kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die islamische Welt muss sich bei UNS entschuldigen! 19. September 2012

Filed under: Entführung minderjähriger Koptinnen,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 19:58

Wegen christlichem Konzert am Tempelberg

Islamisten randalieren gegenJudaisierungJerusalems

 

 

Elder of Ziyon: Die Aqsa-Stiftung hat eine weitere schäumende Presseerklärung „zu den jüngsten israelischen Verbrechen“ veröffentlicht, die Wort für Wort in der gesamten arabischen Medienwelt übernommen worden ist. Das heutige Verbrechen war ein Konzert, das gestern Abend in der Nähe der südlichen Mauer des Tempelbergs stattfand. Die Stiftung sagt, dieses Konzert, das Touristen aus dem Ausland anzog, in den Tagen vor Rosh Hashanah ein weiterer Ausdruck der Judaisierung Jerusalems sei. Die Stiftung beschwerte sich, dass der Klang der Musik an der Al-Aqsa-Moschee zu hören war und die Betenden „verwirrte“, was offenbar eine Menschenrechtsverletzung ist. Ihnen gefiel auch die Tatsache überhaupt nicht, dass es dort Tänzer gab. Die im Artikel mitgelieferten Fotos des Konzerts zeigen, dass die Sänger und das Publikum alles andere als jüdisch waren:

 

 

 

 

 

 

Hmmm… das obige Foto macht die Argumentation sehr schwer, dass das Konzert Jerusalem „judaisieren“ sollte! Die Al-Aqsa-Stiftung merkte noch an, dass Juden um Mitternacht und am frühen Morgen zum Kotel strömen, um die Selichot-Gebete zu verrichten, die jedes Jahr vor Rosh Hashanah und bis Yom Kippur vorgenommen werden. Sie erklärte, dass diese Konzerte und Gebete niemals den islamischen Charakter Jerusalems zerstören würden. Bemerkenswert: Wenn es in ihrem Interesse ist, kooperieren die muslimischen Führer mit christlichen Dhimmi-Führern Jerusalems, um sich über die „Judaisierung“ der Stadt zu beschweren; doch wenn sie unter sich sind, geben sie auch keinerlei christliche Geschichte in Jerusalem zu. {Übersetzung: Heplev – www.haolam.de}

 

 

 

Die islamische Welt muss sich bei UNS entschuldigen!

 

 

Mord und Totschlag im Maghreb,

islamische Gewalttäter können schalten und walten wie sie wollen

und ihr “Volkszorn“ wird – wie in Ägypten – von der obersten Führung

geduldet und orchestriert.

 

Dass aber westdeutsche Medien hier noch immer (man glaubt es kaum) einen Kotau nach dem anderen vollziehen, kann eigentlich nicht überraschen, weil der Kampf um demokratische Rechte wie Meinungsfreiheit in Deutschland und Europa längst den Bach runter zu gehen scheint und das Thema bei den meisten Muslimen in den Krisengebieten und hier nie im Vordergrund stand bzw. diejenigen jungen Liberalen und Intellektuellen in den Ländern vor Ort schnell von den islamischen Extremisten verdrängt wurden, nachdem sie (!) im Vorfeld der “Revolution“ die Drecksarbeit, sprich Todesopfer, geleistet hatten. Danach kamen die Jakobiner des 21. Jahrhunderts, die islamischen Extremisten. Und diese hatten nur auf die neu entstandene Lücke gewartet. Jeder halbwegs aufrichtige Mensch, der ein wenig analytische Fähigkeiten besitzt, musste das vorausahnen. Ausgerechnet ein in deutschen “Qualitätsmedien“ und Talkshows pausenlos herumgereichter Buntspecht wie der Ägypter Hamed Abdel-Samad, der sonst mit Henryk M. Broder die letzten verbliebenen Satire-Meilen Deutschlands abgrast, hatte sich einst vorschnell und viel zu positiv argumentierend aus dem Fenster gelehnt, was die Entwicklung in seinem Heimatland Ägypten betraf. Heute rudert er langsam zurück.

 

Aber ich will ja zum Thema zurückkommen:

 

Wenn schon von Entschuldigung die Rede sein sollte,

dann sollte SIE, die ISLAMISCHE WELT, endlich Abbitte leisten

 

 

– weil im Namen ihres Propheten Mohammed dort seit 1400 Jahren unschuldige Menschen ermordet werden

 

– weil Mohammed selbst mordete und morden ließ

 

– weil sie [die islamische Welt] sich außerstande sieht, sich von ihren mordenden Glaubensgenossen zu distanzieren

 

– weil sie Kindesmissbrauch als von Allah gerechtfertigt darstellt

 

– weil sie ihre Frauen als Halb- und Viertelwesen – und somit für Dreck erklärt

 

– weil sie Analphabeten für künftige Mordanschläge rekrutiert

 

– weil sie (behinderte) Kinder zu Mordanschlägen verführt

 

– weil sie keine kritische(!) Exegese zulässt

 

– weil sie religiösen Wahn über Aufklärung und Vernunft stellt

 

– weil sie für sich stets einen Opferstatus beansprucht

 

– Weil sie sich mit den Juden während der Zeit des Nationalsozialismus vergleicht

 

– weil sie ihre theologisch-immanente Historie in die Zeit vor den jüdischen und christlichen Schriften verlegt, obwohl diese Jahrtausende später entstanden ist

 

– weil sie behauptet, dass ALLAH nicht Mondgott der polytheistischen vorislamischenWelt gewesen sei

 

– weil sie Jerusalem als heilige Stadt beansprucht (Die Stadt wird im Koran nie erwähnt)

 

– weil sie die Moderne ablehnt und dennoch selbst Mobiltelefone und Computer nutzt

 

– weil sie sich nicht eingestehen will, dass zwischen „arabisch-heiligem“ Urtext und Sitz im Leben, wie es die biblische Theologie kennt – also der Realität – ein eklatanter Widerspruch besteht.

 

– [und] weil, wie, sie glaubt, dass „Arabisch“ DIE heilige Sprache schlechthin sei, die keine exegetische Hinterfragung oder Neuinterpretation des Korans dulde, da sie von ALLAH mittels Erzengel Gabriel selbst vermittelt worden sei.

 

– weil sie die freie Gesellschaft mit juristischen Mitteln aushebeln will

 

– weil sie sich auf linke und grüne Ideologie und deren Ego-Interessen stützt, um ihre Ziele durchzusetzen

 

– weil sie Terroranschläge weltweit als Heldentaten ignoriert oder glorifiziert

 

– Weil sie seit Jahrzehnten antisemitische Hetzschriften und Karikaturen weltweit verbreitet

 

– weil sie keinen persönlichen und liebenden Gott (der Bibel) kennt und lehrt

 

– weil sie die universellen Menschenrechte missachtet

 

– weil sie Israel hasst

 

– weil sie Juden hasst, auch wenn sie hierzulande momentan in der Beschneidungsdebatte auf „Gleichklang“ schaltet

 

– weil sie keine Ahnung von guter Musik hat

 

– weil sie keine geistliche Musik kennt (kennt jemand einen Muslim-Bach oder Paul Gerhard mit geistlicher Intonierung und dazugehörigem Text?)

 

– weil sie Predigten meistens nicht mit Bedacht hält, sondern mit hasserfülltem und verfälschendem Tremolo

 

– weil sie nicht die persönliche Beichte kennt bzw. das gemeinschaftliche Gebet zum Gott der Bibel, den sie für sich reklamiert.

 

– weil ihre Imame lehren, dass es keinen Sündenfall des Menschen gegenüber Gott gäbe (bitte runterscrollen zum Stichwort Islam)

 

– weil sie diejenigen, die ihre antidemokratischem Machenschaften aufdecken wollen, als Rassisten denunziert

 

– weil sie politisch berechnend agiert (Dawa), um zukünftige Wählerstimmen unter den Jungen zu generieren

 

– und weil sie oft lügt, wenn sie Gesprächsbereitschaft vorgaukelt

Das müsste doch reichen, oder?

 {Quelle: Bernd Dahlenburg  –  www.haolam.de}

 

3 Responses to “Die islamische Welt muss sich bei UNS entschuldigen!”

  1. Gisela Rott Says:

    Gefällt mir, weil es wahr ist

  2. CARMA Says:

    gefallen tut mir das ganze nicht, gerade weil es wahr ist…

  3. Lot Says:

    Joh.17,17 Vater heilige sie in der Wahrheit, das Wort ist Wahrheit.
    Die Bibel ist Alpha und Omega, Joh. 1 Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort. Dasselbe war im Anfang bei Gott. In ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen.
    Offb.19,11 Und ich sah den Himmel geööfnet, und siehe ein weiße Pferd, und der daruf saß, heißt “ Der Treue und der Wahrhaftige“ und in Gerechtigkeit rcitet und kämpft er. Seine Augen aber sind wie eine Feuerflamme, und auf seinem Haupt sind viele Kronen, und er trägt einen Namen geschrieben, den niemand kennt als nur er selbst. Und er ist bekleidet mit einem Gewand das in Blut getaucht ist, und sein Name heißt: Das Wort Gottes. Und die Heere des Himmels folgten ihm nach auf weißen Pferden, und sie waren bekleidet mit weißer und reiner Leinwand. Und aus seinem Mund geht ein scharfes Schwert hervor, damit er die Heidenvölker mit ihm schlage, und er wird sie miot eisernen Stab weiden, und er tritt die Winkelter des Grimmes und des Zornes Gottes, des Allmächtigen! Und er trägt an seinem Gewand und an seiner Hüfte den Namen geschrieben : König der Könige und Herr der Herren.

    Galater 6, 7 Irrt euch nicht Gott lässt sich nicht spotten, was der Mensch sät wird er ernten!

    Gott ist LIebe und sein ganzes Wesen ist LIebe. Gott brauch keine Erfüllungsgehilfen um zu morden. Wer an sowas glaubt der hat Gott nicht erkannt. Denn Gott selber offenbarte seine bedingungslose Liebe durch Jesus Christus der sich erniedrigte bis zum Tode, ja bis zum Tod am Kreuz darum hat ihn Gott auch einen Namen verliehen der übere alle Namen ist, damit alle Knie sich beugen im Himmel und auf Erden unsd was darunter ist und alle Zungen bekennen werden das Jesus Christus der Herr ist!

    Wer Gott lidebt der hasst das Böse und hat auch keine Gemeinschaft mit den Werken der Finsternis.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s