kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Warum kein Wort über die Tötung von „Ben Auaz Shamir “ in Wien? 22. Juli 2012

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 22:44

Es das alles ein Zufall? Geheimdienstchefs Ägyptens, Israels, der Türkei und Syriens sind Geschichte!

 

 

Die Moslembrüder jubeln schon über den Tod dieser Monster, wie sie sie beschrieben. Essam El-Erjan meinte, dass „ihr Tod das Ende des Krieges gegen den Terror und gegen den Islam bedeutet„! Sie boykotierten die Beisetzung von Omar Sulaiman, obwohl der Feldmarschall Tantawy – gemäß der Berichte der ägyptischen Zeitungen – den Ersatzreifen Mursi 90 Minuten lang davon zu überzeugen versuchte, wie wichtig daran teilzunehmen. Auch die Salfisten mit ihren zwei Parteien und alle islamische Parteien und Gruppen ließen sich nicht nur blicken, sondern auch schimpften über den verstorbenen bzw. getöteten Geheimdienstchef, was das islamische Zeug hält. Die islamischen Blogs, die gern von den Europäern als „ISLAMISTISCH“ bezeichnet werden, veröffentlichten schadenfroh die Bilder der getöteten Geheimdienstchefs. Besonders freuen sie sich über die Ermordung von Bin Auaz Shamir,  Kommandeur der externen Informationen in der zionistischen Shin Bet-Sicherheitsdienst in Wien, der österreichischen Hauptstadt: das geschah am 19.07.2012. Und seltsamerweise fand ich kein Wort nach langer Suche: NIRGENDS!

 

 

 

Ben Auaz und Omar: Beide am selbenTag unter der Erde!

 

 

 

Kein Zufall!

Oder etwa doch?

 

Am selben Tag wurde der türkische Geheimdiestchef in seiner Wohnung ermordet. In Syrien wurden Assef Schawkat und Hischam Bekhtiar beim bekanntgegebenen Bombenanschlag getötet. In Saudi-Arabien wurde der Geheimdienstchef nur gefeuert und ersetzt.

 

Die muslimischen Blogger meinen, dass alles kein Zufall sei …

Und was meinen Sie?

 

 

 

   

 

 

 

 

 

Schin Bet – Schabak

 
 

 
Schin Bet (שב) ist die Kurzbezeichnung des israelischen Inlandsgeheimdienstes. Schin (ש) und Bet (ב) sind die Anfangsbuchstaben von Scherut Bitachon (deutsch: „Sicherheitsdienst“). Eine weitere Abkürzung des Geheimdienstes ist Schabak (שב״כ), ein Akronym für Schabak – Scherut haBitachon haKlali (שירות הביטחון הכללי), (deutsch: „Allgemeiner Sicherheitsdienst“). Er zählt neben dem militärischen Nachrichtendienst Aman und dem Auslandsgeheimdienst Mossad zu den israelischen Geheimdiensten. Ein ehemaliger vierter Nachrichtendienst Lakam wurde im Jahr 1986 offiziell aufgelöst.
 
 

Die Aufgaben des Schabak sind:

 

Spionageabwehr

Terrorismusbekämpfung

Nachrichtendienstliche Aufklärung regierungsfeindlicher Organisationen und Personen

Personenschutz für wichtige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens

Schutz wichtiger Infrastruktur und Regierungsgebäude

Bereitstellung nachrichtendienstlicher Informationen für Terrorismusabwehrmaßnahmen der IDF im Westjordanland und dem Gaza-Streifen

Schutz der israelischen Botschaften im Ausland

Schutz der staatlichen Fluglinie El-Al

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s