kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Medien über Syrien: Propaganda, Propaganda, Propaganda 3. August 2012

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:54

Wenn es um Syrien geht, lügen unsere westlichen Medien offenbar was das Zeug hält.

 

 

Ein aktueller Bericht aus der Kronenzeitung bestätigt diese Ansicht.

So extrem zu lügen ist eine altbekannte Propagandatechnik,

die schon von den Alliierten während des Ersten Weltkriegs angewandt wurde.

 

 

 

Dass im Zusammenhang mit der Situation in Syrien seitens unserer Volkszertreter und der Massenmedien reichlich Propaganda betrieben wird und man eigentlich überhaupt nichts glauben kann von dem, was die Presse berichtet, darüber ist sich der mündige Bürger sicherlich längst im Klaren. Spätestens seit freie Journalisten in die angeblichen Krisengebiete fahren und statt von unseren Medien dargestellten Massengräbern nur Menschen beim Einkaufen und auf dem Weg zur Arbeit vorfinden, kann man sich die Märchen aus den Abendnachrichten komplett sparen. Ein aktuelles Beispiel für die Verdrehung der Tatsachen ist ein kürzlich erschienener Bericht mit der Überschrift “Assads Armee rollt mit Panzern zur ‘Mutter aller Schlachten” in der Kronenzeitung aus Österreich, für den ein Bild von der European Pressphoto Agency (EPA) so verändert wurde (s.o.), dass es dramatisch genug aussieht, um es für einen “Bürgerkriegs-Artikel” über Syrien zu verwenden. Scheinbar existieren sonst keine Fotos dazu.

 

 

 

 

Pazifismus gilt in den USA als unpatriotisch, blutige Angriffskriege werden uns als “Kampf für die Freiheit” oder so ähnlich verkauft. Das iranische Nachrichtenportal Press TV etwa schreibt: „Syrien hat niemanden angegriffen und bedroht auch niemanden. Syrien fällt der nackten westlichen Aggression zum Opfer. Es werden Proxy-Todesschwadronen eingesetzt. Diese werden vom Westen bewaffnet, finanziert, ausgebildet und stehen unter der Regie von regionalen und westlichen Staaten“. Leider ist die Website der syrisch-arabischen Nachrichtenagentur SANA momentan wieder offline, sodass die dortige Regierung enorme Schwierigkeiten hat sich zu den Ereignissen zu äußern. User verschiedener Foren mutmaßen, dass die SANA-Server laufend von DDoS-Attacken heimgesucht werden und darum immer wieder abstürzen. Dass in unseren Zeitungen, welche sich auf unsere Nachrichtenagenturen berufen (müssen), so enorm gelogen wird, ist eine bekannte Propagandatechnik, wie sie schon während des Ersten Weltkrieges von den Alliierten und bis heute von den Regierungen angewandt wird: Die kleine Lüge wird von der Masse nicht so gut angenommen, wie die große Lüge. “…da sie selber ja wohl manchmal im kleinen lügt, jedoch vor zu großen Lügen sich doch zu sehr schämen würde. Eine solche Unwahrheit wird ihr gar nicht in den Kopf kommen, und sie wird an die Möglichkeit einer so ungeheuren Frechheit der infamsten Verdrehung auch bei anderen nicht glauben können, ja selbst bei Aufklärung darüber noch lange zweifeln und schwanken und wenigstens irgendeine Ursache doch noch als wahr annehmen”.

 

Kleine Lügen werden schnell von findigen Bürgern aufgedeckt. Die Lüge muss möglichst groß und unverschämt sein! Dieses Zitat stammt übrigens aus der “Hetzschrift” eines früheren deutschen, bis heute sehr bekannten Politikers. Auf heutige Themen bezogen klingt dieser Auszug aber irgendwie gar nicht so daneben. Vielleicht ist das Buch ja deshalb verboten? Ups, das war wohl politisch nicht sehr korrekt. So oder so, vor diesem Hintergrund rücken die Ereignisse des 11. September 2001, des Grundes für den Irakkrieg, Vietnam wie auch sämtliche andere False Flag-Operationen der USA, die bis zu zu den amerikanisch-mexikanischen Kriegen im 19. Jahrhundert zurückreichen, in ein ganz anderes Licht. Was nun genau in Syrien los ist, das weiß wohl niemand so genau. Es drängt sich jedoch der Verdacht auf, dass uns über unsere Medien manipulierte Horrorfotos gezeigt werden, um einen baldigen Militärschlag zu rechtfertigen und uns schon mal an diese Bilder zu gewöhnen. Was da auch kommen mag: Unser tiefstes Mitgefühl sollten wir den syrischen Bürgern zuteil kommen lassen. {Quelle: www.gegenfrage.com}

 

One Response to “Medien über Syrien: Propaganda, Propaganda, Propaganda”

  1. Koroush Shirazi Says:

    Ihr versucht die Lügen der westlichen Medien zu entlarven indem ihr die Lügen vom iranischen PressTV auftischt? Die Wahrheit dürfte irgendwo in der Mitte liegen… oder auch ganz wo anders.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s