kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Koptische Kirche wiederholt es nochmal: Wir sind über 19 Millionen! 27. September 2012

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 17:35

 

Verfassungs-Gremium in Ägypten bremst Salafisten aus

 

 

Die neue ägyptische Verfassung soll keine weitere Islamisierung des Rechts vorsehen.

Die Kopten im Land zweifeln staatliche Angaben über ihre Zahl an.

 
 
Die ägyptischen Salafisten haben offenbar einen Kampf um eine Islamisierung des Rechts verloren. Der Status der islamischen Scharia als Rechtsquelle und die Rolle der Al-Azhar-Universität blieben in der neuen Verfassung unverändert, teilte das verfassungsgebende Gremium in Kairo laut der Zeitung „Ahram Online“ (Donnerstag) mit, wie Kathpress berichtete.  Islamistische Hardliner der Nour-Partei hatten darauf gedrängt, Artikel 2 der Verfassung von 1971 in dem Sinn zu verschärfen, dass nicht wie bisher die Grundsätze der Scharia, sondern die Scharia selbst Hauptquelle der staatlichen Gesetzgebung sein solle. Diese Initiative wurde laut dem Bericht abgelehnt.  Zugleich strich die Verfassungsversammlung einen Artikel aus dem Entwurf, nach dem die Al-Azhar-Universität mehr Einfluss auf die Legislative erhalten sollte. Vorgesehen war, die Kairoer Hochschule und deren theologische Leitung ausdrücklich zur obersten Deutungsinstanz des islamischen Religionsrechts zu erklären. Bei den Verhandlungen um die neue Verfassung geht es auch um die Rechte nicht-muslimischer Glaubensgemeinschaften. Die „Koalition der Kopten“ ist in diesem Zusammenhang besorgt wegen einer nach ihrer Ansicht zu niedrigen amtlichen Schätzung der Zahl der koptischen Gläubigen im Land.
 
 
Die von den Behörden angegebene Zahl von 5,13 Millionen Gläubigen wiesen die Kopten als viel zu niedrig zurück. Nach eigener Schätzung zähle die koptische Kirche 16 bis 19 Millionen, erklärte die „Koalition“ am Mittwoch laut einem Bericht der Zeitung „Ahram Online“. Bei den 5,13 Millionen könne es sich nur um die im Ausland lebenden Kopten handeln. Zudem betonte die Organisation, die Erhebungen der Kirche seien verlässlicher als die Angaben des Statistikamtes. Die Kirche aktualisiere alle drei Monate. In Ägypten leben nach aktuellen Schätzungen 84 Millionen Menschen. Laut dem „World Factbook“ des US-Geheimdienstes CIA liegt der Koptenanteil bei neun Prozent. Allerdings ist auch diese Angabe unsicher. {Quelle: www.tt.com}

 

 

 

Al Watan Cartoons Karikaturen

 

DIE WELT berichtet heute, dass die ägyptische Zeitung Al-Watan Karikaturen veröffentlicht hat, zeigt aber keine der Zeichnungen. Wir könnten ja vor die ägyptische Botschaft ziehen, ausrasten und dort eine Kreuzritterfahne hissen! Darum fragen wir: Fühlen Sie sich hiervon provoziert?

 

Karikatur 1:

Al Watan Karikaturen

Geschäfte zwischen Arabern und ägyptischer Regierung

 

Karikatur 2:

 

Al Watan Karikaturen

Kater kauft sogar die Häuser der Ägypter, um Projekte zu starten!

 

Karikatur 3:

 

Al Watan Karikaturen

Sicherheitschaos in Libyen

 

 

Karikatur 4:

 

Al Watan Karikaturen

Ein Bärtiger Terrorist

Zum orthodoxen Juden: Es tut mir Leid … Meine Augen haben sich geirrt!

 

Karikatur 5:

Al Watan Karikaturen

 

 

Karikatur 6:

 

Al Watan Karikaturen

Die islamische Welt durch eine westliche Brille

 

Die Welt: {“Nichts knackt Cartoons besser als Cartoons”, sind die zwei Seiten mit den Bildern überschrieben. Auf einem ist unter dem Titel “Westliche Brillen für die islamische Welt” das brennende World Trade Center durch die Gläser einer Brille zu sehen. Ein anderes Motiv zeigt eine Taschenlampe, eingehüllt in die US-Flagge, deren Lichtkegel nur auf einen verärgerten Mann mit Turban und Dolch gerichtet ist – und einen friedlichen Muslim ignoriert}. (Quelle: Zukunftskinder)

 

4 Responses to “Koptische Kirche wiederholt es nochmal: Wir sind über 19 Millionen!”

  1. Bernhardine Says:

    Ein prominenter Islamist in Ägypten wird von der Staatsanwaltschaft wegen Beleidigung des christlichen Glaubens belangt. Er soll vor der US-Botschaft in Kairo eine christliche Bibel zerrissen und angezündet haben.

    Kairo (kath.net/KNA) Ein prominenter Islamist in Ägypten wird von der Staatsanwaltschaft wegen Beleidigung des christlichen Glaubens belangt. Scheich Abu Islam Ahmed Abdullah, Besitzer der privaten TV-Sender Umma und Mariya, soll bei Protesten gegen den Mohammed-Schmähvideo vor der US-Botschaft in Kairo eine christliche Bibel zerrissen und angezündet haben, meldete die Zeitung «Ahram Online» am Dienstagabend. Ebenfalls drohe dem Herausgeber der ägyptischen Tageszeitung «Tahrir», Hani Gadallah, ein Verfahren wegen der Veröffentlichung abfälliger Interview-Äußerungen Abdullahs über das Christentum. Der Prozess gegen Abdullah solle am Sonntag beginnen…
    http://www.kath.net/detail.php?id=38247

    • Erich Foltyn Says:

      mich stört weniger eine Bibelverbrennung, als wenn jahrelang ununterbrochen rund um die Uhr und pausenlos in Scharen bis zu 20% der Bevölkerung auf die Kirche geschimpft wird, das demoralisiert einen schon sehr, sogar wenn man kein Christ ist. Weil ein normaler Mensch wacht in der Früh auf und freut sich, dass die Sonne scheint. Die aber nicht. Und das sind Atheisten, das sind Giftspucker, die haben einen Wurm in sich drinnen, der frisst sie auf bei lebendigem Leib.

  2. Ibrahaim Says:

    DIE ANZAHL DER KOPTEN IST NICHT WENIGER ALS 10 MILLIONEN. ES WERDEN ABER BIS ZU 12 ODER 15 MILLIONEN GESCHÄTZT!

    DIE ZAHL VON 5 ODER 6 MILLIONEN SIND DIE ZAHLEN SEIT 30 JAHREN ALSO SEHR, SEHR UNREALISTISCH UND FALSCH.

    WENN MAN DIE KOPTISCHE KIRCHE FRAGT ALSO IN DEUTSCHLAND ANBA DAMIAN SO LEBEN IN ÄGYPTEN MINDESTENS 14 MILLIONEN KOPTEN.

    DIE DEUTSCHEN BEHÖRDEN SPRECHEN VON 12 MILLIONEN KOPTEN IN ÄGYPTEN.

    Quelle Buch: Jesus in Ägypten, Das Geheimnis der Kopten von Michael Hesemann vom Herbig Verlag.

    EAN 9783776626971 für 24,99 Euro sehr gutes Buch

  3. Bernhardine Says:

    27. September 2012, 17:21
    Presserat: Öffentliche Rüge wegen Papst-Titel von ‚Titanic‘

    Der Deutsche Presserat hat gegen die Zeitschrift „Titanic“ wegen ihres Papst-Titels eine öffentliche Rüge ausgesprochen

    Berlin (kath.net/KNA) Der Deutsche Presserat hat gegen die Zeitschrift «Titanic» wegen ihres Papst-Titels eine öffentliche Rüge ausgesprochen. Die Darstellung von Papst Benedikt XVI. als inkontinent und mit Fäkalien beschmiert sei entwürdigend und ehrverletzend, urteilte das Gremium bei seiner Sitzung am Donnerstag in Berlin. Insgesamt gingen 182 Beschwerden bei dem Presserat ein…
    http://www.kath.net/detail.php?id=38262


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s