kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Kanada bricht diplomatische Beziehungen zu Iran ab 14. September 2012

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 14:53

Außenminister verurteilt Atomprogramm und Hetze gegen Israel

 

Toronto: Kanadas Mitte-rechts Regierung verkündete, dass sie die kanadische Botschaft in Teheran schließen und die diplomatischen Beziehungen zum Iran einstellen werde, u.a. da das Land Syrien Militärhilfe leiste. Außenminister John Baird sagte, daß die kanadische Botschaft in Teheran unverzüglich schließen werde und daß den kanadischen Diplomaten 5 Tage gegeben worden seien, das Land zu verlassen. Baird gehört einer Regierung an, die zu den engsten Verbündeten Israels gehört. Er sagte, daß der Iran heutzutage die größte Bedrohung für den Weltfrieden und die globale Sicherheit überhaupt darstelle. “Das iranische Regime leistet dem Assad Regime militärische Unterstützung; es widersetzt sich UN Resolutionen in Bezug auf sein Atomprogramm; es droht Israel regelmäßig mit der Vernichtung, es betreibt rassistische, antisemitische Propaganda und Aufruf zum Völkermord,” sagte Baird. “Der Iran zählt zu den schlimmsten Menschenrechtsverletzern der Welt; er beherbergt und unterstützt Terrorgruppen, was zur Folge hat, daß die kanadische Regierung Kanada offiziell als einen staatlichen Terrorsponsor gemäß dem Terroropfer Gesetz einstufen muss”.

 

Baird sagte, nach den Anschlägen auf die britische Botschaft in Teheran sei er besorgt um die Sicherheit seiner Diplomaten. Premierminister Benjamin Netanyahu lobte die Entscheidung der kanadischen Regierung und sagte, daß Ottawa einen mutigen Schritt getan habe, der Führungsqualität beweise und dem Iran und der ganzen Welt eine klare Botschaft sende”. “Dieser praktische Schritt sollte der internationalen Gemeinschaft als Beispiel für Anstand und internationale Verantwortung dienen. Es ist wichtig, daß die internationale Gemeinschaft sich diesem Druck anschließt und dem Iran rote Linien aufzeigt”, so Netanyahu. Großbritannien stufte seine Beziehungen zum Iran in Folge eines Angriffs auf seine Botschaft im November 2011 herab und besteht weiterhin darauf, daß dieser Angriff von der Führung der Islamischen Republik gutgeheißen worden war. Nach dem Anschlag zog Großbritannien seine Diplomaten ab und wies iranische Diplomaten aus dem Vereinigten Königreich aus.

 

Die Beziehungen Kanadas zum Iran waren angespannt, seit der ehemalige kanadische Botschafter Ken Taylor dabei half, sechs Amerikaner während der Geiselnahme von Teheran 1980 zu befreien. Die Beziehungen verschlechterten sich 2003 nochmals, als Zahra Kazemi, ein selbständiger Fotograf mit doppelter kanadisch-iranischer Staatsangehörigkeit, in Haft ums Leben kam, nachdem er dafür festgenommen wurde, vor einem Teheraner Gefängnis 2003 fotografiert zu haben. Als Reaktion rief Kanada seinen Botschafter zurück. Der Iran erließ auch eine Ausreiseverfügung gegen den kanadischen Botschafter, nachdem er ohne Erfolg probiert hatte, eine Vereinbarung über einen temporären Austausch von Botschafter zu schließen. Alle iranischen Diplomaten in Kanada sind nun zur “personae non gratae”. erklärt worden, so Baird. Er forderte die Kanadier auch auf, Reisen in den Iran zu vermeiden. {Quelle: Times of IsraelÜbersetzung von Sascha Illianowww.haolam.de}

 

 

Gaza: Hamas lässt Palästinenser hinrichten

 

Ein sogenanntes „Gericht“ im von der Terrororganisation Hamas beherrschten Gazastreifen hat erneu ein Todesurteil gegen einen Palästinenser gefällt. Dem 45-Jährigen und seiner Ehefrau wird Kollaboration mit Israel vorgeworfen.Die 40-jährige Frau wurde zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt, berichtet die palästinensische Nachrichtenagentur „Ma‘an“. Das Ehepaar aus Beit Lahija soll Informationen an Israel weitergeleitet haben. Diese hätten zur gezielten Tötung zweier Terrorführer der Issadin al-Kassam-Brigaden ( Hamas ) und der Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden (Fatah) geführt. {Quelle: www.haolam.de  – Foto: Der Fernsehsender der Hamas ruft zum Mord an Juden und Christen auf}.

 

 

 

 

Solidarität

 

Israel verurteilt Angriffe auf Vertretungen der USA

 

 

Verschiedene Persönlichkeiten haben die Angriffe auf US-Vertretungen in Libyien und Ägypten verurteilt. Präsident Peres sendete ein Kondolenzschreiben an US-Präsident Barack Obama. In dem Schreiben heißt es unter anderem: „Ich war zutiefst schockiert über die traurigen Nachrichten von dem brutalen Angriff auf die amerikanische Botschaft in Benghazi. Der Verlust vierer amerikanischer Leben, darunter das des amerikanischen Botschafters Christopher Stevens, ist ein Schmerz, den Ihre Freunde weltweit teilen. Im Namen des Volkes Israel spreche ich Ihnen, den Familien der Opfer und dem Volk der Vereinigten Staaten von Amerika mein tiefempfundenes Beileid aus“. Auch Ministerpräsident Binyamin Netanyahu und Außenminister Lieberman verliehen ihrem Mitgefühl angesichts der Angriffe Ausdruck. Netanyahu erklärte unter anderem: „Wenn es ein Volk in der Welt gibt, das versteht, was die Amerikaner durchmachen und was sie am 11. September durchgemacht haben, dann sind es die Menschen in Israel, die an vorderster Front im Kampf gegen den Terrorismus stehen, die selbst geliebte Menschen verloren haben und die auch dieses Mal ein tiefempfundenes Mitgefühl mit dem amerikanischen Volk hegen“.

Außenministerium des Staates Israel, 12.09.12  –  www.haolam.de

 

2 Responses to “Kanada bricht diplomatische Beziehungen zu Iran ab”

  1. CARMA Says:

    kanada beweist noch eigensinn und mumm, so hätte man mit iran schon seit khomenis islamistischen putsch umgehen sollen. Raus aus diesen sch… öl-ländern, koste es, was es wolle!! eventuell noch eine riesen mauer quer durchs mittelmeer ziehen und wir hätten hauptsächlich nur noch unsere eigenen probleme – die reichen uns vollauf…

  2. Kianusch Yamini Says:

    Zahra Kazemi war eine Frau.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s