kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Bereiten Sie sich auf den Beruf eines politischen Häftlings vor! 26. August 2012

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 20:57

Heute noch! Morgen ist’s vielleicht schon zu spät!

 

Der Beruf eines politischen Häftlings ist der einzige, der keine Werbung braucht. Es ist der meistverbreitete Beruf der Welt, denn die Menschheit des 20. Jahrhunderts teilt sich in politische Häftlinge, ehemalige politische Häftlinge und jene, die jederzeit zu politischen Häftlingen werden können. Es ist der demokratischste Beruf der Welt; denn politischer Häftling kann jeder werden – Laie und Priester, Weißer und Schwarzer, ein Armer, ein ganz Armer und sogar ein Reicher, alt oder jung. Ja, es gibt sogar Leute, die als politische Häftlinge im Gefängnis geboren wurden. Dieser Beruf ist in keiner Weise geografisch begrenzt. Überall in der Welt gibt es politische Häftlinge, bis auf jene Staaten, wo man sich ihrer auf eine genial einfache Weise entledigt: Dort wird einfach niemandem der Charakter eines politischen Häftlings zugestanden und jeder, den man einsperrt, wird als gemeiner Verbrecher behandelt. Und da den Herren dort dabei gar nicht einfällt, damit aufzuhören, Leute ihrer Ansichten wegen einzusperren, ergibt sich daraus: Eine eigene Meinung zu haben ist ein gemeines Verbrechen. Eine Ansicht, die weder neu noch außergewöhnlich ist; in anderen Staaten wird sie bloß nicht laut und offiziell verkündet. Der Beruf eines politischen Häftlings ist der einfachste Beruf von der Welt. Wenn Sie auf irgendeine andere Weise ins Gefängnis kommen wollen, müssen Sie sich physisch oder geistig anstrengen: jemanden umbringen, bestehlen, vergewaltigen, betrügen … Um politischer Häftling zu werden brauchen Sie überhaupt nichts zu tun! Es genügt einfach, dass man Sie einsperrt. Und einsperren kann man Sie einer bloßen Meinung wegen, doch auch die brauchen Sie gar nicht zu hegen; denn es ist ganz egal, was für Ansichten Sie Ihrer Ansicht nach haben. Wichtig ist nur, was für Ansichten Sie nach Ansicht jener haben, die darüber entscheiden. Sie können einwenden, dass es in vielen Staaten Gesetze gebe, die verbieten, dass der Mensch seiner Meinung wegen zum Gefangenen wird. Das stimmt schon, liebe Freunde, doch ist es kein Hindernis für Ihre Karriere eines politischen Häftlings. Die Gesetze gelten für jeden nur so lange, wie er nicht zum politischen Häftling wird. Das größte Privileg der politischen Häftlinge ist, dass keine Gesetze für sie gelten.

 

 

 

 

Es gibt keine Verfassung auf der Welt, die es so oder so nicht verbietet, Menschen ihrer Überzeugung wegen festzusetzen und trotzdem gibt es politische Gefangene! Im Übrigen … warum sollte man Sie Ihrer Ansichten wegen einsperren, wenn es so viele andere Möglichkeiten gibt? Wer nach Gerechtigkeit ruft, kann wegen Hausfriedensbruch festgenommen werden. Und wer nicht ruft, den kann man wegen strafbarer Fahrlässigkeit belangen. Wenn Sie sich gegen die Gewalt wehren, kann man Sie wegen Behinderung von Amtshandlungen verhaften. Und wenn Sie sich nicht wehren, ist es ein so eindeutiges Bekenntnis der eigenen Schuld, dass Sie  sich gar nicht wundern dürfen, wenn man Sie hinter schwedische Gardinen steckt. Sobald Sie eingesperrt sind, ist alles in Ordnung; denn die einzige Bedingung dafür, dass der Mensch zum politischen Häftling wird, besteht darin, dass man eingesperrt ist. Sonst wird nichts anderes von einem verlangt. Alles Übrige besorgen schon andere. Der Beruf eines politischen Häftlings ist ein Beruf mit unbegrenzten Möglichkeiten. Sie können  politischer Häftling werden um dessentwillen, was Sie sind, und dafür, was Sie nicht sind, dafür,  dass Sie gegen etwas sind oder gegen etwas nicht sind. Es gibt Leute, die sitzen in Ländern mit antireligiöser Staatsideologie ihrer religiösen Überzeugung wegen im Kerker und sie sitzen auch in Staaten, deren Ideologie sich auf die Religion stützt; es gibt Leute, die lange Jahre ihrer kommunistischen Überzeugung wegen in antikommunistischen Ländern im Gefängnis saßen und dann aus dem gleichen Grund noch weitere Jahre in einem kommunistischen Staat.

 

Jeder Mensch kann zum politischen Häftling werden; denn jeder gehört einer gewissen sozialen Gruppe an. Bei einer sozialen Bewegung, welche es auch sei, kann eine soziale Gruppe im Kampf um die Macht unterliegen – oder auch siegen. Wenn Sie zu den Besiegten gehören, werden Sie ganz mühelos politischer Häftling. Doch noch leichter ist es, wenn Sie zu den Siegern gehören. Die Leute, die an die Macht kommen, können zuweilen jenen verzeihen, die sie an ihrem Aufstieg zu hindern suchten; doch nur schwer verzeihen sie jenen, die ihnen bei ihrem Aufstieg halfen. Der Weg zur Karriere eines politischen Häftlings steht jedem offen. Wir verbergen nicht: Bildung, Charakter, selbstständiges Denken und eigene Meinung können den  Fortschritt zu dieser Karriere beschleunigen; aber man kann sie auch ohne diese Eigenschaften machen. Auch Sie können politischer Häftling werden! Ich wende mich an Sie als möglicher politischer Häftling an mögliche politische Häftlinge: Beginnen Sie schon heute mit der Vorbereitung! Es ist ganz einfach: Es genügt – nichts zu tun!

Gabriel Laub

 

 

 

Nachtrag von „Kopten ohne Grenzen

 

 

Aber eines verhindert ganz sicher, dass Sie politischer Häftling werden. Sie brauchen nur in Europa in der Regierungsmannschaft eines Landes oder der EU beteiligt zu sein. Denn diesen Menschen ist das herausoperiert worden, was Sie auf dem Bild von Andreas Paul Weber sehen können:

www.weber-museum.de

 

Wir können uns ja Gedanken darüber machen, wer der Operateur auf dem Bild ist.

Stellt diese Person die Personifizierung der Feigheit,

der Lethargie, der Gleichgültigkeit

oder aber des Abgestumpftseins gegenüber den Gräuelbildern des syrischen Krieges,

der Verfolgung von Christen und anderen Menschen dar?

Kann der Operateur auch den personifizierten Kommunismus,

den Sozialismus, den Faschismus

oder den Islam darstellen,

die ihre Opfer dazu zwingen, keine Kritik üben zu dürfen,

damit jede kritische Meinungsäußerung im Keim erstickt wird?

 

 

 

Sollte der vorauseilende Gehorsam gegenüber Gewaltideologien und -religionen bei dem Betrachter dieses Bildes bereits so weit fortgeschritten sein, dass keine kritische Äußerung gegen diese Operateure für ihn über seine Lippen kommt, sollte er überzeugt davon sein, dass er diesem Operatuer bereits zum Opfer gefallen ist. Er kann sich dann einreihen in die lange Reihe der biegsamen Schlangenmenschen, denen objektive Wahrheit und insbesondere die Menschen, die unter deren Denkweisen zu leiden haben, wenig bis nichts bedeuten und sich um den Zeitgeist der political correktness winden und aalen. Es sind die, die egal, was diese Ideologien und Religionen verbrechen durch den Erlass ausgrenzender  Gesetze oder durch die Verkündung von Worten Gottes, deren Inhalt aus dem Munde eines menschlichen Verbrechers stammen könnten,  immer etwas Gutes an diesen Gesetzen und  diesen Worten Gottes finden und ihre politischen und religiösen Schäfchen in ein nicht existierendes rosarotes Wolkenkuckucksheimschloss führen wollen.

 

7 Responses to “Bereiten Sie sich auf den Beruf eines politischen Häftlings vor!”

  1. patriot Says:

    Ist der Operateur der Oberteufel???? Weil die kleinen Teufelchen stehen schon nebendran und sind bereit zu assistieren !!!

  2. saphiri1 Says:

    Der empfindlichste Mangel in der Welt ist der Mangel an Liebe. Der Hunger nach Liebe ist die Wurzel aller Verbrechen, auch der Grund aller Schmerzen und Leiden. Mangel an Liebe und Anerkennung ist auch der tiefere Grund aller Kriege. Hunger, Armut und Misstrauen sind die Folgen von Liebesersatz und schreien nach wahrer Liebe. 
    Liebe vermag Jedes Übel in der Welt zu ändern, den Krieg zu verhindern und Frieden zu bringen. Liebe ist der geheime Weg, eine Gesellschaft ohne Verbrechen herbeizuführen. Liebe kann eine ausgeglichene Verteilung der Güter dieser Erde bewirken und allen zu einem menschenwürdigen Dasein verhelfen. Da wo die Wohlhabenden die Habenichtse lieben, gibt es keine Armut

  3. Emanuel Says:

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1282920/Syrien_Der-Scharfschuetze-aus-Dublin?direct=1283076&_vl_backlink=/home/politik/aussenpolitik/1283076/index.do&selChannel=

    Martin Gehlen …
    .. wie fühlen Sie sich ???
    Die Resonanz auf Ihren Artikel “ Der Scharfschütze aus Dublin“ war groß !
    Bei dem Niveau Ihrer Zeitung, könnte es sein, das Ihre Vorgesetzten Ihnen deshalb eine Sonderzahlung machen ….

    Für Menschen entsteht die Frage, wenn solche Perversen aus Dublin kommen … sollte man dann Dublin in Zukunft besser meiden ???
    Eine Anfrage bei dem zuständigen Bürgermeister Dublins wäre angebracht:
    Gibt es in Dublin noch mehr von diesen perversen , sunnitischen Mördern ????

  4. Denkfreiheit Says:

    Haben Menschen ohne Rückgrat nie Rückenschmerzen?

    Auf den Blick hinein: Gewissenserforschung
    Auf den Blick zurück: Reue
    Auf den Blick nach vorne: Vorsatz

    a) Der Blick hinein: Gewissenserforschung
    Ein Sprichwort sagt: „Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung.“ Es gibt heute nicht wenige Menschen, die sich den Weg der Buße sehr einfach machen. Sie leugnen die Sünde überhaupt oder behaupten wenigstens, daß sie in ihrem Leben keine Rolle spiele. Dabei fallen sie einem großen Irrtum und einer großen Selbsttäuschung zum Opfer. Sehr klar und deutlich sagt die Heilige Schrift: „Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns“ (1 Joh 1, 8

    Sich mit kritischen Urteilen hervortun ist für den am einfachsten, der sich selbst nie mit aktiven Taten einbringt. Deshalb habe ich Achtung vor denen, die häufig von diesen kritisiert werden und trotzdem aktiv tun.

    • Emanuel Says:

      ..für mich unverständlich, dieser Beitrag. Soll das heißen, das Mörder und Menschenschänder Rückgrat haben, weil sie „es tun“ – Kinder ermorden, Menschen von Häuserdächern schmeißen, Frauen vergewaltigen und ihnen dann die Kehle durchschneiden ? Und diejenigen, die diese Perversen kritisieren haben kein Rückgrat ??? Ich hoffe für Sie, das Sie es nicht so gemeint haben … !


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s