kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Zwei Geheimdienstchefs mit einer Klappe: Assef und Omar! 22. Juli 2012

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:34

 

Es ist furchtbar traurig, wie die deutschsprachigen Medien sich nicht dürfen, über die Wahrheiten zu berichten, weil sie erstens riskieren, von heute auf morgen dichtgemacht zu werden, oder weil sie die Anweisung von den Regierungen nichts darüber zu veröffentlichen, damit sie keine Krise zwischen den Staaten verursachen. Darum wird nur veröffentlicht, was die Politiker gemäß einem bestimmten Plan diktiert wird. Es wird behauptet, dass Omar Sulaiman in Syrien war und beim selben Bombenanschlag umkam. Das mag ja stimmen! Was aber keineswegs logisch sein kann, dass ein Selbstmordattentäter es schaffte, dieses Gebäude zu betreten, selbst wenn er sich unsichtbar gemacht hätte. Nicht einmal kann eine Mücke dies schaffen. Da kennt ihr diese Geheimdienste schlecht. Was ist denn sonst passiert?

 

 

 

Bashar Al-Assad war es! Denn man berichtet selten über Assef Schaokat, und welche Gräueltaten er hinter sich hatte? Unten habe ich Ihnen etwas über ihn gelassen. Bashar bekam Wind von dem möglichen Putsch durch Assef und der amtierende Verteidigungsminister. Er war dann ihnen ein Schritt voraus und wie man in Ägypten sagt, hat er sie zum Frühstück verspeist, bevor sie ihn zum Mittag abschlachten. Kurz und bündig: Die beiden – Assef und Omar – haben sehr viel Unheil über unzähligen Menschen gebracht. Omar Sulaiman holte gebürte Ägypter aus Amerika, Kanada und Europa, um sie in Ägypten zu foltern, weil diese von Menschenrechten faszinierten Staaten solchen Menschen beschuldigt, in Verbindung mit Al-Kaida gestanden zu haben. Die Kopten litten und leiden unter diesem Apparat und verloren jede Menge Söhne und Töchter in den geheimen Foltergefängnissen Ägyptens. Angesehen in Israel und Europa war Sulaiman, weil er ihren Willen durchsetze und sang, was sie hören wollten. In Israel und Amerika war dermaßen beliebt: Ein Verbündete bzw. ein verlängerter Arm … auf Kosten der Ägypter in Ägypten und im Ausland. Schade, dass aus so einem Monster einen Helden gemacht wird. Und viel schlimmer ist es, dass er viele Jünger hat, die ihn schon übertroffen haben … das Böse mag vielleicht mächtig, aber Christus sieht alles und lässt zu, was zum Guten führt. Möge der Allmächtige diese böse Menschen zur Umkehr führen.

 

 

 

 

Die Amerikaner haben echt ein komisches Verständnis von Gerechtigkeit!

 

 

Assef Shawkat

 

 

Assef Shawkat wurde in einer geboren alawitischen Familie in dem Dorf al-Madehleh im Tartus Region von Syrien am 15. Januar 1950. Er wuchs in bescheidenen Komfort und studierte Rechtswissenschaften an der Universität Damaskus, bevor er die syrische Armeein die Ende der 1970er Jahre. Während dieser Zeit heiratete Shawkat und hatte fünf Kinder. Nach dem Beitritt zur Armee, begann Shawkat arbeitete sich durch die Reihen, und bis 1982 war er Offizier in der Rüstungsunternehmen paramilitärische Truppe unter Leitung von Rifaat al-Assad , der Bruder des syrischen Präsidenten Hafez al-Assad . Die Rüstungsunternehmen waren verantwortlich für das Ablegen eines islamischen Aufstand in der Stadt Hama , die bekannt wurde als das Massaker von Hama. Mit anderen Worten, er war Teil dieses militärische Kraft, die die Massaker in Hama 1982 verübt wurden. Im Jahr 1983, nachdem Hafez al-Assad eine scheinbare Herzinfarkt erlitten, nannte er Regierungsrat von sechs Männern, die er glaubte, waren wahrscheinlich nicht die Macht zu ergreifen, um das Land in seiner Abwesenheit laufen. Rifaat al-Assad war nicht unter ihnen. Hafez al-Assad längerer Abwesenheit verursacht Unterstützer Rifaat al-Assad, um sich um ihn scharen, und im Jahr 1984 Rifaat ein Angebot zur Kontrolle von Damaskus, die fast in einen Bürgerkrieg eskalierte zu nehmen. Die Spannungen gelockert, wenn nur Hafez al-Assad, immer noch krank, adressiert die Nation und die versuchte Staatsstreich zusammengebrochen. Shawkat treu geblieben Hafez al-Assad während dieser Zeit, und er wurde mit einer Förderung belohnt Oberst.

 

 

 

 

In den frühen 1980er Jahren trafen sich Shawkat Bushra al-Assad, der zu dieser Zeit studierte Pharmazie an war der Universität Damaskus. Bushra war das erste Kind und einzige Tochter von Hafez al-Assad , und sie hatte eine enge Beziehung zu ihrem Vater. Bushra Vater und ihrem jüngeren Bruder Bassel al-Assad waren stark an Bushra Beziehung zu Shawkat, der zehn Jahre älteren und ein geschiedener Vater von fünf Kindern aus bescheidenen Verhältnissen gegenüber. Bassel kurz Shawkat hatte im Jahr 1993 ins Gefängnis, um ihre Beziehung zu blockieren. Doch im Januar 1994, starb Bassel bei einem Autounfall, und ein Jahr später, im Jahr 1995 Shawkat und Bushra al-Assad durchgebrannt. Trotz, weil sie ihre väterlichen Segen vor der Ehe zu erhalten, Hafez al-Assad akzeptiert Shawkat in der Familie, und wurde bald Shawkat im Rang befördert Major-General . Assef und Bushra hatte vier Kinder, alle für den sofortigen Mitglieder Bushra der Familie benannt:. Bushra, Maher, Bassel und Anisa.  Nach seiner Heirat mit Bushra al-Assad, gebaut Shawkat eine enge Beziehung zu ihrem Bruder Bashar, der kürzlich aus London hatte, nachdem sein Bruder Bassel dem Tod zurückgerufen, um als Nachfolger seines Vaters gepflegt werden. Bushra angeblich genährt diese Beziehung. Auf der anderen Seite soll er gehabt zu haben, ein gespanntes Verhältnis zwischen den mit Bushra und Bashar jüngerer Bruder Maher al-Assad, der angeblich erschossen ihn in den Bauch haben im Jahr 1999.

 

Zu der Zeit, Bashar al-Assad wurde Präsident von Syrien im Juni 2000 nach dem Tod seines Vaters, Hafez al-Assad wurde Shawkat weithin als eines der mächtigsten Personen in Syrien. Im Jahr 2001 wurde Shawkat namens stellvertretender Direktor des militärischen Geheimdienstes , einer der wichtigsten Zweige der syrische Geheimdienst-Apparat. Sein Portfolio enthaltenen Kontakte mit militanten palästinensischen Gruppen wie Hamas und Islamischer Jihad , und er war ein wichtiger Architekt der syrischen Dominanz im Libanon . Nach dem 11. September 2001 , Shawkat ein primärer Kontakt mit Geheimdiensten in den Vereinigten Staaten war und Europa und koordiniert ein US-Geheimdienst-Operation in Syrien, die sich nach den Beziehungen zwischen den beiden Ländern verschlechterte sich zwangsläufig geschlossen wurde.  Im Jahr 2005 wurde zum Director of Shawkat gefördert Military Intelligence . Kurz vor seiner Promotion, ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Rafik Hariri wurde durch eine Autobombe ermordet in Beirut . Die Größe und Komplexität des Gerätes bei der Explosion verwendet wurde als ein Staat beteiligt Geheimdienst haben, und der Vereinten Nationen beteiligt Shawkat Ermittler in der Handlung.  Im Jahr 2006 wurde eine Shawkat Specially Designated Nationals (SDN) von der US-Namen , so dass sein Vermögen in den USA eingefroren werden. Im Juli 2009 wurde er als Chef des militärischen Geheimdienstes entlassen „, so der Befreiung des Regimes des Hauptverdächtigen in der internationalen Untersuchung zur Ermordung Hariris“ gegeben den Rang eines Allgemeine und nannte als stellvertretender Chef des Stabes.

Im Juli 2009 wurde Shawkat stellvertretender Stabschef der Streitkräfte ernannt. Er hielt dieses Amt bis September 2011, als er berufen wurde stellvertretender Verteidigungsminister, angeblich unter General Dawoud Rajiha. Nach der Ernennung von General Dawoud Rajiha , um den Kopf des Verteidigungsministeriums, wurde Shawkat eine wichtige Figur in das Bundesministerium der Verteidigung, obwohl die Armee stand unter dem De-facto- Kontrolle von Maher al-Assad, der Bruder des Präsidenten. Allerdings hatte Shawkat mehr als ein Konflikt mit Maher al-Assad. Gemeinsam mit Präsident Bashar al-Assad und sein Bruder Maher al-Assad, war Shawkat ein leitender Architekt der Razzia, die als Reaktion auf den gefolgt syrischen Aufstand , der März 2011 begann.  Er ist ein Mitglied einer militärischen Krise Einheit geschaffen war von Präsident al-Assad, die enthalten Verteidigungsminister Dawoud Rajiha, Geheimdienstchef Hisham Bekhityar , spezielle Sicherheitsberater Ali Mamlouk, Chef des militärischen Geheimdienstes Abdel-Fatah Qudsiyeh und Mohammad Nassif Kheyrbek, ein Veteran Betreiber aus der Zeit der Assads Vater.

 

Im Mai 2012 wird die Freie syrische Armee behauptete ’s (FSA) Damaskus Rat, dass einer ihrer Arbeiter von seinem Al Sahabeh Bataillon hatte den acht Mitgliedern des militärischen Krisenmanagements Bashar Assad Einheit, einschließlich Assef Shawkat, der fälschlicherweise berichtet wurde, um gestorben sind vergiftet. Am 18. Juli 2012, besuchte Shawkat einer Sitzung der Militär-Krisenstab am Sitz der syrischen Nationalen Sicherheitsrat im Rawda-Platz von Damaskus.  Dort wurde er in einer getötet Bombenanschlag zusammen mit Dawoud Rajiha , der Verteidigungsminister, und Hassan Turkmani, der ehemalige Verteidigungsminister und ein militärischer Berater von Vizepräsident Farouk al-SharaaAs’ad AbuKhalil argumentiert, dass Shawkat war der entscheidende Mann in der Gruppe ermordet.  Syrische Staatsfernsehen berichtete, dass ein Ehrentitel Zustand Trauerfeier für ihn, Hasan Turkmani und Rajha Daoud wurde am Grab des Unbekannten Soldaten in Damaskus am 20. Juli 2012 statt.  Bashar Assad und sein Bruder Maher Assad nahm nicht an der Zeremonie teil.  Baschar al-Assad wurde von Vize-Präsident vertreten Farouk al-Sharaa in der Zeremonie.  Shawkat wurde in der vergrabenen Tartus Region nach einer Beerdigung von seiner Frau Bushra al-Assad und seine Mutter-in-law, Anissa besuchte al- Assad, der Witwe von Hafez al-Assad.

 

 

 

Omar Suleiman

 

 

Sein eigentlicher Aufstieg begann, als er 1986 zum militärischen Geheimdienst wechselte und 1991 dessen Leitung übernahm. 1993 wurde er schließlich zum Leiter des – dem Präsidenten unmittelbar untergeordneten – zivilen ägyptischen Geheimdiensts Muchabarat (auch englisch General Intelligence Service, GIS) ernannt. Das tiefe Vertrauen seines obersten Chefs Mubarak errang Suleiman im Juni 1995. Damals nahm Mubarak an einem Afrika-Gipfel in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba teil. Elf islamische Extremisten waren ihm dorthin gefolgt und hatten auf dem Weg vom Flughafen in die Stadt das Feuer auf die Präsidenten-Limousine eröffnet. Mubarak blieb jedoch unversehrt: Suleiman hatte am Tag zuvor dafür gesorgt, dass der ursprünglich vorgesehene Wagen gegen einen gepanzerten Mercedes, den er eigens aus Ägypten hatte einfliegen lassen, ausgetauscht wurde. Als die Kugeln in das Fahrzeug einschlugen, saß Suleiman neben Präsident Mubarak. Suleiman vermittelte 2000 während der Intifada zwischen Israel und den pälastinensischen Aufständischen, er wurde in diplomatischen Kreisen als gemäßigte Kraft eingeschätzt. Durch die Veröffentlichung von Depeschen US-amerikanischer Botschaften durch WikiLeaks wurde bekannt, dass Suleiman im Jahre 2005 Israel versprach, die demokratischen Wahlen im Gazagebiet zu stoppen. Gegenüber Amos Gilad, einem hochrangigen Mitarbeiter des israelischen Verteidigungsministeriums, sagte er: „Es wird keine Wahlen im Januar geben. Wir kümmern uns darum“. Der Australier Mamdouh Habib, der sich 2002 unter Verdacht der Al-Qaida-Mitgliedschaft in ägyptischem Gewahrsam befand, berichtete, er sei von Omar Suleiman gefoltert worden und dieser habe einen Gefangenen ermorden lassen. Seit dem 15. April 2011 klagt er gegen Suleiman und Mubarak in Ägypten.Suleiman versprach der Muslimischen Bruderschaft während der Revolution die Aufhebung ihres Verbots und die Erlaubnis zur Bildung einer politische Partei, wenn sie sich von den Demonstrationen zurückziehen würde.

 

 

 

Er wurde als potentieller Nachfolger des Präsidenten Husni Mubarak gehandelt. Am 29. Januar 2011 wurde er von diesem unter dem Druck öffentlicher Proteste zum Vizepräsidenten berufen. Er war der erste Vizepräsident seit dem Amtsantritt Mubaraks. Der ehemalige Vizepräsident wurde am 19. April 2011 von der ägyptischen Generalstaatsanwaltschaft über das gewaltsame Vorgehen gegen Demonstranten befragt, um festzustellen, welche Informationen dem Geheimdienst zur Revolution vom 25. Januar vorlagen. Suleiman plante, bei der Präsidentschaftswahl in Ägypten 2012 als Kandidat anzutreten. Im April 2012 gab die Wahlkommission jedoch bekannt, ihn von der Präsidentschaftswahl auszuschließen, da er nicht, wie vorgeschrieben, die Unterstützung von Wählern aus 15 Provinzen erhalten habe. Suleiman hatte zuvor in einer repräsentativen Umfrage der unabhängigen Tageszeitung Al-Masry Al-Youm mit 20,1 Prozent die meisten Stimmen erhalten. Ein gleichzeitig von den Islamisten im Parlament gebilligtes Gesetz, das vorsieht, hohe Vertreter des Mubarak-Regimes für einen Zeitraum von zehn Jahren von Staatsämtern auszuschließen, ist noch nicht von der Militärregierung gebilligt worden. Danach verließ er Ägypten und ging in die Vereinigten Staaten. Dort verstarb Suleiman am 19. Juli 2012 während medizinischer Untersuchungen.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s