kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die verschwiegenen Völkermorde der Araber und Türken 11. Januar 2012

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 11:16

 

Alle Daten wurden folgendem Werk entnommen: “Nach dem Sieg über ›Hitler-Deutschland‹ machten die Sieger 1945 die Welt glauben, daß in Zukunft nach Ausschalten des bösen Militaristen der ewige Friede unter dem Schutz der Großmächte einsetze. Doch in den letzten 60 Jahren haben mehr als 250 kleinere und größere Kriege die Welt erschüttert, an denen die Bundesrepublik Deutschland – wenigstens bis zu den Bundeswehreinsätzen im Ausland seit wenigen Jahren – nicht beteiligt war und deswegen auch nicht schuldig sein konnte. Dazu kamen grausame Bürgerkriege auf fast allen Kontinenten, bei denen sich benachbarte Völker gegenseitig umzubringen versuchten und Millionen Todesopfer zu beklagen waren. Man denke unter anderem an Armenien, Palästina, Indien, Algerien, China, Biafra, Ruanda, den Kongo und an den heutigen Sudan.”

 

So das Vorwort des vom deutschen Historiker Hans Meiser verfassten Grundlagenwerks mit dem Titel “Völkermorde vom Altertum bis zur Gegenwart”. Darin werden die bekanntesten Groß- und Kleinverbrechen gegen die Menschlichkeit aufgelistet, insofern sie historisch klar dokumentiert und nachgewiesen sind. Eines der zentralen Ergebnisse dieser aufschlussreichen Studie: Kommunismus und Islam führen mit weitem Abstand die Rangliste der Großverbrechen an. Dennoch hat Meiser in seinem Grundlagenwerk einige Genozide nicht aufgeführt. So etwa wird der Genozid der Araber und Türken an den hinduistischen und buddhistischen Ureinwohner Indiens nicht erwähnt. Mit unfassbaren 80 Millionen Opfern wird der Anzahl der durch Muslime getöteten Hindus zwischen 1000 und 1500 n.Chr. beziffert (Prof. K.S. Lal – Growth of Muslim population in India), womit die Geschichte der Eroberung Indiens durch muselmannische Heere der größte Genozid der Menschheitsgeschichte ist – einschließlich der Vernichtungsfeldzüge der Mongolen, Stalins, Maos  und Hitlers. Und mutmaßliche 35 Millionen Buddhisten wurden von den Heeren Allahs regelrecht abgeschlachtet. Radiaklpazifistisch wie der Buddhismus ist ließen sich ganze Dörfer ohne jede Gegenwehr von den Muselmanen abschlachten wie Vieh. Ein Lehrstück für all jene , die einen radikalpazifistischen Kurs als Mittel der Wahl bei der Lösung militärischer oder ethnisch-religiöser Konflikte anpreisen.

 

Die Araber tauchen in der Auszählung der akribisch dokumentierten Genozid-Tabelle des Historikers erst auf mit Mohammed, genauer gesagt im Jahr 530 n. Chr.  Ab da jedoch gehäuft und stets im Zusammenhang mit Massenmorden an “Ungläubigen”. Ziemlich genau 100 Jahre danach werden die Türken zum ersten Mal genannt und übernehmen in der Folge die Führung vor den Arabern. Während die Araber ab 1066 (Judenmassaker in Granada an 1500 jüdischen Familien) aus der Liste verschwinden, verbleiben die Türken darin bis ins 20. Jahrhundert. Bereits 1596 brachten Türken mehrere tausend Deutsche in Erlau (Ungarn) um – eine Tragödie, von der man selbst als Geschichtsliebhaber in aller Regel nichts gehört hat. Gegenwärtig findet die zweite Welle von Deutschenmorden durch Türken statt: Türkische Immigranten haben bereits mehree Tausend Deutsche erschlagen, erstochen oder sonstwie ermordet. Ein Fakt, der von Medien und Politik wiederum totgeschwiegen wird.

 

Der vorliegende Bericht gibt Auskunft über

die Massaker der muslimischen Araber und Türken.

Dies ist dem Gedenken an die vergessenen Opfer geschuldet.

 

Im folgenden werden ohne weitere Einlassungen die Völkermorde der Araber und Türken aufgelistet. Jedem einzelen dieser barbarischen Massenschlachtungen gebührt ein eigener Artikel, den ich jedoch derzeit zeitbedingt (noch) nicht leisten kann. Wer die Aufzählung aufmerksam durchliest wird feststellen, dass arabische und besonders türkische Muslime in allen Ländern des damaligen nicht-islamischen Weltteils, in denen sie jemals den Fuß gesetzt hatten, unvorstellbare Gräueltaten und Vernichtungen an Nichtmsulimen ausgeführt hatten – stets im Namen der Religion, stets mit dem bis heute gängigen “Allahu Akhbar”-Ruf auf den Lippen, wenn sie “Ungläubige” abschlachteten, wie der Koran es ihnen befiehlt. Und er wird leicht feststellen, dass die Saga vom angeblich friedlichen Zeitalter des Cordoba-Islam, vom angeblichen Religionsfrieden zwischen Muslimen auf der einen und Christen und Juden auf der anderen Seite eine böse Mär ist – tausendmal kolportiert, tausendmal in Büchern, TV-Sendungen und Talkshows zitiert, aber dennoch so falsch und verlogen wie das allermeiste, was man uns über den Islam weismachen will.

Michael Mannheimer – www.michael-mannheimer.info

 

 

1. Griechenland

Verbrechen, Ort, Opfer:

Mesopotamischer Nonnenmord an Christinnen durch König Mundhier

Jahr:530 n.Chr.
Opferzahl:
400
Täter: Araber

 

 

2. Saudi-Arabien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Ermordung jüdischer Gefangener in Medina auf Betreiben des Propheten Mohammed

Jahr:  627 n.Chr.
Opferzahl:
  600-1000
Täter:  Araber

 

 

3. Frankreich

Verbrechen, Ort, Opfer:

Einwohnermord von Narbonne

Jahr: 720 n.Chr.
Opferzahl: mehrere Tausend

Täter: Araber

 

 

4. Griechenland

Verbrechen, Ort, Opfer:

Abbasidische Blutherrschaft in Mesopotamien

Jahr: 749-775 n.Chr.
Opferzahl: mehrere 100.000

Täter: Araber

 

 

5. Damaskus

Verbrechen, Ort, Opfer:

Prinzenmord von Damaskus/Ausrottung der Omeijaden

Jahr: 750 n.Chr.
Opferzahl: 80

Täter: Araber

 

 

 

6. Bagdad

Verbrechen, Ort, Opfer:

Chorasaner-Massaker

Jahr: 750 n.Chr.
Opferzahl:
17.000
Täter: Araber


 

7. Spanien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Blutbad von Toledo

Jahr: 807 n.Chr.
Opferzahl: 700
Täter: Araber

 

 

8. Byzanz

Verbrechen, Ort, Opfer:

Massaker von Amorion (Anatolien)

Jahr: 838 n.Chr.

Opferzahl: 30.000

Täter: Araber, Türken

 

 

 

 

9. Spanien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Pogrome in Elvira und Sevilla gegen Christen

Jahr: 891 n.Chr.

Opferzahl: Unbekannt

Täter: muslimische Araber

 

 

10. Italien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Christenmassaker von Taormina, Sizilien

Jahr: 902 n.Chr.

Opferzahl: mehrere Tausend

Täter: Araber

 

 

11. Saudi-Arabien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Pilgermord von Mekka

Jahr: 930 n.Chr.

Opferzahl: mehrere Tausend

Täter: Araber

 

 

12. Italien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Einwohnermord von Genua

Jahr: 935 n.Chr.

Opferzahl: mehrere Tausend

Täter: Araber

 

 

13. Spanien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Einwohnermord von Barcelona

Jahr: 985 n.Chr.

Opferzahl: mehrere Tausend

Täter: Araber

 

 

14. Indien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Einwohnermassaker von Somnat, Indien

Jahr: 1026 n.Chr.

Opferzahl: 10.000

Täter: Türken

 

 

15. Marokko

Verbrechen, Ort, Opfer:

Judenmassaker im marokkanischen Fez

Jahr: 1033 n.Chr.

Opferzahl: mindestens 6.000

Täter: muslimische Araber

 

 

16. Spanien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Judenmassaker in Granada

Jahr: 1066 n.Chr.

Opferzahl: 1.500 Familien

Täter: muslimische Araber

 

 

17. Byzanz

Verbrechen, Ort, Opfer:

Christenmassaker von Edessa

Jahr: 1146

Opferzahl: 30.000

Täter: Türken

 

 

18. Jerusalem

Verbrechen, Ort, Opfer:

Christenmassaker von Jerusalem

Jahr: 1244 n.Chr.

Opferzahl: 10.000

Täter: Turkomanen

 

 

19. Ungarn

Verbrechen, Ort, Opfer:

Gefangenenmord von Nikopolis

Jahr: 1396 n.Chr.

Opferzahl: 3.000

Täter: Türken

 

 

20. Griechenland

Verbrechen, Ort, Opfer:

Massaker in Kasrizia/Peloppones

Jahr:  1460 n.Chr.

Opferzahl: 10.000

Täter: Türken

 

 

21. Istanbul

Verbrechen, Ort, Opfer:

Gefangenenzersägung von Istanbul

Jahr: 1463 n.Chr.

Opferzahl: 500

Täter: Türken

 

 

22. Italien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Einwohnermord von Otranto/ Apulien

Jahr: 1480 n.Chr.

Opferzahl: mehrere Tausend

Täter: Türken

 

 

23. Türkei

Verbrechen, Ort, Opfer:

Schiiten-Vesper in Anatolien

Jahr: 1512-1514 n.Chr.

Opferzahl: 40.000

Täter: Türken

 

 

24. Serbien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Besatzungsmord von Belgrad

Jahr: 1521 n.Chr.

Opferzahl: mehrere Tausend

Täter: Türken

 

 

25. Ungarn

Verbrechen, Ort, Opfer:

Kriegsgefangenenmord von Mohacz

Jahr: 1526 n.Chr.

Opferzahl: 1.000

Täter: Türken

 

 

26. Zypern

Verbrechen, Ort, Opfer:

Christen-Massaker auf Zypern

Jahr: 1571 n.Chr.

Opferzahl: 20.000

Täter: Türken

 

 

27. Ungarn

Verbrechen, Ort, Opfer:

Deutschenmord von Erlau/Ungarn

Jahr: 1596 n.Chr.

Opferzahl: mehrere Tausend

Täter: Türken

 

 

28. Türkei

Verbrechen, Ort, Opfer:

Blutherrschaft im osmanischen Reich unter Murat IV.

Jahr: 1632-1637 n.Chr.

Opferzahl: 25.000

Täter: Türken

 

 

29. Türkei

Verbrechen, Ort, Opfer:

Janitscharen-Massaker (1)

Jahr: 1704 n.Chr.

Opferzahl: 14.000

Täter: Türken

 

 

30. Istanbul

Verbrechen, Ort, Opfer:

Janitscharen-Massaker von Istanbul (2)

Jahr: 1725 n.Chr.

Opferzahl: 16.000

Täter: Türken

 


 

31. Afrika

Verbrechen, Ort, Opfer:

Negersklaven-Vernichtung 

Jahr: 15.-19-Jahrhundert

Opferzahl: mehrere 10 Millionen

Täter: Araber, Türken

 


 

32. Ägypten

Verbrechen, Ort, Opfer:

Mameluckenmorde von Kairo

Jahr: 1811 n.Chr.

Opferzahl: 479

Täter: Türken

 

 

33. Istanbul

Verbrechen, Ort, Opfer:

Griechenmord von Istanbul

Jahr: 1821 n.Chr.

Opferzahl: 300

Täter: Türken

 

 

34. Griechenland

Verbrechen, Ort, Opfer:

Griechen-Massaker von Chios

Jahr: 1822 n.Chr.

Opferzahl: 23.000

Täter: Türken

 

 

35. Istanbul

Verbrechen, Ort, Opfer:

Janitscharen-Massaker von Istanbul (3)

Jahr: 1826 n.Chr.

Opferzahl: 15.000

Täter: Türken

 

 

36. Syrien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Christenmassaker in Syrien

Jahr: 1860 n.Chr.

Opferzahl: 20.000

Täter: Türken

 


 

37. Bulgarien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Christenmassaker in Bulgarien

 

Jahr: 1876 n.Chr.

Opferzahl: 12.000

Täter: Türken

 

 

38. Serbien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Adels- und Preistermorde an Serben

Jahr: 1878 n.Chr.

Opferzahl: mehrere hundert

Täter: Türken

 


 

39. Anatolien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Christenmassaker an anatolischen Armeniern

Jahr: 1895 n.Chr.

Opferzahl: 60.000

Täter: Türken

 


 

40. Türkei

Verbrechen, Ort, Opfer:

Massaker an christlichen Armeniern

Jahr: 1896 n.Chr.

Opferzahl: 8.000

Täter: Türken

 

 

41. Makedonien

Verbrechen, Ort, Opfer:

Massaker an christlichen Bulgaren in Makedonien

Jahr: 1902-1903 n.Chr.

Opferzahl: 25.000

Täter: Türken

 

 

42. Türkei

Verbrechen, Ort, Opfer:

Genozid an christlichen Armeniern

Jahr: 1915-1916 n.Chr.

Opferzahl: 1,5 Millionen

Täter: Türken

 

 

43. Türkei

Verbrechen, Ort, Opfer:

Zerstörung Smyrnas (Izmir) und Tötung griechischer Zivilisten

Jahr: 1922 n.Chr.

Opferzahl: 700.000

Täter: Türken

 

 Erdogan: Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich. Hass und Feindschaft können niemals unsere Sache sein. Wir haben mit Streit und Auseinandersetzung nichts zu schaffen„. zitiert in: welt.de, 14. Februar 2008

 

Alle Daten wurden dem folgenden Werk entnommen:

Hans Meiser: Völkermorde vom Altertum bis zur Gegenwart, 2009, Grabert-Verlag, Tübingen

 

3 Responses to “Die verschwiegenen Völkermorde der Araber und Türken”

  1. Elisabeth Ilnicka Says:

    WAS SONST !!!!!

  2. 96blogger Says:

    Es kommt mir so vor, als würdet ihr alle Moslems unter eine Decke schieben wollen, dabei sind es nur die radikal-fanatischen Menschen, die so etwas den Kopten antun. Ich sage ja auch nicht in meinem Blog: „Alle Christen sind Schweine, weil sie in der Vergangenheit beinahe ALLE Juden verfolgt und getötet und alle möglichen Kulturen ausgelöscht haben, um ihre Religion zu verbreiten.“ Soviel dazu… Ach, jetzt versucht man, die Moslems zu beschuldigen… Um mal kurz von eigenen Schandtaten abzulenken… kluge Taktik *Applaus* Du willst also die „schlimme“ Lage der Kopten erklären, dabei versuchst du nur, die Moslems schlecht zu machen! Unglaublich…

    • Die Dschihad-Ideologie ist eine Ideologie. Die man nicht einfach abschalten kann. Auch wenn die meisten Muslime nicht für Gewalt stehen, ändert es nichts an der Tatsache das die Gräueltaten immer von einer Minderheit verübt werden. Nun diskutiert man über das Drama in Frankreich. Was ist da zu tun oder was sollte, muss, die Regierung nun unternehmen. Man sollte die meisten Muslime nicht verunglimpfen, mit Verdächtigungen, die nicht nachweisbar sind, aber wenn man schon darüber spricht, so sollte man folgendes bedenken.: Es gibt heute 1,2 Milliarden Muslime in der Welt. Natürlich sind nicht alle von ihnen Radikale ! Die Mehrheit von ihnen sind friedliche Menschen. Der radikaler Rest sind schätzungsweise 15 bis 25 Prozent, nach allen Geheimdienstberichten weltweit. Das heißt 75 Prozent von ihnen sind friedliche Menschen. Aber bei 15 bis 25 Prozent der weltweit muslimischer Bevölkerung, kommt man auf 180 000 000 bis 300 000 000 Menschen, die die Zerstörung der westlichen Zivilisation anstreben. Das sind so viele wie die Bevölkerung der Vereinigten Staaten. Also warum sollte man sich über die 15 bis 25 Prozent Radikaler Muslime Sorgen Machen ? Weil es Radikale sind, die töten ! Weil es Radikale sind die Massaker verüben und Menschen enthaupten! Wenn man die Geschichte betrachtet, wenn man all die Lehren aus der Vergangenheit zieht, waren die meisten Deutschen friedlich. Doch die Nazis folgten ihrem Ziel, und in Folge starben 80 Millionen Menschen. Fast 14 Millionen in den Konzentrationslagern, 6 Millionen Juden. Die friedliche Mehrheit war irrelevant !! Wenn wir Russland ansehen, waren die meisten Russen auch friedlich. Doch die Russen waren in der Lage 20 Millionen Menschen zu töten, die friedliche Mehrheit war irrelevant !! Wenn man etwa China betrachtet, waren die meisten Chinesen ebenso friedliche Menschen. Doch die Chinesen waren in der Lage, 70 Millionen Menschen zu töten, die friedliche Mehrheit war irrelevant !! Wenn man vor dem zweiten Weltkrieg Japan betrachtet, waren die meisten Japaner ebenso friedlich. Dennoch war Japan in der Lage, seinen Weg über Südost – Asien zu schlachten, sie töteten 12 Millionen Menschen , meist mit Bajonetten und Schaufeln. Die friedliche Mehrheit war irrelevant !! Am 11. September waren 2,3 Millionen arabische Muslime in den USA, es bedurfte nur 19 Entführer , 19 Radikale, Amerika in die Knie zu bringen, das World Trade Center zu zerstören, das Pentagon anzugreifen und fast 3000 Menschen an diesem Tag zu töten, die friedliche Mehrheit war irrelevant!! So, was immer wir über friedliche und moderate Muslime diskutieren, so frage ich, wo sind die friedlichen, die anderen, die sich zu Worte melden? Und weil immer nur einzelne Muslime sich zu Worte melden und fragen, was die Regierung tut, um das Problem anzugehen, ich wünschte mir, es wären hunderte ja tausende, die versuchen herauszufinden, wie man die Regierung zur Verantwortung bringen kann. Es wird Zeit das wir die Political Correctness in den Mülleimer werfen, wo sie hingehört.
      Angola [Südwestafrika] ist das erste Land weltweit, das Moscheen schließen lässt, um die Ausbreitung des moslemischen Extremismus zu unterbinden. Laut eines Berichtes des Guardian Express sowie der Internetseiten „Gateway Pundit“ und „Europäische Werte“ habe das Ministerium für Justiz und Menschenrechte des südwestafrikanischen Landes erklärt, dass der Prozess der Islamisierung nicht akzeptiert werde.
      Im vergangenen Oktober war bereits das Minarett der Moschee in Viana zerstört worden


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s