kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Lasst uns zum Abschied ein Nazi-Lied singen 27. Juli 2012

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:08

Screenshot des Videos aus der Kirchberger Stadthalle:

Ganz normale Leute singen Nazirock

 

Schüler aus dem Hunsrück singen im Beisein von Lehrern

den Song einer einschlägig bekannten Neonazi-Band.

Sie finden „das nicht weiter schlimm„.

Die Behörden sind entsetzt.

Die NPD freut sich.

 

Das Youtube-Video wurde mittlerweile vom Nutzer entfernt. Auf den ersten Blick war es ohnehin unspektakulär: Es zeigte eine Schulabschlussfeier im Hunsrück. Festlich gekleidete Lehrer, Eltern und Schüler begehen die Entlassung einer neunten und mehrerer zehnten Gesamtschulklassen aus Kirchberg, südlich von Koblenz. Soweit, so normal. Doch dann stimmen die Jugendlichen das Lied „Verlorene Träume“ an. In dem harmlosen Text geht es um, nun ja, verlorene Träume. So weit, so harmlos. Doch leider stammt der Song aus der Feder einer rechtsextremen und verfassungsschutzbekannten Band namens „Sleipnir“. Eine Schulklasse singt öffentlich Nazisongs und niemand stört sich daran – was ist da los? „Die Lehrer wussten über alles Bescheid und fanden das nicht weiter schlimm“, sagte einer der Schüler der „Rhein-Zeitung“ . Unter dem Namen „Gamercomander“ hatte er das Video bei Youtube hochgeladen. In seinem Kanal finden sich neben Mitschnitten aus Computerspielen noch weitere Lieder der Rechtsband. Als der Abschlussauftritt noch online war, hatte der Nutzer „BVEboStar“ darunter geschrieben: „Die Lehrer wussten das teilweise… Viele sind einfach rausgegangen, als wir angefangen haben zu singen“.

 

 

„Bedauerliche jugendliche Naivität“

 

Ob tatsächlich einige Lehrer ihren Protest auf diese Weise kundgetan haben, ist unklar. Die Schulleitung war für Nachfragen telefonisch nicht erreichbar, in Rheinland-Pfalz sind gerade Schulferien. Die zuständigen Behörden aber geben sich entsetzt: Die Schulaufsicht spricht von einer „bedauerlichen jugendlichen Naivität und Unüberlegtheit“. Bei der Rhein-Hunsrück-Kreisverwaltung fordert man rückhaltlose Aufklärung. „Es ist nicht zu tolerieren, dass bei Schulabschlussfeiern Lieder rechtsextremistischer Bands gesungen werden“, sagte ein Sprecher. Die Band „Sleipnir“, deren Name vom gleichnamigen achtbeinigen Pferd Odins in der nordischen Mythologie stammt, ist seit Jahren in der rechten Szene aktiv. Ihr werden gute Kontakte zum Rassisten-Netzwerk „Blood and Honour“ nachgesagt, zwei Alben wurden verboten – unter anderem wegen extremer Ausländerfeindlichkeit. Mittlerweile aber bevorzugt die Band Rock mit auf den ersten Blick seichten Texten über Freundschaft. Damit hat sie es auf einige der berüchtigten Schulhof-CDs geschafft, die von Neonazis und der NPD an Schüler verteilt werden. Offenbar trägt ihr Versuch, auf diese Weise rechtes Gedankengut unters Volk zu bringen, erste Früchte. Der „Zeit“-Blog „Störungsmelder“ zitiert einen Neuntklässler mit den Worten: „Es ist eine Neonazi-Band, da hat jeder Recht! Einfach nur so einen Aufstand zu machen, weil das Lied (obwohl in dem Lied kein wort von Rechts vorkommt) von so einer Band kommt, kann ich nicht verstehen“!

 

 

Die NPD ist zufrieden

 

Nach dem einige einschlägige Blogs und lokale Medien über den unsäglichen Auftritt in der Stadthalle von Kirchberg berichtet hatten, hat auch die rechtsradikale NPD den Vorfall für sich entdeckt: Jürgen Werner Gansel, Abgeordneter der Partei in Sachsen, notiert in einer Presserundmail den selbstzufriedenen Satz „Schüler singen auf ihrer Schulabschlußfeier ein Lied der NPD-nahen Rockband ‚Sleipnir'“ – und fügt eine Linksammlung zur bisherigen Berichterstattung bei. Für künftige Generationen von Schülern hat der Vorfall vom Abschlussfest nun erste Konsequenzen. Bislang mussten die Abgänger die Schulleitung nicht das Programm für Abschlussfeiern vorlegen. Diese Freiheiten seien jedoch in diesem Fall „nicht in verantwortungsvoller Weise genutzt“ worden, heißt es bei der zuständigen Schulaufsicht. Daher müsse künftig die Schulleitung über Inhalte von Veranstaltungen, die von Schülern organisiert werden, informiert werden. {Quelle: www.stern.de – Von Niels Kruse}

 

5 Responses to “Lasst uns zum Abschied ein Nazi-Lied singen”

  1. DoAd Says:

    dazu fehlt noch ein Bericht wie dieser:

    Zwanzig Prozent aller Deutschen sind Singles, also alleinstehend. Die wenigsten davon absichtlich. Wenn man bedenkt wie hoch die Scheidungsraten sind und dazu die Alleinerziehenden – ist die Menge der einsamen viel grösser.

    Das absurdeste ist, dass die Menschen sich mit Händen und Füssen dagegen wehren, ihren Kurs zu ändern. Es ist nämlich nicht so, dass es nur auf die „Beziehungsteilnehmer“ allein ankommt. Bei normal gesunden Menschen funktioniert eine Beziehung ohne Kinder und ohne Gott nicht.

    Eine Beziehung ohne Kinder ist seelischer Kannibalismus. Es dreht sich nur um die „Beziehungsteilnehmer“. Wie fühlt sich der eine an, wie fühlt sich der andere an? Gibt es Schwierigkeiten? Gibt er mir genug Freiheiten, gibt er mir zu viele Freiheiten? Nimmt Sie mich zu sehr in Beschlag, oder zu wenig? Ist da irgendwo ein potenziell besserer Partner, der mir ein besseres Kribbeln im Bauch ermöglicht? Wenn eine Beziehung – und ich benutze dieses lächerliche Wort absichtlich – nur auf der Basis der egoistischen Bedürfnisbefriedigung steht, kommt genau das raus. Man fixiert sich gegenseitig, meint irgendwelche Rechte darauf zu haben, dass der andere es einem „toll macht“ – und die ganze Niedrigkeit der menschlichen Existenz wird offenbar. Dazu muss man sich nur die Menge der Singlebörsen anschauen.

    Die Liebe zwischen zwei nichtgleichgeschlechtlichen Menschen führt zu Kindern – dazu ist sowohl der Eros da, als auch die Sehnsucht des Menschen; obwohl es immer alle leugnen.

    Mit Kindern sieht die Beziehung ganz anders aus. Sie wird zur Familie. Die Eltern übernehmen Verantwortung für mindestens ein unschuldiges Leben. Dieses Kind ist völlig hilflos und braucht die völlige Hingabe der Eltern. Die ganze Struktur der „Beziehung“ ändert sich – und richtet sich auf ein Ziel aus, dem Überleben des Kindes. Dies fordert die ganze Kraft, sowohl die kreative als auch die seelische und oftmals auch die körperliche. Die ganze unnötige „geistige Masturbation“ einer Beziehung hört auf. Schlecht ist es natürlich wenn die Eltern noch Kinder im Geiste sind und – wie viele Fräuleins von Heute – bis in das Vierzigste Lebensjahr hinein erwarten, dass man sie umschwärmt und umgarnt wie ein siebzehn Jahre altes Mädchen. Die Verbitterung im Gesicht dieser Fräuleins, wenn sie merken dass Sie eine einzigartige Chance im Leben verpasst haben, ist echt.

    Die Basis einer Liebe ist die Liebe. Liebe bedeutet nicht, dass man dauernd füreinander schwärmt. Liebe ist unendlich, Liebe ist ewig sie reicht weiter als ein Bauchkribbeln. Liebe ist eine bewusste Entscheidung. Liebe ist handeln. Liebe ist verzichten. Liebe ist weitermachen.

    Es ist unmöglich für Menschen eine Dauerhafte Liebesbeziehung zu führen, wenn sie sich nicht zurücknehmen können. Wenn Sie nicht bereit sind mehr zu geben als nur ihre Zeit. Doch damit das alles überhaupt zu erfassen ist, braucht es ein ganz anderes, ein spirituelles Bewusstsein von Liebe. Das Liebespaar muss sich mit der ewigen Perspektive der wahrhaften Liebe auseinandersetzen. Eine Ehe mit Kindern bindet die Eltern für immer zusammen. Keine Scheidung und auch der Tod ändern nichts daran. Die Eltern sind für immer die Eltern. Sie sind für immer und ewig Teilhaber einer Wahrheit – der Wahrheit dass sie Kinder gezeugt haben. Kein Stiefelternteil, keine Scheidung, kein Unfall, keine Krankheit, kein Krieg, gar nichts kann etwas daran ändern. Die Wahrheit des Sachverhalts ist schlicht und ergreifend stärker – selbst wenn eine Lüge dazwischen steht oder das Vergessen.

    • knollestrommber Says:

      Sehr guter Beitrag!!!!!!!!!!!!-zum 1. Kommentar

    • Josef Says:

      Doch ist es nicht ergreifender, wenn die Liebe ohne ein Beweis, des Kindes funktioniert? Wie kommt man darauf, dass man Liebe, etwas unfassbare, festlegen will, eine Form geben will, nämlich in Form eines Kindes? Geht der Verfasser davon aus, dass Liebe zwischen Menschen nie funktioniert, wenn keine Kinder da sind? Kann ein Bruder nicht sein Bruder lieben? Ist es nicht großartiger, wenn die Liebe ehrlich von Dauer ist, ohne, dass ein weltlicher Beweisstück vonnöten ist? Muss in eine liebevolle Beziehung, die von Dauer ist, nicht auch zurücknehmen können? Eine alte Frau, die ihren pflegebedürftigen Man pflegt, bis er stirbt, ohne dass, die beiden je Kinder hatten, liebte sie ihn nicht?
      Dein Artikel, ist sehr diskriminierend. Er diskriminiert Liebende, die sich für ihre Partner aufopfern. Ja er diskriminiert die Liebe allgemein. Er beschneidet sie und zwängt sie in ein Beweisstück. Was für eine traurige Welt wäre es, wenn wahre Liebe nur nach Kinder kriegen definiert wäre?

  2. knollestrommber Says:

    Ich sammle Pilze, auch wenn man viele nur einmal essen kann, genauso mache ich es mit der Musik.
    Wenn PeterMaffay mal über Seitensprung und anderen Quatsch singt, höre ich doch die Lieder, die mir zusagen.
    Wenn Sleibnir einen song spielt, der mir gefällt,bin ich nicht gleich ein Nazi oder naiv.
    Die Empörungsindustrie scheint jetzt wohl auch auf koptenwordpress zu greifen.
    Warum macht sich keiner Gedanken, warum es „rechte“Gedanken gibt?
    Sind rächte perse Fremdenfeindlich?
    Sind rächte Gedanken perse falsch, im Gegensatz zu linken?
    Konservative gelten schon als rächts, also rächtsextrem, also Nazis.
    Seit ihr im Netz noch ganz dicht? Auf der einen Seite wird gegen den Islam gewettert, auf der anderen Seite werden alle Personen, die sich gegen den Mainstraem wehren als Nazis beschimpft .
    Diesen Artikel hätte man sich mit dieser Denkrichtung besser gespart.
    Ich verstehe die Welt nicht mehr.
    Was will man den überhaupt bezwecken?
    Gegen den Islam hetzen alleine bringt nichts, wenn man linkslastiges Gedankengut in Form von „wir haben uns doch alle lieb“ hier bringt.
    Wer hält denn bitteschön zu den Jugendlichen, welche das Lied dargebracht haben?
    Wer bringt ihre Argumente und Stellungnahmen in den Medien?
    Wer regt sich über eine Buntenkanzlerin auf, die in die Wagneroper geht, obwohl dieser gut Freund mit Hitler war?
    Diese widerliche Heuchelei ist zum kotzen!
    Niemand redet über die Argumente der „Rächten“, ihr „Rächtssein“ reicht schon aus , um jede Diskussion zu unterbinden, sie sind keine Menschen mehr, sie sind auch Affen und Schweine, die keine Daseinsberechtigung haben.
    Bei den Linken ist das natürlich ganz anders.
    Wo steht ihr überhaupt?
    Sind die Sozialistischen, marxistischen Experimente menschenfreundlicher ausgefallen?
    Waren die Gulags nur ein notwendiges Übel auf dem Weg in eine freie, friedliche Gesellschaft?
    Wichtig ist nur der Islam ist böse, ehm, natürlich auch die Nazis.

  3. knollestrommber Says:

    noch eins: „die NPD freut sich“
    Wenn die NPD sich freut, wenn der Heimatverein auf dem Erbsensuppenfest einen Geldbetrag zur Förderung der Dorfgemeinschaft erziehlt hat, freue ich mich mit.
    Nicht jeder , der an dem Erbsensuppenfest teilgenommen hat und der von der Suppe gegessen hat ist darum ein NPD-Fan oder gar ein Nazi.
    Aber genau das will die Empörungsindustrie dem Gutbürger weißmachen.
    Jeder, der die deutsche Nationalhymne singt, ist ein Nazionalist. Wenn dann noch eine soziale Ader vorhanden ist, dann ist er ein…?-Klar, ein Nationalsozialist.
    Ein guter Bürger, der sozial ist, darf nur Europa-Fan sein, ein Europasozialist also.
    Europa und Euro werden angebetet, ihnen wird gedient, sie bekommen Zeit Kraft und Geld, sie bestimmen unser Leben und für sie Leben wir.
    Hört sich eher wie Götzendienst an.
    Unsere Politiker sind Züchter von extremen Gedankengut, weil sie versäumen, dem Volk auf den Mund zu schauen.
    Bald, wenn reden, argumentieren und debattieren keinen Zweck mehr haben, dann werden die Brejwiks Europas handeln, dann wird das Geschrei groß sein, wenn immer mehr Menschen durchdrehen, angesichts der Zukunftsaussichten , die unsere derzeitige Elite provozieren.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s