kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Al-Qaeda-Terrorist fuhr im Zug durch London 9. Juli 2012

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 15:59

In London festgenommene Terrorverdächtige wieder frei

 

London (dpa): Die britischen Behörden haben nach Zeitungsberichten einen mutmaßlichen Terroristen festgenommen, der unerlaubt mit dem Zug durch den Olympiapark in London gefahren ist. Der Mann mit Wurzeln in Somalia sei im April und Mai fünfmal mit einem S-Bahn-Zug in den Londoner Stadtteil Stratford gefahren, wo in knapp drei Wochen die Olympischen Sommerspiele 2012 beginnen werden. Die Linie führt quer durch den Park. Der 24 Jahre alte Mann war von den Behörden bereits als mutmaßlicher Sympathisant terroristischer Gruppen identifiziert und mit Reisebeschränkungen belegt worden. Dem Bericht des «Sunday Telegraph» zufolge soll er einer somalischen Großfamilie angehören, die im Norden Londons lebt. Er wird mit der radikal-islamischen al-Schabab-Miliz in Verbindung gebracht und soll versucht haben, in einem Terrorcamp in Afghanistan Fuß zu fassen. Unter anderem musste er eine elektronische Fußfessel tragen. Mit deren Hilfe wurden seine Aufenthalte nahe dem Olympiapark nun erkannt. Den Auflangen zufolge, gegen die er an diesem Montag vor Gericht vorgehen wolle, hätte er auch die Fahrten mit der S-Bahn nicht unternehmen dürfen. Die Anwälte des Mannes machten geltend, er sei nur zu seinem Rechtsbeistand unterwegs gewesen, der in Stratford praktiziert. Die britische Polizei hatte in der vergangenen Woche insgesamt 14 weitere Terrorverdächtige festgenommen. Die Festnahmen auf der Grundlage geheimdienstlicher Erkenntnisse hätten jedoch keinen Zusammenhang mit den Olympischen Spielen, hieß es. {Bericht Sunday Telegraph  – Quelle: newsticker.sueddeutsche.de}

 

 

 

A suspected terrorist who MI5 believe is a would-be suicide bomber was found repeatedly near the Olympic Games venue.

 

 

In London festgenommene Terrorverdächtige wieder frei
 

 

Fünf Männer und eine Frau bleiben weiterhin in Haft

 

 

London (dapd): Die britische Polizei hat eine der sieben in der vergangenen Woche unter Terrorverdacht festgenommenen Personen wieder freigelassen. Dabei handele es sich um eine 30-jährige Frau, die am Donnerstag in London in Gewahrsam genommen worden sei, teilte die Polizei am Sonntag mit. Fünf Männer und eine Frau werden weiter zu Vorwürfen befragt, wonach sie Terrorakte in Auftrag gegeben, vorbereitet oder dazu angestiftet haben sollen. Unter den Verdächtigen befinden sich ein zum Islam übergetretener Brite und drei Brüder, die am Donnerstag in ihrem Haus nahe dem Olympischen Park in London festgenommen wurden. Die Festnahmen standen nach Angaben der Polizei nicht im Zusammenhang mit den Olympischen Sommerspielen, die am 27. Juli in London beginnen. {Quelle: www.welt.de}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s