kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Bosnische Salafisten: Prämien für Neumitglieder 4. Juli 2012

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 20:31

Die radikal-islamische Bewegung des Salafismus nimmt in Bosnien und Herzegowina mittlerweile eine besorgniserregende Größe an.

 

Laut dem Direktor des staatlichen Nachrichten- und Sicherheitsdienstes (OSA), Almir Dzuvo, halten sich bereits etwa 3.000 potenzielle Terroristen dschihadistisch-salafistischer Ausprägung im Land auf. „Ein Attentat wie jenes von Mevlid Jasarevic (der 23-jährige Islamist attackierte 2011 die US-Botschaft in Sarajevo, Anm.) kann jederzeit wieder passieren und wir haben Sorge, dass wir noch mehrere solcher Fälle erleben werden“, schildert Dzuvo. Der Gesetzgebung und den Sicherheitsbehörden seien in Bezug auf die Überwachung und Präventivmaßnahmen weitgehend die Hände gebunden. Mit seiner Einschätzung Recht behalten dürfte auch der bosnische Islamwissenschaftler Resid Hafizovic. Vor einigen Jahren warnte er öffentlich davor, dass die „salafistischen Militanten nicht nur auf unsere Kinder aus sind, sondern die Übernahme des gesamten Landes und seiner Institutionen planen“. Die Gemeinschaft ist außerordentlich gut miteinander vernetzt und betreibt unzählige Internetseiten, auf denen Informationen ausgetauscht werden. Über einige Portale werden wiederum gezielt junge Menschen angeworben. Die Mitgliederwerbung findet jedoch nicht nur im Inland statt. Alarmierend ist, dass die salafistische Gemeinschaft mittlerweile viele Anhänger zählt, die nur temporär in Bosnien leben und sich auch in Deutschland, Österreich, Großbritannien und Frankreich aufhalten. Sie nutzen die salafistischen Dörfer in Bosnien meist um sich von drohenden Verurteilungen wegen Gewalt- oder Drogenverbrechen zu entziehen oder um sich weiter zu radikalisieren.
 

Ungewöhnlich stark scheint es um die Finanzkraft der Islamisten bestellt zu sein.

Die Anführer der Salafisten zahlen dem Vernehmen nach für jedes neue Mitglied eine Prämie von 100 Euro aus.

Ferner erhält jedes männliche Mitglied der Gemeinschaft monatlich 300 Euro,

Frauen sogar 400 Euro.

Die Beträge werden in bar ausbezahlt – woher das viele Geld stammt, weiß niemand.

Vermutungen über versteckte Finanzkanäle nach Saudi Arabien

und andere streng islamische Länder sind jedoch naheliegend.
 

 

Auswirkungen auf den traditionellen Islam

 
Die starken Werbeaktivitäten der Salafisten haben auch Einfluss auf die gemäßigten Anhänger des Islam, die sich von der Propaganda zunehmend manipulieren lassen. Täglich werden über einschlägige Internetseiten Fatwas veröffentlicht, die vorschreiben, was für Muslime erlaubt sei und was nicht. Unter anderem verbieten Salafisten das Schachspiel, weil Schachfiguren „eine bestimmte Symbolik aufweisen, die verboten ist. Kein Engel betritt ein Haus, in welchem solche Figuren vorhanden sind“. Darüber hinaus sei es untersagt, bei der Polizei zu arbeiten, „weil ein schariagläubiger Muslim jegliche weltliche Gesetzgebung und deren Exekutivorgane ablehnen muss.“ Nach salafistischer Auffassung ist jedes Gesetz, das mit der islamischen Gesetzgebung in Widerspruch steht, automatisch nichtig und darf nicht exekutiert oder verteidigt werden.
 

Eine andere Fatwa etwa besagt, dass Muslime keine Versicherungsverträge abschließen dürfen: „Jeder Vertrag und jedes Geschäft, bei dem man sich zwischen Gewinn und Verlust (Schaden) bewegt, gilt als Glücksspiel, das ebenso verboten ist wie Alkohol und Götzenverehrung.“ Die Salafisten verbieten den Muslimen auch, zur Wahl zu gehen: „Man braucht nicht zu den Wahlen zu gehen, weil wir nicht an sie glauben und Wahlergebnisse nicht als verbindlich betrachten, zumal auch die Ungläubigen an die Urnen gehen und eine Abstimmung gegen den islamischen Glauben anstreben“. {Quelle: www.unzensuriert.at}

 

3 Responses to “Bosnische Salafisten: Prämien für Neumitglieder”

  1. Emanuel Says:

    Ok. ! So viel zu Bosnien ! Hier bei uns in Deutschland , höre ich seit längerer Zeit von türkischen Bekannten, das bestimmte Kreise Kopftücher tragen und sich islamisch kleiden … und dafür GELD erhalten !!!!!! Da ich diese Informationen sehr oft erhalten habe, von verschiedenen , voneinander unabhängigen Leuten .. muss es wohl so sein …. FAZIT: Nicht nur die gesamte „freie“ Presse , der hier ja so viele Leichtgläubige vertrauen, profitiert von den Besitzern des „schwarzen Goldes“ – sondern auch viele einfache Moslems, die Kopftuch tragen und sich das schön bezahlen lassen .. von den „Gläubigen dieser Erde“….

  2. sirius Says:

    Na,Kosovo Mafia-Islam,sogenannter „Bosniaken“Muselie.Gibt es auch bald Nato- und UN- Truppen in Brüssel,Berlin und Malmö, für den orientalischen Euro-Scharia-Sklavismus?

  3. carma Says:

    wenn das so ist, trage ich auch bart o. burka – bei 400.-prämie statt kirchensteuer zu bezahlen ein verlockendes zubrot, und endlich kein rasieren mehr…nun also kopfprämie für konvertiten, die kopfsteuer für dimmis zahlen wir in form von sozialtransfers ohnehin längst, eine bemerkenswerte strategie der macht-erschleichung, der niemand einhalt zu gebieten vermag…schön langsam wird die demokratie von inneren wie äußeren feinden zerlegt, ähnlich muß es der römischen zivilisation einstmal ergangen sein. den prozess des allmählichen zerfalls haben alle vor augen, die ursachen aber sind so vielfältig und sich gegenseitig bedingend, dass man nicht mehr weiß, wie man aus diesem unentwirrbaren labyrinth der problem-verflechtungen wieder hinauskommt. irgendwann werden hochzivilisationen zu komplex, die ungetüme der massen-staaten lassen sich nicht mehr kontrollieren und steuern, paradoxerweise je „freier“ (und egozentrischer) die individuen sind, umso weniger – zumal wenn es keinen „idealistischen“ gemeinsamen nenner mehr gibt.
    es droht nicht nur das multikulti-konzept zu scheitern, sondern die auf halben wege steckengebliebene illusionäre schein-demokratie gleich mit, alles hat seine zeit?!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s