kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Polizei instrumentalisiert Medien: Böse Rocker und brave arabische Großfamilien 5. September 2012

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 19:36

Bärtige Polizisten und Offiziere protestierten gestern vorm Kairoer Innenministerium, um das per Gericht zugesprochene Recht auf Bärte wie ihr falscher Prophet in die Praxis umzusetzen!

 

 

 

 

Es ist die Aufgabe der Polizeibehörden,

Straftaten aufzuklären und zu verhindern.

Dummerweise gibt es die politische Korrektheit.

Und bei den Straftaten der einen Bevölkerungsgruppe drücken Polizisten die Augen fest zu,

während die anderen zum Inbegriff des Bösen stilisiert werden.

Das kann man jetzt auch mit nicht zur Veröffentlichung bestimmten Verschlusssachen der Polizei belegen.

 

 

 

Dummerweise steht seit einigen Tagen ein 64 Seiten langes Dokument deutscher Sicherheitsbehörden da, wo es ganz bestimmt nicht stehen sollte: im Internet. Der Informationsdienst Kopp Exklusiv hatte als erster darüber berichtet. Der immer mehr Aufsehen erregende Bericht der Bund-Länder-Gruppe zur Bekämpfung der Rockerkriminalität ist als »VS – Nur für den Dienstgebrauch« eingestuft. Erstaunlich ist, wie offen in diesem Bericht darüber gesprochen wird, mithilfe der Medien das subjektive Sicherheitsempfinden der Bevölkerung zu manipulieren und zu instrumentalisieren. Es gibt am Ende des Dokuments eigene Kapitel zur Manipulation der Bevölkerung und dazu, wie man die Medien als Polizeibehörde ausnutzen soll, um in der Bevölkerung bestimmte Bilder über böse Rocker zu erzeugen. Jeder kann das selbst in dem Bericht nachlesen. Die Neue Zürcher Zeitung hat sich unlängst mit der Frage befasst, warum die deutsche Polizei derzeit flächendeckend gegen Rockergruppen vorgeht, obwohl das in Wahrheit nichts bringt: »Ähnlich wie bei den Rechtsextremen dreht sich auch um die Rocker eine rege Verbotsdiskussion. Viele Politiker, vor allem Grüne, fordern nach Schießereien oft, alle Klubs generell zu verbieten. Doch ähnlich wie bei den Neonazis muss die Justiz beweisen können, dass Verbrechen nicht nur von einzelnen Mitgliedern verübt werden, sondern dass die Klubs selber nach Struktur und Zweck verbrecherisch sind, dass es sich mithin um organisierte Kriminalität handelt. Dies ist im Rechtsstaat Deutschland, in dem Justitia tatsächlich ziemlich blind ist, nicht leicht. Verböte man den einen Klub, etwa die Hells Angels, würden andere profitieren«. Dennoch gibt es in Deutschland seit Monaten schon immer wieder gezielte länderübergreifende Aktionen gegen Rocker. Und wenn auch nur ein Rocker mit Rauschgift erwischt wird, dann steht das groß in den Medien. Das ist die eine Seite.

 

Ganz anders ist es bei vergleichbaren Fällen in Hinblick auf arabische Großfamilien. Etwa bei der Familie Miri, von der allein in Bremen rund 2.000 Angehörige leben. 1.000 von ihnen sind schon allein im Raum Bremen mit Straftaten in Erscheinung getreten. Die kriminelle Großfamilie Miri ist nachweislich eng mit eigenen Rocker-Chaptern verzahnt. Doch bei der Bekämpfung der Rockerkriminalität kommen die Mirisnicht vor. Und es gibt bei der Polizei auch keine als »VS – Nur für den Dienstgebrauch« eingestuften Berichte (wie den oben zitierten), in denen ganz offen darüber gesprochen wird, mithilfe der Medien das subjektive Empfinden der Bevölkerung in Hinblick auf kriminelle arabische Großfamilien zu manipulieren und zu instrumentalisieren. Während also in Hinblick auf Gruppen wie die Hells Angels die Medien ausgenutzt werden sollen, um in der Bevölkerung bestimmte Bilder über böse Rocker zu erzeugen, gibt es das in Hinblick auf kriminelle arabische Großfamilien, die inzwischen viele deutsche Städte tyrannisieren, nicht. Im Klartext: Polizei und Staat kuschen vor kriminellen orientalischen Großfamilien. Über die importierte Kriminalität soll halt in der Bevölkerung nicht gesprochen werden. Und die Täter aus solchen Großfamilien lachen über unser Justizsystem. Wir sehen also: Da werden zwei Gruppen völlig unterschiedlich behandelt. Der Albtraum Zuwanderung ist eben ein Tabuthema. Und mit den Aktionen und Sprachregelungen zu Rockern soll die Bevölkerung wohl nur abgelenkt werden. {Quelle: info.kopp-verlag.de – Udo Ulfkotte}

 

 

 

Ägyptische Männer wollen alle nach Sinai und zwar deswegen:

„Israel wird weibliche Spezialeinheiten an der Grenze zu Ägypten stationieren“!

Da sagen die Jugendlichen:

„Ich gehe zum Heer, aber lasst mich nicht so schnell töten“!

 

 

 

 

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=SlqoyC9y8bU

 

 

Die Moslembrüder brauchen nicht viele Söldner mehr aus den schlimmsten islamischen Länder in der Region oder NATO-Unterstützer

Offiziere und Soldaten machen es einfach legitim und offiziell … Schluss mit Al-Kaida, Hamas, Hizb Allah und Gamaa Islamiaa

Sinai wimmelt schon von Terroristen, aber alle Großstädte auch … es lebe die „ägyptische Revolution“ und der „arabische Frühling“

 

 

 

 

Das sind die Herrschaften,

welche die Koptinnen entführen,

Kirchen zerstören, Kopten ermorden lassen

und den islamischen Mob anheuern …

 

 

Und darum wurde

bis jetzt kein Moslem verurteilt,

der solche Schandtaten

nach dem Muster ihres falschen Propheten verurteilt!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Der Präsident ist bärtiger und die Minister doch auch

Was hat das Innenministerium gegen den Bart?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10 Responses to “Polizei instrumentalisiert Medien: Böse Rocker und brave arabische Großfamilien”

  1. Ibrahaim Says:

    Bilder sagen mehr als tausend Worte! OHNE WORTE!

  2. Zonk Says:

    inshalah, mohamed ist kein falscher prophet. mohamed ist überhaupt kein prophet.

    • was ist der dann–??

      Zonk Sagt:
      5. September 2012 at 20:06
      inshalah, mohamed ist kein falscher prophet. mohamed ist überhaupt kein prophet

      • Nun kommt die Zeit, da alle Religionen erschüttert werden (hoffentlich auch den Islam…)
        und in sich zusammenstürzen, denn sie sind hohl.( genauso unter dem Zeichen der Brutaltiät und dem Kriegerischen )
        Nicht heute, nicht morgen, aber unausweichlich. (trifft es diejenen)
        Nun kommt die Zeit, da das LICHT und die LIEBE,
        die jetzt in Reinster Form bei Euch sind,
        von sich verkünden und die Erde
        wieder in Besitz nehmen
        werden,
        die Erde,
        die sie einst schufen,
        Ihr ureigenstes EIGENTUM,
        das ihnen die Finsternis entriss.

  3. Emanuel Says:

    Die vollbärtigen islamistischen Polizisten, sollen für Recht und Ordnung sorgen ? Genau das tun sie auch, nach ihren Scharia-Instinkten und ihrem „Glauben“ gemäß ! Wenn ein sunnitischer Killer Christen überfährt, war es sicher nur ein „tragischer Unfall“ ! Das ist KRIEG IM ALLTAGSLEBEN !!!
    Darüber wird nicht ein müdes Wort berichtet !!! Diese Form des Krieges wird unsere Kinder noch töten ….
    …und die perversen Politiker lachen sich dumm und dämlich … über dieses blöde Volk … das ihnen noch ihre Wählerstimme gibt….

  4. Ibrahaim Says:

    Amin mein Bruder! Mohamed ist überhaupt kein Prophet! RICHTIG MOHAMED EIN ERFINDER EINER RELIGION!

  5. Erich Foltyn Says:

    Bei uns, nach dem Weltkrieg war ein Mangel, da war die Mentalität noch anders, heute ist im Westen eine Güter-Überschuß-Lawine, die niemand mehr aufhalten kann (die Leute sitzen zu Millionen im Flugzeug, das größer ist, als eine Kirche und die Flugzeuge werden am Fließband produziert und sind auch alle zu viel) und Deutschland könnte ganz China ernähren. Man hat Produktionsmethoden, die mit ihren Mengen alles nieder walzen und die Supermärkte würden sogar noch etwas zahlen, wenn ihnen jemand waggonweise die Lebensmittel abnimmt, weil sonst stauen sie sich beim Bauern zu Bergen und die Kühe produzieren weiter. Wenn man sie schlachtet, gibt es wieder zu viel Fleisch. Und man könnte die Warenflut nur bremsen, indem man den Leuten kein Geld mehr gibt, aber auch das funktioniert nicht.

    Das muss sich die Koptische Presse einmal durch den Kopf gehen lassen, weil die Moslems sind zu blöd zu allem. Sogar mit der Zerstörung des Westen bringen sie es nur kleinweise zusammen, unterschwellig, unter der Wahrnehmungsgrenze, so dass es niemand bemerkt, weil sonst wären sie schon längst ausgeschaltet.

  6. Erich Foltyn Says:

    In Deutschland-Österreich zahlt der Staat noch was dafür, dass die Leute eine Arbeit haben, statt dass sie etwas dafür bezahlt bekommen, damit die Bürger es nicht selber zahlen müssen. Aber das, was man heute wirklich braucht, sind keine Arbeitskräfte, die noch mehr Waren produzieren, sondern zahlungskräftige Konsumenten, die das tonnenweise abnehmen, weil sonst müsste man die Waren alle funkelnagelneu ins Meer kippen, weil es ist ja schon kein Platz mehr auf der Welt, um sie wo ab zu lagern. Und wenn Sie es nicht glauben, dann schauen Sie Sich doch die Leute an, die vor dem Wiener Stephansdom umeinander gehen. Die rauchen die Stephanskirche alle in der Pfeife. Das hat sich der Jesus nicht träumen lassen und damit müssen Sie leben. Aber wenn die paar letzten Christen das nicht zur Kenntnis nehmen, werden sie sich schwer tun. Jesus hat mit Wundern Kranke geheilt, heute fliegen die mit dem Flugzeug in ein anderes Land und lassen sich dort mit der E-Card im Spital behandeln. Da sieht man wie die blöd die Moslems sein müssen, dass ihnen das noch nicht aufgefallen ist. Ihren schwarzen Stein in Mekka könnte man mit einem Hubstapler abtransportieren und in einem Hinterhof aufstellen. Technisch kein Problem.

  7. Erich Foltyn Says:

    nicht das Schwert wird ihnen die Hand abhacken, weil sie gestohlen haben, sondern die Maschine wird sie ihnen wegreissen, weil sie sie falsch bedienen. Einer, der hier einen Roboter baut, der Autobestandteile zusammenbaut, der ist kein Ungläubiger, sondern die Moslems sind einfache Trottel. Sie können aber nix dafür, weil sie sind das Opfer ihrer Religion, die ihnen ein Trum aus ihrem Hirn heraus gepeckt hat. Wenn einer in einem Kaffeehaus alle Gäste wegbombt, der wird von den Westlern mit einem mitleidigen Lächeln als ein Geistgestörter betrachtet und wenn er dabei umkommt, so sind alle seine Sympatisanten bemitleidenswerte Schwachsinnige, die auf jeden Fall alles falsch verstanden haben, was immer es auch ist. Schade nur um das Kaffeehaus, sonst müßte man ihm ja einen Orden umhängen, weil das seine größte „Leistung“ ist, die er je zusammen gebracht hat. Möge eine Lebensmittellawine alle Moslems niederwalzen, damit die Überlebenden sehen, was sie alles nicht können.

  8. carma Says:

    echt niederträchtig, wie die abgesengten ziegenköpfe in ihren scheußlichen hochwasserhosen sich nicht schämen, westliche ästhetik und geschmackssinn zu sabotieren! ich werde fast täglich gezwungen, mir dass ansehen zu müssen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s