kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

„Salz der Erde – Christen in der Minderheit“ 12. Mai 2012

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 22:09

 

Pater Makary Jonan berichtete gestern bei seiner wöchentlichen Predigt (freitags) über die Anzeige eines salafistischen Abgeordenten, die er an den General-Staatsanwalt richtete. Er wirft Pater Makary vor, dass er ein Magier sei, und dass er die muslimischen Frauen und Mädchen anfasst und mit ihnen in Nebenräumen verschwendet. Pater Makary meinte: „Wir werden zu Gott beten und überlegen, ob wir diese Heilung abgeschafft werde. Traurig stellte er die Frage: „Trifft sich eine von euch, ihr Musliminnen, mit mir irgendwo“? Weiter sagte er: „Ich kann nicht erwähnen, welche dreckigen Worte er über mich bei seiner Anzeige sagte. Was haben wir denn verbrochen? Wir bieten einen spirituellen Dienst an; den Moslems vor den Christen. Wenn ihr, die muslimischen Frauen, diesen Dienst nicht mehr wollt, dann eben nicht. Dennoch werden wir euch weiter lieben und das für euch tun, was wir für unsere Kinder tun“!

 

 

 

 

Die muslimische Jungfrau Hager schrieb Pater makary einen Brief, den er vorlies: „Ich legte eine Fahrt von 700 Kilometer zurück, um sie zu sehen. Denn ich leide unter „Unterirdische Verhexung“. Dadurch schlafe ich sehr lange und die Müdigkeit überwältigt mich, wenn ich für die Abitur-Prüfungen lernen möchte. Wenn meine Eltern mich aufwecken, beschimpfe ich sie überaus vulgär und gehe auf sie mit Händen und Füßen los. Überall spüre ich unerträgliche Schmerzen. Diejenigen, zu denen meine Eltern brachten, sagten, dass ich von einem „Dämon“ besessen sei, der in mich verliebt sei. Diese Quallen erleide ich seit eineinhalben Jahren.  Ich sehe Sachen in unsere Wohnung, die sich hin und her bewegen. Überdies werde ich von brutalen Alpträumen geplagt.  Vor eineinhalben Jahren verschwand meine Schuluniform und jetzt stehe ich vor den Prüfungen“

Da fragte Pater Makary: „Wenn Hager anwesen ist, würde ich sie darum bitten, zu mir zu kommen“!

Als Hager zu Pater Makary kam, fragte er sie: „Warum sind Sie gekommen? Wenn suchen Sie“?

Hager antwortete: „Ich bin zu Ihnen gekommen“!

Pater Makary: „Ich bin doch arm und habe Ihnen nichts zu geben. Nur Christus heilt hier“ … „Glauben Sie, dass Jesus Christus Sie heilen kann“?

Hager: „Ja, ich glaube daran“!

Daraufhin hielt Pater makary das Kreuz hoch und betete für sie, damit sie von jedem bösen Geist befreit wird. Danach blies er ihr den Atem als Zeichen des Heiligen Geist ins Gesicht.

 

 

Gemeinden im Nahen Osten und in China

stehen im Mittelpunkt des Landesmissionsfests

 

Neuenstadt am Kocher (mit epd-Material). Im Kirchenbezirk Neuenstadt am Kocher (Landkreis Heilbronn) findet vom 11. bis 13. Mai das württembergische Landesmissionsfest 2012 statt. Unter dem Motto „Salz der Erde – Christen in der Minderheit“ steht dabei das Leben christlicher Gemeinden im Nahen Osten und in China im Mittelpunkt. Geboten werden u. a. Ausstellungen, Musik, Gottesdienste, Kabarett und Vorträge. Außerdem können sich junge Menschen über Freiwilligendienste im Ausland informieren. „Mission ist deutlich mehr als Traktate verteilen. Wir wollen bei diesem Landesmissionsfest Beispiele einer glaubwürdigen christlichen Existenz vorstellen“, sagt der Neuenstadter Dekan Traugott Mack. Entsprechend stünden diakonische und sozialpolitische Themen im Vordergrund. Bei Berichten aus den Schneller-Schulen in Jordanien geht es um christliches Leben in einer muslimischen Gesellschaft. Beim Schwerpunkt „Christen in China“ werden die wachsenden Wirtschaftskontakte ebenso thematisiert wie das Problem der Nichtbeachtung von Menschenrechten. Traditionell predigen am Sonntagmorgen in den Kirchengemeinden des Bezirks Gäste aus dem Ausland. Anschließend wird in Langenbrettach-Brettach zentral gefeiert. Der Wuppertaler Professor Henning Wrogemann spricht dort zum Festthema. Zum Abschlussgottesdienst werden unter anderem Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July und Bischof Suheil Dawani aus Jerusalem erwartet. {Quelle: www.elk-wue.de}

 

 

 

 

Ein Christ wurde von einem bösen Geist gequält, weil er sich von den Geboten Christi entfernte. Bevor Pater Makary den bösen Geist verjagte, fragte er diesen Dämon, wer Jesus Christus ist. Seine Antwort lautete: „Er ist der Herr der Heere“!

 

 

 

 

 

 Mohamed fand die Heilung im Namen Jesu Christi

Pater makary sagte ihm, wie er es jedem sagt:

Christus hat dich geheilt„!

 

 

 

Indonesien: Polizei in Aceh schließt 16 Kirchengebäude

 

Weil sie angeblich ohne Baugenehmigung errichtet worden waren,

hat die Polizei in der indonesischen Provinz Aceh 16 Kirchengebäude geschlossen.

 

Die Behörden im Distrikt Aceh Singkil verwiesen dabei auf einen Brief des zuständigen Ministers aus dem Jahr 2006, der eine Baugenehmigung für solche Gebäude fordert, erklärte die Vereinte Evangelische Mission (VEM) in Wuppertal am Freitag. In dem Distrikt wurde eine VEM-Mitgliedskirche geschlossen. Die Mitglieder der betroffenen Gemeinden erklärten hingegen, die Gebäude seien vor 2006 errichtet worden.  Vor den Schließungen hatten Hunderte Anhänger eines muslimischen Forums gegen die Gotteshäuser protestiert. Bei den Gebäuden handele es sich nicht um Kirchen, sondern um sogenannte «undung-undungs», zitierte die Onlineausgabe der indonesischen Zeitung «Jakarta Globe» den Distriktchef Razali Abdul Rahman. Diese unterscheiden sich den Angaben zufolge von gewöhnlichen Kirchengebäuden, weil «undung-undungs» kleiner sind und keine von außen erkennbaren Kreuze haben. «Diese Häuser haben keine Genehmigungen gehabt und wurden daher geschlossen, um Konflikte zwischen den Religionsgemeinschaften zu vermeiden», sagte Rahman. Mit den Demonstrationen wenige Tage zuvor habe die Entscheidung der Behörden nichts zu tun. Die frühere Bürgerkriegsprovinz Aceh an der Nordwestspitze Sumatras ist die einzige Provinz Indonesiens, in der das islamische Scharia-Recht gilt. Von der Tsunami-Katastrophe von Ende Dezember 2004 wurde Aceh besonders schwer getroffen. Allein dort kamen damals mindestens 170.000 Menschen ums Leben. {Quelle: www.jesus.de}

 

2 Responses to “„Salz der Erde – Christen in der Minderheit“”

  1. Warmaster Says:

    Allah möge Euch Kopten zum Islam rechtleiten oder vernichten.

    http://gg.hostingsociety.com/

    • FOAD Says:

      Und Allah möchte Dir Hirnmasse schenken. Christen leiten sich nicht, sie begleiten Menschen in Not und glauben an den fleischgewordenen Herrn der Liebe. Dieser hat das Sagen und sonst niemand.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s