kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Vortrag von Pater Gabriel in Wien – März 2012 2. April 2012

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 00:38

 

 

 

Nach dem ökumenischen Gottesdienst im Wiener Staphansdom hielt Pater Gabriel einen Vortrag über die Christenverfolgun im Irak. Einige Abschnitt aus diesem Vortrag vom 23. März 2012 können Sie sehen, bis der Rest online gestellt wird. Pater Gabriel wurde von Victor Elkharat als Dolmetscher begleitet.

 

4 Responses to “Vortrag von Pater Gabriel in Wien – März 2012”

  1. G.*K:* Says:

    Erstmals herzlichen Dank“

    an Csi für dieses Video-

    Pater Gabriel –ich und ich denke viele Menschen wollen Ihnen viel Kraft und Mut und Durchhaltevermögen mitgeben für Ihre Heimat!!!

    Gott segne und behüte und beschütze Sie und das Volk dass Gott Ihnen anvertraut zu führen und geleiten– möge der Erzengel Michael Euch dauerhaften Göttlichen Schutz gewähren!
    Euch befreien aus den qualen-
    der Verfolgung und Hetzjagt der Verfolger!!
    Trauer empfindet unserer Herz,dass wir nur -so wenig als einzelner tun können,lassen wir nichts unversucht und lassen wir alle unsere Möglichkeiten wirken.
    Bitten wir um Gottes Willen einer Hilfe!
    ——————————————–
    Was noch sehr wichtig ist :daß Menschen wie zb.Victor Elkharat
    man Großen dank ausprechen muß-darf!
    denn gäbe es Kämpfer sowie Mutige,Wissende –
    wie ihn nicht bliebe die Welt stehen.

    sowie großen dank an Csi und allen die teil nahmenan diesem Tag
    einzutreten für das Recht der Meschen .
    —————————————————–
    Danke und Gottes Segen

  2. Emanuel Says:

    Mit Verstand zum Beispiel Jesaja , Kapitel 11 (!!!!!!) studieren ….

    Der zweite Sohn Rachels ….. geboren in Bethlehem …
    David ……………………. geboren in Bethlehem
    der Herr …….. geboren in Bethlehem

    Micha 5/1; Matth. 2/6: „Und du, Bethlehem Ephrata, es ist ein
    geringes, daß du bist unter den Tausenden Jehudahs, aus dir soll Mir
    hervorgehen, der ein Herrscher sein wird in Israel und Sein Ausgang
    von Alters her, von den Tagen der Ewigkeit“.

    Aus diesen Weissagungen war dem jüdischen Volke bekannt, daß der Messias oder
    Christus in Bethlehem geboren werden sollte, wie bei Matth. 2/4, 5
    erhellt: „Herodes versammelte alle Hohenpriester und Schriftgelehrten
    des Volkes und erkundigte sich bei ihnen, wo Christus sollte geboren
    werden. Diese aber sagten ihm: zu Bethlehem in Judäa“.

    Joh. 7/42: „Die Juden sprachen: Sagt nicht die Schrift, daß aus
    dem Samen Davids und aus Bethlehem, der Stadt Davids, Christus
    (der Messias) kommen werde?“; daß er auch dort geboren wurde,
    sehe man Matth. 2/1; Luk. 2/4-7.

  3. Emanuel Says:

    Für den werten Bazillus und den Bruder und die Schwester, die wissen wollen …

    4597. Vers 21, 22:
    Und Israel brach auf und spannte sein Zelt auf jenseits des Turmes Eder.
    Und es geschah, während Israel verweilte in diesem Lande,
    ging Ruben hin und lag bei Bilha,
    dem Kebsweibe seines Vaters, und Israel hörte es.

    „Und Israel brach auf“ bedeutet das geistig Himmlische des
    Natürlichen;
    „und spannte sein Zelt auf jenseits des Turmes Eder“ bedeutet
    das Inwendigere desselben;
    „und es geschah, während Israel verweilte in diesem Lande“
    bedeutet, als er in diesem Zustande war;
    „ging Ruben hin und lag bei Bilha, dem Kebsweibe seines Vaters“
    bedeutet die Entweihung des Guten durch den losgetrennten
    Glauben;
    „und Israel hörte es“ bedeutet, daß dieser Glaube verworfen
    wurde.
    4598.

    Wie sieht die katholische Kirchenlehre diese Verse ?
    Schaut man unter den Eingeweihten auch nur auf den Buchstaben-Sinn ????
    Das kann ein denkender Mensch doch wirklich nicht glauben …..
    Ihr hofft darauf, das es nur noch debile und demente Menschen gibt auf diesem Erdball … die ihr manipulieren und steuern könnt .. bis alle in euren Höllen angekommen sind …
    Aber ihr irrt euch sehr …. Die Massen der Menschen scheinen dement zu sein … das ist aber nur euer Eindruck .. der Eindruck der Höllischen …. Die Schöpfung des Herrn wird euch bezwingen …..

    Warum wollt ihr weiterhin- den inneren Sinn des Göttlichen Wortes – vor den Menschen verbergen …????
    Hört auf damit … Wendet euch um .. und vertraut uns …..


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s