kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ehrenmord erschüttert deutsche Botschaft in Pakistan 6. April 2012

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 21:17

 

Die Leiche trieb in einem See: Ein Mitarbeiter der deutsche Botschaft in Islamabad ist ermordet worden. Die Indizien deuten auf einen sogenannten Ehrenmord hin. Der junge Pakistaner hatte eine Beziehung zu einer Frau. In ihrem Umfeld wird der Täter vermutet.

 

Die Leiche von Faiz Ali muss vier, fünf Tage im Rawal-See, am Rande der pakistanischen Stadt Islamabad, gelegen haben, bevor sie ein Wachmann an einem Staudamm entdeckte. Er rief die Polizei, die den Körper aus dem Wasser zog. Man fand eine Brieftasche, Schlüssel und eine Karte, die ihn als Mitarbeiter der deutschen Botschaft auswies. Der Vorfall ereignete sich bereits vergangene Woche. Die Obduktion im Pakistan Institute of Medical Science ergab, dass der 23-Jährige erdrosselt wurde. Seine Familie hatte ihn vor zwei Wochen als vermisst gemeldet. Er war damals mit seinem Motorrad davongefahren und nicht wieder nach Hause gekommen. Anfangs hatte man noch an eine Entführung geglaubt.

Familie war dagegen: Doch die Ermittlungen legen nahe, dass Ali Opfer eines sogenannten Ehrenmordes wurde. Er hatte eine Beziehung zu einer Frau aus der Nachbarstadt Bhara Kahu. Offenbar war deren Familie gegen das Verhältnis. Die Polizei vermutet den Täter im Umfeld der Frau. Die Diplomaten der deutschen Botschaft zeigten sich bestürzt über den Vorfall. Man werde die Familie des Mitarbeiters in dieser schwierigen Zeit unterstützen, hieß es. Faiz Ali hatte vor drei Jahren als Wachmann bei der deutschen Vertretung begonnen und sich bis in die Visumsabteilung hochgearbeitet. Wegen seiner guten Leistungen wurde er dreimal befördert, er galt als besonders beliebter Mitarbeiter. In Pakistan sind außereheliche Beziehungen nach wie vor in weiten Teilen der Gesellschaft tabu. Alis Verhältnis zu der Frau flog auf, als er versuchte, ein Mittel zum Schwangerschaftsabbruch zu besorgen. In dem See trieb nach Behördenangaben noch eine weitere männliche Leiche. Wie sich herausstellte, hat der Tod dieses Mannes nichts mit dem Fall Faiz Ali zu tun. Bei dem zweiten Toten handelt es sich um einen Selbstmörder. Der psychisch Kranke hatte sich in den See gestürzt und war ertrunken.

 

Im vergangenen Jahr rund tausend Ehrenmorde

 

Nach Angaben von Menschenrechtsorganisationen ist Pakistan das Land mit den meisten „Ehrenmorden“ weltweit. Opfer sind in den meisten Fällen Frauen. Im vergangenen Jahr wurden knapp tausend Frauen und Mädchen umgebracht, weil sie die „Ehre“ ihrer Familien verletzt haben sollen, teilte die pakistanische Menschenrechtskommission vergangene Woche mit. Die Dunkelziffer dürfte weit höher liegen, da viele Morde aus Scham nicht angezeigt werden. In vielen Fällen kommen die Täter deshalb ungestraft davon. Neben den Morden sind Angriffe mit Säure ein großes Problem in dem Land. Männer, deren Annäherungsversuche zurückgewiesen werden und die sich deshalb in ihrer „Ehre“ verletzt fühlen, attackieren Frauen mit Säure und ruinieren damit ihr Leben. Mitte März stürzte sich die 33-jährige Fakhra Younus, ein prominentes Säureopfer in Pakistan, in Rom von einem Hochhaus, weil sie nicht mehr mit entstelltem Gesicht leben wollte. Ein Dokumentarfilm über diese Frauen sowie über einen Arzt, der ihnen hilft, wurde in diesem Jahr mit dem Oscar prämiert. {Quelle: nachrichten.t-online.de}

 

 

 

Planstelle für Scharia-Recht im Justizministerium

 
 

Schariastrafen - Scharia - Strafe - Islam - Justizministerium - Gericht - Deutschland - Islam - Muslime

 

Steinigung oder Auspeitschung von Ehebrechern…Tod durch den Strang für Homosexuelle…oder Handabhacken für Diebstahl…

so könnten in Zukunft die Strafen an Deutschen Gerichten aussehen,

wenn das Justizministerium die Planstelle für Scharia-Recht eingerichtet hat!

 

News25 berichtet: {Im Bundesjustizministerium wird noch in diesem Jahr eine Planstelle für Scharia-Recht eingerichtet. Ein Sprecher von Ministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) bestätigte dies dem Nachrichtenmagazin “Focus”. Die “konkrete Ausgestaltung” werde “derzeit noch erarbeitet”. Die Unionsfraktion will das Thema “Islamische Paralleljustiz in Deutschland?” zum Gegenstand eines eigenen Kongresses am 23. April machen. “Wir müssen endlich zu einer verlässlichen Einschätzung kommen, ob Scharia-Recht nur ein Randphänomen ist oder ob es eine echte islamische Paralleljustiz in Deutschland gibt”, sagte der Initiator des Kongresses, CDU-Rechtspolitiker Patrick Sensburg, zu “Focus”. Rechtsprechung, die sich am islamischen Kulturkreis orientiere, sei “nicht hinnehmbar”. Der Bundestagsabgeordnete sieht aber zugleich eine Bringschuld des Staates. “Wir müssen uns fragen, was wir tun können, damit das deutsche Recht für diese Menschen attraktiver wird.” Die Mordserie der Rechtsterroristen habe das Vertrauen vieler Muslime in den deutschen Rechtsstaat erschüttert}.

 

 

Unglaublich, wie unsere Politiker

den „Islamisten“ in den Hintern kriechen!

 

Unterrichtsmaterialien britischer Islam-Schulen zeigen,

wie das Handabhacken ordnungsgemäss durchgeführt wird

(Foto: BBC/Screenshot pro).

 

 

England im Jahr 2010: Islam-Schüler lernen Handabhacken

 

 

 

Islamische Paralleljustiz hebelt weiter geltendes Recht aus

 

Richter ohne Gesetz: Islamische Paralleljustiz gefährdet unseren Rechtsstaat

 

Scharia hält Einzug in deutsche Gerichtssäle

 

Familien- und Erbrechtsfälle: Deutsche Gerichte wenden Scharia an

 

 

http://www.myvideo.de/embed/8476522

 

Der Koran als Gesetz – Schariagerichte in Deutschl… – MyVideo

{Quelle: www.zukunftskinder.org}

 

 

 

Kommentare 

 

= Von der Justizministerin habe ich nichts anderes erwartet. Sie verwechselt ständig Freiheit mit Fahrlässigkeit. Die CDU stellt sich künstlich dumm. Natürlich wird am Ende des Kongresses herauskommen, dass “diese Menschen” sich hier NOCH besser integrieren können, wenn die Scharia in staatlich finanzierten Scharia-Gerichten praktiziert wird.
 

 

 

Ein weiterer Mosaikstein zur Abschaffung des Rechtsstaates.

 Ein weiterer Mosaikstein zur Anbiederung an Kulturen, die die Gewalt zumindest im Lehrschema  legitimiert haben

 Ein weiterer Mosaikstein, die Gegengesellschaft auch noch rechtlich abzusichern.

 Ein weiterer Mosaikstein der Festschreibung von zwei parallel existierenden Rechtssystemen.

 Ein weiterer Mosaikstein zur Verfestigung der Nichtintegration von relgigiösen Muslimen.

 Ein weiterer Mosaikstein, den Muslimen mitten in Deutschland zu ermöglichen, ihre Ausgrenzungsideologie in die Praxis umzusetzen.

 Ein weiterer Mosaikstein, immer mehr Rechtsraum an Menschen zu verlieren, deren Ideologie das Recht mit Füßen tritt und je nachdem, welche Islamgattung gerade führend und wegweisend ist, die Scharia in ihrem Sinne interpretieren zu lassen.

 Ein weiterer Mosaikstein zur Festschreibung der Frauenentrechtung.

 Ein weiterer Mosaikstein zur Lächerlichmachung der Politik Deutschlands

 Ein weiterer Mosaikstein, der die Feigheit unserer politischen Eliten blühend zum Ausdruck bringt

 Ein weiterer Mosaikstein, der den Islam, der ja bekanntlich zu Deutschland gehört, als rechtliche Oberinstanz anzuerkennen.

 Ein weiterer Mosaikstein, aus Deutschland in Stückchen mehr zu einer Filiale der Türkei umzugestlaten,  damit sich die  Einbindung der Türkei in die EU reibungsloser gestaltet,

 Ein weiterer Mosaikstein, das eigene bewährte Rechtssystem in Frage zu stellen, indem versucht wird, es allen Muslimen es so recht wie möglich zu machen.

 Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, die Wut als Mittel zum Zeichen der Stärke fördert
 

Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, die Aggression als ein probates Mittel ansieht, sich Respekt zu verschaffen
 

Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, die Appeasement als Zeichen der Schwäche ansieht, die es auszunutzen gilt,

 Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, Eigenverantwortlichkeit abzulehnen und das “Inshallah”, das “Allah will es” der Fremdbestimmung zum Lebensstil ja, zur Lebensperspektive ausbauen zu lassen.

 Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, die Schuldigen  oftmals im Anderen zu sehen und dauerbeleidigt zu sein zu dürfen.
 

Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, aus der heraus Muslime meinen, überlegen in allem zu sein und andere als Höllenbewohner zu denken

 Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, die es nur zulässt, dass sich Muslime nur untereinander heiraten dürfen
 

Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, in der Frauen und Männer der arrangierten Heirat und der Zwangsheirat zum Opfer fallen werden
 

Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der mulsimsichen Kultur, die die Selbstverherrlichung ihrer Religionsideologie auf ihre Fahnen geschrieben hat.
 

Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, selbst im Alltag ihre ausgrenzenden Handlungsweisen (getrenntes Schwimmen, getrenntes Besteck, halal-haram, Schulapartheid) dursetzen zu können.

 Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, die den Ehrenmord salonfähig macht und die muslimische Gemeinschaft, ihre Ehrenmörder als rechtschaffene Menschen ansehen lässt.

 

Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, die Männern das Strafen und Schlagen von Frauen erlaubt.

 

Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischnen Kultur, die letztlich Ehevergewaltigung erlaubt

 

Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, die die Geschlechtertrennung aufs Schärfste praktiziert.

 

Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultur, die selbst die Frauenbeschneidung teilweise gutheißt.                                                                                                  

 

Ein weiterer Mosaikstein der Anerkennung der muslimischen Kultlur, die die allgemeinen Menschenrechte eben nicht anerkennt.

 

Es würden sich noch viele Mosaiksteine benennen lassen. Ich für mein Teil habe nur noch Verachtung für Menschen übrig, die so leichtfertig das geistige Erbe Europas aufs Spiel setzen und einer Ideologie hier immer breiteren Raum einräumen, um die hiesige Bevölkerung langsam aber sicher daran gewöhnen zu lassen, dass diese sich darauf langsam aber sicher darauf einstellen sollte, sich in eine islamische Gesellschaft zu integrieren zu müssen, wenn sie denn keinen Schaden nehmen will. Europa, natürlich auch Deutschland, schafft sich ab. Es scheint vielen daran gelegen zu sein.    Auch hier wieder: Wehret den Anfängen. Allein schon überhaupt daran zu denken und  ins Auge zu fassen, dass selbst ein kompatibler Teil der Scharia mit der den allgemeinen Menschenrechten zuträglichen eigenen Rechtssprechung hier in paralleler Eintracht eingeführt werden könnte, ist ein Akt der politischen Unfähigkeit, weil der Selbstaufgabe und kann verheerende Folgen, ja Rechtsfolgen nach sich ziehen. Denn die Forderungen der Muslime werden nicht geringer auch nicht in Sachen Scharia. Einmal eingestilt, wird die Scharia immer fließender, weil unkontrollierbar, ursprünglich angewandt. Unsere Eliten haben aus den Folgen der Revolution des „arabischen Frühlings“ offenbar nichts, aber auch gar nichts, gelernt. Sie meinen immer noch, dass Europa wie selbstverständlich eine Insel der rechtlich Seligen ist, eine Bastion, die niemals überwunden werden könnte. Sie irren sich leider gewaltig. Gute und bewährte Systeme sind es wert, erhalten zu werden und sie zu verteidigen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s