kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Saudi-Arabien will chinesische Raketen kaufen 11. Juli 2012

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 20:42

, die mit nuklearen Sprengköpfen bestückt werden können

 

Militärkreise berichten, Saudi-Arabien unternehme momentan die ersten Schritte,

um in den Kreis der Atomwaffenmächte aufzusteigen.

 

Derzeit verhandle das Land mit Peking über den Kauf chinesischer Mittelstreckenraketen vom Typ Dongfeng 21(NATO-Bezeichnung »CSS-5«),

die mit nuklearen Gefechtsköpfen bestückt werden können.

 

China habe dem Verkauf prinzipiell zugestimmt und sei auch bereit,

die für die Neuerwerbungen Riads erforderlichen Operationsbasen zu errichten.

 

 

Saudi-Arabien hat sich bereits im vergangenen Jahr mit Pakistan darauf verständigt, dass es aus dem Atomwaffenarsenal Islamabads bei Bedarf auf Abruf einen für den Raketenabschuss geeigneten nuklearen Gefechtskopf erhalten könne. Riad verfolgt in den beiden akutesten Konflikten in der Nahmittelost-Region – dem Iran und Syrien – eigene direkte Interessen. Der Iran hält unbeirrt an seinem Atomwaffenprogramm fest. Am Dienstag, dem 3. Juli, scheiterte in Istanbul die vierte Verhandlungsrunde zwischen der Sechsergruppe (den vier Vetomächten des UN-Sicherheitsrats und Deutschlands) und dem Iran bei dem Versuch, eine Einigung hinsichtlich des iranischen Atomwaffenprogramms herbeizuführen. Der syrische Machthaber Baschar al-Assad zeigt sich ebenfalls durch die internationale Verurteilung unbeeindruckt. Am Samstag, dem 30. Juni, konnten sich die USA und Russland nicht auf ein gemeinsames Vorgehen in Bezug auf Syrien einigen. Streitkräfte Saudi-Arabiens stehen seit dem Besuch des amerikanischen Verteidigungsministers Leon Panetta Ende Juni an der Grenze zum Irak und zu Jordanien für einen Einsatz in Syrien bereit.

 

 

 

Am 1. Juli wurde ihre Alarmbereitschaft noch erhöht, da an diesem Tag das von der EU verhängte Erdölembargo gegen den Iran in Kraft trat. Saudi-Arabien, die fünfte amerikanische Flotte und praktisch die gesamte Golfregion sind seither auf iranische Vergeltungsmaßnahmen wie die Blockade der wichtigen Straße von Hormus oder Angriffe auf die Erdölverladeeinrichtungen der Golfemirate gefasst. Die Spannungen verschärften sich noch, als die iranischen Revolutionsgarden ein dreitägiges Raketenmanöver begannen, bei dem sie Angriffe auf nachgebaute gegnerische Stützpunkte in der Region übten. Auch amerikanische Einheiten und Stützpunkte in der Region, in Israel und der Türkei liegen in der Reichweite ihrer Raketen. {Quelle: info.kopp-verlag.de}

 

 

SaudiArabien führt Krieg gegen Syrien!

 
 
 
Es wird immer offensichtlicher, das Saudi Arabien gegen Syrien Krieg führt.

Es ist unglaublich, die schlimmste arabische Diktatur, unterstützt und fördert den Bürgerkrieg in Syrien.

Nicht nur, das SaudiArabien den sogenannten bewaffneten „Rebellen“ mit Waffenlieferungen unterstützt, jetzt will SaudiArabien den bewaffneten Kämpfern der „Freien Syrischen Armee“ gegen die Assad-Regierung auch noch Löhne zahlen!
Spiegel

Alles das hindert Deutschland nicht, SaudiArabien als „zuverlässigen“ Partner zu bezeichnen und
mit Panzern zu beliefern.
Mit Panzern, die für die Aufstandsbekämpfung im Land ausgerüstet sind!
Youtube

Geht es eigentlich noch verlogener?

 

5 Responses to “Saudi-Arabien will chinesische Raketen kaufen”

  1. Emanuel Says:

    So langsam müsste doch eigentlich jeder, der über durchschnittliche Intelligenz verfügt , erkennen ….
    oder ? Am Anfang war die Wahrheit durch die bisher unbekannte totale Gleichschaltung der Presseberichte und des gesamten Informationswesen des Westen, nicht einfach zu durchschauen ! Wer jetzt aber immer noch diesen Erdogans und Saudis und anderen Schw….. lutschern glaubt, handelt gegen Wahrheit und handelt gegen christliche Grundsätze ….. Das kann von Christen, die einen Anspruch haben auf Wahrheit und Nächstenliebe nicht mehr toleriert werden ……

    • carma Says:

      stimmt, das fängt schon mit der wortwahl an, seine christliche gesinnung vorzutragen, auch feinden gegenüber…
      wenn man bedenkt, dass selbst das aufgeklärte (nun abgeklärte?) europa noch vor zwei, drei generationen seine feinde mit allen mittel bekämpfte und allianzen danach ausrichtete, ob sie ihm zweckmäßig erschienen, muß man sich über den machtpoker in mental (nicht unbedingt technisch) rück – u. rückstständigen gebieten/kulturen nicht wundern. der begriff der „ungleichzeitigkeit“ drückt dies treffend aus – bezogen auf die sehr unterschiedlich verlaufende entwicklung von kulturen, völkern und nationen.
      wir kaufen vorsintflutlich entstandenes „ur“-erdöl und tauschen es gegen modernste hightechprodukte ein, vermutlich wären schon glühbirnen eine überforderung der technischen produktions-intelligenz jener länder. seine modernen waffensysteme an potenziell gefährliche oder gefährdete und nicht befreundete regime, monarchien und diktaturen zu verkaufen, um seine rohstoffe und handelsmärkte zu sichern, ist leider so dumm wie unvermeidlich. „wes brot ich ess, des lied ich sing“ – wird das motto bleiben, solange wir in abhängigkeit zur islamischen welt unseren „wohlstand“ zu halten gedenken und seiner energieversorgung weiterhin bedürfen. schon aus rein wirtschaftlichen gründen versuchen die westlichen regierungen in der islam-kontroverse den ball flach zu halten und die massenmigration der moslems „bis an die schmerzgrenze“ hinzunehmen. es bleibt ihnen kaum spielraum, in direkte ideologische konfrontation zu gehen! attentate, sabotage, arbeitsverweigerung, boykotte aller art, massendemos, tumulte oder handelskriege und drastisch verknappte rohstoffe wären die folge – das kann zur zeit keine westliche regierung riskieren, und diese (öl-u. menschen exportierenden) länder wissen das nur zu gut…
      hier könnte nur noch eine alles aufmischende „nachhaltige“ weltwirtschaftskrise die lage der dinge grundsätzlich ändern – aber können wir das wollen, mit all den konsequenzen?? trübe aussichten vor allem für uns christen, jetzt heißt es durchhalten, zusammenhalten und der dinge harren, die da noch kommen …
      beste grüße (und danke für deinen „hilfskomentar“ …)

      • Emanuel Says:

        no problem, lieber Carma, gerne gemacht. Dein Kommentar ist wieder sehr treffend und perfekt formuliert …. schade , das man so etwas nicht mal in einer Zeitung oder einem politischen Magazin lesen kann… das Niveau der Presse ist tief gesunken , so wie scheinbar die ganze Menschheit immer mehr in ihrem Sumpf versinkt …..

  2. carma Says:

    wollte dich übrigens facebooken, hat aber nicht geklappt – sorry.
    was ist jetzt eigentlich hier los – es gibt keine seitenstruktur mehr, und nach dem kommentarlesen springt man wieder auf den anfangsartikel! da verschwimmen die tagesereignisse und kommentare zu einer unüberschaubaren endlosschleife. ist das nur ein sommerpausen-automatismus, oder bleibt das so?
    weißt du da etwas?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s