unterstützern  für diese Morde als Helden feiern lassen. Sorry, da stimmt gehörig etwas nicht. Solange der Islam sein Gewaltproblem nicht in den Griff bekommt, sollte er keinerlei Rechte bekommen, diese Lehre der Ausgrenzung, des Hasses und der Rache hier verkünden zu dürfen.

 

Wer sichtbar nichts tut, um diese Gewalttaten zu verhindern, keine Reaktion des Ausschlusses dieser Täter aus dem Islam zeigt, sondern im Gegenteil sog. Geistliche  diese Menschen auch noch im Hassfanatismus noch dazu anstiften, Christen oder andere Menschen umzubringen, hat sich aus dem Kreis der Zivilisation der allgemeinen Menschenrechte verabschiedet und zeigt einmal mehr, dass die Menschenrechte, die im Islam proklamiert werden, einen Gott zeigen, der es nicht wert ist, dass auch nur ein Stoßgebetchen an ihn gerichtet wird.

 

Und wieder einmal zeigt sich uns Christen ganz deutlich,

dass der islamische Gott mit dem allliebenden Dreifaltigkeitsgott

soviel gemeinsam hat wie Feuer mit Wasser.

 

2 Responses to “Video: Syrischer Rebell massakriert 10 unbewaffnete Gefangene”

  1. Klotho Says:

    Offenbarung oder Apokalypse des Apostel Johannes

    Kapitel 13

    Und ich sah ein Tier aus dem Meer steigen, das hatte zehn Hörner und sieben Häupter und auf seinen Hörnern zehn Kronen und auf seinen Häuptern lästerliche Namen.
    2 Und das Tier, das ich sah, war gleich einem Panther und seine Füße wie Bärenfüße und sein Rachen wie ein Löwenrachen. Und der Drache gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Macht.
    3 Und ich sah eines seiner Häupter, als wäre es tödlich verwundet, und seine tödliche Wunde wurde heil. Und die ganze Erde wunderte sich über das Tier,
    4 und sie beteten den Drachen an, weil er dem Tier die Macht gab, und beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich und wer kann mit ihm kämpfen?
    5 Und es wurde ihm ein Maul gegeben, zu reden große Dinge und Lästerungen, und ihm wurde Macht gegeben, es zu tun zweiundvierzig Monate lang.

    Das sind 1260 Jahre und damit sind wir am Ende der 1260 Jahre angekommen.
    Denn so wie es geschrieben ist hasst der Drache die Nachkommen Christi, das sind alle Christen und verfolgt sie, weil der Satan nicht Jesus Christus selbst vernichten kann.

    6 Und es tat sein Maul auf zur Lästerung gegen Gott, zu lästern seinen Namen und sein Haus und die im Himmel wohnen.
    7 Und ihm wurde Macht gegeben, zu kämpfen mit den Heiligen und sie zu überwinden; und ihm wurde Macht gegeben über alle Stämme und Völker und Sprachen und Nationen.
    8 Und alle, die auf Erden wohnen, beten es an, deren Namen nicht vom Anfang der Welt an geschrieben stehen in dem Lebensbuch des Lammes, das geschlachtet ist.
    9 Hat jemand Ohren, der höre!
    10 Wenn jemand ins Gefängnis soll, dann wird er ins Gefängnis kommen; wenn jemand mit dem Schwert getötet werden soll, dann wird er mit dem Schwert getötet werden. Hier ist Geduld und Glaube der Heiligen!
    11 Und ich sah ein zweites Tier aufsteigen aus der Erde; das hatte zwei Hörner wie ein Lamm und redete wie ein Drache.

    Das ist eben jener Lügenprophet und Antichrist mit den Namen Muhammad oder Mahomet, ist alles bewiesen

    12 Und es übt alle Macht des ersten Tieres aus vor seinen Augen und es macht, dass die Erde und die darauf wohnen, das erste Tier anbeten, dessen tödliche Wunde heil geworden war.
    13 Und es tut große Zeichen, sodass es auch Feuer vom Himmel auf die Erde fallen lässt vor den Augen der Menschen;
    14 und es verführt, die auf Erden wohnen, durch die Zeichen, die zu tun vor den Augen des Tieres ihm Macht gegeben ist; und sagt denen, die auf Erden wohnen, dass sie ein Bild machen sollen dem Tier, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig geworden war.
    15 Und es wurde ihm Macht gegeben, Geist zu verleihen dem Bild des Tieres, damit das Bild des Tieres reden und machen könne, dass alle, die das Bild des Tieres nicht anbeteten, getötet würden.
    16 Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn
    17 und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.
    18 Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertundsechsundsechzig.

    Mathematische Formel nach griechischer Art, mit Buchstaben rechnen, denn die sogenannten Sanskrit/arabischen Ziffern waren damals nicht im Gebrauch

    Kapitel 16

    10 Und der fünfte Engel goss aus seine Schale auf den Thron des Tieres; und sein Reich wurde verfinstert, und die Menschen zerbissen ihre Zungen vor Schmerzen
    11 und lästerten Gott im Himmel wegen ihrer Schmerzen und wegen ihrer Geschwüre und bekehrten sich nicht von ihren Werken.
    12 Und der sechste Engel goss aus seine Schale auf den großen Strom Euphrat; und sein Wasser trocknete aus, damit der Weg bereitet würde den Königen vom Aufgang der Sonne.
    13 Und ich sah aus dem Rachen des Drachen und aus dem Rachen des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, gleich Fröschen;
    14 es sind Geister von Teufeln, die tun Zeichen und gehen aus zu den Königen der ganzen Welt, sie zu versammeln zum Kampf am großen Tag Gottes, des Allmächtigen
    . –
    15 Siehe, ich komme wie ein Dieb. Selig ist, der da wacht und seine Kleider bewahrt, damit er nicht nackt gehe und man seine Blöße sehe.
    16 Und er versammelte sie an einen Ort,der heißt auf Hebräisch Harmagedon.

    Die drei unreinen Geister, diese grünen bösen Geister sind schon unterwegs und verführen und verwirren die Geister vieler Menschen, vor allem Männer und vor allem SPD-Politiker und auch so mancher CDU-Politiker lassen sich von diesen grünen bösartigen Dämonen verführen und besetzen deswegen verfolgen sie die Islamkritiker

    Falls einige Mitleser meinen ich schreibe Unsinn, ich habe mit diesen grün-giftig bösartigen Geistern schon mal gesehen und auch mit deren Bösartigkeit zu tun gehabt. Die hätten mich fast umgebracht, seitdem ich mich habe taufen lassen, haben diese Teufelsgeister nur beschränkt Zugriff auf meine Seele.
    Denn gegen die Teufelsgeister des Islams zu kämpfen braucht die Christen einen guten Schutz, der Schutz ist der Heilige Geist, aber alles Blut was vergossen wird wird vergolten werden.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s