kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Syrische Bischöfe: Westen soll „zweiten Irak“ verhindern 11. Mai 2012

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 14:18

In Stuttgart mit Bischof Mussa, Bischof Kyrilos und Pater Johannes

 

Syrisch-orthodoxe Bischöfe haben die westlichen Staaten davor gewarnt,

sich im Syrienkonflikt vorbehaltlos

 auf die Seite der Opposition zu stellen.

 

Bei einem Machtwechsel sei es sehr wahrscheinlich, dass radikale Islamisten an die Regierung kämen, erklärten Silvanus Petros, Metropolit von Homs und Hama, und Eustathius Matta Roham, Erzbischof von Jazirah und Euphrat, am Mittwoch in Stuttgart. Damit würde der Auszug von Christen aus Syrien weiter beschleunigt. Wie Metropolit Petros erinnerte auch Erzbischof Roham an das Schicksal der Christen im Irak, die wegen der Gewalt nach dem Sturz des Diktators Saddam Hussein in Massen das Land verlassen hätten. Diese Tragödie dürfe sich in Syrien nicht wiederholen. Die syrisch-orthodoxe Kirche bittet um Unterstützung, um den Flüchtlingen innerhalb des Landes ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. So hätten in Homs vor wenigen Jahren rund 50.000 Christen gewohnt, heute seien es nur noch 1.500. Ein Großteil der Flüchtlinge lebe in umliegenden Dörfern. Der Erzbischof wies darauf hin, dass alle Religionen und Konfessionen Syriens in der Frage gespalten seien, ob man die Regierung oder die Opposition unterstützen solle. Einig seien sich die Christen darin, dass man die Korruption bekämpfen müsse und die Güter des Landes gerechter verteilt werden sollten. An den Kämpfen in Syrien seien Christen nicht beteiligt, sagte Roham. Nach offiziellen Angaben gibt es mehr als 2,5 Millionen Christen in Syrien. Nach Schätzungen der syrisch-orthodoxen Kirche lebt bereits eine Million davon im Ausland. {Quelle: aktuell.evangelisch.de –  www.epd.de}

 

 

 

Panzer vor einer Kirche in Homs

 

Panzer vor der syrisch-orthodoxen Kirche in Homs

 

 

 

Wir fürchten ein Szenario wie im Irak

 

Syrisch-Orthodoxe Bischöfe über die dramatische Lage der Christen in Homs

 

Erzbischof Silvanus Petros Al-nemeh

Silvanus Petros Al-nemeh, Erzbischof von Homs und Hama / Syrien

 

Für einen Dialog mit einer klaren Zielsetzung für eine friedliche Zukunft Syriens haben sich zwei syrisch-orthodoxe Erzbischöfe bei einem Besuch von KIRCHE IN NOT in München ausgesprochen. “Wir befürchten ein Szenario wie im Irak, wo viele Christen bedroht und getötet werden, auf der Flucht sind oder sich nicht mehr auf die Straße trauen”, berichtete der Erzbischof von Homs und Hama, Silvanus Petros Al-nemeh. Allein in Homs haben seinen Angaben zufolge bereits 50 000 Christen die Stadt verlassen. Viele seien bei Verwandten in der Umgebung untergekommen. Auch er selbst lebe derzeit nicht in Homs, sagte er. Die Menschen stellten sich derzeit vor allem zwei Fragen, so der Erzbischof: “Wann und ob sie wieder in ihre Häuser und Heimat zurückkehren können”. Eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Friedensprozesses könne die Kirche spielen. “Die Kirche steht für Gerechtigkeit und Frieden – und nicht für Korruption durch die Regierung oder die Gewalt im Namen Allahs”, sagte Erzbischof Eustathius Matta Roham. Nur Gespräche könnten einen Frieden bringen und somit eine Rückkehr der geflohenen Menschen ermöglichen, so der Erzbischof von Jazirah und Euphrates weiter. “Was in Homs passiert ist, kann auch in anderen Städten passieren”, sagte er. Angesichts der komplexen Konfliktsituation in Syrien müsse man beide Seiten, sowohl die Meinung der Rebellengruppen als auch der Regierung, anhören. Frieden zwischen beiden Parteien könne erreicht werden, wenn die russische und amerikanische Regierung zusammen die Initiative für eine Unterstützung des Dialogs ergreifen würden, betonte Erzbischof Eustathius. Beide Bischöfe bitten um das Gebet und die Unterstützung für die Menschen in Syrien. Die Lage sei katastrophaler, als man sich vorstellen könne. {Quelle: www.kirche-in-not.de}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s