kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ägypten: Hunderte sexuelle Übergriffe zum Ramadan-Ende 30. August 2012

Filed under: Entführung minderjähriger Koptinnen — Knecht Christi @ 18:20

Einem Bericht der ägyptischen Tageszeitung Al-Ahram zufolge kam es anlässlich des Ramadan-Endes in Ägypten zu zahlreichen sexuellen Belästigungen gegenüber Frauen. Die Sicherheitsdirektion in Kairo meldete 134 Fälle, jene in Gizeh 122 Verbrechen, die konzentriert im Zoo, bei den Pyramiden, in verschiedenen öffentlichen Gärten und Parks sowie in der Straße der Arabischen Liga geschahen.  Die Sicherheitsdirektoren Osama Saghir (Kairo) und Ahmed Salim Naghi (Gizeh) wollen aufgrund der sich geradezu epidemisch ausbreitenden Übergriffe gegen Frauen einen Plan zur Erhöhung der Sicherheit in öffentlichen Parks und Gärten ausarbeiten. Um während des Festes auf den Straßen Kairos für mehr Sicherheit zu sorgen, ordnete der befehlshabende Generalmajor Ahmed Abdul Baki an, dass sowohl Zivilpolizisten als auch uniformierte Kräfte an jenen Orten, wo die Übergriffe stattfanden, eingesetzt werden.   Ägypter fordern hartes Durchgreifen zum Schutz der Frauen   Nach dem Sturz des Mubarak-Regimes hat sich die Lage der Frauen in Ägypten massiv verschlechtert. Kommentatoren des Artikels in der ägyptischen Zeitung beklagen diese Entwicklung. „Die Wahrheit ist, dass dieses Phänomen bereits in der Ära des gestürzten Präsidenten entstand und sich ausbreitete, dass es aber erst heute richtig zum Durchbruch der Dreistheit und Gemeinheit kommt, weil wir in einem Zustand des vollständigen Fehlens von Recht und Ordnung leben“, schreibt „Mohamed“. Der User „Lawyer“ ergänzt: „Wir müssen endlich erkennen, dass wir die verlorene Sicherheit auf unseren Straßen nicht zurückgewinnen können, wenn wir gegenüber den Tätern Barmherzigkeit und Mitgefühl walten lassen“. {Quelle: www.unzensuriert.at}

 

 

 

 

 

 

Wirbel um deutsche Kampagne gegen Islamismus

 

 

Das deutsche Innenministerium hat eine Kampagne gegen Islamismus gestartet. Mit einer öffentlichen Plakataktion soll die wachsende Gefahr problematisiert werden. Die Bevölkerung soll ein Bewusstsein für die Bedrohungen durch diese gesellschaftspolitische Radikalisierung weiter Teile der islamischen Gemeinschaft erhalten. Mit Fotos junger Moslems und eindeutigen Texten will man vor allem in Ausländerbezirken auf das Problem des Abgleitens in den Islamismus aufmerksam machen. Vermisst- Warnung vor Islamismusgefahr: „Das ist meine Freundin Fatima, ich vermisse sie, denn ich erkenne sie nicht mehr. Sie zieht sich immer mehr zurück und wird jeden Tag radikaler. Ich habe Angst, sie ganz zu verlieren – an religiöse Fanatiker und Terroristen. Wenn es dir so geht wie mir, wende dich an die Beratungsstelle Radikalisierung!“ Mit diesem und ähnlichen Texten auf „Vermisst-Plakaten“ sollen gezielt junge Moslems angesprochen werden und vor dem Abgleiten in den Islamismus gewarnt werden. Die Plakate sind in Deutsch, Türkisch und Arabisch verfasst. Ausländervereine laufen Sturm gegen Kampagne: Einzelne Ausländervereine laufen gegen die Kampagne Sturm und bezeichnen sie als „Stigmatisierung“. Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, warf dem Innenministerium ein Ablenken von Rassismus in Deutschland vor. Hingegen würden Muslime unter einen „Generalverdacht“ gestellt. Auch die oppositionelle SPD und ihre Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz wandte sich gegen die Kampagne, da diese suggeriere, dass jeder ein Fanatiker oder Terrorist sein könne. {Quelle: www.unzensuriert.at}

 

title

 

 

2 Responses to “Ägypten: Hunderte sexuelle Übergriffe zum Ramadan-Ende”

  1. Follower Says:

    sehr gute kampagne, friedrich wird mir immer sympathischer

  2. G.K Says:

    Es muss Mittel und Wege mit Zielen geben um den Islam klein zu kriegen, ein Machtanspruch wie dazumal ein Hittler darf und wird es nie mehr geben dürfen°!!–


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s