kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ein koptischer Bischof in Saudi-Arabien?!? 6. Mai 2012

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 00:12

 

 

Der ägyptische Staat schickte eine 120-köpfige Delegation nach Saudi-Arabien, um sich bei dem König zu entschuldigen und die letzte Krise zwischen den beiden Ländern auszubügel. Der Militärrat wandte sich an Metropoliten Pachomius, damit die Kirche einen Vertreter nach Riad schickt. Aus Liebe zu Ägypten, unserem teuren Heimatland, flog seine Exzellenz Bischof Markus nach Saudi-Arabien, um Ägypten in Riad zu repräsentieren. Die Delegation bestand aus allen Parteien, die im Parlament vertreten sind, und Menschen aus allen Schichten der ägyptischen Gesellschaft: Schauspiele, Geschäftleute, Diplomaten, Journalisten und Vertreter der Alazhar-Moschee und der koptischen Kirche. 

 

 

 Seine Exzellenz Bischof Markus

Zuständiger Bischof für die Diözese Schobra Alkheima und offizieller Sprecher der koptisch-orthodoxen Kirche

 

 

 

 

Empfang im könglichen Plast in Riad – Saudis loben den Besuch der Ägypter und am nächsten Tag (Samstag) kehrte der saudische  Botschafter Ahmad Elkatan nach Kairo zurück 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

هام عن الانبا باخوميوس بخصوص السعودية
 

صرح الأنبا باخوميوس القائم مقام البطريرك، بأن مشاركة الكنيسة ضمن الوفد الذي سافر للمملكة العربية السعودية تأتى في إطار الدور الوطني الذي تدعمه كافة المؤسسات ومنها الكنيسة التي تعمل من أجل خير البلاد وما يعم ويعود بالصالح على أبنائها المصريين مسلمين ومسيحيين.
وأضاف – فى بيان اليوم الجمعة – أن مشاركة الكنيسة بممثل عنها ضمن الوفد الشعبي المكون من 120 شخصية مصرية لحل أزمة الجيزاوى وما ترتب عليها من توترات بين البلدين جاءت بعد طلب رسمي من الدولة بوجود ممثلين من الأزهر والكنيسة للتعبير عن التنوع المصري لأبنائها.


وأوضح أن الكنيسة شاركت كمؤسسة وطنية روحية وكواجب وطني من اجل المصلحة العليا للبلاد، لذا تم تكليف الأنبا مرقس أسقف شبرا الخيمة كممثل وحيد للكنيسة الأرثوذكسية القبطية والمجمع المقدس في هذا الوفد بعد تعذر سفر الأنبا أبراهام مطران القدس لعدم جاهزية جواز سفره ولا يوجد من يمثل الكنيسة من العلمانيين ولا من يتحدث باسم الكنيسة سوى القائم مقام الأنبا باخوميوس أو من ينوب عنه.
وقال الأنبا إن الكنيسة تدعو للسلام من أجل مصر وأبنائها ولاسيما أن هناك الملايين من المصريين يعملون بالمملكة السعودية ومنهم عشرات الألوف من الأقباط، كما تعمل على دعم روح الإخوة والتقارب وحل الأزمات في إطار لغة الحوار والتفاهم في جو من المودة والحب وليس القطيعة حتى لا تتفاقم المشكلات بين الأشقاء ودول الجوار حتى لا يصاب أى من أبنائنا المصريين بضرر بأى شكل من الأشكال.
وأضاف أن الكنيسة كمؤسسة روحية تسعى إلى التقارب من اجل دعم الاستقرار والسلام لكل أبناء مصر مسلمين ومسيحيين بداخلها أو خارجها، وأنها تقدر زيارة السفير السعودي بالقاهرة أكثر من مرة وتقديمه العزاء في رحيل مثلث الرحمات البابا شنودة الثالث.

 

 

7 Responses to “Ein koptischer Bischof in Saudi-Arabien?!?”

  1. Bazillus Says:

    Ja, das ist die Zwickmühle, in der sich die koptischen Priester, so auch jeder Papst dort, befinden. Gutes Wetter machen, obwohl im Herzen der Islam als Feind erkannt wird. Es ist eben keine leichte Aufgabe für jeden Priester, eine solche Mission durchzuführen. Ich möchte nicht in seiner Haut stecken, Menschen zu begegnen, die hinter fast jeder islamischen christenfeindlichen Offensive stecken und diese finanzieren. Terrorförderermit dem Ziel, den islam weltweit zu installieren, nenne ich das Königshaus in S-Arabien.

    Meine Wenigkeit als unbekannter blog-Kommentator kann mir das leisten. Dieser koptische Priester, dem es bewusst ist, dass er für alle Muslime hier nur das Feigenblatt einer Alibifunktion zu spielen hat, muss in diesem Terrain Mut und Friedenswillen beweisen, obwohl es in ihm möglicherweise kochen wird. Er ist nicht zu beneiden.

    • Emanuel Says:

      „Der ägyptische Staat schickte eine 120-köpfige Delegation nach Saudi-Arabien, um sich bei dem König zu entschuldigen…“ Das ist die „Aufgabe“ der 120 … Salafisten mögen sich entschuldigen ! Muslim-Brüder mögen sich entschuldigen … Es ist ja „IHR KÖNIG“ , der „beleidigt“ wurde … Ein Christ entschuldigt sich bei Wesen, die im Westen „Pädophile“ genannt werden. Ein Christ entschuldigt sich bei Wesen, die für die Ermordung unzähliger Christen verantwortlich sind … Ihr solltet echt euren Geist von Jesus Christus erneuern lassen ….

  2. Bazillus Says:

    Sorry, Bischof, nicht Priester

  3. Emanuel Says:

    Ekelhaft ! Soll ihnen doch das Gefressene im Hals stecken bleiben ….

  4. Aus Liebe zu Ägypten, unserem teuren Heimatland, flog seine Exzellenz Bischof Markus nach Saudi-Arabien, um Ägypten in Riad zu repräsentieren.

    seine Exzellenz Bischof Markus :tat es nicht nur für sich-sondern mit bestimmter Sicherheit
    Im Auftrag Gottes für seine Erde !!

    Ein sehr mutiger Mann –ihm gebührt alle Hochachtung!!

    Die römisch-katholische Kirche hat einen Mann an ihrer Spitze, der als Stellvertreter Gottes auf Erden gilt. Nun passt dieser Aufsatz vom Thema her nicht ganz in die Rubrik: Der unbiblische Gott.

    Dennoch, wenn dieser Mann die rechte Hand Gottes sein soll, sein Stellvertreter auf Erden, dann ist Gott dermassen mit diesem Mann verbunden.

    Gott schütze ihn und leite ihn Frieden zu bringen in diese so verschieden -artigen Ansichten: Friede und gegenseitiges anerkennen sollte das Ziel werden!!

    • Erich Foltyn Says:

      die Repräsentationsfiguren der beiden Ländern sind anscheinend etwas zur Besinnung gekommen. Aber viel wird es nicht sein, gleich fallen sie wieder zurück in ihre vorsintflutlichen Ideen von damals, weil angeblich alles so schlecht ist heute. Dabei sind die Saudis reicher als die Amerikaner und da brauchen sie eine Schwertenthauptung als religiöse Justiz ? Die wird am jüngsten Tag eine Mülllawine zuschütten, wenn Gottes Gerechtigkeit kommt. Die kommen nicht in die Hölle, sondern unter den Müllberg, den sie selber geschaffen haben, als integrierender Bestandteil des Mülls.

      • carma Says:

        der tag der abrechnung wird für die sauds noch kommen! die geister, die sie riefen, werden sich gegen sie selbst wenden, darauf sollte sich die welt bezüglich ihrer energieversorgung schon einmal vorbereiten…
        die ganze golfregion könnte in schwere turbulenzen geraten und eine ohnehin wacklige weltwirtschaft noch weiter destabilisieren. es ist anzunehmen, dass al-kaida, salafisten u. co. eine solche strategie verfolgen…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s