kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

DER VERLORENE SOHN 15. November 2011

Einsortiert unter: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 20:56

Rembrandt van Rijn ist ein niederländischer Maler (1606-1669), der hauptsächlich für sein riesiges Gemälde „Die Nachtwache“ bekannt ist, das man im Rijksmuseum in Amsterdam besichtigen kann. Auch in der Eremitage in St. Petersburg hängt ein bemerkenswertes Werk von Rembrandt: „Die Heimkehr des verlorenen Sohnes“. Dieses Werk ist in den Niederlanden vor allem deshalb bekannt, weil ein populärer holländischer Autor, Henri Nouwen, darüber ein Buch geschrieben hat. Darin beschäftigt er sich mit den Hauptpersonen dieser bekannten biblischen Geschichte: dem jüngeren Sohn, dem älteren Sohn und dem Vater. Er notiert seine Gedanken zu dem Gemälde und fragt sich bei jeder Einzelheit, die Rembrandt gemalt hat, was ihr tieferer Sinn sein mag.

 

 Den Weggang des jüngeren Sohnes erfährt der Vater als bittere Enttäuschung. Die Bitte des Sohnes, das Erbteil schon im Voraus zu empfangen, kann fast als ein: „Vater, ich kann nicht warten, bis du tot bist!“ gesehen werden. Im Bibeltext ist davon die Rede, dass der Sohn in ein „fernes Land“ zog. Das „ferne Land“ könnte als ein Hinweis, eine Chiffre, für eine Welt stehen, in welcher alles, was in der Welt des Vaters als heilig gilt, missachtet wird. (more…)

 

Für Mohameds Anbeter, die ihm huldigen!

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 20:39

Stecke deinen Kopf nicht in den Sand - Such den wahren Gott

Die Hadithe über Mohammed und sein Sex-Leben

 

Es geht um das Blog „Savoir ou se faire avoir“ des wohlbekannten Schweizer Fachmanns für Internationales Recht, Dr. Sami Aldeeb Salieh (62), siehe genauer auf der Seite www.blog.sami-aldeeb.com .

 

Da findet sich eine große Anzahl von Verzweigungen auf Internetseiten mit Videos auf englisch, französisch und arabisch, die sich neben verwandten Themen mit dem überraschend „vielseitigen“ Geschlechtsleben des „Propheten“ Mohammed befassen jedenfalls so wie es von einer Reihe „Hadithe“ erzählt wird, also der Traditionsberichte, wie sich der „Prophet“ geräuspert, gespuckt und besudelt haben soll, deren Zahl in die Hunderttausende geht. Zwar sind diese Hadithe ganz oder wenigstens zum größten Teil spätere Erfindungen, zumal es heute zweifelhaft ist, ob es einen „Propheten“ Mohammed überhaupt gegeben hat. Das Bedenkliche ist jedoch, daß diese Geschichten von den muslimischen Autoritäten für historisch gehalten und darum auch als „Sitte“ (arabisch: „Sunna“) des „Propheten“ Quelle des islamischen Rechts sind. Ich leite diese Hinweise als eine nicht unwichtige Information weiter, denn wie sagt Dr. Aldeeb so treffend: Ein gewarnter Mann zählt für zwei, eine gewarnte Frau für vier, wenn sie es weiter erzählen”. (more…)

 

Die unendliche Geduld Israels mit dem Islam

Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:48
Da Irans “Dr. Seltsam” offensichtlich die Bombe zu lieben lernt, sieht sich Israel einer existenzbedrohenden Gefahr ausgesetzt. Der Irre von Teheran hat nicht nur mehrfach verbal angekündigt, Israel vernichten zu wollen – eine solche Apokalypse würde auch der schiitischen Vorstellung einer Vorankündigung der Rückkehr des sagenumwobenen 12. Imams, Mahdi (Erlöser) Muhammad ibn Hasan al-Mahdi, entsprechen. Möglicherweise werden die Mullahs also nicht davor zurückschrecken, den atomaren Holocaust gegen den verhassten Judenstaat einzuleiten.

 

Die islamischen Aggressionen gegen die Juden Israels haben eine lange Tradition. Seit gegen Ende des 19. Jahrhunderts Juden wieder verstärkt in ihre biblische Heimat zurückkehrten, verschärften sich die Auseinandersetzungen mit der muslimisch-arabischen Bevölkerung, die die Region fälschlicherweise als islamisches Hoheitsgebiet ansieht. (more…)

 

An alle Blogger und Menschenrechtler: Bitte Weiterleiten!

Einsortiert unter: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 14:23

(more…)

 

Gedenken an das Martyrium der Kopten

Einsortiert unter: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 13:34

Am Weltgebetstag der verfolgten Christen, dem 13. November 2011, versammelten sich in Wien auf Einladung der christlichen Menschenrechtsgruppe „CSI“-Österreich Christen,

um auf die Lage der Kirchen unter Verfolgung aufmerksam zu machen.

  (more…)

 

Assyrische Demokratische Organisation appelliert

Einsortiert unter: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 12:06

 Gewaltverbrechen an Christen und ihren Einrichtungen

Eine (unvollständige) Chronologie

 

Das Geschichtsbuch Sekundarstufe II des türkischen Ministeriums für nationale Ausbildung, welches am 03.03.2011 herausgegeben wurde, umfasste rassistische und falsche Angaben. Ebenso beinhaltete dieses anti-christlich-assyrische-suryoyo- und chaldäische Aussagen wie Enttäuschungen und Hass über die Assyrer. Auf den Seiten 65-66 präsentiert das Lehrbuch die christlich-assyrischer-suryoye- und Chaldäer als Heimat- und Landesverräter, nicht nur in bestimmten historischen Perioden, sondern auch heute noch. “In diesem Sinne waren diese Christliche Volksgruppe ein sehr problematischer Fall des Osmanischen Reiches”. Diese Volksgruppe sollen das Land durch die Zusammenarbeit mit den großen Mächten wie Europa und Russland verraten haben.

 

Die Fluchtwelle der Assyrer aus der assyrischen Heimat, heutige Türkei wurde nach wirtschaftlichen Aspekten begründet. (more…)

 

Ein Video und ein Bild warten auf Kommentare

Einsortiert unter: Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 00:26

 

Mutiger und zivilisierter Kopte

 

(more…)

 

40 Jahre auf dem Stuhl des Hl. Markus

Einsortiert unter: Kirche Zu Hause — Knecht Christi @ 00:01

Alles Gute wünschen wir seiner Heiligkeit Papst Schenuda, dem Dritten, zum 40. Jubiläum

(more…)

 

 
Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 269 Followern an