kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

11. Jahrestag des Attentats in New York – In Gedenken an 9/11 11. September 2012

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 16:27

 

2.791 Menschen starben vor 11 Jahren durch den Terroranschlag auf die Türme des World Trade Centers in New York. Vor 11 Jahren erschütterte der Terroranschlag auf die Zwillingstürme in New York die ganze Welt. Die Täter entführten drei Verkehrsflugzeuge auf Inlandsflügen und lenkten zwei davon in die Türme des World Trade Centers und eins in das Pentagon in Arlington. 3.000 Menschen starben durch das Attentat der islamistischen Terrororganisation al-Quaida. Die Zeitungen sprachen von Krieg. Jährlich wird am 11. September mit Gedenkfeiern an die Opfer der Anschläge erinnert und üblicherweise werden die Namen der 2.791 Menschen, die bei dem Anschlag ums Leben kamen, verlesen. Horst aus der Radio Hamburg Morning Show war 2011 vor Ort und berichtete live von den Gedenkveranstaltungen.

 

 

Wiederaufbau des World Trade Centers

 

 

2002 gründete die Stadt New York die Lower Manhatten Development Corporation, die einen neuen Plan für den Wiederaufbau des World Trade Centers gestalten sollte. Im gleichen Jahr wurde ein Architekturwettbewerb für die Wiederbebauung des World-Trade-Center-Areals ausgerufen und im Jahr 2003 wurde der Gewinner Daniel Libeskind bekannt gegeben, der auch in Deutschland bereits mehrere Bauprojekte realisiert hat. Die Grundsteinlegung am Ground Zero fand am Nationalfeiertag, dem 04.Juli 2004 statt und erste Arbeiten am Fundament begannen im Jahr 2006, was zugleich der offizielle Baubeginn des Gebäudes war.

 

Überholt Hochhäuser in der Nachbarschaft

Anfang April 2011 erreichte die Baustelle des World Trade Centers die Höhe der 64. Etage und überholte somit die unmittelbaren Hochhäuser in seiner Nachbarschaft. Im Februar 2012 überholte das World Trade Center mit dem 92. Geschoss und einer Höhe von 368 Metern den 366 Meter hohen Bank of America Tower in Midtown Manhattan. Zu der Zeit war es das zweithöchste Bauwerk in New York City nach dem Empire State Building. Am 1. Mai 2012 überholt das World Trade Center die Höhe von 381 Metern des Empire State Building und ist somit wieder der höchste Punkt der Neun-Millionen-Stadt New York.

 

Bau soll 2014 fertig sein

Spätestens Anfang 2014 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein und dann gehört der gewaltige Glasturm mit seinen 541 Metern zu den höchsten Wolkenkratzern der Welt. Unmittelbar neben Tower One entstehen derzeit zwei weitere Hochhäuser, die ebenfalls Büros und Geschäfte beherbergen sollen.

 

Klage gegen Fluggesellschaft

Aktuell machen die ehemaligen Besitzer des World Trade Centers Schlagzeilen mit ihrer Klage gegen die damals betroffenen Fluggesellschaften. Dabei geht es um gut 2,25 Milliarden Euro und die World Trade Center Properties LLC wirft American United (inzwischen mit Continental fusioniert) vor, durch Fahrlässigkeit die Anschläge ermöglicht zu haben. Mangelhafte Sicherheitskontrollen seien die Ursache gewesen.

 

Patriot Day 2012

Am 11. September 2012 findet erneut der Patriot Day statt und wurde 2002 durch den damals amtierenden US-Präsidenten George W. Bush initiiert. Es wird dazu aufgerufen, in Gedenken an die Opfer der Attentate, ihre Nationalflaggen auf Halbmast zu setzen. Um 8:46 Uhr New Yorker Zeit wird zudem eine Schweigeminute eingelegt, denn zu diesem Zeitpunkt explodierte das erste entführte Passagierflugzeig im World Trade Center. {Quelle: www.radiohamburg.de}

 

 

Krebskranke Opfer vom 11. September

erhalten Entschädigung

 

Heute Gedenken in New York

 

In den USA wird heute der Opfer der Terror-Anschläge vom elften September 2001 gedacht. In New York werden am Fuß des fast fertiggestellten neuen World Trade Centers die Namen der rund 3.000 Opfer verlesen. US-Präsident Obama nimmt an einer Gedenkfeier im Verteidigungsministerium in Washington teil. Auch am Absturzort des vierten entführten Passagierflugzeugs im Bundesstaat Pennsylvania findet eine Veranstaltung statt. Das US-Justizministerium teilte mit, dass krebskranke Opfer der Anschläge künftig Anspruch auf eine Entschädigung haben. Dies gilt demnach für Anwohner und Rettungsarbeiter, deren Erkrankung darauf zurückzuführen ist, dass sie während der Attentate oder bei Aufräumarbeiten giftigen Stoffen ausgesetzt waren. {Quelle: www.dradio.de}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s