kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Polygamie immer beliebter unter britischen Muslimen 18. Dezember 2011

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 19:29

 

 

Die erste und die zweite Frau

Der islamische Scharia-Rat erhielt nach eigenen Angaben mehr Anfragen nach Zweit- und Drittehen als je zuvor,

zudem sei Polygamie erstmals einer der Hauptgründe für Scheidungen!

 

London (kath.net/KNA): Die Vielehe erfährt wachsenden Zuspruch unter jungen Muslimen in Großbritannien. Der islamische Scharia-Rat erhielt nach eigenen Angaben mehr Anfragen nach Zweit- und Drittehen als je zuvor, berichtete die britische Zeitung «The Times» (Dienstag). Zudem sei Polygamie erstmals einer der Hauptgründe für Scheidungen. Die Mehrehe ist in Großbritannien verboten; muslimische Männer können aber eine zweite, dritte oder vierte Frau in einer religiösen Zeremonie heiraten. Die Ehen werden vom britischen Zivilrecht nicht anerkannt, aber von vielen islamischen Gemeinden. Nach Auskunft von Khola Hasan, Expertin beim «Islamic Sharia Council», ist der Grund für die meisten Mehrehen, dass eine erste Beziehung scheitert, aber die Ehefrau nicht in die Scheidung einwilligt. Dieses Modell von Polygamie funktioniere «am besten, vor allem weil es eine pragmatische Übereinkunft ist», sagte Hasan laut der «Times».

 

Demgegenüber gebe es eine wachsende Zahl junger Muslime, die eine orthodoxere und konservativere Form des Islam praktizieren wolle. Sie schlössen eine polygame Ehe in bewusstem Widerspruch zum britischen Rechtssystem; allerdings hätten diese Verbindungen die niedrigste Erfolgsrate, so Hasan. Eine dritte Gruppe muslimischer Männer heirate zu ihrer Hauptgattin eine weitere Frau in dem Land, in dem die Eltern des Mannes lebten. Diese habe dann die Betreuung und Pflege der Eltern zu tragen, sagte die Scharia-Expertin. Perminder Khatkar, der für den britischen Sender BBC eine Recherche zu dem Thema durchgeführt hatte, verwies darauf, dass sich Frauen in polygamen Ehen oft ihrer fehlenden Rechte nicht bewusst seien. Der britische Muslimrat rief dazu auf, bei Mehrehen detaillierte Verträge abzuschließen. Diese könnten laut der «Times» allerdings vor britischen Gerichten angefochten werden.

 

3 Responses to “Polygamie immer beliebter unter britischen Muslimen”

  1. Chris. Says:

    Polygamie immer beliebter unter britischen Muslimen

    Ja ja schau schau—sie haben gut gelernt in Europa–

  2. Feanor Says:

    Von der moralischen Fragwürdigkeit dieser Sitte mal ganz abgesehen,
    bedeutet dies auch eine noch explizitere Geburtenrate und somit
    auch eine noch höhere Belastung der Sozialsysteme.
    Wessen geistes Kinder deren Nachkommen sind, Wissen wir ja. (gut, bestimmt nicht alle ;-))
    Fleißig, gebildet, intigriert und damit auch fester Bestandteil einer Gesellschaft, welche
    auf „Nehmen und Geben“ beruht ? Wohl eher nicht !!!

    Aber, dass dies eine Facette des polit. Islams ist und somit als aktiver Jihad
    bezeichnet werden kann, wollen auch nur die wenigsten Entscheidungsträger sehen.

    Die Zeit wirds bringen, ob aus kultursensiblen Gründen Polygamie nicht doch erlaubt oder sogar
    noch staatlich gefördert wird.

    Wundern würds mich nicht mehr.

  3. Hans Says:

    Ist für Moslems doch völlig normal, weil diese Tiere sich nicht kontrollieren können und alles bespringen, was zwei Beine hat.
    Auf diese Weise sind diese perversen Schweine und die mehrfachen Möglichkeiten mit ihren Windelträgerinnen nicht mehr gezwungen, Sex mit Tieren zu treiben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s