kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Abtreibungsgegner auf „schwarzer Liste“ 14. Oktober 2012

Filed under: Stopp Abtreibung — Knecht Christi @ 16:35

Den Abtreibungen ins Auge sehen: ein Schockvideo

 
 
 

 

Nachtrag: Das eingebettete Flashvideo hat nicht mehr funktioniert.

Wir haben das Video bei Youtube und Vimeo hochgeladen aber möglicherweise wird es bald zensiert wie schon zuvor.

Hier also einfach das Bild mit Verlinkung.

 

Wir haben zahlreiche Rückmeldungen bekommen und dazu auch kritische Stimmen, solche Bilder besser nicht zu zeigen. Auch wenn man nach „Schockvideo Abtreibungen“ googelt, findet man zuallererst Warnungen von Hilfsorganisationen, Betroffene mit so etwas nicht zu belästigen. Man will die Schandtaten wohl begehen, gleichzeitig aber die Augen dabei verschließen und mit den eigenen Sünden lieber nicht konfrontiert werden. Der Geier hat schon einige Anmerkungen gemacht, unten verlinken wir auf ihn. Als größtes Argument erscheint uns aber, dass der Allmächtige selbst auch hinsehen muss. Gott sieht unsere Taten, und Er ist immer noch gnädig mit der Menschheit. Und nicht nur die Taten selbst sind schlimm für Ihn, der Schöpfer steht auch in einer tiefen Liebesbeziehung zu seiner Schöpfung. Mit anderen Worten: wir töten die, die Gott liebt.

 

Die Güte des HERRN ist’s,

dass wir nicht gar aus sind,

seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende„.

{Klagelieder 3:22}

www.zeltmacher-nachrichten.eu

 

 

Abtreibungsgegner auf „schwarzer Liste“

 
 
idea.de: Bei den europäischen Institutionen in Brüssel sorgt eine „schwarze Liste“ mit Namen von Abtreibungsgegnern für Aufsehen. Das Papier trägt den Titel „Top 27 European Anti-choice Personalities“ (Die bekanntesten 27 Europäer, die das Recht auf Abtreibung ablehnen) und wurde vom Europäischen Parlamentarischen Forum für Bevölkerung und Entwicklung herausgegeben. Unter den Personen aus Deutschland befinden sich die Gründerin der Organisation „Ja zum Leben“ und frühere Bundesvorsitzende der „Christdemokraten für das Leben“ (CDL), Johanna Gräfin von Westphalen (Meschede). Außerdem wird die Sprecherin des katholischen Jugendnetzwerkes „Generation Benedikt“, Sophia Kuby, genannt – und zwar in der Rubrik „rechtsaußen“. Die 31-Jährige gehört zum Vorstand der CDL und vertritt die Interessen der Lebensrechtler in Brüssel. In dem Papier werden – nach Ländern geordnet – nicht nur Personen, sondern auch alle Organisationen genannt, die sich für den Schutz des ungeborenen Lebens einsetzen. Für Deutschland liest es sich wie ein Verzeichnis der Lebensrechtsbewegung: Genannt werden unter anderem die Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA), die Stiftung Ja zum Leben, das Treffen Christlicher Lebensrechtsgruppen (TCLG) und KALEB (Kooperative Arbeit Leben Ehrfürchtig Bewahren). Die CDL ist unter „Parteien“ gelistet und findet sich zwischen der CSU, der AUF-Partei für Arbeit, Umwelt und Familie und der rechtsextremen NPD. Für die Schweiz werden unter den Parteien, die sich gegen die Abtreibung einsetzen, die Evangelische Volkspartei (EVP) und die Eidgenössisch-Demokratische Union (EDU) genannt. Unter den Nichtregierungsorganisationen finden sich etwa „Ja zum Leben“, die Schweizerische Stiftung für die Familie und die Initiative „LEA Schweiz – Leben erhalten und annehmen“.

 

 

Deutsche Lebensrechtler befremdet

 

Der Vorsitzende des TCLG, Hartmut Steeb (Stuttgart), zeigte sich auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea befremdet von dem Papier: „Es ist schon bezeichnend, dass Menschen und Gruppen, die sich vorbehaltlos für die Würde jedes einzelnen Menschen einsetzen – auch des Ungeborenen, des Schwachen, des Behinderten, des Sterbenden – und für das Recht jedes einzelnen Menschen auf Leben, die beide in unserer Verfassung verbürgt sind, innerhalb Europas auf eine ‚schwarze Liste‘ gesetzt werden.“ Er wünsche sich eine stärkere Anstrengung der Politik, „konsequent die Lebensrechte und diejenigen, die sich dafür einsetzen, zu schützen und dem vermeintlichen Recht auf eigenverantwortliche Tötung durch Abtreibung und Euthanasie entgegenzutreten“. Immerhin heiße es im Grundgesetz „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ Im Hauptamt ist Steeb Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz. {Quelle: www.zeltmacher-nachrichten.eu}

 

Beiträge zum Thema

 

Edeka: Fördern einige Läden Abtreibung?

 

Abtreibungen in Deutschland steigen wieder an

 

Massenmord in Deutschland wird totgeschwiegen!

 

5 Responses to “Abtreibungsgegner auf „schwarzer Liste“”

  1. Cajus Pupus Says:

    Das sagt eine Mutter, die abgetrieben hat:

    Lieber Gott,

    Ich habe vor kurzem eine Abtreibung vornehmen lassen.
    Es war das schrecklichste was ich tun konnte und ich habe das Gefühl, dass ich mir das niemals verzeihen kann.

    Ich kann Dir nicht sagen, warum ich das getan habe. Ich war nicht ich selbst.
    Als ob ich ein anderer Mensch gewesen bin.

    Ich fühle mich so unsagbar schuldig und mein Schmerz reicht bis zu Dir an den Himmel.
    Ich habe trotzdem das starke Bedürfnis nach Ausgleich und das Gefühl,
    dass ich dieser verlorenen Seele wieder einen Platz in meinem Leben
    und in meinem Herzen geben muss.

    Ich bitte Dich lieber Gott um Vergebung und um eine zweite Chance.
    Ich werde dem Kind meine Hand reichen und es lieben, wie eine Mutter ihr Kind lieben kann.

    Komm zu mir zurück.

    Es tut mir unendlich leid.

  2. Wolf Says:

    Es ist wichtig und notwendig, durch Video´s oder Schriftmaterial auf die Grausamkeit und verantwortungslosigkeit der Abtreibung zu informieren. Man sollte bereits in den Schulen damit beginnen, durch geeignetes Material dieses Thema zu behandeln, um den leichtfertigen Umgang mit ungeborenem Leben bereits im Jugendalter eindämmt, und die Jufendlichen für das Thema sensibilisiert.
    Der lungehemmte Griff zur Abtreibung basiert auf dem kalten Egoismus der Feministinnen, die Materialismus, Karriere höher bewerten, als die natürliche Rolle der Frau, nämlich als liebende Mutter.

  3. Club 3 Says:

    Bei den europäischen Institutionen in Brüssel sorgt eine „schwarze Liste“ mit Namen von Abtreibungsgegnern für Aufsehen.

    Viele wussten,dass Die Eu nix gutes bringt -und haben sie trotzdem gewählt–

    • Club 3 Says:

      GOTT Spricht:
      „ICH wiederhole: LEBEN solls immer erhalten werden. LEBEN ist das oberste Prinzip der SCHÖPFUNG. LEBEN IST HEILIG. Wer LEBEN nicht achtet, achtet auch nicht die QUELLE DES LEBENS, achtet nicht MICH, nicht sein eigenes LEBEN, nicht sich selbst. Das ist Verstoß gegen das Prinzip LEBEN, das der gesamten SCHÖPFUNG innewohnt – Verstoß gegen HEILIGE GESETZE.

      Und die schlimmsten Krankheiten sind jene, welche in Euch schlummern und Euch von innen her zerfressen – denn TÖTEN BRINGT immer TOD und vom TÖTEN profitieren ist TEILHABE AM TÖTEN = TÖTEN.“

      Bedenkt auch:
      Alle Lebensformen sind Meine Kinder, alle sind wichtig im Kreislauf der Natur. Nur: Eure Bedürfnisse entsprechen nicht mehr der Natur, dem Leben selbst!

      Ihr habt Euch so weit dem Leben entfremdet, dass Ihr an Insekten keinen Gedanken mehr verschwendet, sondern sie automatisch mit einer Handbewegung totschlägt.
      Wenn eines Tages kein Insekt mehr in Euren Straßen, Gärten und Parks herumfliegt, wenn Eure Obstbäume nicht mehr bestäubt werden, die Blumen rar, die Vögel immer weniger werden, wird Euch vielleicht dämmern, dass Euer Verhalten vermessen war.

      Wer seid Ihr, zu entscheiden, welches MEINER Geschöpfe leben darf und welches nicht?
      Wer seid Ihr zu entscheiden, welches Leben lebenswert ist und welches nicht? Seid Ihr Euch darüber im Klaren, dass Ihr mit jedem Schlag auf eine Mücke auch MICH selbst tötet? Dass Ihr mit jeder Fliege, die Ihr mit Giften zugrunde richtet, Euch selbst zugrunde richtet?

      ACHTET und HEILIGT alles LEBEN. Darum bitte ICH Euch. Vermeidet das schicksal- das sinnloses und gedankenloses Töten und das Töten um des Profits willen mit sich bringt. Denn Ihr verhindert durch das Töten, dass ein Wesen MEINER SCHÖPFUNG sich FREUEN und LIEBEN, LERNEN und WACHSEN kann. Jedes Geschöpf freut sich seines LEBENS. Nehmt ihm nicht diese FREUDE, versetzt Euch in dieses Wesen hinein, identifiziert Euch mit ihm. Jedes Geschöpf lebt in seiner Welt, so wie Ihr in der Euren. Ihr könnt kein LEBEN schaffen. Belastet Euch nicht mit solchen Taten, sondern strebt danach, Euch statt dessen von Euren früheren Taten zu befreien, indem Ihr Euch Euren Frevel gegen das LEBEN bewusst macht und bereut.
      .

  4. Wolf Says:

    Wenn ich für die Öffentlichkeit nicht so „unbedeutend“ wäre, hättw man mich bestimmt auch auf die schwarze Liste der Abtreibungsgegner gesetzt. Aber ehrlich gesagt, wäre das für mich eine Ehre, eine Auszeichnung für und nicht gegen das Leben zu agieren.
    Das eine solche Liste dort existiert beweist, welch geistes Kind man in Brüssel ist.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s