kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Dschihad im Ramadan 31. Juli 2012

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 15:41

“Ich überfalle mit meinen Leuten zu Ramadan immer ein paar sündige Stätten…”

 

In Indonesien wurde eine ganze Gruppe von 62 Jugendlichen festgenommen,

die einen Bar überfallen und demoliert hat.

Sie waren bewaffnet mit Samuraischwertern und Golfschläger

und überfielen einen Bar in der Hauptstadt Jakarta.

 

{Eine Gruppe von 150 Muslimmenschen – manche von ihnen erst 13, bewaffnet mit Schwerter und Golfschläger – überfielen am Samstag eine Bar Namends De Most und zerschlugen die Getränkeflaschen und beschädigten das Eigentum, sagte Hermawan, ein Polizeibeamter aus Jakarta. „Die meisten der 62 Festgenommenen sind Minderjährige und einige von ihnen… waren mit Schwerter, Spiese und Golfschäger bewaffnet“, sagte Hermawan, der, wie viele Indonezier, nur einen Namen hat}. Und: {Die Gruppe nennt sich die Verteidiger des Propheten Mohammed, sagte Hermawan. „Ich überfalle mit meinen Leuten zu Ramadan immer ein paar sündige Stätten“, sagte der Anführer der Muslime, der 33-jährige Habib Bahar. „Sie haben dort gesündigt. Sie haben getrunken und dagegen muß man was unternehmen“, sagte der Anführer Habib Bahar, der ebenfalls festgenommen wurde. Sunday Times Indonesia}.

 

 

Zu wissen ist, dass in Indonesien

auch 23 Millionen Christen Leben

und in einigen Regionen stellen sie noch sogar die Mehrheit,

aber durch das aggressive islamische Gebärverhalten

sie immer mehr zurückgedrängt werden.

 

 

 

 

 

Düsseldorfer Zelle
 
Mutmaßlicher Al-Kaida-Terrorist:

Polizisten mit Messer bedroht?

 

 

Der mutmaßliche Al-Kaida-Terrorist und Anführer der sogenannten „Düsseldorfer Zelle“ soll bei seiner Festnahme Polizisten mit einem Messer bedroht haben.

 

Mutmaßlicher Al-Kaida-Terrorist soll Polizist mit Messer bedroht haben: Der mutmaßliche Anführer der Düsseldorfer Al-Kaida-Zelle soll bei seiner Festnahme Polizisten mit einem Messer bedroht haben. Das geht aus einem Vermerk des Bundeskriminalamts hervor, der am Freitag vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht verlesen wurde. GSG9 überwältigt ihn: Der Marokkaner habe aus etwa drei Metern Entfernung mehrfach gedroht, das Messer zu werfen. Die Spezialeinheit GSG 9 überwältigte ihn beim Zugriff im vergangenen Jahr dennoch. Düsseldorfer Zelle: Seit Mittwoch vor Gericht: Seit Mittwoch stehen vier mutmaßliche Mitglieder des Terrornetzwerks Al-Kaida vor Gericht, weil sie einen großen Anschlag in Deutschland geplant haben sollen. Drei von ihnen sind in Nordrhein-Westfalen aufgewachsen, der mutmaßliche Anführer ist Marokkaner. Den Angeklagten drohen bis zu zehn Jahre Haft {Quelle: www.augsburger-allgemeine.de}.

 

 

 

Schlägerei in Münchner Moschee

 

Mann Teil des Ohres abgebissen

 

München (dpa/lby):  Mit Messern und Holzlatten sind in einer Münchner Moschee bis zu 50 Menschen aufeinander losgegangen. Einem Mann wurde «ein großer Teil» eines Ohres abgebissen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Fünf weitere Menschen wurden durch Messerstiche leicht verletzt. Die Männer im Alter von 30 bis 50 Jahren waren den Angaben zufolge am Montagabend in Streit geraten. Die Situation eskalierte schließlich. Hintergrund waren den Angaben zufolge vermutlich vereinsinterne Gründe. Um die Lage in der Moschee zu beruhigen, rückte die Polizei mit einer Hundertschaft an. Ein Mann wurde aufgrund seiner Messerattacke wegen gefährlicher Körperverletzung festgenommen. Er sollte noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Verletzten wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Bei der Gruppe handelt es laut Polizei um einen Verein von Exil-Afghanen {Quelle: www.bild.de}.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s