kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Aiman Mazyek: Der moslemische Goebbels 20. Januar 2012

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 21:23

Adolf Hitler:Wenn wir Mohammedaner geworden wären, würden wir heute die Welt besitzen“.
Nima:Wenn der gesamte Westen dem Islam den Religionsstatus nicht aberkennt, begeht er garantiert historischen Selbstmord„.

 

Aiman Mazyek: Die Auswanderung Mohammeds von Mekka nach Medina: Die Araber auf der Halbinsel Saudi Arabiens zu Lebzeiten Mohammeds kannten nicht nur ihn sehr gut, sondern seine ganzen Verwandten, Bekannten und Familienkreise auch. Als der Mohammed den Arabern auf der Halbinsel Saudi Arabiens sein sogenanntes Prophetentum verkündete, lachten ihn die Araber aus, denn die Araber wussten ganz genau, dass er – der Mohammed – gemäß der Sure 15, Sure Al-Hagar (Stein), Vers 6 ein Psychopath (Geistesgestörter, Verrückter) und ein Epileptiker war und vor allem seine eigene Familie im Besonderen sein Onkel, Abu Taleb, der Mohammed groß gezogen hat, glaubte niemals an sein sogenanntes Prophetentum und genau aus diesem Grund schimpfte er – Mohammed – mit seinem Onkel Abu Taleb. „Und sie sagten: „“ O du, zu dem die Ermahnung herabgesandt wurde, du bist wahrlich ein Verrückter“ (Siehe bitte auch: Der Islam und ein Moslem sein, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit http://www.box.net/shared/yh48da9a7x  – Der Islamismus: Die größte Lüge der westlichen Orientalisten, Islamwissenschaftler, Medien und Politiker: http://www.box.net/shared/v39838odju2rq7qrf4is – Die Krankheit des Propheten von Armin Geus: http://shop.asku-books.com/Armin-Geus-Die-Krankheit-des-Propheten )

 

Nach der 13-jährigen islamisch-missionarischen Propaganda konnte Mohammed nur weniger als 100 Araber in Mekka zum Islam erzeugen. Da der Mohammed den Frieden der Araber mit seiner andauernden islamischen Propaganda störte, begannen die Araber ihn irgendwie los zu werden .Deshalb musste der Mohammed Mekka verlassen und nach Medina auszuwandern. In Medina bzw. Yathrib setzte sich die Bevölkerung aus rivalisierenden Stämmen und Unterstämmen der Aus und Chasradsch zusammen. Es gab auch in Medina bzw. Yathrib 3 jüdische Stämme , unter ihnen waren die Banu n-Nadir, Banu Quraiza und Qaynuqa. Im Gegensatz zu den islamischen Lügen der Moslems waren die Eroberungskriege Mohammeds gegen die die Nicht-Moslems keine Verteidigungskriege ,sondern nur die Angriffskriege. Die drei jüdischen Stämme in Medina bzw. Yathrib , von denen zwei aus ihrer eigenen Heimat durch die Moslems im Besonderen durch den Mohammed vertrieben, der dritte Stamm namens Banu Quraiza auf brutalste islamische Art und Weise massakriert und deren Frauen und Kinder versklavt, deren Besitztümer durch den Mohammed und Moslems beraubt und deren Frauen auf islamische Art und Weise vergewaltigt wurden.

 

Die westlichen Länder sägen den Ast ab, auf dem sie sitzen, ohne zu wissen. Die westlichen Länder sollten aus der islamischen Geschichte zu Lebzeiten Mohammeds lernen müssen, dass dem gesamten Westen irgendwann das gleiche Schicksal wie Juden (Massaker und Vertreibung jüdischer Stämme aus Medina durch Mohammed) aufgrund der Naivität und Islamophilie der westlichen Politikerinnen und Politiker passieren könnte. Das islamische Prinzip zur Islamisierung und Eroberung des Westens ist mit der Auswanderung Mohammeds von Mekka nach Medina zu vergleichen und gleich zu setzen, denn es gilt für die Moslems die islamische Taktik und Strategie im gesamten Westen Stufenweise wie folgt: Die Auswanderung Mohammeds von Mekka nach Medina: Islamische Immigration und Integration der Moslems im Westen – Islamisierung des Westens – Machtergreifung durch den Islam –  Zerstörung der westlichen Demokratie und Zivilisation – Errichten Allahs Staat im Westen. (Siehe bitte; Die moslemischen Nutznießer: http://www.box.com/s/q3qo2opablhb82fk8uon )

 

 

Aiman Mazyek: Der moslemische Anführer

des trojanischen Pferdes des Islams im Deutschland

 

Keine andere Weltbevölkerung unter der Menschheitsgeschichte lässt wie die moslemische Volksgruppe. Kein anderer Moslem unter im Deutschland lebenden Moslems lässt wie Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland. Obwohl das Lügen nur theoretisch  im Islam eine Sünde ist, sind aber die islamischen Lügen, die dem Islam und Moslems generell und im Besonderen im gesamten Westen (das Haus des Krieges, Dār al Harb) zum Islamisieren des Westens dienen, erlaubt, denn Mohammed selbst ignorierte die christliche Moral, von der er zu Beginn seiner sogenannten prophetischen Karriere sprach und legitimierte er deswegen das islamische Lügen, denn er war ein blutrünstigster und habgierigster Opportunist seiner Zeit. Wie die Islam-Kenner wissen, ist das islamische Lügen (Taqiyya) im Islam gestattet und die Hadithensammler Sahih Bukari und Sahih Muslim bestätigen es mit dem folgenden Zitat: “Ich habe nie gehört, dass er erlaubte die Unwahrheit ・er etwas zu sagen, was die Menschen erzählen, außer bei drei Dingen: dem Krieg, der Schlichtung von Meinungsverschiedenheiten und einem Mann, der mit seiner Frau spricht oder sie mit ihm [wenn sie ihn beruhigt wegen Meinungsverschiedenheiten]”. (Sieh bitte Taqiyya (Lügen) ist ein integraler Bestandteil des Islams: http://europenews.dk/de/node/37168 –  „Lügen ist eine Sünde, außer einer Lüge die dem Muslim Nutzen bringt“ – Weshalb Muslime lügen dürfen – aus dem Leben Mohammeds: http://parseundparse.wordpress.com/2012/01/08/weshalb-muslimelugen-durfen-aus-dem-leben-mohammeds/#more-2720  )

 

Und genau aus diesem Grund, was an der einen Stelle im Koran nur theoretisch verboten ist, wird an der anderen Stelle ausdrücklich eingefordert .Der Islam ist deswegen im Vergleich zu den anderen Weltreligionen einzigartig, was seine islamische Moral und blutrünstigste Eigenschaften anbelangt. Das sind der größte Unterschied zwischen dem Islam und anderen Weltreligionen, die das Lügen nicht so offiziell legitimieren, wie der Islam es tut. Der bekannte moslemische Nutznießer und Lobbyist Aiman Mazyek (Zerstörer Deutschlands) sollte irgendwann zwischen Islam und Deutschland, deutschem Grundgesetz und islamischem Rechtssystem(Scharia), Freiheit und Islam entscheiden. Er würde sich garantiert gegen Deutschland für den Islam, gegen das deutsche Grundgesetz für das islamische Rechtssystem (Scharia) und gegen die Freiheit für den Islam entscheiden. Und genau aus diesem Grund muss man den moslemischen Anführer des trojanischen Pferdes des Islams (Zerstörer Deutschlands)  im Deutschland so früh wie möglich erkennen, isolieren und politisch und ideologisch zu bekämpfen. Die Würde des Menschen ist im Islam nicht unantastbar: „Je größer die islamische Lüge, umso mehr glauben sie„.

 

Frage an Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland: Ist das deutsche Grundgesetz mit der Scharia (Islamisches Rechtssystem) kompatibel? Aiman Mazyek: „Ja selbstverständlich“. Im Islam ist die Würde des Menschen im Gegensatz zum Artikel eins des deutschen Grundgesetzes nicht  unantastbar. Die skrupellosen Söldner des Islams – sei es Orientalisten, moslemisch und nicht-moslemische Islamwissenschaftler, Politiker, islamisch – deutsche Medien (ARD; ZDF) et cetera, welche wegen des Geldes bereit sind, nicht nur ganz offiziell für den Islam auf islamische Art und Weise zu lügen, sondern auch über die Leichen zu gehen. Solche skrupellose Islamliebhaber in den westlichen Medien versuchen mit dem islamischen Petroleum Dollar der sogenannten arabisch islamischen Länder die westlichen Bürgerinnen und Bürger mit ihren unglaublich islamischen Lügen unbedingt zu überzeugen, dass der Todeskult des primitiven Islams Mohammeds nicht nur mit dem deutschen Grundgesetz, sondern auch mit der westlichen Demokratie vereinbar sei. Im Artikel 1 des deutschen Grundgesetzes und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (UN-Menschenrechtscharta) lesen wir: Artikel 1 des deutschen Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt„. Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (UN-Scharte): „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen„. Die Nicht-Moslems wurden zu Lebzeiten Mohammeds  und werden heute überall, wo die Moslems herrschen, falls sie gemäß dem Islam durch die Moslems nicht enthauptet (geköpft) werden, bekanntlich wie Menschen zweiter Klasse behandelt. Auch die Moslems sind im Islam weder frei an Würde geboren noch  gleichgestellt, denn die Moslems müssen sich bedingungslos dem Islam unterwerfen. Ein Moslem ist vollkommen ein Diener Allahs, arabisch Abd Allah, und zudem zieht der Allah die Reichen den Armen vor und die Männer stehen ・er den Frauen und darüber hinaus erkennt der sogenannte barmherzige Allah der Araber die islamische Sklaverei gemäß der Sure 43, Sure Alsochrof Vers 32 an. „Sind sie es, die die Barmherzigkeit deines Herrn zu verteilen haben? Wir Selbst verteilen unter ihnen ihren Lebensunterhalt im irdischen Leben, und Wir erhören einige von ihnen ・er die anderen im Rang, auf daß die einen die anderen in den Dienst nehmen mögen. Und die Barmherzigkeit deines Herrn ist besser als das, was sie anhäufen“. (Siehe bitte; Allah passt nicht ins Grundgesetz von Wolfgang Philipp: http://michael-mannheimer.info/2011/08/20/allah-past-nicht-ins-grundgesetz/#more-2617 )

 

Die beliebteste islamische Lüge von Aiman Mazyek:

„Die Christenverfolgung hat mit dem Islam nicht zu tun“!

 Um die Verbrechen des Islams und Moslems im 20. und 21. Jahrhundert vertuschen und verbergen zu lassen, behauptet Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland mit seinen islamischen Lügen andauernd in den deutschen Medien: „Die verübten Massaker gegen die Christen weltweit im Allgemeinen und im Speziellen in Nigeria hätten nichts mit dem Islam zu tun.

 

 

Der Islam sagt:

„lā ikrāha fī d-dīn – Kein Zwang in der Religion„!

 

Diejenigen, im Besonderen Aiman Mazyek, die westlichen Politiker und deren genialen moslemisch und nicht- moslemischen Islamwissenschaftler ,welche permanent für den Islam Propaganda machen und glauben ganz bewusst lügen zu müssen und den Islam sogar als eine Religion und lächerlicherweise als eine tolerante Religion bezeichnen, sollten ganz genau die unteren Verse Korans lesen, damit sie verstehen sollen ,dass sie endlich mit ihren islamisch und nicht – islamischen Lügengebilden aufhören müssen. Gemäß den unteren Versen Korans, Surah Al-Maeda 5, Verse 17, 59, 60 sind die Christen nicht nur Frevler und Ungläubig, sondern  Affen und Schweine, denn Allah hat aus denen (Christen und Juden) Affen und Schweine gemacht.

 

=  Sure Almaäda 5, Vers 17: „Wahrlich, ungläubig sind diejenigen, die sagen: Allah ist der Messias, der Sohn der Maria. Sprich: Wer vermochte wohl etwas gegen Allah, wenn Er den Messias, den Sohn der Maria, seine Mutter und jene, die allesamt auf der Erde sind, vernichten will? Allahs ist das Königreich der Himmel und der Erde und dessen, was zwischen beiden ist. Er erschafft, was Er will; und Allah hat Macht über alle Dinge“.

 

=  Sure Almaäda 5, Vers 59: „Sprich: O Leute der Schrift, ihr grollt uns nur deswegen, weil wir an Allah und an das glauben, was zu uns herabgesandt und was schon vorher herabgesandt wurde, und weil die meisten von euch Frevler sind.“ {Anmerkung: Leute der Schrift ,arabisch ahl al-kitab, Gemeint sind die armen Juden und Christen}.

 

Sure Almaäda 5, Vers 60: „Sprich: „“Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das? Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener  gemacht hat. Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt“.

 

Wer sich mit dem Islam sehr gut auskennt, weiß es, was das Wort ungläubig im Islam bedeutet. Genau aus diesem Grund werden die Nicht-Moslems (Juden, Christen et cetera) weltweit und neulich im Nigeria gemäß der Sure 5, Sure Almaäda 5, Verse 17, 59,60 im Besonderen gemäß der Sure 9, Sure Altauba, Vers 29 durch die Moslems diskriminiert, gequält, verbrannt und massakriert. Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben, und die das nicht für verboten erklären, was Allah und Sein Gesandter für verboten erklärt haben, und die nicht dem wahren Glauben folgen – von denen, die die Schrift erhalten haben, bis sie eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten“. {Anmerkung: Das arabische Wort Katelu » im obigen Vers des Korans, Sure 9, Sure Altauba, Vers 29 bedeutet tötet; aber der moslemische Übersetzer kam dem armen und hilfsbedürftigen Allah der Araber zu Hilfe und wollte dadurch die Barbarei und die Brutalität des Allahs der damaligen Araber verbergen und deswegen anstatt «Tötet» „Kämpft“ übersetzt hat, um die ausländischen Leser und Leserinnen, besonders die westlichen Bürger und Bürgerinnen bewusst zu täuschen und in die Irre zu führen, damit die westlichen Bürger und Bürgerinnen das wahre Gesicht des Islams nicht kennen .Im obigen Vers des Korans, Sure 9, Sure Altauba, Vers 29 lesen wir weiter: „Diejenigen, die die Schrift erhalten; gemeint sind die armen Juden und die armen Christen als Menschen zweiter Klasse, welche in einem islamischen Staat den moslemischen Rassisten eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung  entrichten müssen. Im Gegensatz zu den islamischen Lügen von Aiman Mazyek hat die verübten Massaker gegen die Christen weltweit im Allgemeinen und im Speziellen in Nigeria nur mit dem Islam zu tun. (Siehe bitte; Mohammed war ein Brandstifter: http://www.box.net/shared/ap9i8c0y08  – Offener Brief von Michael Mannheimer an Aiman Mazyek, Vorsitzender ZMD: http://michael-mannheimer.info/2012/01/01/offener-brief-von-michael-mannheimer-an-aiman-mazyekvorsitzender-zmd/#more-6218).

 

 

Die historischen Hintergründe des Verses lā ikrāha fī d-dīn

 

Der Islam war ein lokales Ereignis auf der Halbinsel Saudi Arabiens. Seine Regeln und Gesetze waren und sind Ortsgebunden. Seine Regeln und Gesetze funktionierten sogar zu Lebzeiten Mohammeds auch nicht. Deswegen gab es und gibt es verschiedene islamische Gruppen, die sich gegenseitig wegen des barbarisch und verbrecherischen Islams bekämpfen und umbringen, obwohl sie an dasselbe Buch namens Koran bedingungslos genauso wie Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland glauben. Die sogenannten moslemischen Koran-Ausleger beschreiben den obigen Koran-Vers lā ikrāha fī d-dīn wie folgt: 1) Dieser Vers lā ikrāha fī d-dīn – kein Zwang in der Religion beschreibt nur den Status der sogenannten Schriftbesitzer (Juden und Christen),welche als Menschen zweiter Klasse unter den moslemischen Herrschaften in einem islamischen Staat den moslemischen Rassisten eigenhändig den Tribut in voller Unterwerfung entrichten müssen. 2) Dieser Vers lā ikrāha fī d-dīn – kein Zwang in der Religion beschreibt den Status aller Ungläubigen (Nicht-Moslems) nur bis zum Zeitpunkt, wo er – der alte Vers (kein Zwang in der Religion) – durch den neuen Vers (Tötet die Ungläubigen bzw. Tötet die Nicht-Moslems) ersetzt wurde. 3) Dieser Vers lā ikrāha fī d-dīn – kein Zwang in der Religion beschreibt den Status all derjenigen, die nach den islamischen Eroberungskriegen irgendwie aus Angst vor den Moslems freiwillig in den Islam eintraten. Ihr Islam wurde akzeptiert, denn sie wurden gemäß dem obigen Vers (kein Zwang in der Religion) nicht gezwungen, den Islam an zunehmen.

 

4) Dieser Vers lā ikrāha fī d-dīn  – kein Zwang in der Religion beschreibt den Status eines Mannes von al- Anṣār (die medinensischen Helfer bzw. Unterstützer Mohammeds), welcher zwei Söhne hatte, die sich zum Christentum bekehrten. Der Vater war sehr betrübt und teilte dem Mohammed mit, der mit den beiden Christen so schimpfte: Möge Allah die beiden Christen aus dem Weg räumen. Sie (die beiden Christen) sind die Ersten, welche ungläubig  wurden. Ich (Mohammed) schwöre bei Allah sie (die beiden Christen) werden niemals  gläubig (Moslems) und deswegen galt für diesen lokalen Vorfall lā ikrāha fī d-dīn  – kein Zwang in der Religion. 5) Dieser Vers lā ikrāha fī d-dīn – kein Zwang in der Religion beschreibt den Status all derjenigen, die man nicht zwingen kann, den Islam anzunehmen, behaupten die im Westen lebenden Moslems wie Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland .Liest ein Schulkind den Koran, merkt es, dass diese 5. Option der im Westen lebenden Moslems der historischen Wahrheit des Islams nicht entspricht, denn der moslemische Scheik auf Arab News fasst völlig zu Recht das Prinzip des lā ikrāha fī d-dīn – kein Zwang in der Religion  wie folgt zusammen: „Das Prinzip des „kein Zwang im Glauben „ definiert ein moslemischer Scheich auf Arab News so: 1) den Islam freiwillig anzunehmen – 2) die Jizyah, den Tribut zu bezahlen – 3) Wenn sie (Nicht – Moslems) weder das eine noch das andere akzeptierten, dann war der einzig übrige Weg sie (Nicht – Moslems) zu bekämpfen„ (Siehe bitte ; Definiere: Kein Zwang im Glauben: http://europenews.dk/de/node/4184 )

 

 

Der Koran selbst zeigt die islamischen Lügen von Aiman Mazyek

 

Aiman Mazyek fühlt sich islamisch verpflichtet, permanent für den Islam Glauben lügen zu müssen und genau aus diesem Grund muss er solches lächerliches islamisches Märchen erzählen: „Man hat im historischen Kontext des frühen Islams Konversion mit Desertion gleichgesetzt„. Auf wen bezieht sich eigentlich das Wort „Man „? Er – Aiman Mazyek – versucht mit seinen unglaublich islamischen Lügen sogar den Namen Mohammeds nicht zu erwähnen, um seine einzigartigen islamischen Verbrechen ganz bewusst und geschickt vertuschen und verbergen zu lassen. Die Araber zu Lebzeiten Mohammeds wollten ihre Ruhe und Frieden haben. Das war Mohammed, der denen zum Islam aufzwang. Mohammed war derjenige, der mehr als 63 Angriffskriege und Überfälle gegen die sogenannten Ungläubigen (Nicht-Moslems) führte. Wissen sie Herr Aiman Mazyek, wovon sie eigentlich reden? Ihre sogenannte islamisch erfundene Desertion (Fahnenflucht) ist eine glatte islamische Lüge, die sie an die naiven Menschen verkaufen müssen. (Siehe bitte; Die Kriege des  Mohammed von Alexander Müller: http://michael-mannheimer.info/2011/07/17/die-kriege-des-mohammed/ )

 

Um die islamischen Lügen von Aiman Mazyek zu zeigen, schreibe ich zuerst den Liebling – Vers des Korans von Aiman Mazyek gekürzt und dann vollständig, damit die verehrten Leser den Zusammenhang der Koranverse besser verstehen können. In der Sure 2, Sure Albakara, Vers 256 , den von den Moslems im Besonderen von Aiman Mazyek am meisten zitiert wird, heißt es bekanntlich etwa: „Es gibt keinen Zwang im Glauben“. Es ist sehr interessant, dass derselbe Allah der damaligen Araber sofort seine intolerant und sadistischen Eigenschaften ganz genau in derselben Sure, aber im Vers 257 wie folgt zeigt: „Sie (die Ungläubigen) werden die Bewohner des Feuers sein, darin werden sie ewig bleiben“! Auch Allah der damaligen Araber und heutigen Moslems brach und bricht nicht nur ganz offiziell mit den 10 Geboten des Judentums, sondern auch im Besonderen mit dem 5. Gebot (Du sollst nicht töten) des Moses. Das Töten der Nicht-Moslems (Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt) gemäß der Sure 2 , Vers 191 wurde durch Mohammed zur Ausbreitung des Islams damals wie heute legalisiert und legitimiert. {Anmerkung: Man sollte „ Die Zehn Gebote „mit dem real existierten Islam zu Lebzeiten Mohammeds damals und heute Vergleichen.

 

 

Die Zehn Gebote

 

1 Du sollt keine anderen Götter haben neben mir
2 Du sollst den Namen des Herrn nicht missbrauchen
3 Du sollst den Feiertag heiligen
4 Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren
5. Du sollst nicht töten
6. Du sollst nicht ehebrechen
7. Du sollst nicht stehlen
8. Du sollst nicht falsch Zeugnis reden
9 Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib
10 Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut

 

Sure 2 –  Albakara (die Kuh) – Vers 191: „Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt“! Jetzt sollten die verehrten Leser die vollständige Sure 2, der Kuh, Verse 256 ,257 und 191 miteinander vergleichen, um die islamischen Lügen der Moslems im Besonderem die islamischen Lügen vom moslemischen Goebbels Deutschlands Aiman Mazyek besser zu erkennen. „Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend. Allah ist der Beschützer derjenigen, die glauben. Er führt sie aus den Finsternissen ins Licht. Diejenigen aber – die ungläubig sind, deren Freunde sind die Götzen. Sie führen sie aus dem Licht in die Finsternisse. Sie werden die Bewohner des Feuers sein, darin werden sie ewig bleiben“.  Vers 191: „Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen“.

 

Allah, der damaligen Araber und heutigen Moslems, vergießt seinen eigenen sogenannten toleranten „Vers lā ikrāha fī d-dīn  – kein Zwang in der Religion“ und deswegen sagt er den Moslems eindeutig gemäß der Sure 4 , Alnisaa – Weiber, Vers 89: „Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich werdet. Nehmt euch daher keine Beschützer von ihnen, solange sie nicht auf Allahs Weg wandern. Und wenn sie sich abwenden, dann ergreift sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmt euch keinen von ihnen zum Beschützer oder zum Helfer“! Und in der Sure 3, All-Omran – Sippschaft Omran, Vers 85 heißt es etwa: „Und wer eine andere Religion als den Islam begehrt: nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im Jenseits  wird er unter den Verlierern sein“!

 

Wie die verehrten Leser sehen, ist die Religionsfreiheit im Islam bzw. „lā ikrāha fī d-dīn – kein Zwang in der Religion“ nur eine glatte islamische Lüge, die vom Aiman Mazyek im Deutschland propagiert wird, um die Verbrechen des Islams weltweit ganz bewusst und geschickt verbergen zu lassen. Die beliebtesten islamischen Lügen von Muslimen: Der Koran ist grundsätzlich ein nicht – verstehbares Werk: Ist das so, wie die Moslems und Nicht-Moslems andauernd behaupten? Wie soll man ein Werk verstehen, wen es nicht zu verstehen ist. Wem sollte man glauben? Allah oder den Moslems? Solche kindische Behauptung disqualifiziert den Islam sowie den Koran für immer. Um die Verbrechen des Islams und Moslems vertuschen und verbergen zu lassen, behaupten einerseits die ahnungslosen Muslime andererseits die Nicht – Muslime weltweit öfter im Besonderem im Westen zu Unrecht: „Koran ist so Wortreich, dass für jeden einzelnen Satz je nach Auslegung der Synonyme hunderte von Bedeutungen entstehen können„.

 

Kennt man den Koran Mohammeds, dann entdeckt man die beliebtesten islamischen Lügen von Muslimen, denn der Allah der damaligen Araber und heutigen Moslems wiederholte und wiederholt sich im Koran gemäß der Sure 54 , Alkamar – der Mond, Verse 17,22,32,40. Viermal wie ein Papagei, um einerseits den ahnungslosen Muslimen andererseits Nicht-Muslimen ganz eindeutig zu sagen, dass der Koran ganz leicht geschrieben wurde, damit jeder ihn (Koran) verstehen kann. Weder von der Auslegung noch von hunderten von Bedeutungen ist im Koran die Rede. Alleine, wenn ein derselbe Vers VIERMAL wiederholt und geschrieben wird, zeigt es, dass weder Allah ein Gott ist noch der Koran Allahs Worte seien kann. Ich schreibe die Sure 54,Verse 17,22,32,40 wie Allah der damaligen Araber und heutigen Moslems, um den verehrten Lesern die islamischen Lügen der Moslems wie folgt zu zeigen: „Und wahrlich, Wir haben den Qur’an zur Ermahnung leicht gemacht“. Gibt es also einen, der ermahnt sein mag“?

 

Darüber hinaus waren und sind die meisten Terroristen Muslime aus den arabischen Ländern, deren Muttersprachen arabisch sind. Die moslemischen Attentäter vom 11. September waren alle moslemischen Araber als Beispiel Mohammed Atta. Osama bin Laden war ein Landsmann Mohammeds; der moslemische Terrorist Aiman Al-Zawahiri ist ein arabisierter Ägypter, der perfekt arabisch kann, weil die arabische Sprache seine Muttersprache ist. Die Moslems müssen endlich akzeptieren, dass der islamische Terror aus dem Herzen des Islams sowie Korans kommt. Es liegt nicht an den Moslems, dass sie Terroristen werden. Es liegt am Islam, dass er aus den Moslems grausamste Terroristen macht. Also kann jedes Schulkind den Koran lesen und verstehen, wie es vor 1400 geschrienen worden ist. Die Moslems müssen endlich lernen, dass sie die Ursache mit der Wirkung nicht absichtlich verwechseln sollen. Der Islam hat schon damals zu Lebzeiten Mohammeds wie heute ausgedient und genau aus diesem Grund ist  der islamische Terror eine Antwort darauf, dass der Islam nicht scheitern darf. Die Moslems müssen sich von der islamisch eisernen Kette der barbarisch, verbrecherisch und terroristischen Lehre des Islams befreien, sonst kommt unsere Welt mit dem terroristischem Islam nicht zur Ruhe .Und deswegen sind und bleiben die Moslems potentielle Fundamentalisten und Terroristen, solange sie sich nicht von der islamisch eisernen Kette der barbarisch, verbrecherisch und terroristischen Lehre des Islams befreien können.

 

Fazit: Der islamische Zweck heiligt die Mittel. Die blutige Lebensbiographie Mohammeds und die Geschichte der blutigsten Angriffskriege Mohammeds gegen die Nicht-Moslems zur Ausbreitung des Islams zeigt es uns eindeutig, dass der am meisten zitierte Koran-Vers „lā ikrāha fī d-dīn – kein Zwang in der Religion“ durch die im Westen lebenden Moslems im Besonderem durch den Aiman Mazyek nur – wie ich gezeigt habe – ein lokales gesellschaftliches Ereignis vor 1400 Jahren war. Dieser Koran-Vers  hat weder mit der Toleranz des Islams zu tun noch mit dem freiwilligen Austreten aus dem Islam, denn der Mohammed selbst befahl den Muslimen die Apostaten (die vom Islam Abgefallen) wie folgt zu töten: „Tötet denjenigen, der seine Religion gewechselt hat“! Mohammed brach selbst mit den 10 Geboten im Besonderen mit dem 5. Gebot „ Du sollst nicht töten„ des Moses, den er im Koran sehr schätzte und Prophet nannte, der mit dem Gott sprach. Die Legitimierung und Legalisierung von Diebstahl, Raub, Lüge, Krieg, Gewalt, Terror, Mord, Vergewaltigung und vor allem islamischer Blasphemie (Allah als ein übelster und billigster Zuhälter Mohammeds; Allah als ein Dieb am islamischen Diebstahl Mohammeds beteiligt et cetera) durch den Mohammed ist der absolute Beweis dafür, dass sich der Gott der Christen, Juden usw. grundsätzlich vom blutrünstigen Allah der damaligen Araber unterscheidet und genau aus diesem Grund ist das nur einer der zahlreichen Gründe und Beweise, warum der Islam keine Religion ist. Wer das hochgefährliche trojanische Pferd des Islams und seine Anführer (Aiman Mazyek, Cem Özdemir et cetera ) im gesamten Westen nicht rechtzeitig erkennt, bekämpft und politisch und ideologisch isoliert und vernichtet, der wird garantiert selbst eines Tages für immer zu Grabe getragen. Der Islam legalisierte und legitimierte damals wie heute den Mord, Terror und sämtliches Unrecht, ohne die der Sieg des Islams und Moslems über die anderen Nationen nie und niemals möglich gewesen wären .Um die verehrten Leser das wahre Gesicht der aggressiv, expansiv, martialisch barbarisch, verbrecherisch und terroristischen Lehre des Islams besser kennen lernen zu können, lass ich hier den Ali ibn Abi Taleb, den Vetter und Schwiegersohn Mohammeds, den größten moslemischen Massenmörder aller Zeiten wie folgt zu Wort kommen:

 

Links: Das falsche Foto vom Ali Rechts: Das richtige Foto vom Ali – Die Predigt 55 und 56 Von Ali Ibn Abi Taleb, der Vetter und Schwiegersohn Mohammeds: Wir waren mit dem Gesandten Allahs zusammen Wir töteten  unsere Väter, Kinder (Söhne), Brüder und Onkels. Das verstärkte unsere Glauben und Unterwerfung / Knechtschaft (Siehe bitte; Nahj al-Balagha von Ali ibn Abi Taleb, die Predigt 55 und 56 auf arabisch: http://www.imamalinet.net/per/nahj-al/tar/index.htm ). Die Götzendiener sind unrein Koran Gestern – vor dem Islam – war das Betreten Mekkas für die Nicht-Muslime nicht verboten. Heute – nach dem Islam – ist unter der Herrschaft des Islams dank der toleranten islamischen Lehre des Islams gemäß der Sure 9  {Altauba – Buße, Vers 28} das Betreten Mekkas für die Nicht-Muslime verboten. „O ihr, die ihr glaubt! Wahrlich, die Götzendiener sind unrein. Darum dürfen sie sich nach diesem ihrem Jahr der heiligen Moschee nicht nähern. Und falls ihr Armut befürchtet, so wird euch Allah gewiss aus Seiner Fülle reich machen, wenn Er will. Wahrlich, Allah ist Allwissend, Allweise“!

 

Das sind Herr Aiman Mazyek, der wahre Islam und das wahre Gesicht des Islams, dass Sie mit der Hilfe Ihrer/Eurer fanatisch moslemischen Glaubensbrüder und Schwestern im Besonderen anhand Ihrer/Eurer sogenannten moslemischen Islamwissenschaftler (Lamya Kaddor, Katajun Amirpur, Navid Kermani et cetera) und mit Ihren/Euren unglaublich geschickten islamischen Lügen „lā ikrāha fī d-dīn – kein Zwang in der Religion“ versuchen, die 1400–jährigen Verbrechen des Islams verheimlichen, verschleiern, vertuschen, verbergen und zu leugnen, um den Bürgerinnen und Bürgern Deutschlands weismachen zu können, wie tolerant Angeblich Ihre/Eure sogenannte Friedensreligion (in Wirklichkeit, brutal, primitiv, intolerant, aggressiv, expansiv, martialisch, barbarisch, verbrecherisch und terroristisch) Islam ist.

 

Weitere Artikel vom Nima

 

Der Islam und ein Moslem sein , ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit
http://www.box.net/shared/yh48da9a7x

 

Die moslemischen Massenmörder: http://www.box.net/shared/2lpv76t2a7

 

Das islamische Kopftuch: http://www.box.net/shared/pso614ilrs

 

Die islamischen Waschungen: http://www.box.net/shared/fdc7lla69c

 

Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte: http://www.box.net/shared/liir6rpz3s

 

Mohammed war ein Brandstifter: http://www.box.net/shared/ap9i8c0y08

 

Die islamischen Beschimpfungen: http://www.box.net/shared/7o4mzjx7aoahp4062unx

 

Die moslemischen Islamwissenschaftler: http://www.box.net/shared/7sm9pmky06jkxpvozbxh

 

Die Islamophilie-Krankheit und ihre Konsequenzen : http://www.box.net/shared/6p8eu9zak5axxcegmyoh

 

Die islamische Zensur: http://www.box.net/shared/dvkz4g41klc772zdmfxf

 

Die Kooperation des Westens mit den Mörder – Moslems: http://www.box.net/shared/eb6lzeznqgblmsu62g7j

 

20 Fragen an Christian Wulff: http://www.box.net/shared/8izpa7iaapbx4jemyyv4

 

Der Islamismus : Die größte Lüge der westlichen Orientalisten, Islamwissenschaftler, Medien und Politiker:  http://www.box.net/shared/v39838odju2rq7qrf4is

 

Die moslemischen Nutznießer
http://www.box.com/s/q3qo2opablhb82fk8uon

Annette und Aischa
http://www.box.com/s/4rp5z9cs8imd3zgm9cd7

 

5 Responses to “Aiman Mazyek: Der moslemische Goebbels”

  1. Emanuel Says:

    Wer ist Aiman Mazyek ????

    Die Karikatur ist echt scharf. Trotz meiner depressiven Stimmungslage, musste ich lachen . Danke , hochverehrter Knecht ! Dank Ihnen, konnte ich heute zum ersten mal herzhaft (kurz) lachen!

    Gemessen an den „10 Worten Gottes“ kann jeder, der einen IQ ab 80 ( 60 ?) hat, erkennen, wo diese „Gläubigen“ herstammen. Selbstverständlich stammen sie direkt aus den tiefsten Höllen, jedenfalls ihre „Führer“.

  2. Emanuel Says:

    … und Dank Nima scheint sogar das Wochenende gerettet …

  3. saphiri Says:

    Simpler Beweis der Lügen des Aiman Mazyek:
    Zitat aus dem Koran: „Allahs ist das Königreich der Himmel und der Erde und dessen, was zwischen beiden ist. Er erschafft, was Er will; und Allah hat Macht über alle Dinge“.“

    Entweder das ist falsch, was im Koran steht, dass ‚Allah Macht hat über alle Dinge, er schafft was er will ‚ oder Aiman Mazyek lügt in Taqiyya-Tradition schamlos. Aber beides zusammen ist ein absoluter Widerspruch.

    Wenn Allah erschafft was er will und Macht hat über alle Dinge, dann hat er auch die Macht, die Koranverse von extra ausgewählten Gottgefälligen in die Tat umsetzen zu lassen, angeheuert durch Freitagsprediger in den Moscheen. Also ist jede mörderische Tat gegen Ungläubige oder Abtrünnige oder Bekehrungsresistente ein Machtausführungsbeweis Allahs.
    Wer das vorsätzlich abstreitet, der lügt, der täuscht, der will in die Irre führen.
    Und gäbe es nicht die Taqiyya, so wäre es absolut gotteslästerlich, Allahs Macht und Willen abzustreiten.
    Doch mit Hilfe des Instruments Taqiyya, lügt und betrügt es sich ungeniert im Namen Allahs.
    Lügen und Betrügen ist hierbei nur von uns Christen als solches wahrnehmbar und auffällig. Die Allah -Unterworfenen sehen darin nur einen legitimen Selbstschutz.

    Jedoch Lügen, Betrügen und in die Irre leiten wären ohne Folgen, wenn es nicht, besonders unter frustrierten Christen belügbare, betrügbare und beirrungsfähige Hirne gäbe, die ihre Vernunft abgelegt haben, und den Selbstgebrauch der eigenen Vernunft zu anstrengend finden, sich lieber Anlügen, Betrügen und Beirren lassen. Die sich vorzugsweise von der, im Koran, vorgeschriebenen Gastfreundlichkeit der Moslems beeindrucken lassen, anstatt das eine vom anderen Unterscheiden zu lernen und vor allem selbst eigenäugig im Koran lesen würden.

    Aber selbst, würden sie im Koran lesen: „Sure Almaäda 5, Vers 60: „Sprich: „“Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das? Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat. Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt“.“, dann würden sie einem Aiman Mazyek glauben, der lächelnd daher lügt, das alles habe ja nichts mit dem Islam zu tun.

    Vielleicht hat Islam, Unterwerfung, seit dem 2.Weltkrieg wirklich nur was mit der Moslembruderschaft zu tun und weniger mit dem Koran.

  4. Emanuel Says:

    Hes. 16/15-17, 20, 26, 28, 29 folg.: „Jerusalem, du hast gehurt um
    deines Namens willen und hast deine Hurereien ausgegossen über
    jeden Vorübergehenden, hast genommen von deinen Kleidern, und dir
    bunte Höhen gemacht, und hast auf denselben gehurt. Du hast genommen
    von den Geräten deines Schmuckes von Meinem Gold und von
    Meinem Silber, das Ich dir gegeben hatte und hast dir Mannsbilder gemacht
    und hast mit ihnen gehurt. Du hast genommen deine Söhne und
    deine Töchter, die du Mir geboren hast und sie ihnen geopfert; war das
    noch zu wenig von deinen Hurereien? Du hast gehurt mit den Söhnen
    Ägyptens, deinen Nachbarn, die groß sind an Fleisch, und hast deiner
    Hurereien viel gemacht, Mich zu reizen; hast gehurt mit den Söhnen
    Aschurs und mit ihnen gehurt und bist nicht satt geworden; und hast
    deiner Hurerei viel gemacht bis zum Handelsland Chaldäa“.
    Hes. 23/2-4, 7, 8, 11, 12, 14, 16-49: „Zwei Weiber, die Töchter
    einer Mutter, haben gehurt in Ägypten; in ihrer Jugend haben sie gehurt.
    Ohola (ist) Samaria und Oholiba Jerusalem; gehurt hat Ohola
    unter Mir und hat lieb gewonnen ihre Buhlen, die nahen Assyrer und
    trieb ihre Hurereien mit ihnen; ihre Hurereien aus Ägypten hat sie
    nicht verlassen; denn sie sind bei ihr gelegen in ihrer Jugend. Oholiba
    hat ihre Liebe noch mehr verdorben als jene und hat vermehret
    ihre Hurereien über die Hurereien ihrer Schwester die Söhne
    Aschurs hat sie lieb gehabt; hat hinzugetan zu ihren Hurereien und
    gesehen die Bilder der Chaldäer; sie hat sie liebgewonnen beim Anblick
    ihrer Augen; es kamen zu ihr die Söhne Babels zum Beilager
    der Liebeleien“, sowie an vielen anderen Stellen, was man nebst diesen
    erklärt sehen möge Nr. 2466, 8904.

    Nur zwei Beispiele von endlosen aus dem AT. Wenn wir nicht versuchen, den inneren Sinn des Heiligen Wortes zu begreifen, werden wir kaum wirklich verstehen.

    Simpler Beweis der Lügen des Aiman Mazyek:
    Zitat aus dem Koran: „Allahs ist das Königreich der Himmel und der Erde und dessen, was zwischen beiden ist. Er erschafft, was Er will; und Allah hat Macht über alle Dinge“.“

    Das ist kein Beweis für die Lügen des Mazeyk. Im Gegenteil! Es ist uns Christen bekannt, das der Herr, Herr über Himmel und Hölle ist. Und natürlich auch Herr über die „Zwischenwelt“.

    Den Mazeyks muss man erklären, das der Herr, sprich Jesus Christus, der Gott ist, den es gilt zu erkennen, zu lieben und zu versuchen, Seine Eigenschaften zu erlangen …. Gott lieben, bedeutet Seine Gebote zu lieben. Was ich liebe, das erfülle ich auch gerne.
    Die Taten derjenigen, die den Widersacher lieben, sprechen dagegen eine eigen Sprache. Die Teufel und Satane entlarven sich selbst durch ihre Schandtaten ….
    Das sollte man den Mazeyks der Erde klar machen ……

  5. Johannes Says:

    Über den Deutsch-Syrer Mazyek hat das ZDF einmal eine Reportage gebracht – oder war es der SWR ? – wie er mit einer Gruppe Gleichgesinnter nach Mekka geflogen ist und dort im weißen Nachthemd die Kaaba siebenmal umrundet hat. Nach islamischer Lehre vergibt danach der Allah dieses Götzenkultes alle bisherigen und zukünftigen Sünden. Wie Mazyek bei dieser Gelegenheit bekannte, war er von dem Erlebnis und von den Massen so tief beeindruckt, dass er die „Flügel der Engel“ über ihnen schlagen hörte! (Auch im Islam gibt es „Engel“, die er aber wohl mit den Djinn, den bösen Wüstengeistern, verwechselte.)

    Gibt es diesen Film eventuell auch im Internet? You Tube? Wer kann das mal herausfinden? Auf jeden Fall sehr witzig, wenn es nicht doch so traurig wäre…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s