kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Organhandel: Russland sammelt Indizien gegen Kosovo-Regierung – “Kommersant” 18. Januar 2012

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 18:46

MOSKAU, 17. Januar (RIA Novosti).Lawrow: Kein Friede im Kosovo ohne Aufklärung des Organhandels – EU-Mission im Kosovo ernennt neuen Hauptstaatsanwalt für Organhandel-Untersuchung – Serbien legt OSZE Resolutionsentwurf gegen Menschen- und Organhandel vor – EU-Mission untersucht Organhandel-Skandal im Kosovo!

 

Die russischen Behörden haben offenbar Beweise,  dass die Behörden der selbsternannten Republik Kosovo illegitim sind und mit schweren Verbrechen in Verbindung stehen könnten, schreibt die Zeitung „Kommersant“ am Dienstag. Das russische Außenministerium verfolgt aufmerksam das Verfahren gegen die Medicus-Klinik in Pristina, der illegale Nierentransplantationen vorgeworfen werden. Falls es zu einem Schuldspruch kommt, ist bewiesen, dass illegale Transplantationen im Kosovo durchgeführt wurden. Das Verfahren gegen die Medicus-Klinik begann am 4. Oktober. Angeklagt werden ehemalige Mitarbeiter der Medicus-Klinik (die Albaner, ein Türke und ein Israeli) und ein früherer Beamter des kosovarischen Gesundheitsministeriums. Sie sollen Serben, Türken, Moldawier, Kasachen, Weißrussen und Russen auf betrügerische Weise zum Nierenverkauf gezwungen haben. Keiner der 30 Betroffenen hat die versprochenen 15.000 Euro bekommen. Den Angeklagten werden organisierte Kriminalität, illegale Operationen und Menschenhandel vorgeworfen.

 

Das Verfahren gegen die Medicus-Klinik ist ebenfalls mit einem Skandal verbunden, der nach der Veröffentlichung des Buches der ehemaligen Chefanklägerin des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag, Carla Del Ponte,  „Die Jagd. Ich und die Kriegsverbrecher“ ausgebrochen war.  Ihr zufolge sollen 300 kosovarische Serben, Roma und Menschen anderer Nationalität entführt worden sein. Die Gefangenen wurden nach Albanien gebracht, wo ihnen die Eingeweide herausgerissen wurden. Laut Del Ponte waren an diesem Verbrechen  Mitglieder der kosovarischen Befreiungsarmee UCK beteiligt. Einer der Kommandeure dieser Armee war der heutige kosovarische Ministerpräsident, Hashim Thaci. Auf Grundlage dieses Buches hat der Europarat-Berichterstatter, Dick Marty, einen Bericht vorgelegt, dem zufolge Thaci Boss einer Mafiabande war, die mit Organen und Menschen gehandelt haben soll. Laut Quellen aus russischen Diplomatie-Kreisen soll im Kosovo ein kriminelles Netzwerk die kosovarischen Spitzenpolitiker unterstützt haben.

 

Deswegen willigte Russland im April die Bitte der EU-Rechtsstaatlichkeitsmission im Kosovo (EULEX) ein, Rechtshilfe beim Medicus-Verfahren zu gewähren. Die EULEX, Ankläger beim Medikus-Verfahren, hat ernsthafte Probleme mit den Zeugen. Nach Medienangaben sind in den letzten Jahren einige Zeugen unter dubiosen Umständen ums Leben gekommen. Die  Anklage rechnete damit, die Aussagen der russischen Zeugen am 12. Januar zu bekommen. Die Dokumente sind jedoch bislang noch nicht bei der EULEX eingetroffen. Wie Wladimir Markin,  Sprecher des russischen Ermittlungsausschusses, am Montag mitteilte, wurde am 14. Juli vergangenen Jahres ein Strafverfahren gegen Mitglieder einer transnationalen Verbrechergruppe eingeleitet, die Menschen- und Organhandel betrieben hatten.  Die nächste Gerichtssitzung soll in den kommenden Wochen stattfinden. Deswegen bleibt die Frage über die Erhaltung der russischen Materialien aktuell. {Quelle: de.rian.ru}

 

 

8 Responses to “Organhandel: Russland sammelt Indizien gegen Kosovo-Regierung – “Kommersant””

  1. fartaabpaarse Says:

    Ich grüße Euch. Bei uns gibt es etwas neues. Leider finde ich nirgendwo den richtigen Platz, daher hinterlasse ich den Link hier:

    http://parseundparse.wordpress.com/2012/01/18/alia-majida-al-mahdi-iranischer-art-golshifteh-farahani/

    Danke

  2. Miriam Spiegl Says:

    Es ist eine gräßliche Sache, die hier passiert. Danke, dass sie sich für diese armen ausgebeuteten Menschen einsetzen. Habe auch gelesen,dass Menschen aus dem Sudan, sowie Flüchtlinge ihrer Organe beraubt und einfach liegen gelassen werden. Eine riesige himmelschreiende Ungerechtigkeit.
    Auch wenn mir manchmal die Flut ihr er emails oft zu viel wird, trotzdem danke an „kopten ohne Grenzen“ für die weiterleitung dieser Informationen.

    • Chris Lanz Says:

      Kriminelles Geschäft mit Organen in Ägypten

      Ägypten hat sich zu einem Zentrum des Organhandels entwickelt. Viele Menschen werden Opfer illegaler Organentnahmen, andere verkaufen aus Geldmangel freiwillig Körperteile.
      Umgerechnet bis zu 40.000 Euro zahlen schwerkranke, reiche Menschen für eine Niere. Ein Gesetz soll den Organhandel verbieten; es sieht empfindliche Strafen für Ärzte und Organhändler vor. Allerdings existiert die Vorlage dazu schon seit zehn Jahren. ……

  3. sirius Says:

    Die Islamisierung schreitet weiter voran. Auch auf dem Balkan!

    Unterstützt von korrupten Eliten, Gutmenschen und Plutokraten.Diese Vermuselung kann aber nicht toleriert werden.

    • Kammerjäger Says:

      Die Waffe von Mohammedanern ist ganz einfach ihre Vermehrung!!

      • AnnaMaria Says:

        Kammerjäger Sagt:
        19. Januar 2012 at 10:19

        stimmt Kammerjäger -da unsere Europäischen Girls keine Kinder und Familien wollen! leben pur mit Gas ist reinste Sache für Sie.Und ihre Mütter miteingeshlossen (ohne Worte)

  4. Chris Lanz Says:

    Unterschreibe unsere Petition
    Mach mit und gib Deine Stimme gegen den grausamen Organhandel!

    Bitte unterstützt diese Kampagne um den furchtbaren Organhandel zu stoppen. Mit Leber, Niere und Ähnlichem, darf nicht genauso umgegangen werden, wie mit Schmuck, Büchern oder Krimskrams, den man auf verschieden Internetplattformen ersteigern kann…

    http://www.blog.greenaction.de/kampagnen/mitmachen/unterschriften/7348

  5. Chris Lanz Says:

    Todesschwadronen der Haradinaj, Thaci, Halili Gang, war Alles Ende September bestens bekannt in Militär und Geheimdienst Kreisen aus Albanien, denn diese Leute machten sich vor aller Augen in Tirana und Durres breit, und kontrollierten die Verbrecher Regionen von Tropoje, Baram Curri.

    Der Mord an Ahmet Krasniqi, bleibt unbeahnt.

    Ein damaliger prominenter NATO Militär Attache, bestätigt, das damals 200 Serben bereits entführt waren.

    Organ Handel, Entführung von 200 Serben schon in 1998, Alles wird vertuscht! Die Quelle ist eine damalige Top Info Sammelstelle, der US Uni Buffalo, welche den Diensten Jahrelang als Info Stelle diente.

    Trial Hears of KLA Terror Tactics


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s